BS+GS hinter mir, und nun verwirrt
jacquelinek87

 Hallo habe vor kurzem hier berichtet das bei mir nun wegen Verdachts auf Endo eine BS + GS gemacht werden soll.

Der Eingriff fand letzten Do statt. 

Nach der OP sagten die Ärzte zu mir das sie eine Zyste am Eierstock oder Eileiter fanden, die sie aber nicht entfernten wegen Blutung und irg. weil ich ja noch keine Kinder habe. Dann hätten  sie noch ein Myom gefunden soweit wie ich es verstand hinter der Gebärmutter oder am Gebärmutterhals. Das sollte man beobachten. Sie haben sie nicht entfernt weil dafür eine extra op nötig wäre. Man sollte mal Beobachten weil sie denken das meine Beschwerden davon kommen. Dann hätten sie Verwachsungen/Verklebungen entfernt. Zwischen Bauchdecke und Darm. Da hätten sie auch zwei kleine Endo Herde entdeckt die sie entfernten.

Nun war ich heute bei meiner FA zum Fäden ziehen und hatte ein kurzes Gespräch.

Dabei meinte sie ja also die Ärzte hätte ein paar Blässchen entdeckt und ein Myom. Und bei den zwei Herden würde es sich nicht um Endo handeln.

Das kann als so aussehen vom gewebe aber es ist keine endo laut pathologe und er hat immer das letzte wort. es kann als mal sein das genau wenn nur ein wenig gewebe eingeschickt wird gerade da dann keine endozellen drinn sind. aber das wäre eher unwahrscheinlich. also ich habe keine endo. es gebe gewebe das würde typisch aussehen aber es ist keine endo und es gebe gewebe da würde man es nicht vermuten und es wäre endo.

von den verklebungen und er Zyste sagte sie nichts und wollte mir eine pille verschreiben.

dann sagte ich das die ärzte noch verklebungen gelöst haben ( sie hatte ja den brief vom Kh den ich ihr mitbrachte) und sie meinte ah das kann dann sein das die die beschwerden verursachen. und ich sagte zu ihr das die im kh meinten das das myom eher dafür verantwortlich sei. und sie meinte nur das wir ja nicht mal wüssten ob es sich dabei wirklich um ein myom handelt. und das man sie ja auch nicht auf dem ultraschall sehen würde weil sie bestimmt in der gb wand oder muskel sitzt. und die im kh zeigten mir auf dem ultraschall das myom also den schwarzen fleck bei der voruntersuchung. dadurch kamen sie darauf. und sie meinten im kh man solle das myom beobachten ob es wachst. und ich sprach meine fa darauf an und sie meinte das reicht einmal im jahr es ist ja auch nur 2 cm. mhhh

dann fragte ich sie was die zwei herde dann waren oder gewesen sein könnten richtig erklären konnte sie es nicht. sie erzählte was von myomchen dann meinte ich ach waren das dann myome? und sie na das kann von alten entzündungen oder einblutungen gewesen sein.

ach ich versteh grad nichts mehr. 

habe jetzt die pille wieder bekommen und soll in drei monaten wegen der pille wieder kommen.

und ich solle vll mal zu einem nicht physiotherapeut sowas ähnliches so ein heiler. zu dem sollte ich mal gehen falls es mir nicht besser geht der könnte dann gucken wegen verwachsungen und sie mit energie lösen. 

ich mach jetzt schon seit den letzten paar jahren damit rum ständig pille wechseln, pms das in letzter zeit schlimmer wurde, dann die schmerzen.

habe das gefühl irg. das die bs nur gemacht wurde weil man nicht mehr weiter wusste.

und irg. wird als so  gemacht als hätte man garnichts oder bildet sich das nur ein. und die schmerzen sind als  nicht zum aushalten. hoff jetzt nur das sie vll wirklich von den verwachsungen kamen............. bin total verwirrt im moment.......... :( 



weiß jemand was das gewesen
jacquelinek87

weiß jemand was das gewesen sein könnte wenn es aussieht wie endo aber pathologisch keine ist?