Kennt das jemand auch?????
bienchen27

Hallo, ich leide unter Endo am Darm und im Bauchfell.

Im März wurde ich operiert und bekam die GM entfernt sowie ein stück vom Darm.

Die letzten Wochen habe ich wieder Vertsopfungen, Duchfälle und ich erbreche oft, das hatte ich erst kurz vor der OP bekommen und habe das immer noch egal was ich esse, kennt ihr das auch von endo habe gehört wenn der Stuhl sich staut, könnte das sein.

 

Liebe Grüsse

 

bienchen



hallo, bienchen. ich bin
eterniti8

hallo, bienchen. ich bin reikimeisterin und habe gerade patientin mit endo in behandlung. sie kam wegen kinderwunsch zu mir. ich kann dir empfehlen für den darm aloe vera. hämorrhoiden lassen sich sehr gut mit zäpfchen behandeln, dafür frierst du ein blatt ein und schneidest sie selbst in gewünschter grösse aus. zusätzlich nimmst  3 EL/ tgl mischung aus geriebenen aloe und honig ein. was andere geschichte betrifft, wir haben grad mit solebäder und kohlensäurebäder angefangen, zusätzlich dampbäder mit bergamotteöl. sobald sich erfolge einstellen, melde ich mich wieder. bitte, erwarte keine wunder in kurze zeit, damit setzst du dich nur unter druck und hinderst dein körper an der selbstheilung. lg



Hallo eterniti! Das klingt
Engel07

Hallo eterniti!

Das klingt gut. Woher bekomm ich denn die Aloe usw?

--

Liebe Grüße

Engel



Hallo Bienchen Mir geht es
Nici41

Hallo Bienchen

Mir geht es genau so.Mich stört diese Übelkeit+erbrechen.Kommt bei dir das auch von einer Minute zur anderen,in den einen Moment geht es mir noch super und dann aus heiteren Himmel wird es mir schlecht und dannn schaffe ich es gerade noch bis zum Klo.Das kann Stunden gehen,kann nicht mal ein Tropfen Wasser trinken,kommt sofort wieder raus. Mir kann leider kein Arzt richtig helfen,nehme schon MCP Tropfen seit Monaten doch keine Wirkung.War am Dienstag vom Hausarzt aus sogar Notaufnahme im KH,er hatte keine Geräusche im Darm gehört und jetzt fast 2Wochen kaum essen kann...doch war alles in Ordnung (Sono.Röngen,Blut).Habe im KH mehrmals nach gefragt was ich gegen dieses ständiges erbrechen machen kann ABER KEINE ANTWORT nur "gehen sie wieder zu ihren Hausarz".       Ich habe laut Gyn Endo im/am Darm..in der Blase..Blinddarm(nicht der Wurm der ist schon raus)..Bauchwand Endo sowie starke Verwachsungen.            Leider weiß ich nicht mehr was ich noch machen kann,werde immer dünner(Größe 162-wiege nur noch 51kg) .Meine letzte Endo-OP kliegt schon 6Jahre zurück,war die größte Gebärmutter..Blinddarm-Wurm..beide Eileiter..Endo..Verwachsungen wurden da entfernt.  In den letzten 3Jahren hatte ich nur noch 5 Brust-OP`s wegen Abszesse in der Brust.  Ich war dieses Jahr in Berlin Endozentrum und dort wird mir wieder zu einer Endo-OP geraden,doch laut Arzt soll ich es mir ganz genau überlegen "es wäre ein Therapieversuch der u.U.auch zu Symptomverschlechterung sowie Komplikationen wie Anastomoseninsuffizienz mit Anus praeter-Anlage ect.führen könnte.Letzendlich wird die Patientin sich entscheiden müssen,ob sie in Anbetracht dieser Aufklärung eine solcheOperation wünschenwürde.Wichtig ist,dassdies nichtübereilt entschieden wird,sondern sie entsprechend Bedenkzeit hat." Ich weiß nicht was ich machen soll,aber meine Ärzte sagen das ich es nicht machen lassen soll,Nehme wegen meine starken Schmerzen die stärkesten Schmerzmittel(Jurnista 40mg)die es gibt.

Was würdet ihr mir raten???Könnte dieses ständigen erbrechen wirklich mit meinen Darm zusammen hängen?Habe nur Verstopfungen(kann nur alle 2Wochen) seit Jahren,eigendlich seit der letzten großen Bauch-OP und mein Hausarzt(FA für Innere)sagt das der Stuhl/darm gegen Magen drückt und daher dieses ständige erbrechen kommt.Aber warum kann mir kein Arzt(Hausarzt,Gyn,Schmerztherapeut) helfen CryCryCry

LG die verzweifelte Nici



Erbrechen
bienchen27

Hallo Nici

 

das tut mir leide, das du das selbe Schicksal hast wie ich.

Ja,bei mir kommt dieses Erbrechen auch immer von jetzt auf die andere Minute.

Ich hatte im März meine Endoop, da wurde mir die GM, ein stück vom Darm entfernt, Verwachsungen im ganzen Bauchraum.

Ich wurde in Giessen operiert, ist ein Endozentrum, aber ich dachte jetzt ist endlich mal Ruhe, der Arzt sagte noch bei der Abschlussuntersuchung, die beste Vorsorge ist das sie die GM weg habe, aber das Problem mit meinem Darm habe ich schon wieder.

Ich leide auch unter Verstopfungen, aber das schlimme ist, das der Druck auf den Enddarm so schlimm ist und totzdem nichts kommt.

Ich habe vor jedem Toilettengang starke schmerzen bis er kommt und manchmal so ein Kampf un dann nur ganz wenig.

Versuche es doch mal mit Flohsamen oder Leinsamen, ob der Stuhlgang besser funktioniert.

 

Wegen deiner Brust wünsche ich dir natürlich auch alles, alles Gute und vorallem gute Besserung!

bienchen