Behinderung wegen endo ?
-Amie-

Ich habe keine ahnung was ich machen soll. Stehe irgendwie alleine da . Bin nun schon 18 krangeschrieben. Das Arbeitsamt meit ich könne einen vollzeitjob in meinem alten beruf machen. Nach meiner Selbsteinschätzung, kann ich dies aber nimmer . Bekomme ja nicht mal mehr meinen altag auf die reihe. Nach drei stunden heimarbeit... bin ich fix und alle...und habe immer mehr unterbauchschmerzen... trau mich mitlerweile nimmer mehr zum arzt, weil ich denk, es nimmt mich eh keiner für voll...Ich habe auch schon den Amtsarzt angefordert... aber ich werde warten.. warten .. warten...

Kann ich irgenwas selber machen , dass die vom AA sehen, das ich wirklich nimmer so kann wie früher ?

Lg. Kristin



Hallo Amie! Ich kenn das,
Papaya

Hallo Amie!

Ich kenn das, mach ich auch seit Jahren mit... Die haben da halt keine Ahnung, das ist das Problem. War mal beim Amtsarzt von Arbeitsamt, der meinte ich solle mich unten frei machen, er will sich das mal anschaun. Ohne Ultraschall oder sonstiges was für solche Untersuchung notwendig wäre! Da hats mir dann auch erstmal gereicht... Der Witz ist, daß ich eh jede Arbeit wieder verlieren würde, weil halt jeden Monat mindestens eine Woche krank. Geh am besten zu nem Facharzt, die normalen Frauenärzte haben meiner Erfahrung nach keinen Plan. Ich laß mir morgen in Erlangen einen Termin geben, München war fürn Arsch... Es ist echt sehr schwer beim Arbeitsamt dafür Verständnis zu bekommen, laß dich trotzdem nicht unterkriegen, wünsch dir viel Kraft...

 Liebe Grüße, Papaya



Dafür das wir hier echt am
Engel07

Dafür das wir hier echt am A**** sind mit guten Äzten hatte ich Glück beim A-Amt. Ich brauchte weder zum Amtsarzt noch sonst wohin. Die haben nach Aktenlage ohne mich zu sehen entschieden und mich bis Nov als erwerbsunfähig eingestuft. Wahrscheinlich war es dem Vermittler sogar ganz Recht, die haben hier eh keine Arbeit für die Leute.

Ich find das sowieso unverschämt wie mit Euch umgegangen wird. Die Diagnosen und Berichte sind doch eindeutig. Naja, wir sind eben nur Frauen und haben ja jeden Monat so unser Zipperlein. Das wurde mir jedenfalls schonmal so auf dem Amt gesagt. Frechheit!!!!!

--

Liebe Grüße

Engel



Guten Morgen, haha, ihr
achso

Guten Morgen,

haha, ihr könnt doch nicht erwarten, was manche Ärzte nicht gut kennen, dass die das vom AA einschätzen können.

Schätze mal, ein Schwerbehindertenausweis ist sicher gut, aber in dem Fall hört es sich eher an, als wäre ein Erwerbsminderungsantrag bzw Rentenantrag angesagt, oder? Der Schwerbehinderungsantrag ändert ja nichts am Arbeitsleben, hat es bei mir jedefalls nicht. Da müßte man wohl andere Wege gehen, an die Rentenversicherung wenden? Ab Oktober werde ich auch zum AA gehen müssen und ich fühle mich jetzt schon sehr unwohl dabei.

lg

Hägar