Wie ist es mit den Nebenwirkungen von Visanne? Visanne neu in der Schweiz zugelassen
Nici83

Seit heute habe ich die Visanne, was neu in der Schweiz zugelassen wurde. Mein Gyni hatte die erst gestern bekommen und ich bin die erste Patientin (Versuchskaninchen).
Ich habe die Tablette am Morgen genommen und schon nach einer Stunde fing es an mit Schwindel und Müdigkeit, (das gefühl als hätte zu viel Alkohol getrunken. Jetzt nach 10 Stunden fühle ich mich wieder mehr oder weniger als Mensch... 
Die vorstellung am Montag ist es immer noch gleich mit den Nebenwirkungen wie ich heute erlebt habe, stellt es mir die Nackenhaare.

Ich glaub zukünftig nehme ich die Visanne nur noch abends.
Wie sieht es bei euch mit den Nebenwirkung aus?
Wirkung oder Nebenwirkung auf längere Dauer?

 

Vielen Dank für euche Infos

Nici83



Hallo Nici83, ich nehme die
Rattenmami

Hallo Nici83,

ich nehme die Visanne zwar erst eine Woche aber hab eigentlich keine Nebenwirkungen. Das einzige was ich hatte nach dem ich zwei tabletten genommen hatte waren brutale Hitzewallungen aber die sind auch schon wieder weg.

 Gib Deinem Körper etwas zeit sich dran zu gewöhnen.

 Grüße von Rattenmami 

 



Danke für deine Info.Habe
Nici83

Danke für deine Info.
Habe schon ziemlich respekt vor den Nebenwirkungen. Frown
Liebs Grüessli



Hallo Nici Ich komme auch
Sabi

Hallo Nici

Ich komme auch aus der Schweiz und man hat mir im Uni Spital Zürich auch als erste die Visanne verschrieben... Ich habe sie sechs Wochen genommen und musste sie dann absetzen, denn die Nebenwirkungen waren so heftig! Wie du beschreibst wie wenn man zu viel Alkohol getrunken hätte.. Mir war es mittlerweile nur noch schwindlig und dazu kam später dann auch noch zittern und taubheit in der Zunge...

Ich rate dir sehr, dass wenn die Nebenwirkungen nicht schnell weg gehen ein anderes Medikament zu versuchen. Zwing dich nicht das durchzustehen, denn es gibt auch no andere Möglichkeiten!

Ganz liebe Grüsse

Sabrina



Hallo niciJa, das kenn ich
chanelle71

Hallo nici

Ja, das kenn ich leider auch, hatte zwar nie die Visanne, aber die Valette (wenn ich mich recht erinner hat die Gestagene in der gleichen Dosierung, dazu noch Oestrogen, aber es sei sei ja das Gestagen, das müde macht), ich beschrieb es meinem Arzt auch immer so wie Du, wie wenn ich 2-3 Gläser Alkohol getrunken hätte (und ich bin Abstinentin :)). Zudem bekam ich nach einiger Zeit auch Unterfunktionssymptome (Schilddrüse, also taube Arme/Beine, Vitiligo usw.)

Erst mit der Mirena war das etwas besser, wobei ich die Hormone natürlich immer noch merke, aber die ist wirklich niedriger dosiert. Übrigens auch viele Pillen (also immer noch höher als die Mirena), die Valette war die schlimmste, und man liest hier ja bei der Visanne oft von NW. In dem Sinne schliesse ich mich dem an, was Sabi schon geschrieben hat.

 

Hallo Sabi

Du bist aus Zürich? Ich ebenfalls. Du schreibst an anderer Stelle, dass Du schon mehrmals operiert wurdest, war das im Unispital? Ich stehe selber zur Zeit vor einer OP.

Wie geht es Dir heute? Nimmst Du jetzt immer noch Hormone und welche?

Ich bin leider sehr empfindlich und ich habe vor, nach einer OP die Hormone abzusetzen, allerdings gegen den Rat der Ärzte..

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Hallo Sabi Herzlichen Dank
Nici83

Hallo Sabi

Herzlichen Dank für die Info. Ich habe gestern Abend die Tablette genommen und fühle mich als hätte ich die ganz Nacht durchgefeiert. Müde und sicherlich nicht richtig Konzentriert. Habe heute meinen Chef informiert das die neuen Medis müde machen....
Ich warte mal wie es sich in den nächsten Tagen entwickelt sonst breche ich den Versuch ab.
was nimmst du aktuell für Medis?

Liebs Grüessli



Hola Chanelle71 Ich wünsche
Nici83

Hola Chanelle71

Ich wünsche Dir für die bevorstehende Op alles gute.



Hallo Nici  Wo wurdest du
Sabi

Hallo Nici

 Wo wurdest du denn eigentlich operiert?

Oh ich kann dir so gut nachfühlen! Man fühlt sich wie ausgelaugt und wie du sagst betrunken. Ich war deswegen sogar zwei Wochen arbeitsunfähig :-( also vor zwei Wochen habe ich sie abgesetzt und jetzt geht es mir viiiel viiel besser... Wie du schon gesagt hast, ist man so müde. Ich habe nur noch geschlafen, die ganze Nacht und zusätzlich fünf sechs Stunden am Tag...

Momentan nehme ich die normale Dreimonatsspritze... Unter Zoladex und Mirena kam die Endo trotzdem wieder...

 Liebe Grüsse



Hallo Chanelle Also ich
Sabi

Hallo Chanelle

Also ich komme aus dem Thurgau, wurde aber im November im UniSpital operiert. Davor schon mehrere Male in Münsterlingen.

Wirst du auch im USZ operiert? und von wem? Von Frau Dr. Schmidt? Also eigentlich sollte ich die Visanne nehmen, aber die vertrage ich nicht und unter Zoladex hatte ich erneute Endo-Herde. Nun nehme ich die gewöhnliche Dreimonatsspritze.. Ich hoffe die hilft... Zum Glück wurde ich sehr radikal operiert im UniSpital... Per Bauchschnitt wurde mir in einer vier Stunden OP alles sichtbare entfernt (grosses Stück  Bauchfell, Zyste, Herde, Tumore am Darm, etc)

Was hast du für eine Prognose?Wann hast du die Op?

Ich wünsche dir allles Gute!



Sali Sabi
Nici83

Ich wurde im Kantonsspital Baden operiert. Jedoch war bei mir die Endometriose ein Zufallsbefund, ursprünglich wurde ich wegen verdacht auf Eileiterdrehung operiert. Nach der Op kam der Arzt aufs Zimmer und meinte: die Op hätte länger gedauert, es wurde bei mir noch Endometriose festgestellt. Unter den Nachwirkungen vom Narkosemittel hatte ich im ersten Moment gar nichts kapiert... Als ich dann wirklich wieder Fit war und ich dann realisierte was das heisst, war ich in den ersten Wochen ziemlich down. Ich kannte ja niemanden wo das hatte und im Spital wurde ich nur spärlich über die Endo informiert. Nach suchen im Internet bin ich auf dieses Forum gestossen und dank hilfe anderen betroffen Frauen hier in diesem Forum, hat es mir über die anfängliche schwierige Zeit geholfen. Daher habe ich mich gleich wegen der Visanne hier gemolden, den mein Gyni konnte mir ja nicht wirklich auskunft geben über die Pille, er hatte ja kein Erfahrunsbericht von anderen Frauen.....  (ich bin ja seine Auskunftsperson). ich werde mal die Tabletten schön brav weiternehmen In der hoffnung die Nebenwirkungen ("Besoffenseinsyndrom") werden verschwinden.

Was ich schade finde, das hier in der Schweiz es wenig für Endopatienten gibt. In Deutschland wird viel mehr für Leidensgenossinen gemacht und sie werden besser unterstützt

Grüessli Nici83



Ja da hast du völlig recht,
Sabi

Ja da hast du völlig recht, bei uns in der Schweiz gibt es überhaupt nicht viel. Leider... auch keine Selbsthilfegruppen ausser in Zürich, aber das ist zu weit weg für mich.. KOmmst du denn aus Baden?

Liebs Grüessli Sabi



Hatte im Aargau gwohnt,
Nici83

Hatte im Aargau gwohnt, inzwischen im kt. Luzern wohnhaft und du?



Hallo Sabi Ah.. ok. Hatte
chanelle71

Hallo Sabi

Ah.. ok. Hatte auch schon von jemandem gehört, die in Münsterlingen operiert wurde.

Meine OP ist nächste Woche, Prognose weiss ich noch nicht genau, es ist auch eine diagnostische BS. Es sieht aber so aus, dass die GM auch befallen ist, da kann man nicht allzu viel machen leider ausser GM-Entfernung oder die Mirena, die auch gut wirkt, was das betifft. Hattest Du eine Darm-OP, dass man einen Bauchschnitt machte? Oder konnten die Herde am Darm sonst entfernt werden? Ich habe wohl auch etwas am Darm, hoffe aber immer noch, dass keine Darm-OP notwendig ist, um es zu entfernen......

Danke für die guten Wünsche!

--

Liebe Grüsse, Chanelle



Hallo Nici KOmme aus dem
Sabi

Hallo Nici

KOmme aus dem Kanton Thurgau..

 



Hallo Chanelle Ach du arme,
Sabi

Hallo Chanelle

Ach du arme, hoffe ganz fest für dich, dass es nicht so böse aussieht? Bist du Jahrgang 71? Und hast du Kinder?

Leider war das Ausmass der Endo so gross, dass man nicht mit einem Bauchschnitt operieren konnte. (hatte vorgängig schon fünf OP's per BS) Mir wurde ein grosses Stück des Bauchfells, eine riessige Zyste, Tumore am Darm etc. entfernt... Deshalb war es anders nicht möglich!

Liebe Grüsse



Hoi zäme! :-) Langsam
Pasoa

Hoi zäme! :-)

Langsam häufen sich die Schweizer hier im Forum.. :-)

Chanelle71 : Wo wirst du Operiert?

Ich hatte meine 1ste OP Bei Prof.Possover und mitte Februar werde ich in Bern operiert... mit Darmresektion usw... :-(

Sabi

Geht es dir inzwischen wieder gut? Wenn ich meine OP durchhabe müssen wir uns mal treffen! :-)

liebe grüsse



@ Pasoa
Nici83

Ich weiss net wich du oder die andern den vorschlag finden, aber theoretisch könnten wir uns alle mal Treffen? Irgendwo in der hälfte. Was meint ihr dazu?



@Nici, dass ist ja eine
Sabi

@Nici, dass ist ja eine super Idee... also ich bin dabei :-)

 @Pasoa Mir geht es inzwischen viielviel besser... ou ja unbedingt müssen wir uns treffen, haben ja so nahe :-) ach du arme, ich hoffe ganz fest, dass deine OP gut geht!!



Inzwischen ist es Tag fünf
Nici83

Inzwischen ist es Tag fünf mit Visanne, ich weiss nicht ob es eine Nebenwirkung ist von Visanne oder eine Tageslaune meines Körpers, habe heute extrem schwere Beine, nach wie vor machen die Tabletten müde, zwar nicht mehr so arg wie bei den ersten drei Tagen. Schmerzen sind nicht besser, im gegenteil es wird von Tag zu Tag schlimmer. Habe konstant Schmerzen im rechten Unterbauch und inzwischen noch ein stärkeres Schmerzmedi bekommen, was aber nicht wirlich viel bringt. (Ich bin eigentlich überhaupt nicht Schmerzempfindlich). Im Ultraschall beim Gyni vom 22.01.2011 konnte weder Endoherde noch eine Zyste endeckt werden. Erst nach langem suchen konnte mein rechter Eierstock gefunden werden. (Nächstes mal muss wohl Gyni mit Navi suchen nach dem Moto: Bei den nächsten 2 cm bitte rechts abbiegen, bei der nächsten möglichkeit bitte wenden....) Grund für die soche:  mein rechter Eierstock wurde vom Darm und vor GM gequetscht.



Ich fände ein treffen auch
Pasoa

Ich fände ein treffen auch super! wird aber bei mir in der nächsten Zeit nichts drauss weil ich ja meine OP mitte Feb. habe.. :-(

Sobald ich wieder auf den Beinen bin, wäre ich sofort dabei! :-)



Endobetreuung in der Schweiz
CK_one

hi Nici,

bin so froh über die Info, dass die Visanne auch in der Schweiz zugelassen ist. Ich bin seit zwei Monaten hier und meine Gyn in Deutschland hatte mir die Visanne noch kurz vor meiner Ausreise verschrieben.... zur erstmaligen Einnahme wohlbemerkt!! Ich nehme seit mind. 6 Jahren die petibelle ohne Probleme DURCH als Vorsorgetherapie vor weiteren Endometrioseherden. Die ersten und einzigen wurden mir vor 10 Jahren entfernt (bin 33 J.), danach hatte ich noch paar "kontroll" OPs wegen anhaltenden Schmerzen, waren dann aber nur Verwachsungen - also nicht zu oft operieren lassen - wurde mir gesagt! Vor allem nicht wenn man zur Narbenbildung neigt so wie ich... Nun lese ich aber nur negatives über die Nebenwirkungen der Visanne und habe tierische Angst davor mit der Einnahme zu beginnen... Meine eigentliche Frage ist aber, wie werdet ihr denn Versicherungstechnisch betreut hier in der Schweiz?? Zahlt die OP die obligatorische Versicherung? Was ist mit den Kosten für die Pille? Wer zahlt die häufigeren Untersuchungen beim Gyn?

Viele Grüsse aus dem Zürcher Oberland, C.



Hallo Sabine! Welche
penny

Hallo Sabine!

Welche 3Monatsspritze nimmst Du denn. Ich nehma die Sayana.Und mur gehts nicht gut damit.

 

Grüße Penny!



Hallo Sabine! Welche
penny

Hallo Sabine!

Welche 3Monatsspritze nimmst Du denn. Ich nehma die Sayana.Und mur gehts nicht gut damit.

 

Grüße Penny!



Hallo Mädels  Ich komme
spyci

Hallo Mädels

 Ich komme auch aus der Schweiz und hab am 17Februar eine BS und wahrschenlich Endo entfernung am Gebärmutterhals..

Hab soo schiss davor..



Hallo! Wo wirst du Operiert?
Pasoa

Hallo! Wo wirst du Operiert? ich habe am 16.02 eine BS!



Hallo Pasoa  Ich werde im
spyci

Hallo Pasoa

 Ich werde im Unispital Zürich operiert. Und du?

Am 17.2

Hattest Du schon mal eine BS?



Ein Tipp an alle
Enja

Ein Tipp an alle Visanne-Schluckerinnen: Nehmt sie GENAU alle 24 Stunden. Nicht 10 Minuten später! Das mindert die Nebenwirkungen. Habe ich von der Endo-Beratung und es war ein WERTVOLLER Tipp!

Guten Appetit und vielleicht hilft sie ja bei manch einem von uns....

Grüße aus Deutschland

Enja



endo schweiz
nashira

bin neu hier und auch eine schwer endo geplagte aus der schweiz wohnhaft im kt. Zürich

 

lg an alle karin



Hallo karin Bei welchem FA
chanelle71

Hallo karin

Bei welchem FA bist Du denn in Winti? Der Spezialist in SH ist wohl Dr. Eberhard, habe auch schon von ihm gehört..

Ich denke auch, im Kt. ZH bist Du besser dran in einem der beiden grossen Spitäler als in Wetzikon zB, wenn Du ganzschweizerisch versichert bist, könntest Du aber auch nach Bern ins Inselspital zu Prof. Müller. Er soll der Endo.-Experte sein in der CH. Einmal abgsehen von Prof. Possover, aber er operiert ja nur privat versicherte.

--

Liebe Grüsse, Chanelle



neu in der Schweiz
CK_one

Hallo Chanelle, liebe Schweizerinnen,

habe leider immernoch keine Zusage von meiner Versicherung:-( Bin vor zweieinhalb Monaten in die Schweiz gezogen und würde wirklich gern wissen, wie das versicherungstechnisch hier läuft, ich habe natürlich eine obligatorische und eine umfassende Zusatzversicherung beantragt... Wie seid ihr versichert? Wann wird gezahlt? Chanelle meinst du mit privat versichert, die Zusatzversicherung die in der Schweiz angeboten wird?

Vielen Dank für die Info...

C.



Hallo! Ich werde in Bern
Pasoa

Hallo!

Ich werde in Bern operiert und hatte schon mal eine OP in Zürich bei Dr. Prof. Possover. (Wohne in der Ostschweiz)

Hier in der Schweiz gibt es zu einem Privat, Halbprivat und Allgemein

Im zusatz gibt es viele Sachen, unteranderem Allgemein Ganze Schweiz. Ich empfinde das als sehr wichtig... ( Das bedeutet dass man auf der Allgemeinen Abteilung aber in der ganzen Schweiz behandelt werden kann, ansonsten nur kantonal... und das ist bei der Endo Ärzte rarrität echt ein problem... wenn ich könnte würde ich mich noch mind. Halbprivat versichern lassen aber das geht ja leider nicht... 

Falls ich was undeutlich oder falsch geschrieben habe korrigiert mich bitte!

Liebe Grüsse

 



visanne / krankenkasse
mp3

hallo zusammen

bin auch aus der CH. habe vor ca. 2 wochen visanne von meiner gynäkologin erhalten. Gem. ihrer aussage wird die visanne von der krankenkasse übernommen. was ja bei der pille nicht der fall ist - auch wenn sie nur aufgrund endometriose eingenommen wird, müssen die kosten für die pille selber übernommen werden. ich nehme seit fast 3 jahren durchgehend die mivlar - zur vorbeugung und 'in schach halten' der endometriose. plane, in den nächsten wochen den wechsel zu visanne. habe von meiner gynäkologin auch den tipp bekommen, die visanne immer zur möglichst exakt gleichen zeit einzunehmen um möglichst wenig nebenwirkungen zu bekommen.

hoffe natürlich das wird wirklich nützen!

ich wünsch euch allen alles gute und für die bevorstehenden OP's nur das Beste.

gruss.



Melde mich zurück
Nici83

Melde mich wiedereinmal. Leider war ich 4 Wochen am Stück krank, zuerst Norovirus und jetzt noch Lungenentzündung ausheilen lassen. Inzwischen sind es 3 Wochen wo ich die Visanne schlucke. Bis auf die Startschwierigkeiten mit chron. müdigkeit geht es mir gut. Ich musste wegen dem Norovirus eine Pille auslassen und hatte wunderlich keine Schmierblutung oder sonstige Nebenwirkung. Ganz ehrlich ich nehme die Pille auch nicht auf die Minute genau und auch da reagiert mein Körper nicht protesthalber mit Nebenwirkung.
Auf die Frage wegen der Krankenkasse. Die wird von der Kasse (Grundversicherung) übernommen. Hatte am anfang die Myvlar und die wurde ja nicht bezahlt. Wobei diese Pille extrem war. hatte ständige Brustschmerzen, die Brüste sind extrem gewachsen und extrem Druckempfindlich gewesen. Bin eigentlich nicht schmerzempflich aber es gab tage da hätte ich die Wände hoch gehen können. Inzwischen sind sie durch die Visanne auf  "normalgrösse" zurück geschrumpft und schmerzen nicht mehr.Smile

Fazit nach 3 Wochen: Nebenwirkung habe ich keine auch die chron. Müdigkeit ist wieder weg, jedoch sind meine Schmerzen Am Eileiter nicht extrem besser nehme ja immer noch brav Schmerzmedi, ohne geht es ja nicht ,aber man gewöhnt sich mit der Zeit mehr oder weniger an den Schmerz.

Sonnigs Grüessli

Nici83

 



Hallo C.Ja, die meine ich
chanelle71

Hallo C.

Ja, die meine ich (gibt keine andere :)). Es könnte schwierig sein, mit Endometriose noch Zusatzversicherungen zu bekommen (aber vielleicht ist es bei Dir ja nicht so ausgeprägt und Du giltst als "geheilt") - lass Dich Doch beraten von einem Kundenberater.

Es gibt viele verschiedene Versicherungen mit individuellen Leistungen. Ich würde mich auf jeden Fall auch ganzschweizerisch versichern lassen, wenn ich das noch könnte, allenfalls halb-privat, bin mir aber gar nicht sicher. Eine Zusatzversicherung habe ich im abmulanten Bereich, da würde ich allenfalls noch die Komplementärmedizin dazu nehmen.. Eine gute Idee scheint mir auch die Flex-Versicherung, da wählt man erst im Falle eines Spitalaufenthalts, ob man halb-privat oder allgemein möchte, mit einem gewissen Aufschlag.

--

Liebe Grüsse, Chanelle



die visanne gibt es schon
michaela72

die visanne gibt es schon seit 30 jahren und läner,nur seit neuesten unter diesem namen u nd bei beyer!!!!also ist keiner von uns ein versuchskanninchen!!!die bei beyer machen richtig kohle,vroher gab es den gleichen wirkstoff fuer 10€ fuer 3 monate jetzt 160€ das ist die heutige pharmaindustrie!!!

naja,ich nehme sie jetzt den 4 monat und habe eigendlich keine nebenwirkungen,die beschwerden sind rückläufig,vorallem die schmerzen!!!!!juhu!!! war letzte woche in westerstede.der prof meinte man müsste sie mind.6 monate nehmen um festzustellen ob man mit den verbleibenen problemen klarkommt oder ob man evtl. nochmal operieren muss.bei mir ist es ein rezidiv am sigma nach 5 jahren.schöne scheisse!!!

sollte es nicht schlimmer werden und nicht weiterwachsen,....kann ich dann bis 65 die visanne nehmen.auch keine schöne aussicht,aber denke mal besser als nochmal diese op!!und in der zwischheit kann ja noch was neues entwickelt werden.

bin bis auf wassereinlagerungen (was ich aber bei der pille frueher auch hatte) sher zufrieden.alles besser als diese höllenschmerzen!!!muss jetzt noch ein mrt machen lassen,.....und dann nach 3 monaten nochmal nach westerstede.

lg michaela



HALLO HABE DIE VISANNE CA 5
Endotante183

HALLO HABE DIE VISANNE CA 5 MONATE GENOMMEN. NACH CA 5 WOCHEN TRATEN FOLGENDE NW EIN. HAARAUSFALL, MIGRÄNEATTACKEN, PTARKE SCHMERZENDE BEINE WODURCH ICH NICHTMEHR SCHLAFEN KONNTE, KNAPP 10 KG GEWICHTSZUNAHME DURCH WA7SER IM GEWEBE,... ENDO SCHMERZEN KAMEN NOCH DAZU.ICH SETZTE SIE DANN AB. GOTT SEI DANK WIE SICH RAUS STELLTE. BEI MEINER LSK STELLTE SICH NUN RAUS, DAS ICH DURCH DIE VISANNE MASSIV VERGRÖSSERTE BECKENVENEN HABE. DADURCH DIE SCHMERZENDEN BEINE.  IM MAI HATTE ICH DAS NOCH NICHT. ALSO BEI BEINSCHMERZEN SOFORT ABSETZEN. DAS KANN GEFÄHRLICH WERDEN. ES KANN SICH IM BECKEN NE KRAMPFADER BILDEN, WELCHE MAN NICHT ZIEHEN KANN U MAN SIEHT ES JA NICHT. DARAUS KANN SICH DANN NE LEBENSGEFÄHRLICHE TROMBOSE ENTWICKELN. PASST BITTE AUF EUCH AUF.



wahnsinn was ihr für
sabrinabe

wahnsinn was ihr für nebenwirkungen mit  der visanne mit macht, nehme  sie jetzt seit drei monaten und ausser ein paar schmierblutungen habe ich  nichts mir  geht es seit  dem wirklich sehr gut,  hab dazu  noch meine ernährung ein bißchen  umgestellt und trinke seit dem sejhr viel wasser und mir  ging es  noch  nie so gut, habe seit 7Jahren endomitriose  und wurde insgesamt drei mal operiert  und habe alles ausprobiert, valette, mygrogonom, petibelle, ceterizette, drei  monatsspritzen usw. nur schmierblutungen shcmerzen übelkeit erbrechen ... aber jetzt geht es mir super?aber eine frage habe ich noch habt ihr das auf ein kassenrezept bekommen oder auf ein  privatrezept denn ich durfte das gute ding selber bezahlen?schreibt mir bitte zurück lg sabrina



DA VISANNE KEIN
Endotante183

DA VISANNE KEIN VERHÜTUNGSMITTEL IST, SONDERN EIN MEDIKAMENT DAS NUR ZUR EÖMETRIOSEBEHANDLUNG BESTIMMT IST, MUSS MAN NUR DIE 5 EURO ZAHLEN U DEN REST ZAHLT DIE KASSE. 



Treffen Schweizer-Endofrauen
Bergfloh

Liebe Nici83

 Ich bin gerade neu zu euch auf die HP gestossen und habe von der Idee des Treffens gelesen. Könnte ich da auch noch mitmachen? Bin aus der Zentralschweiz und bei mir wurde vergangenen Di bei einer BS Endo entfernt. Ich habe tausend Fragen.....

Liebe Grüsse

Bergfloh 

 



Hallo Bergfloh
Nici83

Sali
hoffe du hast die Op gut überstanden und es geht dir gut
ich komme auch aus der Zentralschweiz genauer gesagt aus dem Kt. Luzern. Darf ich fragen von wo du kommst?

Bis heute steht noch keinen Treffpunkt fest; finde es toll das du meinen Vorschlag gut findest. Möglicherweise müsste man ein neues Thema eröffnen wo sich alle interessierte sich melden und man dann ein fixes Datum und Treffort festlegt.

Liebs Grüessli und gueti besserig
Nici83



...
Tani

...



Ich hatte die Visanne 40
Nici83

Ich hatte die Visanne 40 Tage genommen und Versuch abgebrochen. Ich hatte durch die Visanne fast 5 Kilo abgenommen und bin allg. und von Natur aus Schlank, dass ich der extreme Gewichtsverlust als sehr gefährlich anschaue. hoffe das ich durch Proteinpulver rasch an Gewicht zunehme.
Zudem ist mein Immunsystem am Boden gewesen, Kaum habe ich mich vor  von der Lungenentzündung erholt, war ich schon wieder krank. Mein Zahnfleisch ist arg geschwollen und meine Haut hat sich verschlächtert.

Ich frage mich, wie lange es dauert bis man die Periode bekommt, nach dem die Visanne abgesetzt wurde? Kann mir da jemanden Auskunft geben?



Bin auch aus der Schweiz! :-)
sweety3000

hallo hab eure mitteilungen gelesen.

ich finde es toll das sich so viele Schweizer hier versammeln. :-)

Bin selbst betoffene und arbeite zurzeit an einer Endometriose-Verinigung für die Schweiz :-)

sie soll Frauen helfen Informationen und an Selbsthilfegruppen, sowie an Ärzte zu gelangen.

Das ganze wird als verein aufgebaut. Dass heisst man kann Mitglieder werden.

Zurzeit suchen wir Interessentinnen, Betroffenen, Angehörige...

schaut doch mal rein unter: www.endometiose-vereinigung .ch

 



Hallo Steffi! Du schreibst
Lotte27

Hallo Steffi!

Du schreibst man muss ausser 5 Euro Rezeptgebühr nix zahlen für die Visanne.....warum durfte ich dann das gute Ding selbst zahlen????

Werde mich mal bei meiner Krankenkasse schlau machen ob die das übernehmen. Weil das ist ja schon ganz schön teuer!

Lg Lotte



Hallo Lotte, ich bekomme
Madeleine

Hallo Lotte,

ich bekomme die auch vom Doc verschrieben und zahle dann 10 Eur zu für ein viertel Jahr. Ich bekomm das Rezept in der Endo Sprechstunde. Lg madeleine



Hallo Madeleine! Das ist ja
Lotte27

Hallo Madeleine!

Das ist ja komisch! Da werd ich mal meinen Doc und die Krankenkasse drauf ansprechen!

danke für die Antwort!!!

Lg Lotte



Vereinigung
floerli79

Hallo Sweety

Bin auch aus Schweiz und nehme seit 14 Tagen Visanne. Die Homepage ist leider nicht mehr aktiv?

 



Nebenwirkungen
floerli79

Hallo Zusammen

Nehme seit 16 Tagen eben die Visanne. Hatte 2 Wochen lang Bauchschmerzen morgens und Schmierblutungen. Die sind nun weg, dafür habe ich jetzt Migräne und Schmerzmittel helfen nicht dagegen. Hat da jemand Tipps? Sonst habe ich bisher keine Probleme.

 



Hallo Ihr Schweizerinnen
pinguin76

Schön zu lesen, dass es auch diverse Schweizerinnen hier im Forum hat. Ich komme aus der Nordostschweiz und fände so eine Gruppe toll, aber die angegebene Website ist leider nicht verfügbar.

Ich nehme die Visanne seit dem 15. Januar, seit sie in der Schweiz zugelassen ist. Im Mai 2010 wurde ich mittels BS operiert. Mein Arzt (Dr. Eberhard, KS Schaffhausen, einer der besten Endo-Ärzte, den ich sehr empfehlen kann) hat mir gesagt, wenn Migräne oder starke Kopfschmerzen auftauchen, sei das das "Killer-Argument", die Visanne abzusetzen. Aber es gäbe unter den Ärzten auch andere Meinungen, da man Schmerzmittel dagegen nehmen könne. Falls ich das hätte, würde ich Visanne aber absetzen. Denn meiner Meinung nach kann man dann auch gleich Schmerzmittel gegen die Endo-Schmerzen nehmen, ohne Visanne. Ich bin (bislang) von gröberen Nebenwirkungen verschont geblieben. Allerdings haben meine hauptsächlichen Endo-Schmerzen (insbesondere wenn ich länger am Tisch sitze und esse, nicht nachgelassen). Habe als Visanne-NW ab und zu Schmierblutungen, kriege ein paar Flecken im Gesicht (die ich mit Pigmanorm/Widmer vom Dermatologen bekämpfe, nur sollte man diese Creme nicht zu lange nehmen...), schlafe nicht mehr ganz so gut wie früher und wegen dem fehlenden Östrogen sind meine Haare und Brüste nicht mehr so wie ich das gerne hätte. Am mühsamsten finde ich aber, dass Visanne trocken macht und ich dadurch Schmerzen kriege beim GS. Habt ihr das auch und was hilft dagegen ausser Gleitmittel etc?? Ich weiss, dass meine NW Peanuts sind gegenüber solchen, die ich teilweise in euren Forenbeiträgen lese und werde die Visanne darum vorläufig auch weiter nehmen. Aber die Trockenheit finde ich doch sehr mühsam, insbesondere da ich dieses Problem sonst nie hatte.



Visanne
sina216

Hallo,

ich bin mit Interesse auf Euer Topic gestoßen.

auch ich nehme Visanne seit kanpp 2 Monaten und ich finde die Nebenwirkungen echt nicht ohne.

Angefangen von den enormen Gewichtszunahmen bis hin zu den extremen Stimmungsschwankungen nehme ich alles mit.

Das ist echt horror. Nicht nur für mich, sondern auch für meine Familie.

Ich werde Sie dennoch weiternehmen, zumindest versuche ich die 6 Monate durchzuhalten. Vielleicht lohnt es sich ja und diese enormen Schmerzen lassen nach.

Ich wünsche allen auf jeden Fall : Gute Besserung :-)



Visanne
Frasil

Hallo Zusammen,

hier gibt es total unterschiedliche Aussagen, sei es im Internet selbst von Patientinnen als auch von den Ärzten selbst.

Mein Gyn hat sie mir ausdrücklich NICHT verordnet. Zitat: Sie haben selbst noch keine Langzeiterfahrung damit und die NW sind bisher bekannter als die Erfolge.

Letzlich muss aber jeder selbst entscheiden, ob einehmen oder nicht. Ich habe mich dagegen entschieden.

Schönen Abend!