3 Monatsspritzen????????????????
astrid

Hallo.

Ich bekam am Freitag von meinem FA die 3 Monatsspritze verschrieben.

Da er etwas ratlos ist nach großer OP im Oktober 10.

Jetzt zu meiner Frage,ich bekam natürlich schon diverse Hormone,vertrage nicht wirklich gut Gelberhormone,hatte schon Orgametril,Cerazette,Visanne.

Jetzt weiß ich nicht ob ich mir dies überhaupt spritzen lassen soll,ist doch das gleiche.

Ich weiß nicht weiter,brauche Rat.

LGWink



Hallo Astrid
Jetina

also, ganz sicher bin ich mir nicht, aber die 3 Monatsspritze ist doch eine sogenannte Wechseljahrstherapie oder nicht? Das wäre dann nicht das gleiche wie Orgametril usw. Durch diese Therapie würde das Östrogen heruntergefahren und die Eierstöcke und der Zyklus wird komplett ruhiggestellt. Heißt dein Medikament Trenantone?

LG Jetina



sorry hab vergessen zu
astrid

sorry hab vergessen zu schreiben wie es heißt.

die verhütungsspritze deopt clinovir.

die wjt hatte ich schon,hatte alles schon und wollte wissen ob das hier schon jemand wegen endo bekommen hat.

danke



Die Depot Clinovir hatte ich
Kiki 28

Die Depot Clinovir hatte ich auch schon. Hat sehr gut gegen die Endo geholfen und auch noch ewig nach Absetzen nachgewirkt. Allerdings bekam ich mit der Zeit immer mehr Nebenwirkungen und musste somit aufhören. Deshalb wollte ich sie auch nicht wieder nehmen und bekam beim letzten Mal die Sayana. Da hatte ich keine Nebenwirkungen, da sie niedriger dosiert ist und nur Gestagen enthält.Unter dieser Spritze hatte ich auch keine Blutungen und keine Schmerzen.

LG Kiki



ich habe angst das ich
astrid

ich habe angst das ich zuviele nebenwirkungen bekomm,vertrage schon die cerazette nicht und auch nicht die visanne.

wäre es eine pille würde ich es ja probieren,die kann man absetzen wenn man sie nicht mehr holen will.

aber eine spritze????

Lg



Hallo,   mir wurde am
andra

Hallo,

 

mir wurde am letzten Freitag die Trenantone gespritzt. Bisher merke ich noch nichts. Mal gucken was kommt.



Hallo Astrid, wenn Du bisher
Miramee

Hallo Astrid,

wenn Du bisher schon Probleme mit anderen Hormonpräparaten hattet, würde ich mir an Deiner Stelle die Spritze nicht geben lassen, da Du den Wirkstoff für 3 Monate ja nicht wieder entnehmen kannst. ich hatte mit allen hormonellen Verhütungsmitteln starke Probleme und hatte von einer Dreimonatsspritze 3 Jahre lang Probleme (2 Jahre keine Blutung, aber Schmerzen, 1 Jahr lang nicht enden wollende Blutungen, die mit anderen Hormonspritzen gestoppt werden mussten).

Wenn Du trotzdem noch ein anderes Hormonpräparat ausprobieren möchtest, würde ich an Deiner Stelle etwas wählen, das man notfalls wieder entnehmen kann (Hormonstäbchen, Spirale o.ä.). Ich habe für mich inzwischen die Konsequenz daraus gezogen, keine Hormonpräparate mehr zu verwenden.

Alles Gute für Dich!

Mira

 

 



ich frage jetzt mal blöd.
ruth-maria1980

ich frage jetzt mal blöd. wie kann denn die spirale helfen und warum wird sie eingesetzt? ist eventuell blöd gefragt, aber meine gyn hat dies auch bei mir vorgeschlagen, aber ioch kann gar nichtsdamit anfangen