3-Monatsspritze (Verhütung) vs. Cerazette
Maus211010

Hallo Ihr Lieben,

kann mir jemand bitte rasch einen Tipp geben. Ich soll mich (sehr kurzfristig) entscheiden, ob ich mit Cerazette oder der 3-Monatsspritze meine Endo in den Griff bekommen möchte. Zum Hintergrund: ich hatte bereits 8 Wochen nach meiner ersten Endo-OP erneut eine Endozyste am linken Eierstock, sie ist mittlerweile 4x5 cm groß und wächst schnell. D.h. mein Kinderwunsch muss leider aufgeschoben werden, weil ich erst gegen die Endo vorgehen muss.

Bitte gebt mir Tipps: kann es sein, dass die Cerazette zu schwach ist, um meine Endo zu bekämpfen? Soll ich die Endo erst mit der Spritze bekämpfen und später mit Cerazette weitermachen oder soll ich erst mit der Cerazette meinen Körper langsam an die Umstellung gewöhnen und ggf. - wenn die Zyste wirklich weiter wachsen sollte - auf die 3-Monatsspritze als "stärkere Waffe" umsteigen?

Wer von Euch hat Erfahrung? Bitte um Euer Feedback. Danke!

Maus211010



Hallo Maus!   Ich habe
penny

Hallo Maus!

 

Ich habe Darmendometriose. Ich habe die Zoladex für 3 Monate bekommen und mir hat es nichts gebracht. Der Herd ist gleich groß geblieben. Ich nehme die 3 Monatsspritze Sayana, das sind Gelbköperhormone, und ich habe mit der Spritze keine Beschwerden, ausser bisschen Schweissausbrüche ,Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen.

penny



Die Sayana hatte ich auch.
Kiki 28

Die Sayana hatte ich auch. Bei mir hat die Pille nix gebracht, sondern alles nur verschlimmert. Mit der Spritze hatte ich dann Ruhe. Habe auch Kinderwunsch und habe deswegen im September die Spritze abgesetzt. Leider kam die Zyste (3cm) wieder. Habe dann Akupunktur und Bioresonanz gemacht und bekam Cimicifuga D12. Bei der letzten Untersuchung wurde dann festgestellt, dass die Zyste weg ist. Konnte es gar nicht glauben. Also Wunder gibt es doch immer wieder...

LG



Hallo,  ich habe Anfang
Sonja.

Hallo,

 ich habe Anfang Februar auch die Drei Monats Spritze bekommen (weiß leider den namen nicht), seither fühle ich mich aber nicht sehr wohl damit. Aber dass ist ja von einem zum anderen wieder unterschiedlich. Ich habe mich auch hier drinnen und in einem anderen Forum schlau gemacht und nachgefragt bezügl. der Spritze (leider erst nachdem ich sie bekommen habe), von ca. 7 verschiedenen Frauen haben sie genau 2 vertragen Frown, hingegen hat mir mein FA versichert, dass er ihm Jahr genau 2 Patientinnen habe, die diese Spritze nicht vertragen würden. Undecided

Mir persönlich geht es seither nicht so gut, aber er meinte ich solle mir von der ersten Spritze auch keine Wunder erhoffen, sondern erst ab der 2. Im Moment tendiere ich eher dazu keine 2. Spritze mehr zu nehmen. Ich habe aber auch noch ein bisschen Zeit zu überlegen.

Mein größten Bedenken sind die, dass ich mir sagen hab lassen, es kann ca. 2 Jahre nach Absetzen der Spritze dauern wieder ein richtigen Zyklus zu bekommen und somit stelle sich auch dann der KW hinten an. Frown Ehrlich gesagt ist mir das zuwider.

Ich hoffe du findest für dich die richtige Therapie, ich denke ich suche noch weiter. Wink

LG Sonja



Hallo! Ich hatte nach meiner
thoni

Hallo!

Ich hatte nach meiner OP damals auch für ca. 6 Monate die Cerazette, da das OP-Gebiet in Ruhe abheilen sollte. Wir waren da eigentlich auch schon in der "Übungsphase" und es passte uns gar nicht...

Naja, nach Absetzen hatte ich aber direkt wieder einen normalen Zyklus und beim 4. Versuch hat´s dann schon geklappt!!!!

Jetzt, nach der Geburt nehme ich wieder die Cerazette, aber diesmal vertrage ich sie nicht so gut. Zwischenblutungen und Stimmungsschwankungen. Aber ich habe keine Alternative, also muss ich da wohl durch!!!

 

Liebe Grüße, thoni