4. OP - fühle mich nicht ernst genommen
Lisa89

Hallo zusammen!

 Ich brauche mal eure Hilfe. Ich muss morgen (endlich) nach Münster zur Bauchspiegelung und eventuellen Endo-Sanierung. Mein Termin wurd 3 mal verschoben, weil ich für die kein Notfall, und damit nicht so wichtig war. Naja, morgen gehts jetzt endlich los, und dann habe ich endlich Gewissheit!!

Ich wurde das letzte mal vor 3 Jahren wegen Endo operiert. Ein halbes Jahr später dann erneute OP, aber diesmal wegen einer ganz normalen (aber rieeeeeeeeeesigen) Zyste am Eierstock, die wahnsinnige Schmerzen verursacht hat. Es wurde keine Endo gefunden.

ICh  habe die Mirena liegen und nehme Valette im LZZ, also ohne Pause. Und trotzdem habe ich seit ca. 10 Monaten wieder Schmerzen. Nicht ganz so heftig wie vor der letzten OP, aber immerhin so, dass ich mich teilweise nicht aufrecht halten kann wenn die Krämpfe kommen. Der Arzt konnte allerdings bei den Untersuchungen nichts auffälliges finden (keine Knoten oder Zysten sehen oder tasten). Bei der Tastuntersuchung waren einige Stellen schon Schmerzempfindlich, aber man konnte halt nichts fühlen.

Habe ziemlich schmerzen vor und bei der Darmentlehrung und vor der Blasenentlehrung, als würde mein Bauch gleich platzen. Ausserdem beim Sex.

Jetzt muss ich zum Ausschluss einer erneuten Endometriose operiert werden. Hattet ihr ähnliche Schmerzen bei Endo oder hattet ihr ganz andere Schmerzen? Oder können dass auch eventuell Verwachsungen sein? Aber die müsste man doch tasten können oder auf dem Ultraschall sehen, oder???????mIch denke manchmal selber, dass ich mir das nur einbilde und richtig ernst genommen werde ich auch nicht von meinem Bekanntenkreis.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Antworten geben. Vielen Dank schonmal!

Lisa



Habe ziemlich schmerzen vor
lila

Habe ziemlich schmerzen vor und bei der Darmentlehrung und vor der Blasenentlehrung, als würde mein Bauch gleich platzen. Ausserdem beim Sex.

 

 

Also für mich hört sich das nach Endo-Schmerzen an. Fang bloß nicht an zu denken dass Du Dir das einbildest!

 

Ich drücke Dir die Daumen für die OP und dass es Dir danach wesentlich besser geht!

 

Liebe Grüße

Lila  



Danke für deine schnelle
Lisa89

Danke für deine schnelle Antwort. Ich hoffe wirklich dass sie was finden und es beheben können.

Am meisten wundert mich dabei dass die Schmerzen unter so großer Hormongabe wiedergekommen sind. Ich habe ja meine Tage schon ewig nicht mehr bekommen und ich dachte immer dann könnten sich solche Herde garnicht mehr bilden.

Danke, ich hoffe auch dass es mir danach besser geht! Wäre auch für meine Beziehung wichtig!! Mein Freund unterstützt mich zwar nach allen Kräften (bin mittlerweile 5 Jahre mit ihm zusammen und er hat schon einiges mit mir durchgemacht), aber das belastet auch ihn dass wir nur selten Sex haben.

Viele Grüße



Den Herden am Darm fehlen
lila

Den Herden am Darm fehlen oft die Hormonrezeptoren, deshalb schlagen sie auch sehr schlecht auf hormonelle Behandlungen an. 

 



aha, das wusste ich noch
Lisa89

aha, das wusste ich noch garnicht. Vielen Dank für die Information!!

Hab schon ein besseres Gefühl! Mal abwarten was die finden. Melde mich wieder sobald ich ein Ergebnis habe!

 Viele Grüße



Hallo Lila
Jetina

das ist ja interessant mit den Rezeptoren der Endo am Darm. Ich habe seit 4 Monaten Zoladex liegen und meine Schmerzen sind teilweise besser geworden, nur die Schmerzen beim und nach dem Stuhlgang sind geblieben. Das heißt, die Endo am Darm/Enddarm "trocknet" gar nicht ein unter dem Östrogenentzug, weil sie von vornerein nicht von den Östrogenen "angetrieben" wird?

LG Jetina



Hallo Jetina,  das kann ich
lila

Hallo Jetina, 

das kann ich Dir nicht so genau sagen. Ich weiß eben nur, dass Pillen etc. aus diesem Grund nicht so gut anschlagen. Logisch wäre es, dass sich diese Herde auch vom Östrogenentzug nicht beeindrucken lassen. Aber das weiß ich nicht. Das ist ja alles sehr sehr kompliziert. Frag doch mal Deinen Arzt. Ich denke dass man die Zoladextherapie ja vor allem für "versteckte" Herde und inoperable (?) Herde einsetzt.  

Natürlich kann es auch passieren, dass Endo-Herde inaktiv werden, ohne hinzutun. Die sieht man dann in einer Bauchspiegelung als schwarze Flecken.  

Liebe Grüße 



Also das mit dem Darm wurde
EmmaRE

Also das mit dem Darm wurde mir auch schon so gesagt. Ich hatte dort auch einen sehr harten Endotumor, der wohl sehr alt war und verhärtet. Mit Hormonen werde ich den Rest, der drinnen geblieben ist (sonst hätte man Teilresektion des Darms vornehmen müssen), nicht austrocknen können, weil es kein "florides" Gewebe ist. Aber die aktiven Herde kriegt man hormonell wohl eingedämmt.

 Viel Glück morgen in Münster!