heftige Schmerzen nach Mirena Einlage-Hilfe!
liebre

Hallo Mädels,

ich brauche einen Rat: Ich habe heute eine Mirena bekommen. Vor her habe ich zur Erweiterung des Muttermundes zwei Tabletten zum einführen bekommen. Davon bekam ich recht schnell Krämpfe. Diese Schmerzen breiten sich nun im ganzen Becken aus bis in die Hüften und zieht bis in die Oberschenkel rein. Ibuprofen nützt gar nichts. Wärme tut nicht gut.

Hat jemand einen Rat für mich? Vielen Dank....

Liebre



Hallo Doris
tadea

Hallo Doris,

ich war auch mal am Überlegen mir die Mirena legen zu lassen, aber es kam bei mir dann ja alles anders...

Auf jeden Fall weiß ich noch, daß mir gesagt wurde, daß ich an dem Tag mit Krämpfen rechnen müßte.

Hast Du es schon mit Buscopan versucht? Ich würde es so machen, wie Lilie Dir rät und beim Gyn anrufen. Sofern der Freitagnachmittag noch Sprechstunde hat!

Wünsche Dir ganz schnelle Besserung!

Liebe GRüße, Tadea!



Hallo, vielen Dank für Eure
liebre

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. Ich war seine letzte Patientin für diese Woche :-( er macht Freitags um 12 Uhr Schluss.

Was mich wundert, sind die Schmerzen in den Hüften. So stelle ich mir Rheumaschmerzen vor. Die Unterelibskrämpfe kenne ich :-(

LG



Hallo Doris, kann mich
Karin63

Hallo Doris,

kann mich Tadeas Rat mit dem Buscopan nur anschließen. Das wäre auch meine Idee. Das mit den Krämpfen nach den Tbl. kenne ich auch von einer Gebärmutterspiegelung vor Jahren (falls es die gleichen waren). Schade, dass dir Wärme nicht hilft.

Ich wünsche dir jedenfalls ganz gute Besserung und dass sich die Schmerzen hoffentlich bald bessern. Ich könnte mir auch die Kombi Tbl. + Fremdkörper als Schmerzursache gut vorstellen!? 

Wenns gar nicht besser wird, geh lieber zur Kontrolle ins Krankenhaus, es kann auch mal Komplikationen geben, die ich dir absolut nicht wünsche, aber man sollte sie im Hinterkopf haben bei zunehmenden Beschwerden!!

Ganz liebe Grüße und alles Gute

LG

Karin



Hi Liebre, oh je.....ich
Erdbeere23

Hi Liebre,

oh je.....ich hatte ja auch mal für 3 wochen eine mirena......muss dir sagen, dass das normal so ist. die ersten tage sind so starke krämpfe wegen des fremdkörpers normal, wurde mir so erklärt, dass die heftigkeit wehen ähneln kann, denn dabei muss ja auch etwas abgestoßen werden, so wie der körper deine mirena grad abstoßen möchte..........es sollte sich nach einigen tagen geben. wenn nicht,nochmal los. meine mirena ist durch die starken krämpfe damals verrutscht und musste nach 3 wochen in narkose gezogen werden, weil sie nicht mehr erreichbar war. das ist aber angeblich selten, während schmerzen anfangs normal sind...

halt durch, nimm was krampflösendes und im zweifelsfall nochmal zum doc...

Gaaanz LG

Eva



Hallo ihr Lieben, heute geht
liebre

Hallo ihr Lieben,

heute geht es schon ein bisschen besser. Ich glaube, die Größten Schmerzen kammen von der Erweiterung des Muttermundes. Mit den restlichen Schmerzen werde ich auch noch fertig.

Vielen Dank für die Unterstützung. Ist echt doof, wenn der Doc nicht erreichbar ist und man auf so starke Schmerzen nicht vorbereitet war.

Liebe Grüße

Doris

 



zu früh gefreut das war
liebre

zu früh gefreut Cry

das war noch nicht das Ende, es hat wieder angefangen zu krampfen

Liebe Grüße

Doris



Tut mir wirklich leid
bibi

Hallo Doris,

tut mir wirklich leid das Du so Schmerzen hast.

Hast du kein Novalgin zu hause???

Hat mir meinem Hausarzt gegeben als er erfahen hat das ich Endo habe!!!

Er hat gemeint für alle Fälle und Navolgin hilft sehr gut und auch schnell.

Ist halt ein starkes Mittel!!

Ich denk an Dich und wünsche Dir das es bald aufhört.

Liebe Grüße

Bibi 



Ach Mensch, liebe Doris, das
Miramee

Ach Mensch, liebe Doris, das tut mir leid! Meinst Du, Du kommst noch über's Wochenende? Ich drücke Dir die Daumen, dass es doch noch schnell besser wird!

Alles Gute!

Mira



Huhu,   wenns garnicht
Erdbeere23

Huhu,

 

wenns garnicht geht, fahr ins krankenhaus und lass dir zur not tramal verschreiben.....das macht zwar auf dauer abhängig, aber ein paar tage, bis dein körper die spirale akzeptiert, ist es vielleicht okay...ich weiß ja, von welchem schmerzgrad du sprichst und fand es damals nichtmal mit endoschmerzen vergleichbar, sondern auch eher so, wie ich mir wehen vorstelle, wirklich unerträglich und buscopan und novalgin etc half da garnicht...

ich drück dir die daumen dass dein körper sich schnell dran gewöhnt! ja, vor der mirenaeinlage hatte mir das auch keiner gesagt, dass es oft so kommt........

Gaaanz LG

Eva



Hallo ihr Lieben, vielen
liebre

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank..........bis morgen halte ich noch durch, dann sieht mich das Krankenhaus Cry

von Abstoßreaktionen hat mir wirklich keiner was erzählt, am Mo soll ich wieder arbeiten, weiß gerade nicht wie...

Liebe Grüße

 



Liebe Doris, ja, geh Du
Miramee

Liebe Doris,

ja, geh Du damit am besten morgen ins Krankenhaus! Es kann keineswegs schaden, wenn sich ein anderer Gyn mal davon überzeugt, ob das Teil überhaupt so sitzt wie es soll. Und wenn es eine Abstoßreaktion sein sollte, würde ich die Spirale gleich entfernen lassen. Eine Freundin von mir hat mal viel zu lange dagegen angekämpft und immer versucht, diese vermeintliche Anfangsschwierigkeit zu überstehen.

Ja, die Info, dass eine angewandte Methode nicht immer gleich gut funktioniert, lassen Ärzte gerne mal unter den Tisch fallen Undecided In meinem Freundeskreis sind alleine drei Frauen, die alle große Schwierigkeiten mit der Spirale hatte: bei einer war es eine Abstoßreaktion, bei der zweiten war die Spirale falsch/schlecht gelegt, so dass sie daueraft Schmerzen hatte (auch nach dem 2. und 3.Versuch ihres Arztes) und bei der dritten kam es zu einer Häufung unerwünschter Nebenwirkungen durch die Hormonspirale. Alle drei bekamen von ihren Ärzten zu hören, sie seien da eine absolute Ausnahme, es würde so gut wie niemals zu solchen Schwierigkeiten kommen. Ja, Pustekuchen!

Dir eine möglichst erträgliche Nacht und alles Gute morgen!

Mira

 



Hallo ihr Lieben, heute
liebre

Hallo ihr Lieben,

heute morgen war ich im Krankenhaus. Die Spirale sitzt ok. Die Ärztin ist der Meinung, dass ich es noch mind. 10 Tage probieren soll, eher so 30 Tage. Sie will sie nicht ziehen, weil es ja nicht nur zur Verhütung, sondern als Therapie eingesetzt wird. Sie hat mich nochmal mit Schmerzmitteln versorgt. Eine Infektion ist noch nicht ausgeschlossen.

Also halte ich noch ein bisschen durch. Heute geht es erstmal wieder besser, ich hoffe es bleibt dabei. Und dank meinem Freund und Euch habe ich wieder Hoffnung.

Liebe Grüße

Doris



Liebe Doris, nun, immerhin
Miramee

Liebe Doris,

nun, immerhin hat sie Dich mit Schmerzmitteln ausgestattet. Hoffentlich wird es bald auch ohne aushaltbar! Ich drücke Dir die Daumen, dass es schnell besser wird und Du Dich nicht mehr damit herumplagen musst!

Alles Liebe und Gute!

Deine Mira



Huhu Liebre,   wie gehts
Erdbeere23

Huhu Liebre,

 

wie gehts dir heute? Schon besser? Hoffe, es legt sich bald. Halt noch ein bisschen durch...

LG



Hallo ihr Lieben, Das
liebre

Hallo ihr Lieben,

Das Gefühl ist besser, ob von den Schmerzmittel, oder grundsätzlich weiß ich nicht.

ich habe mich heute irgendwie auf die Arbeit geschleppt. Das war für den Kopf nicht schlecht, aber jetzt bin ich fertig. Ich hatte letzte Woche im Büro Bescheid gegeben, dass ich wieder arbeiten komme, und hatte auch schon meinen Einsatzplan. Und so hatte ich heute morgen keinen Mut mich weiter krank zu melden. Ich war ja auch schon 6 Wo krank wegen der OP.

viele liebe Grüße

Doris

 

 



Hallo Doris, Mensch, das tut
Karin63

Hallo Doris,

Mensch, das tut mir wirklich leid, dass du dich weiter so rumquälen musst! Übertreibe es nur nicht, das dankt dir keiner! Bei mir war die Mirena auch mal ein Thema, aber da war meine Adenomyose noch nicht klar und der Prof hatte auch große Bedenken wg. der Verträglichkeit-... Er meinte damals auch, vielleicht hätte ich sie nur 2 Tage drin und dann müsste sie wieder raus! Scheint doch nicht sooooooooooo einfach damit zu sein??

Ich wünsche dir jedenfalls ganz gute und schnelle Besserung und grüß dich ganz lieb

Karin



Hallo Erdbeere 23, was du
lutoli

Hallo Erdbeere 23,

was du geschrieben hast, hat mein Interesse geweckt. Du schreibst, dass die Mirena verrutscht ist. Wie wurde das festgestellt? War der Faden nicht mehr tastbar?

Ich hatt vor 1,5 Wochen ein BS, da ich solche Schmerzen hatte. Endo wurde entfernt, allerdings merkte ich gleich nach dem Aufwachen, dass dieser eine Schmerz immer noch da ist! Leider! Die Ärztin konnte bei den Voruntersuchungen den Faden nicht tasten. Jetzt bin ich am überlegen, dass es wohl doch an der Mirena liegt. Am Do muss ich zur Nachbesprechung zum FA. Vielleicht sollte ich das mal ansprechen, und die Mirena ziehen lassen.

Die Schmerzen sind wirklich unangenehm und das schon seit Monaten. Starker Druck links. Ziemlich tief. Auch etwas Stechendes.

Wäre toll, wenn Du mir kurz antworten könntest!

Viele Grüße

Lutoli

 



Hi Lutoli,   also, ich
Erdbeere23

Hi Lutoli,

 

also, ich hatte damals ganz ganz starke Krämpfe, die auch nach einigen Wochen mit der Mirena nicht besser wurden. Weil ich dadurch zu nix mehr in der Lage war (Krämpfe hatten echt Wehenqualität), hab ich beschlossen, sie mir ziehen zu lassen....was beim Spezi (Korell), dieser hat aber auch nach einer halben stunde Faden-und-Mirena-suchen mit einer riesigen langen XXL-Spezialzange weder Faden noch Spirale selber greifen können. Die Mirena saß nicht mehr am Eingang, sondern schwamm quasi frei in der Gebärmutter rum. In Kurznarkose wurde sie mir dann im OP rausgeholt......blöde Aktion war das, so viel Geld und Hoffnung und nach 3 Wochen wars vorbei und noch eine Extranarkose. Das hatte mir eben vorher niemand gesagt, dass das schon auch mal häufiger passieren kann. Blöd.

LG dir

Eva



wieder OP?
liebre

Hallo ihr Lieben,

heute war ich bei meinem Gyn. Ich nehme nun bis Freitag AB, um eine Infektion auszuschließen, weil ich auch ein Brennen in der Scheide habe. Wenn es bis Freitag nicht besser ist, wird die Mirena gezogen. Der Doc meint, dass er die Mirena wegen meinem Myom nicht bis an die "richitge" Stelle schieben und konnte. Er empfiehlt mir dann meinn Myom entfernen zu lassen und es dann wieder mit der Mirena zu probieren. Schon wieder OP? Ich weiß gerade gar nicht nehr, was ich denken soll.

Liebe Grüße

Doris



Liebe Doris, na, das fällt
Miramee

Liebe Doris,

na, das fällt Deinem Gyn aber früh ein! Wenn ein Myom bekannt war, hätte er ja die Mirena gar nicht legen müssen! Ach Mensch Du, das tut mir leid für Dich! Klar, dass Du Dir das erstmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen willst! Ich drücke Dir weiterhin die Daumen, dass Deine Beschwerden bald nachlassen!

Ganz liebe Grüße und alles Gute!

Mira



Hallo Erdbeere23. Danke für
lutoli

Hallo Erdbeere23. Danke für deine schnelle Antwort! So schlimme Schmerzen habe ich nicht, dennoch ist es sehr unangenehm.

Doris hat ja auch so große Probleme und nun wird hier auch die Mirena nach kurzer Zeit herausgenommen. Ärgerlich!

Ich finde es so schlimm, da ich dann wieder eine Pille schlucken muss. Dass wollte ich mir eigenltlich ersparen.

Aber, wie man sieht, ist man ja nicht alleine.

LG lutoli

 



das tut mir sehr leid!
tadea

Hallo Doris,

das tut mir jetzt echt leid für Dich, daß schon wieder die Frage im Raum steht ob OP mit Myomentfernung oder nicht.

Es ist mir oft wirklich unverständlich, was sich die Gyn da manchmal denken oder nicht denken. Das mit der Myomentfernung hätte Deinem FA aber wirklich früher einfallen können. Hätte man vielleicht mit einer anderen OP schon erledigen können.

Meine FA hat mir vor 2 Jahren auch zur Legung der Mirena oder der Therma Choise-Methode bei bekannter Adenomyosis geraten. Hätten mich die Ärzte in der Klinik nicht gleich darüber aufgeklärt, daß das in meinem Fall absoluter Blödsinn ist und mir keine Besserung bringen wird, dann wäre hätte ich auch völlig umsonst viel Geld ausgegeben und mich einmal mehr einer Op unterziehen müssen.

Ich wünsche Dir, daß Du für Dich die richtige Entscheidung treffen kannst.

Alles Liebe, Tadea!



Hallo Doris! Hast du den Tag
Karin63

Hallo Doris!

Hast du den Tag einigermaßen überstanden oder ist es vielleicht schon besser? Wie geht's dir denn? Wünsche dir weiterhin alles Gute!

Liebe Grüße

Karin



heute morgen war Schluss
liebre

Hallo ihr Lieben,

nach einem Abend und einer Nacht mit heftigen Krämpfen, habe ich mich heute morgen entschlossen, die Mirena ziehen zu lassen. Der Gyn meinte, dass der Muttermund sehr mitgenommen aussieht und mir rät das AB noch weiter zu nehmen, weil er eine Infektion nicht ausschließen kann.

Good bye 307€ Embarassed

Antwort von meinem Spezi habe ich leider noch nicht. Was nicht schlimm ist, weil ich mich jetzt erst mal berappeln muss, bevor ich irgendwelche Entscheidungen treffen möchte.

Liebe Grüße

Doris



Liebe Doris, ich denke, das
Miramee

Liebe Doris,

ich denke, das ist eine gute Entscheidung! Nichts gegen die Mirena, wenn man sie gut verträgt. Aber ich habe einfach schon zu viele Frauen gesehen, die sich mit  einer Hormonspirale übermäßig lange gequält haben und immer mit den Worten vertröstet wurden, der Körper müsse sich erst daran gewöhnen, das würde schon werden, die sollten es noch eine Weile versuchen... Wenn die Spirale nun mal nicht gut tut, dann lieber gleich raus mit ihr!

Dir erstmal noch gute Erholung und alles Gute!

Deine Mira



richtige Entscheidung
tadea

Hallo Doris,

auch ich denke, daß es gut war die Mirena ziehen zu lassen. Denn wenn sie durch das Myom sowieso nicht richtig gesessen hat, dann hättest Du sicher nie zur Ruhe kommen können sondern Dich nur unnötig gequält. Ist schon sehr ärgerlich mit dem Geld, da es Deinem FA eigentlich hätte klar sein müssen daß die Mirena dadurch nicht richtig sitzt und Dauerbeschwerden verursacht.

Ich wünsche Dir jetzt ganz gute Erholung von diesen Strapazen und daß Du für Dich die richtige Entscheidung treffen kannst!

Alles Liebe, Tadea!



Hallo Doris, finde ich gut,
Karin63

Hallo Doris,

finde ich gut, dass du dich so entschieden hast! Jetzt wünsche ich dir erstmal gute Erholung von dieser Schmerzattacke. Vergiss die Euro, dein Befinden geht vor. Einen Versuch war es sicherlich wert, aber es sollte wohl nicht sein mit der Mirena!? Das muss man akzeptieren.

Erhol dich gut und ganz liebe Grüße sowie gute Besserung!

Karin

P.S.: Bin gerade aus anderen Gründen mit der Roten Liste beschäftigt und gerade über die "Mirena" gestolpert. Da steht als Kontraindikation "Uterus myomatosus"!!?? Bist du darüber aufgeklärt worden? Wer hat dir denn eigentlich die Mirena empfohlen? 



Hallo ihr Lieben, vielen
liebre

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Unterstützung.

Die Idee mit der Mirena hatte das Krankenhaus. Sie sagten, ich sollte mal darüber nachdenken, aber im Nachhinein denke ich, sie hatten sich wohl keine Gedanken gemacht über das Myom.

Mein FA hat mich leider über diese Komplikation nicht aufgeklärt. Ich glaube, ich muss da vor der Bezahlung der Rechnung nochmal mit ihm reden. Wenn es schon als Kontraindikation drin steht...vielleicht hat er ja ein Einsehen und wir treffen uns irgendwo in der Mitte...

Heute habe ich noch eine Blutung bekommen wegen der Absetzung der Pille, aber die Schmerzspitze ist weg. Ich kann mit den Schmerzen wieder umgehen. Das ist das Wichtigste.

VlG - Doris



@Erdbeere23 Hallo, ich hatte
lutoli

@Erdbeere23

Hallo,

ich hatte gestern meine Nachbesprechung von meiner BS beim Frauenarzt. Hatte ihn auf meine Schmerzen angesprochen, und er ist sich nicht sicher ob es an der Mirena liegt. Ich habe mich dann, nach langem hin und her fürs ziehen der Mirena entschieden. Heute habe ich wirklich starke, unangenehme Schmerzen. So ne Mischung aus Krampf und Muskelkater. Kennst Du das?

Oder kennt jemand anderes das? Das herausnehmen war gar nicht schlimm.!

Hattet ihr/du sofort eine Besserung gespürt?

Würde mich über eine Antwort freuen!

LG

LUTOLI

 



Liebe Doris, wie gut, dass
Miramee

Liebe Doris,

wie gut, dass es mit den Schmerzen wieder erträglich werden! 

Dein Gyn hätte die Mirena vermutlich nicht legen dürfen, da er ja von dem Myom wusste. Hat er Dich sonst zu irgendwelchen Risiken/Komplikationen aufgeklärt? 

 Alles Gute wünscht Dir

Mira



Huhu,   @lutoli: Ja,
Erdbeere23

Huhu,

 

@lutoli: Ja, schon...die wehenartigen Schmerzen waren unmittelbar nach der Mirenaentfernung wie weggeblasen, denn der Fremdkörper war ja weg....nicht dass du dir da ne Entzündung eingefangen hast?

Ach ja, ich les immer wieder von den Mirenaproblemen......warum können die einem das nicht vorher sagen, dann spart man Schmerzen und Geld......hab meine Mirena seitdem hier im Gläschen, teures Andenken;)



mirena
xenia

ich habe soviele bekannte die die mirena ausprobiert haben und nicht bei einer!!! ging es glatt.

von infektion, über verrutschen. bishin zur verwachsung oder nebenwirkung. nicht einmal war jemand zufrieden und alles waren angebliche "sehr seltene nebenwirkungen" Foot in mouth

deswegen habe ich von vornherein darauf verzichtet. 

 

aber sag mal...welcher FA legt eine spirale wenn er von einem myom kenntnis hat? zumal du warst doch grad im KH wieso wurde das nicht mitentfernt?  was sind das für ärzte? was ist das für ein KH?

bei mir wird vor jeder OP alles untersucht , auch die gebärmutter. da würde sowas nie!!! passieren. und das ist keine spezialklinik.

liebe grüße

xenia



Hallo Xenia, im Nachhinein
liebre

Hallo Xenia,

im Nachhinein bin ich nun auch klüger. Ich hab auch einige Bekannte, die seit Jahren von der Mirena begeistert sind, aber alle ohne "Erkrankungen".

Das Myom habe ich schon länger. Es wächst nicht und ist mit 2 cm auch relativ klein. Bei der letzten OP war es kein Thema. Bei den Voruntersuchungen hatte sie es schon entdeckt...

Nur mein FA, bei ihm denke ich, er hätte mich vor dem Legen der Spirale mal darauf hinweisen können, dass es Probleme geben kann. 

Aber das Wichtigste ist, das es seit heute besser wird. Nun warte ich erstmal das Jahr ab, freue mich, dass ich bald die Harnleiterschienen weg bekomme. Vor nächstes Jahr läuft sowieso nichts.

dir auch liebe Grüße und alles Gute

liebre

 

 

 



Liebe Doris, wie gut, dass
Miramee

Liebe Doris,

wie gut, dass es Dir langsam besser geht! Möge es in diese Richtung weitergehen!

Wie lange hast Du denn dei Harnleiterschienen schon? Und wann sollen sie entfernt werden? Wie bist Du damit klargekommen?

Dir weiterhin alles Liebe!

Mira



Hi Mira, Die Schienen habe
liebre

Hi Mira,

Die Schienen habe ich seit der OP am 24.09. und kommen am 23.11 raus. Ich habe seither das Gefühl, das ich Muskelkater im Rücken habe. Seit ich meine Blase wieder besser spüre (Wasserstand Wink) geht es auch mit den Schienen besser.

Wie geht es dir denn? Deine OP ist (glaube ich?) auch noch nicht so lange her.

Liebe Grüße

 



Liebe Doris, na, da bist Du
Miramee

Liebe Doris,

na, da bist Du bestimmt froh, die Schienen wieder loszuwerden! Schon einmal vorab: alles Gute für die Entfernung!

Meine OP war am 8.10. und ich kann mich wirklich nicht beklagen! In den meisten Alltagssituationen merke ich nichts mehr davon, dass ich operiert worden bin. Nur mein Darm hat sich noch nicht wieder ganz beruhigt (aber das sind  Peanuts Wink) und mein Beckenboden, der infolge der Geburten gesenkt war, beschwert sich jetzt etwas häufiger. Aber das wird hoffentlich mit Beckenbodengymnastik und Akupunktur wieder besser.

Übrigens: vielen Dank für den netten Austausch hier!

Liebe Grüße,

Mira



Liebe Mira, dir auch lieben
liebre

Liebe Mira,

dir auch lieben Dank... das klingt bei dir ja auch wieder besser. Und der Darm gibt bestimmt auch bald wieder Ruhe, du pflegst ihn ja mit gutem Essen.

Ich genieße die Zeit, in der ich die "schlechten Tage" nach der OP vergesse. Die letzten Tage habe ich das Gefühl, das sich die Blase wieder gut erholt hat. Durch die heftigen Schmerzen mit der Mirena hatte ich ein paar Tage gar kein Gefühl dafür..da hat alles weh getan, aber das ist vorbei. Es hat sich alles gut erholt.

Wieviele Kinder hast du denn? Bei mir hat es mit Kindern nicht geklappt. Meinen Traummann habe ich erst vor 2 1/2 Jahren kennen gelernt - 3 Tage vor der ersten Endo OP. Seither hat mich die Endo im Griff.

Viele liebe Grüße

Doris 

 



Liebe Doris, es tut mir
Miramee

Liebe Doris,

es tut mir sehr, sehr leid, dass die Endo Dir einen solchen Strich durch Deine Wünsche und Pläne gemacht hat! Ja, diese Erkrankung kann einen schon ziemlich in der Kralle haben Frown

Du hast Deinen Mann vor einer Endo-OP kennengelernt? Das passiert aber auch nicht alle Tage! Jedenfalls scheinst Du trotz der bevorstehenden OP noch offen und aufnahmefähig gewesen zu sein. Oder wusstest Du zu dem Zeitpunkt noch gar nicht, dass Du operiert werden würdest?

Mir ist bewusst, welches Glück ich hatte, dass ich (unbeabsichtigt) relativ früh zum ersten Mal schwanger wurde (mein Mann und ich kannten uns damals noch nicht lange, was die Verwandtschaft einigermaßen in Sorge versetzte). Unseren Sohn habe ich zur Welt gebracht als ich 22 war. Danach hat es knapp sieben Jahre gedauert, bis meine Tochter geboren wurde. Dazwischen brauchte ich nicht zu verhüten: die ersten drei Jahre nach der Geburt hatte ich mit massiven Menstruationsstörungen zu tun (erst zwei Jahre lang keine Blutung, dann ein Jahr lang Dauerblutungen) und als sich das endlich normalisiert hatte, dachten wir an ein Geschwisterkind. Bevor sich dieses dann auf den Weg machen konnte, hatte ich noch zwei Eileiterschwangerschaften (inzwischen denke ich mir da meinen Teil, warum der linke Eileiter nicht frei war), die aber beide von alleine "abgingen", so dass es zu keiner OP und auch zu keiner Ursachenerkennung kam. Nachdem besagter Eileiter nebst zugehörigem Eierstock nun entfernt ist, bin ich natürlich besonders froh, dass es sich mit unseren beiden Kindern so gefügt hat.

Aber zurück zu Dir: es ist so schön zu lesen, dass es Dir wieder besser geht, Deine Blase sich wieder erholt und Du etwas Erholung genießen kannst! Mach unbedingt so weiter!!!

Alles Liebe,

Mira



Liebe Mira, Arbeitswoche
liebre

Liebe Mira,

Arbeitswoche geschafft :-)

Es ist schön zu lesen, dass du glückliche Mutter bist. Trotz der Endo! Ich wünsche dir, dass du nun lange Ruhe hast.

Irgendwie sieht es nun doch aus, als ob ich nächstes Jahr dann gleich nochmal untes Messer soll, um das Myom zu entfernen. Da bin ich geknickt. Ich dachte, dass ich nun nach den zwei OPs dieses Jahr länger Ruhe habe. Aber jetzt freue ich mich erstmal, dass die Schienen nächste Wo raus kommen.

Mein Freund hat mich damals richtig um den Finger gewickelt. Ich hatte damals niemanden, der bei der OP für mich da war. Und da habe ich zugegriffen, als er mir "die Hand gereicht" hat :-) und das ist jetzt 2 1/2 Jahre her. Im Sommer sind wir zusammen gezogen.

Ich wünsche dir alles Gute, drück dich.

Doris

 



Liebe Doris, dass Dir die
Miramee

Liebe Doris,

dass Dir die Vorstellung, schon wieder vor einer OP zu stehen, auf die Stimmung schlägt, ist nur allzu verständlich! Ich hätte Dir wirklich eine längere Ruhepause gegönnt! Ach Du, fühl Dich mal lieb gedrückt!

Wenigstens ist die Entfernung der Schienen ein Lichtblick in dieser Woche! Ich drücke Dir kräftig die Daumen, dass Du anschließend nicht mit Blutungen zu tun hast! Weißt Du schon, ob Du nachher etwas besonderes beachten musst, mal abgesehen von der Trinkmenge?

Die Unterstützung Deines Freundes gibt Dir hoffentlich weiterhin viel Kraft für alles, was so ansteht! Wie gut, dass er gerade zu dem Zeitpunkt in Dein Leben getreten ist, als Du umso mehr jemanden an Deiner Seite brauchen konntest! Es ist so wichtig, von verständnisvollen Menschen unterstützt zu werden!

Alles Liebe und Gute sowie einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir

Mira

 



Danke Süße - dir
liebre

Danke Süße - dir auch!!!!

Liebe Grüße



Hallo Doris, ich möchte dir
Karin63

Hallo Doris,

ich möchte dir noch alles Gute wünschen für die Entfernung der Schienen nächste Woche! Ich hoffe, dass es nicht zu unangenehm für dich wird, hab da keine Erfahrung, und dass du dann beschwerdefreier bist!

Hab das von deiner evtl. neuen Op gelesen - hast du von Erlangen diesen Rat bekommen? Das würde mir sehr leid tun, wenn du schon wieder unter's Messer müsstest. Dass dir das auf die Stimmung schlägt, ist nur nachvollziehbar!!

Ich wünsche dir jedenfalls erstmal alles Gute für nächste Woche!! Wie sieht es denn mit eurer Urlaubsplanung aus? Wird es gehen? Ich würde es dir sooooo  wünschen, so ein schöner Urlaub ist eine so tolle Kraftquelle!!

Noch ein schönes, beschwerdearmes Wochenende und liebe Grüße

Karin

 



Hallo Karin, vielen Dank
liebre

Hallo Karin,

vielen Dank für die lieben Grüße. Mit der Antwort vom Arzt gestaltet sich das etwas schwierig, da ich bisher zwei Antworten bekommen habe, bei denen meine Patientenakte nicht zugezogen wurde. Darin nennt er das Vorgehen "akzeptabel". Ich habe angefragt, ob auch ein Telefonat möglich wäre mit Patientenakte.

Seit ein paar Tagen tut es an den verschiedensten Stellen im Bauchraum weh, ich kann überhaupt nicht einschätzen, was das für Schmerzen sind, darum will ich jetzt estmal abwarten, wie sich das verändert, wen die Schienen raus sind.

Ich habe mitgelesen, wie es bei dir weiter geht. Genau kann ich mich auch nicht mehr erinnern, glaube aber, dass ich auch immer mal wieder dachte, ich wäre "eine alte Frau". Bei der zweiten Spritze hatte ich eine kleine Blutung, ab der dritten, war das dann komplett weg. Ich wünsche dir, dass das sich das bei dir dann auch einspielt.

Die Urlauspläne stehen fest Wink wir sind inzwischen eine kleine Gruppe von 8 Leuten und freu mich ganz riesig. Wenn es mal weh tut, dann werde ich meinen Tagesplan einfach anpassen und faulenzen. Die Tauchschule hat eine Bücherecke...

Dir auch noch ein beschwerdearmes WE und eine gute Woche.

Viele liebe Grüße

Doris



Hallo Doris, da bist du in
Karin63

Hallo Doris,

da bist du in die Mühlen einer typischen Uniklinik mit ihren ganz eigenen Gesetzen geraten.  Ich denke, eine verbindliche (!) Antwort würdest du am ehesten bekommen, wenn du dich dort, möglichst bei deinem Operateur, nochmal persönlich vorstellst (ja, ich weiß, die Entfernung und die Zeit -...). Die jetzige Situation ist sehr unbefriedigend für dich, das kann ich gut verstehen. Ich persönlich mache wenn es geht mittlerweile große Bögen um Unikliniken-...  Ich wünsche dir trotzdem, dass du noch eine verbindliche Antwort bekommst mit einem für dich guten Rat! Vielleicht könnte sich dein FA einschalten und eine schriftliche Anfrage zur weiteren Therapie für dich in Erlangen stellen. Das hilft manchmal auch weiter!? 

Toll, dass dein Urlaub klappt, ich freu mich mit dir und wünsche dir schon jetzt einen wunderschönen, erholsamen Urlaub!

Mir geht's "durchwachsen", mal sehen, wie sich alles weiterentwickelt!?

Vielen Dank für deine Grüße und dir auch von ein schönes, schmerzarmes Wochenende und eine gute Arbeitswoche!

Liebe Grüße

Karin



Liebe Doris, bevor ich ins
Miramee

Liebe Doris,

bevor ich ins Bett verschwinde, möchte ich Dir noch alles Gute für die Schienen-Entfernung morgen wünschen! Ich drücke Dir fest die Daumen, dass alle glatt und komplikationslos vonstatten geht! 

Ganz liebe Grüße,

Deine Mira



Hallo ihr Lieben, heute sind
liebre

Hallo ihr Lieben,

heute sind meine Harnleiterschienen enternt worden. Und ich spüre, dass die meisten Schmerzen nun vorbei sind. Ich freue mich so. Da ist die kleine Tortur auch schnell vergessen. Sie musste 5 mal das Endoskop einführen, was bei mir wegen der Lage der Harnröhre nicht so einfach ist, das kenne ich jetzt schon. Das ziehen selbst ist nicht schmerzhaft. Nach ein paar Stunden sind die Schmerzen im Rücken und in der Nierengegend  weg. Wasser lassen klappt auch wieder besser und das Brennen geht auch noch weg. Jetzt noch 3 Tage höherdosiert Antibiotikum.

In den letzten Tagen hatte ich fast befürchtet, dass sich wieder Endoherde gebildet hatten. Ich bin so glücklich.

Ganz viele liebe Grüße in die Welt Wink

Doris

 

 

 

 



freue mich mit Dir!
tadea

Hallo Doris,

 Du klingst so glücklich und das gönne ich Dir von Herzen bei all dem was Du hinter Dir hast!

Somit bist Du nun auch von diesen fiesen Schienen befreit und so langsam wird es mit dem Wasserlassen sicher auch wieder gut werden!

Ich freue mich mit Dir

und wünsche Dir alles Liebe, Tadea!



Hallo Doris, mir ist gerade
Karin63

Hallo Doris,

mir ist gerade deine Schienenentfernung  eingefallen und wie du dich liest, scheint es ja sehr gut gelaufen zu sein!? Ich hoffe, es geht dir weiterhin gut und du verträgst das Antibiotikum? Ich wünsche dir weiter alles Gute und schick dir liebe Grüße

Karin



Hallo Karin, die Entfernung
liebre

Hallo Karin,

die Entfernung war nicht doll, aber, das habe ich ganz schnell vergessen, weil es danach schnell besser war. Abends haben wir uns Pizza vom Italiener kommen lassen und haben ein bisschen das Ende dieser Etappe gefeiert. 

Das Antibiotikum macht mir zu schaffen. Gestern habe ich von jetzt auf gleich Krämpfe und eine Blutung bekommen. Seit der Mirena Pleite sind die Hormone durcheinander mit ständiger Schmierblutung. Ich bin schon am rechnen, ob ich vor dem Urlaub nochmal die Pille absetze, in der Hoffnung, dass ich nach einer Abbruchblutung dann im Urlaub Ruhe habe. Hast du einen Rat?

Mit Erlangen habe ich auch nochmal telefoniert. Aufgrund der Blutungen jetzt, werde ich das Myom entfernen lassen, in der Hoffnung, dass es danach besser wird. Wo ich die OP mache, hab ich noch nicht entschieden. Nächste Wo Freitag habe ich einen Termin bei meinem FA.

Ich wünsche dir, dass die zweite Zoladex bei dir bald wirkt und sich ein gleichmäßigerer Zyklus einspielt. Es tut mir Leid, dass dein Prof die Blutungsquelle nicht gefunden hat und dieser Zweifel bleibt. Ich hoffe für dich, dass du deine Zweifel an der Therapie bald ablegen kannst.

Ganz viele liebe Grüße

Doris



Hallo Tadea,vielen lieben
liebre

Hallo Tadea,

vielen lieben Dank. Ich hätte echt nicht gedacht, dass die meisten Beschwerden auf die Schienen zurückzuführen waren. Lies den Rest einfach oben mit...Wie geht es dir denn? Ich fände es schön von dir zu hören. Schicke dir viele liebe Grüße.

Doris