Austülbung am Darm, HILFe was kann ich noch machen?
bienchen27

Hallo, ich bin fast 34 Jahre und bin im März im Endozenrtum in Giessen operiert worden.

Ich hatte Endo in der GM, sowie im ganzen Bauchraum und die Endo war leider auch schon ganz tief in der Darmwand eingewachsen.

Mir wurde die GM entfernt sowie ein Stück vom Darm.Vor der OP litt ich stark unter Verstopfungen, ich saß manchmal 3 - 4 Std. auf der Toilette, weil der Drang so groß das wenn ich die Toilette verlassen habe, dachte ich mach gleich in die Hose, dann kam der starke Durchfall, nach der langen VErtopfug und zum Schluss lief nur noch Blut raus.

Die Endo wurde im NOv.2010 festegestellt, vorher wurde eine Darmspiegelung gemacht, aber dabei fand man nur eine leichte Verennung(Dez.2009).

 

Die ersten Wochen nach der OP gig es mir gut, aber die letzten Wochen waren wieder schlimm, Verstopfungen, Erbrechen und Durchfälle.

Ein Tag vor der Op wurde auch nochmal eine DS geamcht, kamen aber nicht durch das es sehr eng war.

 

Heute hatte ich wieder einen Spiegelung und er Arzt meinte es wäre soweit alles in Ordnung habe diese Austülbung und Hämorriden I und an der Klammer im Darm ist es noch gerötet, denkt ihr man hätte Endo sehen müssen bei der DS.

Ich weiss nicht ewas ich machen soll, habe wieder die Beschwerden vor der OP und Darm ist wieder in Ordnung wie auch schon 2009, bin total traurig und frustriert.

 

Ich danke euch für eure Antworten

 

Bienchen



Hallo Bienchen Melde dich
pinguin76

Hallo Bienchen

Melde dich doch wieder beim Endo-Zentrum, denn deine Schmerzen sind sicher nicht normal. Ob man Endo bei der DS sieht, weiss ich nicht. Hämorriden seien zwar auch sehr schmerzhaft, was ich so gehört habe. Trotzdem würde ich - um sicher zu gehen - nochmals einen Termin beim Endo-Spezialisten verlangen. 

Wie sind sie denn nun verblieben resp. was für eine Lösung haben sie dir angeboten nach der DS? Kann ja wohl nicht sein, dass du das so akzeptieren musst.

Wünsche dir gute Besserung und lass dich nicht abwimmeln!

Liebe Grüsse

Pinguin



Austülbung
bienchen27

Danke, für deine Antwort.

Nein, er hat mir nichts angeboten.

Er hat nichst gesehen, also habe ich auch keine Schmerzen davon.

Ich bin so traurig, wenn ich schon wieder eine BS brauche, ich denke die sehen das im Endozenrum auch nur durch eine Bs, ich bin so ferig, sitze hier und heule ich hatte der OP gerade mal 8 Wochen meine Ruhe, im Sep. kommt unser Sohn in die Schule dann dachte ich habe ich alles überstanden.

 Ichhabe immer einen Druck dierekt hinten am Darm, als ob ich muss, gehe ich kommt nichts, das beeinträchtigt mein ganzes Leben.

 

Bienchen

 



Hi Bienchen Dann musst du
pinguin76

Hi Bienchen

Dann musst du erst recht nochmals nachhaken - nur weil die nichts sehen hast du ja nicht keine Schmerzen! Melde dich beim Endo-Zentrum für einen Termin. Es muss ja nicht gleich eine BS sein, aber zumindest sollen sie dir zuhören und dich ernst nehmen.

Ich hatte nach knapp 5 Monaten nach der BS auch schon wieder Schmerzen, welche zuerst nicht ernst genommen wurden. Dann schickte mich mein Arzt (Endo-Spezialist) in die Röhre (Magnetresonanz). Bei uns im Spital haben sie ein neues Gerät welches genauere Bilder macht und da könne man Herde ab 1 mm Grösse erkennen. Und siehe da, es hatte schon wieder Herde. Er meinte, dass es bei einigen Frauen schon nach so kurzer Zeit wieder Endo-Herde haben könne. Seit die Visanne in der Schweiz auf dem Markt ist, nehme ich die, und die Schmerzen sind wirklich zurück gegangen. Allerdings habe ich Schlafprobleme, die sehr an die Substanz gehen, daher will ich sie nun absetzen lassen und schauen, was passiert. 

Daher, geh unbedingt beim Endo-Spezialisten vorbei und lass dich beraten und nicht abwimmeln. Diese Schmerzen bildest du dir nicht ein, also sollen sie dich ernst nehmen!

Liebe Grüsse
Pinguin