Trenantone...wann tritt die Wirkung ein?
BieneMaja06

Wie lange hat es bei euch in etwa gedauert, dass ihr etwas "gemerkt" habt, also in Bezug auf die Nebenwirkungen?

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



Hallo Tini,  ich wünsche
Karin63

Hallo Tini,

 ich wünsche dir auch ein glückliches neues Jahr!

Ist ja gut, dass dir die Hitzewallungen nicht so viel ausmachen, besser als Schmerzen sind sie auf jeden Fall! Mit der Besserung der Schmerzen wird das wohl noch etwas dauern. Bei mir wurde es erst nach ca. 3 - 4 Wochen merklich besser. Wann hattest du nochmal die Spritze bekommen?

Und vielen Dank für's Daumen drücken am Mittwoch. Ich melde mit gerne und sag, wie's war. Der Termin ist schon um 8 Uhr. Ich hoffe bloß, dass ich von den Antihistaminika nicht zu müde werde und den Tag verschlafe!?

Auch ganz liebe Grüße an dich, drück dich auch und gute Besserung,

Karin



@Nina
Karin63

Hallo Nina,

wie geht's dir denn? Bist du denn die Migräne jetzt los oder plagt sie dich noch immer?

Wünsch dir auch ein frohes neues Jahr, trotz Op-Termin, ich werde wohl auch nicht drumrum kommen, aber wenigstens werden die Abstände dazwischen etwas länger. Ist ja auch schon was wert!?

Ganz liebe Grüße und alles Gute

Karin



hab die spritze am 13.12.
Tinimaus

hab die spritze am 13.12. bekommen. mitte februar muss ich wieder zu meiner frauenärztin zur lagebesprechung ;) wenn das mit den oberbauchschmerzen, die ich auch schon länger hab, nicht besser wird, droht mir auch noch ne endosonographie. das einzige, was da bisher feststeht, ist ein strömungsgeräusch in einer oberbaucharterie. daher bestand bisher der verdacht auf ein dunbar-syndrom (sehr seltene stenose vom truncus coeliacus- der oberbaucharterie, wo ich das strömungsgeräusch hab), aber im angio-CT konnte man keine stenose sehen. entweder war das strahlenfenster zu klein (und eine mögliche stenose deswegen nicht abgebildet) oder das strömungsgeräusch kommt woanders her, meinte der gefäßchirurg. wer weiß, meine frauenärztin meinte, da könnten endoherde sein.

ja, die hitzewallungen nerven schon, vor allem, wenn es über stunden im 2-minuten-takt geht, hab manchmal auch einschlafprobleme oder wache nachts total durchgeschwitzt auf... aber ist das kleinere übel. passt schon, augen zu und durch. dafür kann ich dann meine mädels beraten, wenn wir dann in 30 jahren wirklich in die wechseljahre kommen ;)

ganz liebe grüße!!



Karin Danke der Nachfrage,
Nina Martin

Karin Danke der Nachfrage, ich hatte jetzt ein paar migraenefreie Tage und das sehr genossen. die 2. spritze habe ich mir am Mittwoch geholt, mußte einen Freund bitten, der sonst nicht mein arzt ist einzuspringen, weil mein hausarzt in Urlaub ist. Er wußte nicht so recht was das ist, hat es mir dann aber gut in den Bauch gespritzt, ich war froh, dass er zeit hatte. Im Moment esse ich vile dinge die ich mich sonst nicht trauen würde wie Linsensuppe oder kraut, einfach weil mein darm ruhiger ist. Ich nehme viel Mg und kann damit gerade so aufs Klo. Aber die Blähungen und das Rumoren sind viel besser und überhaupt du kennst das ja, ein paar normale tage sind einfach ein Traum. Ich meine ganz ohne Aua geht ja nicht mehr, aber so wäre es toll, unbeschreiblich. ja den Op termin im märz schiebe ich gedanklich weit weg, aber ich weiß dass ich es machen will. Die Zeit nach enantone also das letzte vierteljahr hat mir das gezeigt. Auch die Migraene muß ich gesondert noch mal angehen, zumindest wenn ich die 10 tage grenze Triptane und Schmerzmittel überschreite.

Ich denke deine Nervosität wird noch steigen bis Mittwoch. Anderesseits bist du ja jetzt vorgewarnt und deshalb wird es auf alle Fälle besser als das letzte Mal werden. Nimmst du nur ein Antihistaminikum oder auch schon im Vorfeld das Cortison?

Ich drücke dir jedenfalls auch schon am Morgen die daumen.

Was wäre denn bei dir die nächste Op option? Liebe grüsse und auch alle guten Wünsche fürs neue Jahr an dich.

und alle Mitlesenden



Hallo Tini, dann werden es
Karin63

Hallo Tini,

dann werden es am Montag 3 Wochen - da wünsch ich dir nochmal "gute Wirkung". Bei mir waren laborchemisch die Hormonwerte schon viel früher unten, aber die Beschwerden wurden wie gesagt erst  mit Verzögerung besser, also Geduld ist angesagt!

Das hort sich ja ganz schön kompliziert an mit deiner Verdachtsdiagnose. Da muss ich mal meinen Mann befragen, was das alles ist, was du schreibst. Kenn mich nur mit der kardiologischen Terminologie aus-...

Und du wirst bestimmt eine gute Wechseljahresberaterin!Wink

Gute Nacht und ganz liebe Grüße

Kairn

 



Hallo Nina, das freut mich
Karin63

Hallo Nina,

das freut mich sehr, dass du auch mal gute Tage hattest. Das ist das Leben gleich ganz anders-... 

Ich bekomme i.v. eine halbe Stunde vor der Spritze das Cortison, dann Tavegil und Sostril dazu, auch i.v. Mehr geht eigentlich nicht als Prophylaxe. Hoffe nicht, dass ich das Adrenalin auch noch brauche-... Und vielen Dank für's Daumen drücken!

Insgesamt habe ich eben wieder meine typischen Verwachsungsbeschwerden rechts, oberhalb meiner Blinddarmnarbe, das tut immer weh, unabhängig vom Zyklus, ist verdauungsabhängig, kenne ich schon. Was mich aber am meisten plagt, ist, dass ich ohne Sitzring seit ein paar Wochen nicht mehr schmerzfrei sitzen kann. Fühlt sich dann an, als würde ich auf einem Messer sitzen-... Der Prof geht von einem Neurom am Scheidenstumpfende aus, das ist eine Nervengeschwulst, die sich nach einer Nervendurchtrennung bilden kann. Er kann es auch tasten, ist für mich dann, als bekäme ich einen Stromschlag da - sehr schmerzhaft. Und dann habe ich ja trotz Zoladex auch noch diese Miniblutungen. Das müssten Endoherde sein, ist zyklisch. Auch wirkt diesmal die Spritze nicht so gut wie letztes Mal. Ich spüre einfach Hormonschwankungen (Wassereinlagerungen, Brustspannen), die ich eigentlich jetzt nicht mehr haben dürfte. Mein Mann meint, es könnte sein, dass durch die Allergie mein Immunsystem dieses Zoladex-Depot irgendwie anders abbaut als vorgesehen. Wäre schon denkbar. Ist nur eine Vermutung, sowas lässt sich nicht nachweisen, hat auch im Moment keine Konsequenz.

So, das sind schon mal 3 Op-Gründe. Mal sehen, was der Prof am Mittwoch sagt. Im Moment ist noch alles offen, zumal wir auch abwarten müssen, ob das Depot drin bleiben kann oder ob er versuchen muss, es wieder zu entfernen-... Das kommt drauf an, ob ich weitere Symptome habe, wenn die ersten 2 Tage vorbei sind. Denn wochenlang Cortison gegen die Allergiesymptome zu nehmen wäre auch schlecht. Aber das steht noch in den Sternen. Und was das Ganze bezüglich des Ansprechens bzw. Nichtanprechens der Endo auf den Hormonentzug bedeutet, ebenfalls.Der Prof sagte mir ja schon mal, dass die Endo auch ohne Eierstöcke durch anderweitige Hormonproduktion durchaus weiter unterhalten werden könnte. Du siehst, es gibt gerade sehr viele Fragezeichen für mich.

Aber ich denke, am Mittwoch weiß ich vielleicht etwas mehr. Wie eine Mitarbeiterin von uns immer sagt: Es bleibt spannend!

Ganz liebe Grüße an dich und möglichst viele schmerzfreie/-arme Tage für dich.

Schlaf gut!

Karin

 



Hallo ihr Lieben
BieneMaja06

Ich hoffe, ihr seid alle gut reingerutscht? Für 2011 wünsche ich uns allen eine dicke fette Portion Gesundheit und Schmerzreduzierung Smile

Mir gings gestern total mies, hatte stundenlange Krämpfe, vorallem im LSW- und Leistenbereich. Es brannte ohne Ende. Mir war abends nur noch übel aber ich hab es dennoch ohne Schmerzmittel geschafft. Ich versuche es zu meiden wie und wo es nur geht.

Heute ist es fast wie gestern, die Übelkeit macht mich alle, genauso die ständigen Spannungs- und Krampfzustände in den Oberschenkeln und der Leiste. Kenn das ja, hatte das schon vor der OP fast den ganzen Zyklus hindurch, muss ebenso mit der Adenomyose zusammenhängen. Außerdem rumort es mir in Bauch- und Darm und ich habe ab und an so stechende und dumpfe Schmerzen im Darm- Steißbereich. Einfach nur ätzend, dachte, es geht nun langsam mal vorbei.

Habe ne Haut wie mitten in der Pubertät, total verpickelt.  Denke mal, so lange das der Fall ist und die Haare normal schnell wachsen (hab ja Androgenisierung und demnach vermehrte Körperbehaarung)  und mir die Brüste schmerzen und bizzeln (wie vor der Mens), wirkt es sicher noch nicht in dem erwünschten Maße?!

Liege zudem seit Silvester mit Schnupfen und Bronchtitis flach. Bin jedenfalls ausreichend entnervt Cry

Heute Abend ist in Offenbach im KiWu Zentrum Infoabend und wir gehen mal hin. Seit Anfang 2010 sind die auch zertifiziertes Endometriosezentrum der Stufe I und kennen sich demnach mit Endofällen aus. Zudem war der Prof. vorher in Gießen an der Uni bei Prof. Tinneberg (Endo Zentrum Stufe III) und ich nehme an, er kennt sich aus. Ich habe keine Lust mehr unnötig Zeit verstreichen zu lassen, habe mich lang gewährt aber nun konfrontiere ich mich mit dieser Alternative. Hab mitlerweile nahzu kein Problem mehr damit, schon allein weil unser KiWu so groß ist und wir keine 3 Jahre mehr Zeit haben. 

Karin, ich denk Mittwoch ganz doll an Dich, wird bestimmt alles gut gehen!!!! Das Gefühl, wie auf Messern zu sitzen, kenne ich. Ekelhaft, einfach nur ekelhaft und fies schmerzend *dichliebdrück*

Tini, wie gehts Dir, was macht die Verdauung?

GLG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



@ bienemaja: ach mensch das
Tinimaus

@ bienemaja: ach mensch das hört sich gar nicht gut an :( kann sein, dass die adenomyose schuld ist. hatte nach meiner OP auch noch beschwerden (v.a. diese fiesen unterbauchkrämpfe und kreuzschmerzen), die wohl von der adeno her kommen. ich drück dir ganz doll die daumen, dass es bald besser wird. und im zweifelsfall lieber mit schmerzmitteln... ich weiß, ich bin da auch kein fan von, aber besser als schlechte laune bei den schmerzen..

meine verdauung ist gestern total losgegangen, wohl von dem ganzen movicol, das 1. mal seit über 2 wochen richtig gut. schmerztechnisch ist blöd, der kollege von meinem hausarzt meinte, ich sollte wegen der blasenentleerungsprobleme lieber nur 100mg statt 200mg tramal-retard nehmen (plus bei bedarf eben die tropfen, wie immer).. naja, die erfahrung hatte ich ja vorher auch schon, dass es damit halbwegs okay ist, aber ich krieg bei 100mg retard (zwar nicht jeden tag, aber häufiger) trotzdem starke schmerzen, wo  dann selbst die höchstdosis von den tropfen nichts bringt. so ein mist. die 200mg retard haben so schön geholfen, nur hab ich natürlich weniger lust auf nen harnstau.. werd also vielleicht nächste woche doch noch mal da vorbeigehen, wenn das so weiter geht.... mag langsam keine ärzte mehr sehen...

@ karin: danke, ich hoff das mal, dass ich meinen mädels später helfen kann ;) gutes deo hilft alle mal.. sonst halt "fenster auf, fenster zu, schal dran, schal wieder ab.." verrückt, und im tiefsten winter eis essen, bloß keine heiße suppe... ;)



@BieneMaja + Tini
Karin63

@BieneMaja: Hört sich wirklich so an, als ob es noch nicht richtig wirkt bei dir. Ich muss mir jetzt nur noch alle 8 - 10 Tage die Beine rasieren, Kopfhaare wachsen aber ganz normal!

Ich wünsche dir weiter gute Besserung, egal für was!

@Tini:  Vielleicht möchtest du deinen Hausarzt mal auf DHC (Dihydrocodein) retard Tbl. ansprechen. Könnte sein, dass das deine Blase eher toleriert. Einen Versuch wäre es wert!?

Nochmal danke für eure guten Wünsche für Mittwoch. Vor einer Stunde hat eine Ambulanzschwester aus der Klinik angerufen. Ich dachte schon, jetzt sagt der Prof doch noch die Spritze ab - aber, zum Glück falsch gedacht. Sie sollte nur nochmal fragen, was genau für Medi's sie für mich am Mittwoch vorbereiten soll. Aber mein Mann hat schon alles hergerichtet, und Braunülen haben sie in der Klinik ja reichlich-...

Macht's gut, ihr beiden, und alles Gute. Ich melde mich dann am Mittwoch!

Liebe Grüße

Karin 

 



Guten Morgen ihr Lieben
BieneMaja06

@ Tini

 

Mensch, prima, dass es nun mal klappte. Ein Befreiung, nicht wahr?! Unglaublich, wie sehr sowas belastet, im wahrsten Sinne des Wortes. Wegen was hast Du denn die Blasenentleerungsstörungen? Kommt das von den Medis?

@ Karin

Wäre das nun erstmal die letzte Zoladex morgen? Und dann? Wie gehts dann weiter? Bleiben dann nur noch die OP´s als Wahl? *dichliebdrück*

 

Meine Mom rief heute Morgen an, ihr Lebensgefährte ist heute Nacht verstorben. Er hatte einen weiteren, schweren Infarkt, den sein schwaches Herz nicht mehr schaffte. Es tut mir so leid, er hing so sehr am Leben und hatte es so schwer im letzten Jahr. Bin sehr, sehr traurig. Es ist nun der 2. Mann den meine Mama innerhalb von 11 Jahren zu Grabe bringt. Warum??????????? Der einzigste Trost am Ganzen ist, dass er nun erlöst ist und nicht mehr leidet...........

 

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



@ bienemaja: ja, da war das
Tinimaus

@ bienemaja: ja, da war das tramal dran schuld. mist, dabei haben die 200mg prima geholfen, die 100 mäßig bzw. öfter auch gar nicht.

oh mensch das tut mir so leid für euch! :( ich wünsche dir und euch ganz viel kraft für die nächste zeit *liebeumarmung*

@ karin: ja, mal schaun, was sich machen lässt, ich muss da eh wegen ner impfung hin, aber vor nächster woche wird das eh nix. und noch mal alle meine daumen für morgen!!! *liebeumarmung*



Liebe Claudia, das tut mir
Karin63

Liebe Claudia,

das tut mir sehr, sehr leid, dass deine Mutter ihren Lebensgefährten verloren hat. Ich möchte dir mein ganz herzliches Beileid aussprechen, das ist auch für dich sicher sehr traurig, auch weil dir deine Mutter sicherlich sehr leid tut. Das "Warum" werden wir wohl in dieser Welt nicht erfahren. In solchen Situationen sind die richtigen Worte immer schwer zu finden, manchmal bleibt nur die stille Anteilnahme - ich drück dich jedenfalls ganz lieb!! 

Und danke der Nachfrage, trotz deiner Situation. Morgen ist das die 4. Zoladex. Geplant sind eigentlich 6 Stück. Aber jetzt schauen wir erst mal, wie es morgen und die nächsten Tage geht. Und dann wird sich das Weitere von alleine ergeben, so ist das ja meistens. Und ich hab mir abgewöhnt, mir über alle möglichen Eventualitäten im Voraus den Kopf zu zerbrechen, meistens kommt es ja doch anders als man denkt.

Ich hoffe jetzt, dass morgen alles gut geht und die nächsten Tage nichts hinzukommt. Dann könnten wir so weiter machen, wenn nicht, müssen wir sehen, was wir machen. Was mich momentan am meisten plagt, sind diese "elektrischen" Schmerzen am Scheidenende. Ich sag's morgen dem Prof, er wird mich sicher untersuchen und dann höre ich, was er sagt. Und irgendwoher blutet es ja auch immer noch, trotz Zoladex??! 

Medikamentös sind wir, glaube ich, am Ende, haben alles durch, was bei mir geht. Da bliebe nur wieder eine Op. Aber das kommt ganz auf den weiteren Verlauf an. Jetzt kommt es erstmal auf morgen an und auf die nächsten Tage, ob das Depot drin bleiben kann oder wieder raus muss. Und dann sehen wir weiter!

Ich wünsche dir und deiner Familie jetzt ganz viel Kraft für die nächste Zeit und drück dich nochmal ganz lieb!

Ganz liebe Grüße

Karin



Hallo Tini, nochmal vielen
Karin63

Hallo Tini,

nochmal vielen Dank für's Daumen drücken. Melde mich dann morgen!

 Ganz liebe Grüße

Karin



Hallo Claudia, Tini und
Karin63

Hallo Claudia, Tini und Nina,

ist heute trotz eurer guten Wünsche schief gegangen. Vielleicht möchtet ihr bei "@Hägar" nachlesen, kann heute nicht so gut schrieiben, hab den Zugang noch in der Armbeuge.

Trotzdem nochmal vielen Dank und liebe Grüße

Karin



liebe karin, oh mensch das
Tinimaus

liebe karin,

oh mensch das tut mir leid :( hab dir so gewünscht, dass du die 6 monate durchziehen kannst. drücke dir die daumen, dass wenigstens das depot drinbleiben kann. vielleicht bringt es ja noch mal nen effekt, dass du wenigstens ein paar monate ruhe hast.

alles liebe, tini



@ Karin
BieneMaja06

oh nein, das tut mir soooooo leid, weiß gar nicht was ich sagen soll SurprisedFrown Ich drück Dich einfach mal ganz lieb in Gedanken

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



@BieneMaja + Tini
Karin63

Hallo ihr beiden,

vielen Dank für euer Mitgefühl und für's Drücken. Hat gut getan!!

Habe gerade an Hägar nochmal was geschrieben, wenn es euch interessiert, könnt ihr bitte dort mitlesen (oder mitschreiben).

Ich habe jetzt leider "Allergie total" und in den nächsten 2 - 3 Tagen entscheidet es sich, ob das Depot wieder raus muss. Tja, wie heißt es: Gehofft, gekämpft und doch verloren! Aber was soll's, ich bin nicht tot (hätte heute auch passieren können, war die große Furcht meines Mannes, hat er auf Intensiv früher manchmal erlebt: Anaphylaxie und vorbei war's) und der Kampf geht eben weiter.

Ich halte es gerne in solchen Lebenslagen mit den "Stufen" von Hesse. Das Leben ist eben bis zum Ende ein Kampf, aber vielleicht gibt es ja mal eine grandiose Belohnung!?-...

 "... Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt, und der uns hilft, zu leben!..." Hermann Hesse

Ich grüße und drück euch auch ganz lieb und nicht den Mut verlieren, es gibt immer einen neuen Anfang und den dazu gehörigen Zauber!!

Alles Liebe euch beiden

Karin



Hallo Karin, ja du hast
Nina Martin

Hallo Karin, ja du hast recht...

War ja auch ein versuch.. Tröste dich bei mir wirkt Enantone auch ganz anders als im Sommer...

Jetzt hoffen wir mal alle gemeinsamfür dich dass es drin bleinem kann! Sei lieb umarmt von Nina



liebe karin, dein prof
Tinimaus

liebe karin,

dein prof scheint ja wirklich super zu sein.. bei wem bist du denn?

ich überlege zur zeit, wenn das mit dem trenantone nicht hilft, mir dann bei prof. ebert in berlin einen termin geben zu lassen. das wird zwar ordentlich was an fahrerei, aber ich glaub, der soll sich mit so darmgeschichten ganz gut auskennen,es sieht ja sehr nach enddarm-endo aus. weiß nicht, ob die da in lübeck so drauf spezialisiert sind (hatte ja letztes mal bloß herde im unterbauch und eben die adenomyose, die natürlich noch da ist), habe da bislang nichts gehört und dann vertrau ich lieber dem "hören-sagen"... 

um deinen schönen spruch fortzusetzen: "das glück muss entlang der straße gefunden werden, nicht am ende des weges." (david dunn)

das passt bei mir momentan wunderbar, denn trotz allem frust und der schmerzen bin ich sonst momentan sehr zufrieden, viele liebe leute um mich rum, meine freunde, meine schwester, meine eltern (obwohl ich denen lieber weniger erzähle, sonst machen sie sich zu viele sorgen und das stresst mich dann noch mehr) und nicht zuletzt eure tolle unterstützung!

haltet die ohren steif und kämpft weiter, ihr seid so tapfer!!!

liebe umarmung :)



Hallo Nina, inwiefern wirkt
Karin63

Hallo Nina,

inwiefern wirkt das Enantone bei dir anders als im Sommer? Hört sich an, als ob es schlechter wirkt? Wie geht es dir denn insgesamt?

Danke für die Umarmung, geb sie an dich herzlich  zurück! Wird schon wieder werden!!

Liebe Grüße

Karin



Hallo Tini, ja, der Prof ist
Karin63

Hallo Tini,

ja, der Prof ist wirklich super. Aber er hat mich gebeten, ihn hier nicht zu "outen", da in seiner Klinik andere Schwerpunkte gesetzt werden und er mich eher so mit "durchschmuggelt". Bin zwar privat versichert, aber so viel kann (und will) er gar nicht abrechnen, dass sich diese Mühe für die Klinik lohnt. Da hat  z.B. mein Zahnarzt eine ganz andere "Hemmschwelle", der berechnet mir z.T. 8-fache Sätze wg. erhöhten Schwierigkeiten, Allergien usw. .. Ich hab schon oft zu meinem Mann gesagt, wenn wir so abrechnen würden, würde ich hier nur noch mit hochrotem Kopf durch die Stadt laufen. Aber dieser Zahnarzt kennt eben im Laufe der Jahre, die ich bei ihm bin, meine "Specials" und so zahl ich eben zähneknirschend die Rechnungen, wenn er mich dafür gut allergiegerecht versorgt.

Deine Überlegung mit Berlin ist sicher sehr gut. Ich gebe auch lieber was auf Hören-sagen als auf Zertifizierungen, denn es kommt letztendlich auf DEN EINEN GUTEN Arzt an, und der kann theoretisch auch an einer kleinen Klitsche arbeiten und ist besser als irgendein bekannter Uni-Prof! Stell dich doch einfach mal dort vor und lass dich beraten, finde ich eine sehr gute Idee! Wünsche dir aber trotzdem viel Erfolg mit dem Trenantone!

Ja, diese schönen Sprüche können einem schon manchmal sehr weiterhelfen, wenn man dafür offen ist und vor allem, wenn man sie auch umsetzen kann. Das ist das Entscheidende, nur lesen hilft leider nicht!

Es freut mich, dass du trotz deiner schwierigen Lage gut damit zurecht kommst. Lass dich auch nicht unterkriegen und du bist mindestens genauso tapfer!!!

Ganz liebe Grüße

Karin 



@ Tini
BieneMaja06

Dann kann ich Dir nur ans Herz legen, am besten noch morgen da anzurufen!!!! Im Dezember, als ich dort war, da waren die Termine bereits bis Ende April ausgebucht. Möcht gar nicht wissen wie es jetzt aussiehtSurprised Der ist extremst gefragt, wobei ja auch die anderen, Korell & Co. genauso 1. Sahne sein sollen, jedenfalls hört und liest man das. Aus welcher Ecke kommst Du denn? Und Die Ammerlandklinik in Westerstede bei Prof. Schweppe? Das ist auch eine Koriphäe!

Heute war okay was Schmerzen betrifft. Meint ihr die Hitzewallungen kommen noch? Hab nicht eine, hab eher bisher Kälteattacken, trockene Haut, Juckreiz und die Brüste spinnen immer mal rum. Mach grad ne Homöopathische Ausleitung mit Pekana Präparaten und seitdem ist der Stuhlgang auch wieder weicher.

 

Liebe Umarmung zurück!!

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



@ Karin
BieneMaja06

Wir können wirklich alle froh sein, dass nix schlimmeres dabei passiert iszt und vielleicht muss es ja doch nicht raus, hm?! Wie muss man sich das Implantat denn vorstellen?? Ist doch auch ne Spritze, wie die Trenantone, dachte ich?

Übrigens wußte ich gar nicht, dass die Enantone quasi nur 1 Monat hält, dachte, dass ist eine, die dann 6 Monate wirkt?! Würde mir wenn, dann wohl im Anschluss nochmal die geben lassen, da kann man sich ja von Monat zu Monat entscheiden, ist sicher auch net schlecht?!

Das Zoladex ist aber schon ein anderer Wirkstoff, also vielleicht stärker oder?

Waaas? Den 8-fachen Steigerungsfaktor mach der? Hat er es so nötig? Ist ja irre, bin geschockt!!! Wie macht das die PKV? Meine zahlt bis 3,5 aber alles andere muss über Abdingung erfolgen und würde dann auf eigene Kosten gehen

Wie geht es Dir jetzt?

GLG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



hey ihr beiden, hm,dann werd
Tinimaus

hey ihr beiden,

hm,dann werd ich mir morgen da prophylaktisch nen termin geben lassen. falls es mit dem trenantone besser wird, kann ich ja noch absagen..ich komm aus lübeck, was prof. schweppe angeht, hab hier mal irgendwo gelesen, dass er gar nicht mehr praktiziert!?

habe gehört, der nimmt auch kassenpatienten, stimmt das? bin nämlich so gar nicht privat versichert..

vielleicht kriegst du keine hitzewallungen, wär ja gut :) 

liebe grüße



meinst Du...
BieneMaja06

Ebert wegen Privatpatienten? Da kann jeder hin!!! Er operiert auch Kassenpatienten. Als ich dort war, war auch eine aus nem anderen Forum in Berlin bei Ebert und die wurde direkt nach mir von ihm operiert und war Kassenpatientin. Da macht er keinen Unterschied.

Genau, absagen kannste ja immer noch. Sag aber ruhig, dass Du starke Beschwerden hast und ob Du ggf. auch kurzfristig, wenn welche absagen, was kriegen kannst. Ansonsten, wenn es doch arg lang dauert,  kannst Du Dir auch getrost dort in der Ambulanz bei z.b. Frau Dr. Dakak oder bei dem OA Dr. Fuhr einen Termin geben lassen. Die ist genauso brilliant, sowohl menschlich, als auch fachlich.Die sind alle super, habe fast alle kennegelernt in der Zeit und wissen worauf es bei der Untersuchung ankommt.

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



@BieneMaja
Karin63

Ich tigere gerade durch's Haus, hab tierische Bauchschmerzen und Durchfall, weiß sozusagen nicht, wo ich mein Ei hinlegen soll-... Buscopan, Schmerztbl. in Maximaldosierung hilft alles nicht, Heizkissen auf den Bauch findet mein Mann nicht gut, um die Durchblutung um das Depot nicht noch zu verstärken. Dumme Lage! 

Das Implantat ist ein Stück Nahtmaterial (übrigens KatzenDARM, nicht Katzendreck, hihi), das mit dem Wirkstoff Goserelin getränkt ist. Außen herum ist die Beschichtung besonders dick und wird nach Herstellerangabe direkt nach der Injektion in besonders hoher Konzentration freigesetzt und fällt dann allmählich ab. Daher wahrscheinlich die allerg. Reaktion direkt nach der Spritze. Und die Kanüle ist ein ziemliches Kaliber, tut auch richtig weh, aber die Depotkapsel muss halt durchpassen.

Enantone besteht aus Mikroretardkügelchen, die einen kleineren Durchmesser haben und mit einer dünnen Nadel verabreicht werden können - aber die bekommt danach keiner mehr raus! Der Prof würde das Zoladex-Depot mit Ultraschall suchen und mir dann in Kurznarkose durch eine Stichinzision entfernen (wenn er es findet-...).

Die Wirkstoffe von Enantone und Zoladex sind verschieden aber nicht unterschiedlich stark in ihrer Wirkung.

Ja, und mein Zahnarzt ist ein echter Abzocker, Entschuldigung, aber manchmal muss man die Wahrheit direkt aussprechen. Das Geld hat er meiner Meinung nach absolut nötig, ich kenne seine Frau-... Und meine PKV zahlt natürlich auch nur bis zum 3,5fachen Satz, den Rest zahle ich. Und unterschreiben muss ich ihm natürlich auch. Aber mir ist es das im Moment noch wert, da er eben meine ganzen Allergieprobleme kennt und ich bei einem neuen ZA wieder neu damit anfangen müsste. Und er achtet extrem auf meine Latexallergie, hat sogar mal eine Helferin fristlos entlassen, weil sie mir mit Latexhandschuhen einen Röntgenfilm in den Mund legte, ich einen allerg. Schock erlitt, den mein Mann gerade noch in den Griff bekam (unsere Praxen sind im selben Ärztehaus), und diese Helferin absolut kein Unrechtsbewusstsein hatte. Die war wirklich falsch in dem Job-... Ist auch aus der nächsten Praxis geflogen. Naja, gibt es eben auch!?

Jetzt versuche ich, die Nacht irgendwie rumzubringen und bete, dass es morgen besser ist. Ich könnte den Prof zwar jederzeit anrufen, auf den ist 100 % Verlass, aber einerseits wäre mir das äußerst unangenehm ihm gegenüber und andererseits hoffe ich natürlich innig, dass sich die Lage doch noch beruhigt und ich noch einen Zoladex-Monat schaffe. 

Freut mich aber sehr für dich, dass es dir momentan gut geht und die Hitzewallungen müssen nicht zwingend kommen!

Auch dir ganz liebe Grüße und schlaf gut!

Karin



Hallo Tini, also das habe
Karin63

Hallo Tini,

also das habe ich auch, glaube sogar im Ärzteblatt, gelesen, dass Prof. Schweppe aufgehört hat.

Mach das doch so mit dem Termin in Berlin, abgesagt ist der schnell und jemand anders wird sich freuen.

Liebe Grüße

Karin



@ Karin
BieneMaja06

Wie geht es Dir inzwischen? Sag mal, war das von Anfang an so, dass Du auf das Zoladex allergisch reagiert hast oder steigerte es sich von mal zu mal? Und bei den anderen Präparaten?

Also was Deinen Zahnarzt angeht, das find ich einfach nur krass, wirklich, denn selbst mit 3,5 fachem erhält er 10x an Honorar als bei nem Kassenpatienten. Das muss doch wohl genügen, nee?! Stell ich mir dennoch sehr schwierig bei Dir vor, da muss ja wirklich an jedes kleine Detail gedacht werden, mein lieber Scholli. 

Ja, das kann sein mit dem Schweppe aber das Endo Zentrum bleibt ja dann trotzdem noch und da sind sicher auch gute Ärzte. Meinte es ja nur in Bezug auf eine weitere Option. Ich würde mich das nächste mal ggf. zu Römer oder Korell begeben, vorallem, weil in Berlin die Wartezeiten so abartig lang sind inzwischen und das ist mit dem Krankheitsbild manchmal nicht zu vereinbaren. Eine aus nem anderen Forum die hat bei Korell binnen 6 Wochen einen Termin bekommen.

GLG und weiterhin Gute Besserung!!!!

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



boh.. naja, habe grade in
Tinimaus

boh.. naja, habe grade in berlin angerufen, die dame hatte gefragt, ob ich ne überweisung hab, meinte ich werd eine bekommen, und auf ihre frage wie das gemeint ist, musste ich ihr zwangsweise das mit dem trenantone erzählen.. fühl mich grad ein bisschen auf den schwanz getreten Yell hab dann das argument mit den wartezeiten gebracht und es klang zumindest so, dass man zumindest mit ihr darüber reden kann, halbwegs kurzfristig nen termin zu bekommen... HOFFE ICH!!! :(

karin, gehts dir heute besser? 



Hallo Claudia, hatte eine
Karin63

Hallo Claudia,

hatte eine schlechte Nacht und jetzt geht es mit der Husterei und den Bauchkrämpfen schon wieder richtig los, hatte auch schon wieder Durchfall mit Schleim - schlechtes Zeichen. Nun ja, wenn es morgen nicht besser ist muss ich wohl oder übel den Prof anrufen und ihn bitten, das Depot wieder rauszunehmen. Und ja, die Reaktion auf das Zoladex steigert sich immer mehr, das erst Mal war gar nicht, das 2. Mal Juckreiz 1/2 Stunde, das 3 Mal dann Husten und jetzt komplettes Programm. Das ist aber typisch für diese dummen Allergien-...

Das mit dem ZA ist wirklich krass, aber er achtet eben wirklich auf jede Kleinigkeit. Er zieht sich wirklich komplett von Kopf bis Fuß um, wenn er  von einem anderen Patienten zu mir kommt, bei dem er z.B. Kunststofffüllungen bearbeitet hat, weil ich da u.a. auch drauf reagiere und so sind es eben viele kleine Dinge, die er beachtet, die mir ein neuer ZA sicher gar nicht glauben würden. Und er kennt eben mittlerweile alle Materlaien, die ich vertrage bzw. nciht. Aber Abzocke ist es trotzdem! Mein Mann hat sich Implantate von ihm machen lassen und da war auch alles gaaaaaaaaaanz schwierig usw. obwohl mein Mann ein total pflegeleichter Patient ist. Aber da muss sich der ZA für anschauen lassen, ich mache es nicht mehr zu meinem Problem. Wenn's ihn glücklich macht-...

Und das mit den Endozentren ist doch o.k. Wie gesagt, EIN guter Arzt reicht eben aus, man muss ihn eben nur finden!

Dir auch ganz liebe Grüße und danke für die guten Wünsche

Karin



Hallo Tini, nein, sieht
Karin63

Hallo Tini,

nein, sieht leider ziemlich mies aus, aber ich warte heute nochmal ab.

Und als Rat für deinen Termin in Berlin: Sei möglichst freundlich zu der Dame, da kommt du erfahrungsgemäß am weitesten. Sie ist einfach nur der Schutzschild für ihren Prof. Ich habe diesen Job auch bei uns in der Praxis. Wir haben derzeit wieder Termine im September, das ist auch schwer vermittelbar, wenn jemand Probleme hat.Aber irgendjemand muss dem Chef den Rücken frei halten, sonst wird er und wir alle überrannt und er kann auch nur arbeiten und möchte sich ja auch jeweils die nötige Zeit nehmen können. Das ist für Patienten nicht leicht zu verstehen, ist bei uns aber auch so.  Alle haben natürlich Beschwerden und Ängste, aber der Arzt hat auch nur eine bestimmte Kapazität und da muss man sich als Arzt entscheiden, Masse oder Klasse. Ist leider so-...

Vielleicht haben die dort auch eine Art Warteliste, auf die du sich setzen lassen kannst, so machen wir das auch, und das klappt sehr gut udn wird gerne angenommen.

Alles Gute

Karin



ja, ich weiß :( geht ja
Tinimaus

ja, ich weiß :( geht ja auch nicht anders.

mh, das kenn ich, dass man mit freundlichkeit am weitesten kommt, ich kann auch gar nicht anders.. wenn ich mal unfreundlich werde, muss mir schon einer richtig übel gekommen sein. vielleicht klappt es dann ja relativ kurzfristig, ich hoffe es.



@ Tini
BieneMaja06

Nimms ihr nicht übel, die Damen bei ihm sind im Dauerstress und immer bemüht im Sinne der Patientinnen und auch im Sinne des Profs zu entscheiden, was manchmal natürlich nicht funktioniert. Die werden so überannt derzeit, denke, dass hat auch sicher durch die Foren einen Grund. Wie seid ihr jetzt übereingekommen? Ruft sie Dich an, sobald was frei ist? Hat sie gesagt wann die nächsten Termine konkret frei wären?

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



ich meld mich, wenns im
Tinimaus

ich meld mich, wenns im februar immer noch so mies ist wie jetzt, denn dann soll ich auf jeden fall zum spezialisten, meinte meine ärztin.



@Tini
Karin63

Besteht denn dort nicht die Möglichkeit einen schnelleren Termin zu bekommen, wenn deine FÄ dort anruft? Also bei uns klappt das sehr gut. Am Telefon ist für mich an der Anmeldung  z.B. aufgrund der Beschwerdeschilderung von Patienten zum großen Teil absolut nicht einzuschätzen, ob ein schneller Termin gerechtfertigt ist oder nicht. Jeder Patient empfindet ganz sicher die Beschwerden, die er angibt und die ihn ängstigen, aber ob sie wirklich bedrohlich sind, kann man am Telefon nicht abschätzen.

Und wir machen es z.B. so, dass wir in solchen Fällen den Patienten bitten, Rücksprache mit seinem überweisenden HA zu nehmen, da dieser die aktuelle Situation ja kennt, wir dagegen nicht, und dann läuft es meistens so, dass der Patient wieder (etwas beruhigt) anruft und sagt, der HA meint, unser vorgeschlagener Termin reicht. Dann ist es gut. Oder der Hausarzt bzw. dessen Arzthelferin ruft selber kurz an und bittet direkt um einen dringenden Termin, weil aufgrund der ihm vorliegenden aktuellen Befunde dieser wirklich nötig ist. Und dann bekommt er natürlich einen von uns für solche Fälle reservierten Notfalltermin.

Frag doch einfach mal, ob die das dort auch so machen, normalerweise müsste dich deine FÄ da auch unterstützen. Versuchen könntest du es einfach!? 

 LG

Karin



ja, daran habe ich auch
Tinimaus

ja, daran habe ich auch schon gedacht. versuchen könnte ich es. als ich im märz 2010 nen termin bekommen sollte (in lübeck), weil es mir immer schlechter ging, meinte mein frauenärztin von selbst, dass ich mich bei ihr melden soll, wenn ich nicht innerhalb der nächsten 2-3 wochen einen termin bekomme. hat dann aber auch so geklappt. ging megaschnell, OP war dann im april.

hoffe, sie macht das mit berlin auch so ;) da hat sie ja wahrscheinlich nicht so die kollegialen connections, aber vielleicht klappt es. und ganz vielleicht hilft ja das trenantone doch noch!?



@ Tini
BieneMaja06

Im April 2010 erst die letzte OP und nun schon wieder so starke Beschwerden? Heut hauts bei mir auch wieder kräftig rein Frown Was nervt sind auch immer mal so kurze Krämpfe im Darm- und Enddarmbereich. Manchmal ziehts dann wie ein Blitz bis vor Richtung Anus. Habe mal was über Proctalgia Fugax gelesen, was wohl im gleichen Atemzug mit einer sog. Beckenbodenmyalgie genannt wird. Hab das manchmal auch nach dem Wasserlassen und dann ist es mal wieder ne Woche lang gar nicht.

Auch spinnt die Blase wieder und es zwiebelt und zieht mir im Unterbauch. Ich hoffe nur, dass sich net wieder neue Adhäsionen gebildet haben.

Tini, warte mal noch die nächsten 3-4 Wochen ab, sofern möglich, dann spürst Du sicher auch mehr von der Trenantone (hoffentlich!!!!) und dann würde ich mich aber auch wie vorgeschlagen direkt an Deine Gyn wenden, eben um keine Zeit groß zu verlieren. Klar, ertragen kann man oft ne Weile aber dennoch richtet die Endo ja Schäden an, vorallem auch nervlich betrachtet. Ich denke bei mir manchmal auch, ob nicht inzwischen die Nerven im Becken überreizt sind durch diese Dauerschmerzen und auch diese Dauerbelastung durch den vergrößerten und schwereren Uterus. Bin ja auch nur 152cm groß, da macht das schon was aus im Bauch.

@ Karin

An der Einstichstelle, wo man die Trenantone injiziert hat, da ist so ne längliche Wulst. Ist das normal??? Baut sich das noch ab? Wie gehts Dir momentan?

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



@Tini: Ich würde sie
Karin63

@Tini: Ich würde sie einfach darum bitten, ist einen Versuch wert! Trotzdem viel Erfolg durch das Trenantone!!!

@BieneMaja: Ich bekomme ja Zoladex. Und da ist außer der Einstichstelle bei mir nichts sonstiges zu sehen. Da müsstest du Tini fragen, sie hat ja auch Trenantone.

Mir geht's einfach nur schlecht. Habe heute immer noch nach jedem Essen Durchfall mit Schleim. Seit einer Weile habe ich auch noch überall Juckreiz, der Husten wird auch nicht weniger und die Bauchschmerzen werden immer mehr und die roten Pünktchen tauchen auch noch mehr auf. Obwohl ich heute immer noch reichlich Cortison Tbl. und Antihistaminika Tbl. genommen habe.

Der Prof meinte ja gestern, solange ich das Ganze mit Buscopan im Griff hätte, solle ich noch zuwarten. Aber mit Buscopan (weder als Tbl. noch als Zäpfchen) ist da nichts zu machen. Mein Schmerzmittel bringt auch nichts mehr. Ist wahrscheinlich alles gereizt in meinem Darm.

Ich denke, der Weg ist klar, das Ding muss raus, fragt sich nur, wann. Vielleicht rufe ich nachher mal an, dann kann der Prof das etwas einplanen. Ich weiß nicht, ob er daheim ist oder verreist!? Das ist mir so unangenehm, aber ich kann nicht nur mit Cortison und Antihistaminika leben. Die Hemmschwelle, ihn anzurufen ist momentan noch zu hoch bei mir, da muss es mir noch schlechter gehen, das kenne ich schon.

Oder ich sehe noch zu, wie die Nacht wird und es morgen ist. Habe mich noch nicht entschieden. Mein Mann schaut auch immer besorgter drein, wir versuchen uns gegenseitig Mut zu machen - aber man kennt sich einfach zu gut, ein Blick genügt, und jeder weiß, was der andere denkt-...

Dir auch alles Gute und liebe Grüße

Karin



hey ihr beiden, ja, ich soll
Tinimaus

hey ihr beiden,

ja, ich soll ja eh am 16.2. bei ihr vorbeischauen, hat sie mir beim spritzentermin gesagt. 

mh nervlich ist das echt ne belastung, ich weiß nicht, was ich ohne meine freunde machen würde, da wäre ich schon längst durchgedreht. diese leerlaufzeiten sind immer am schlimmsten, im moment ist es meist ganz gut auszuhalten, weil ich ja hoffnung mit dem trenantone hab. am fiesesten waren die 6 wochen vor der darmspiegelung, da hing ich völlig in der luft, war ein völlig nervliches wrack, habe mich gar nicht wiedererkannt... weil meine frauenärztin kaum was gesagt hat, außer rückwärts vom stuhl zu fallen wegen meiner beschwerden und mich zur darmspiegelung zu schicken. danach hat sie sich dann doch drauf festgenagelt, dass die endo dran schuld ist, nachdem sie nochmal mit meinem hausarzt (der sich auch sehr gut mit endo auskennt) und prof. hornung rücksprache gehalten hat.

@ bienemaja, wegen dem trenantone, ich hab zwar keinen wulst, aber neulich beim duschen zufällig so einen dickeren knubbel unter der haut gefunden, etwa an der stelle, wo das trenantone gespritzt wurde.. anders kann ich mir diesen knubbel nämlich nicht erklären!!! wenn es wirklich das trenantone war, müsste es im märz weg sein. 

@ karin: weiterhin gute besserung!!!

liebe grüße!!!



@BieneMaja + Tini
Karin63

Hallo ihr zwei,

möchte mich von euch erstmal verabschieden. Habe gegen 19 Uhr doch den Prof über die Klinik angerufen. Er ist im Urlaub im Ausland und kommt morgen extra für mich her, um das Depot herauszuholen. Als ich ihm die Symptome geschildert habe, war für ihn klar, dass das Depot raus muss. Er wäre sogar gleich losgefahren, wenn ich gewollt hätte. Was für ein guter Mensch!!-...Ich bin völlig platt.

Er hat telefonisch alles arrangiert, mein Mann und ich waren vorhin schon in der Klinik zum Op-Aufklärungsgespräch und Anästhesiegespräch. Und der diensthabende OA hat sogar per Ultraschall das Depot endeckt und auf meinem Bauch angezeichnet.  Ich weiß nicht, wie ich dem Prof das je vergelten kann. Er ist so ein guter Mensch! Bin ganz gerührt. Alle waren trotz so später Stunde wieder soooo freundlich, nett und voller Anteilnahme. 

Falls was dabei passiert (Anaphylaxie), weil die ja an dem Depot rummanipulieren, müsste ich auf die Intensivstation zur Überwachung, sonst kann ich morgen Nachmittag schon wieder heim. Schade, dass es nicht funktioniert hat, aber so hat es auch keinen Wert für mich. Habe tierische Bauchschmerzen, Hautausschlag, Jucken, Husten usw. Es geht nicht.

Morgen um 7 Uhr muss ich dort sein, mein Schatz fährt mich hin und dann geht's irgendwann los, wenn der Prof ankommt.

Macht's gut und, ich hoffe sehr, bis Morgen.

Falls was schief geht möchte ich euch noch sagen, es ist sehr schön, dass es euch gibt und ich danke euch für alles!! Vielen Dank!

Ganz liebe Grüße und hoffentlich bis morgen

Karin



@ Karin
BieneMaja06

Also hat sich die Lage nicht entspannt.....Mensch, das tut mir echt leid. Ich denk ganz doll an Dich morgen, so doll, dass das Ding von selber raushüpft Wink Nein wirklich, ich drück Dir alle Daumen die ich habe und wir lesen uns morgen, spätestens übermorgen, wenn Du zur Überwachung noch drin bleiben solltest, HIER wieder!!!!!!!

Ganz lieber Drücker!!!

 

Claudia

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



Hallo Karin, alles liebe und
Nina Martin

Hallo Karin, alles liebe und bis heute nachmittag hier!!!!! nina



hey karin, ich denke an
Tinimaus

hey karin,

ich denke an dich! es wird sicher alles gut! ich hoffe, bald von dir zu hören!!

alles liebe, tini



An euch Lieben alle!
Karin63

Ich bin wieder daheim! Es ist alles gut gelaufen, das Depot ist am Stück (nicht in Einzelteilen) draussen. Dieser Prof ist  ein Wahnsinnsoperateur und ein toller Mensch. Er ist extra ganz früh heute morgen aus dem Ausland hergefahren und seine ersten Worte heute an meinen Mann und mich waren: "Haben Sie denn noch genügend Schlaf bekommen?" (wegen der nächtlichen Aufklärungsaktion gestern). Das fragt ER UNS??? 

Er hat mit dem Ultraschall selber nochmal nach dem Depot gesucht. Das Problem dabei war, dass er das Depot zwar sehen konnte, aber wie sollte er es markieren können, geht ja nur als Strich auf dem Bauch, aber über die Tiefe und Lage nach dem Schnitt sagt das noch lange nichts aus. Und er wollte es unbedingt im Ganzen rauskriegen, um  nicht noch mehr von dem Wirkstoff (mit entsprechenden Folgen für mich) freizusetzen. Und das Depot ist farblich nicht von der Umgebung zu unterscheiden, ist durchsichtig, also blutrot verfärbt, wie alles andere da auch.

Er hat sich dann vor der Op für die gleiche Methode entschieden, wie das bei Brustkrebspatientinnen gemacht  wird. Er hat mir unter US-Sicht eine (leider sehr) dicke Kanüle mit einem dünnen Draht drinnen mit Widerhaken am Ende durch die Bauchhaut bis an das Depot gefürt. Dann wird die Kanüle zurückgezogen und der Draht verhakt sich mit den Widerhaken an der richtigen Stelle und hängt am anderen Ende ein Stück weit aus dem Bauch raus. Genial, oder?

Dann konnte er während der Op "einfach" in Drahtnähe einen kleinen Schnitt machen, am Draht entlang das Depot finden und freilegen und es dann komplett entfernen. Mein Mann war in der Klinik geblieben und der Prof hat ihm gleich nch der Op (zurecht) ganz stolz das Depot in einem Plastiktütchen präsentiert. Mein Mann war sehr beeindruckt und sagt, das sei eine echte Meisterleistung gewesen!!

Und der Anästhesie-OA hat mich schon als seine alte Bekannte begrüßt, und es hat alles super geklappt, auch das richtige Antibiotikum hab ich bekommen.

Nach der Op hat sich der Prof dann sehr zufrieden von meinem Mann verabschiedet, hat sich wieder in sein Auto gesetzt und ist zurückgefahren. Ich weiß nicht, wie ich ihm das je vergelten kann!?

Er meinte noch zu meinem Mann, dass er, wenn er geahnt hätte, welche fatalen Folgen diese Spritze für mich hat, er sie mir nicht empfohlen hätte, aber das war für niemanden von uns absehbar. Ich bin sein erster diesbezüglicher Zoladex-Fall in 20 Jahren-...

Ich war dann noch 4 Stunden in der Aufwachstation zur Überwachung, da ist weniger Latex in der Luft als auf Intensiv, aber der Husten ließ recht schnell nach. Ich hatte vor der Op auch noch ordentlich Cortison bekommen.

Aber die Entscheidung zu Entfernung war die einzig grichtige, leider hat sich bei der gestrigen Blutentnahme gezeigt, dass meine Nierenwerte nicht so doll sind, das könnte für eine Autoimmunbeteiligung sprechen, aber wir hoffen, dass sich das wieder gibt und kein weiterer Schaden zurückbleibt.

 So, das war heute ein "Tagesausflug", auf den wir alle gerne verzichtet hätten, aber ich  bin froh, dass es so ist. Wir haben es zumindest versucht!

So, das ist jetzt lang geworden, aber es war auch ein ereignisreicher Tag!

Vielen Dank für eure guten Wünsche, sie habe alle geholfen und ich habe es überlebt. Meine Patientenverfügung hatten wir gestern Nacht noch ausführlich besprochen, aber sie ist zum Glück wieder nicht benötigt worden. Ich kann nur sagen: "Und ein Gott hat Erbarmen! " Manchmal kommt mir mein Glauben schon mächtig ins Wanken, aber nicht heute. DANKE!

Seid alle ganz lieb gegrüßt und ich drück euch!

Karin



mensch bin ich froh, dass du
Tinimaus

mensch bin ich froh, dass du das überstanden hast. hab mir echt sorgen gemacht.

jetzt hoffe ich, dass es dir bald wieder gut geht!!

liebe grüße und ne liebe umarmung, tini



Hallo karin, hast du dich
Nina Martin

Hallo karin, hast du dich schon ein bißchen von der Anstrengung erholt? Liebe Grüsse nina



@Tini: Ja, ich bin auch sehr
Karin63

@Tini: Ja, ich bin auch sehr froh das überstanden zu haben! Ich hatte auch noch Nierenprobleme und plötzlich auch noch ganz dicke, rote und heiße Knie und Füße dazu bekommen in der Nacht zum Freitag. Es war höchste Eisenbahn, das Ganze ist total eskaliert. Nochmal davon gekommen-...

@Nina: Ja, danke, ich hab mich schon wieder ganz gut erholt. Der Husten ist fast weg, das mit meinem Darm wird sicher noch eine Weile dauern, den Ausschlag hab ich auch noch, aber insgesamt hab ich es ganz gut überstanden. Nur mein Bauch ist sehr angeschwollen, aber der wurde ja auch ganz schön bearbeitet und durch das ganze Cortison habe ich ziemliche Wassereinlagerungen.  Aber das wird alles schon wieder, braucht eben seine Zeit, wie immer...

Jetzt kann ich mir schon mal überlegen, wann ich mich wieder operieren lasse. Werde das Ganze nächste Woche mit dem Prof besprechen...

Wie geht es euch beiden?

Liebe Grüße

Karin

 



nicht so gut :( blöde
Tinimaus

nicht so gut :( blöde schmerzen, bin vollgeknallt mit schmerzmitteln, daher voll durch den wind (tramal macht ganz schön gaga, vor allem die tropfen). und schreibe montag ne dicke klausur Undecided

hab ja jetzt wegen der blasenprobleme reduziert auf 100mg retard plus bei bedarf die tropfen, wovon ich auch die höchstdosis brauche, um es in den griff zu kriegen.. weiß aber nicht, ob vielleicht nicht nur das tramal schuld an der blasenproblematik ist, weil ich es unter 100mg auch ab und zu hab, allerdings nicht jeden tag, obwohl ich es jeden tag nehmen soll.. kommt mir bisschen komisch vor. muss eh noch mal zum arzt wegen ner impfung und werd das noch mal ansprechen..

hoffe, dass du die nachwirkungen schnell los wirst!

liebe grüße, tini



Ach Tini, das tut mir echt
Karin63

Ach Tini, das tut mir echt leid für dich. Sind deine Schmerzen also leider noch nicht besser geworden!?

Was sind das denn für Blasenprobleme? Kannst du die Blase einfach schlecht leeren oder hast du dabei Schmerzen, oder beides?  Ist sicher gut, wenn du das beim Arzt nochmal ansprichst. Ich hatte auch mal Blasenprobleme (Entleerungsprobleme und Schmerzen), allerdings streng zyklusabhängig, die entpuppten sich dann leider als Endoherde auf dem Blasendach-...

Das ist wirklich dumm mit deiner Klausur am Montag unter Tramal - kannst du das irgendwie ändern? Ich kenne dieses gaga-Gefühl, hab mal eine Zeit lang Codein Trp. unretardiert genommen, war nicht so toll-...Bin dann umgestellt worden aud DHC retard, das ist jetzt o.k.

Danke für deine guten Wünsche, wird schon wieder werden. Was mich mehr stört, ist, dass ich heute schon wieder eine Miniblutung habe und ziemliche Schmerzen in der Scheide - die Endo lässt grüßen, ist ganz schön hartnäckig, und das ohne Hormone. Endlosgeschichte eben-...

Liebe Grüße

Karin

 



ich hab schwierigkeiten bei
Tinimaus

ich hab schwierigkeiten bei der entleerung, brauch also mehr druck, und es kommt auch weniger, als es bei der trinkmenge eigentlich sein muss.. stecke echt in ner zwickmühle, eigentlich würde ich probehalber das tramal absetzen, grade weil ich auch angst hab, dass ich nen harnstau krieg, aber ohne tramal ist shit (nee die schmerzen sind noch nicht besser geworden Undecided) und dann kann ich noch weniger lernen als mit tramal..

werd die klausur am montag mitschreiben, dann nehm ich nur die retardierten, die tropfen brauch ich egtl so nach 1-2 std. sitzen. auch nicht immer jeden tag, aber jeden 2. oder auch mal mehrere tage nacheinander.

habe aber 1 von unseren 6 klausuren schon verschoben, das pack ich im moment nicht. die schreib ich dann im 9. semester nach. evtl schieb ich auch noch chirurgie.

oh mensch, das mit den zwischenblutungen kenn ich auch, die tun bei mir auch in der scheide weh. so ein mist. die enddarmschmerzen, darmblutungen und den rektalen tastbefund dazu, kann ich mir denken, wo die herde sitzen -.- das einzige, was ich mit dem trenantone nicht mehr hab, sind darmblutungen und zwischenblutungen, der rest ist wie vorher. hab auch noch hin und wieder schleim im stuhl.

die schmerzen kommen von deinem neurom, oder?

hatte auch nen herd auf dem blasenbauchfell, der hat bei mir aber eher für schmerzen gesorgt (aber nicht beim wasserlassen) und dass ich phasenweise echt oft zum klo rennen musste, obwohl wenig kam (aber keine entleerungsstörung wie jetzt, eher ne gereizte blase).

liebe grüße, tini