Adenomyose diffus - Kinderwunsch!!
brgit

Hallo!

Mein Gatte und ich haben schon seit vielen Jahren einen großen Kiwu. In den letzten Jahren haben wir sehr viel ausprobiert und durchgemacht. Auch zwei Icsis und zwei Kryos wurden vorgenommen - ohne Einnistung! Schließlich hat man mich letztes Jahr - wieder einmal - zur einer GM und BS überwiesen. Es wurde damals Endo festgestellt, welche operativ entfernt wurde. Danach ein 3monatiger künstlicher Wechsel. Dann das Wunder - ich wurde auf normalen Wege schwanger - leider war es eine Eileiterss...

 Nun war ich zur Kontrolle im Spital, bei dem Arzt (ist OA auf der Endo-Ambulanz), der mich im Zuge der ELss operiert hat. Eine hsg-röntgen hat ergeben, dass die Eileiter wieder durchgängig sind. Ich war richtig positiv eingestellt, bis eben zu jenem Kontroll-US. Er meinte nämlich, dass ich eine diffuse Adenomyose habe. Das Verhältniss wäre 1:3 und deute somit darauf hin.

 Nun weiß ich überhaupt nicht mehr weiter. Im Internet lese ich soviel negatives. Sprich das eine Einnistung bei dieser Art von Endo so gut wie nicht möglich ist usw.. Habe keine Ahnung, wie es nun weitergehen soll. Man hat uns geraten, 8 Monate weiter zu basteln. Wenn es dann nicht klappt, wieder eine künstliche Befruchtung. Irgendwie läßt mich das mit der Einnistung nicht los. Der Endo-Arzt hat zu mir gesagt, dass die Adenomyose keine Auswirkung darauf hat, dass lediglich die Spermien sich mehr anstrengen müßten, um den Eileiter hinaufzuwandern. Was stimmt nun?? Bzw. wäre es sinnvoll, Medis einzunehmen?

 Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben oder von Euren Erfahrungen berichten!!!

 Vielen Dank!!



Ich bin auch in der gleichen
Mandarina75

Ich bin auch in der gleichen Lage wie du. Ich war soooo oft beim Frauenarzt und keiner hat mir gesagt, dass ich Adenmyose habe.... und dann plötzlich fiel das Wort und ich wurde nicht aufgeklärt. Der eine Frauenarzt meinte auch zu mir, dass es kein Problem sein sollte mit der Schwangerschaft... und andere sagen wieder ...es ist noch eine Komponente, was die Schwangerschaft erschwert... habe es noch nicht probiert und jetzt schon große Angst davor :-( 

Bei dem ganzen Lesen bekommt man auch wirklich Angst... 

Vielleicht melden sich hier welche und klären uns auf und berichten trotz der Adenmyose schwanger geworden zu sein...

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



liebe mandarina, tut mir
brgit

liebe mandarina,

tut mir sehr leid, dass du in der gleichen situation bist wie ich. aber zumindest gut, dass wir uns hier gefunden haben und wir uns nicht ganz so alleine fühlen.

 die aufklärung ist alles andere als gut. ich habe viele fragen und keine antworten. ich frage mich, wie schnell kann adenmyose entstehen?! kann sie innerhalb von ein paar monatn plötzlich auftauchen?

wie gehts bei dir jetzt weiter???

 ich wüßte einfach gerne, ob nun generell die möglichkeit bestehen könnte, trotz dieser "krankheit" auf natürlichen wegen oder auch künstlich schwanger zu werden. dieses enttäuschung monat für monat ist einfach unerträglich.

 hoffentlich melden sich noch andere betroffene frauen, die uns ihre erfahrungen schildern können.

 alles liebe

birgit



schiebe nach oben...13
brgit

schiebe nach oben...13



Hallo liebe Brgit, leider
Mandarina75

Hallo liebe Brgit,

leider wurde ich bis heute nicht richtig aufgeklärt... Der eine Arzt meinte nur zu mir, das man mit dieser Art es nur noch schwieriger hat schwanger zu werden, weil das Ei wohl sich nicht einnisten kann, weil es ja innerlich ja auch entzündet ist... und der andere Arzt sagte zu mir... viele Frauen haben es und wissen es nicht und trotzdem sind sie schwanger geworden... Das komische ist ja, dass bei mir es nicht im OP Bericht statt und erst danach haben es die Ärzte gesehen... die Endoklinik in Lübeck hat es nicht gesehen, aber die beiden Kliniken in Berlin haben es gesehen und hier auch...

Probierst du es denn schon lange mit dem Schwanger werden??? Eine Bekannte von mir hat sich gerade künstlich befruchtet und es hat sofort geklappt.. wan man sofort hört, werde ich neidisch und wünsche es für uns alle auch hier....

Hoffentlich melden sich hier ganz viele und nehmen uns die Angst :-)

 

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



Hallo Mädls! ich meld mich
Herta 38

Hallo Mädls!

ich meld mich hier mal um euch ein wenig Mut zu machen! Es ist nicht unmöglich mit Adenomyose schwanger zu werden; ich war 3mal schwanger trotz Adeno auf natürlichen Wege. Woran ich mich noch erinnere ist, dass die Einnistung des Eis bei mir sehr schmerzhaft war und ich generell jede "Bewegung" der GBM exrem spürte, ( war aber auszuhalten)  aber die Freude über die Schw. ließen mich das schnell vergessen.Heute  habe ich keine GBM mehr und von daher auch keine Schmerzen.

ich wünsche euch weiterhin ganz viel Kraft und nicht aufgeben!

Liebe Grüße

      Herta



Lieber Herta, vielen Dank
Mandarina75

Liebe Herta,

vielen Dank für deine aufbauenden Worte :-) 

Wusstest du schon vorher, dass du Adeno hast oder kam erst später bei dir raus.

Wie lange hat es gedauert bist du schwanger geworden bist und wie alt warst du? ich bin ja 36 Jahre und habe große Angst, dass es alles noch schwieriger wird :-(

 

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



liebe mandarina, wir haben
brgit

liebe mandarina,

wir haben schon seit sieben jahren einen kiwu. allerdings waren zu beginn andere faktoren auslöser meiner unfruchtbarkeit. zb waren bei mir beide eileitern verschlossen und mit flüssigkeit gefüllt. sie wurden zwar operativ geöffnet, aber schwanger wurde ich nicht. auch die schilddrüse muß bei mir medikamentös eingestellt werden. aufgrund dieser gründe haben wir dann 2 icsi und 2 kryos gemacht, die leider alle negativ waren. erst danach ist man aufgrund einer op aufmerksam geworden, dass ich endometriose im douglas raum und bauchfefll hatte. auch schokozysten auf einem eierstock.

zu dem zeitpunkt, wo ich wirklich schon quasi die hoffnung fast aufgegeben habe, bin ich dannn schwanger geworden. leider eine eileiterss...

 tja, mittlerweile sind meine eileitern durchgängig, keine endo herde ersichtlich und plötzlich dann der adeno-verdacht...manchmal habe ich das gefühl, dass ich alles anziehe!!!

 habe unter expertenrat eine frage gepostet. die antwort macht mir mut. es gibt keine studie die belegt, dass man mit adeno einnistungsschwierigkeiten haben muß! ich denke jetzt einfach ganz positiv, vertraue meinem arzt und hoffe, dass wir bald für das lange warten belohnt werden!!

 glg



Hallo Mandarina!  bei
Herta 38

Hallo Mandarina!

 bei meiner 1. Schw. war ich 25 J., jünger als du, aber ich würde dem nicht so eine große Bedeutung geben, eine Bekannte von mir hat ihr 3. Kind mit 40 bekommen und beim 1. war sie 34. Das Interessante bei ihr ist, dass ihr die Ärzte gesagt haben sie könne niemals auf natür.Wege schw. werden; sie hat nur noch einen Eileiter und der 2. ist nicht ganz durchlässig. Sie wurde 3mal ohne künstl. Befr. schw.! Was sagt uns dass ? Die Ärzte haben auch nicht immer recht und es geschehen immer wieder kleine Wunder! Meine Bekannte hat nicht Endo, aber trotzdem eine fast unmögliche Ausgangssituation. Aber nun zurück zu mir... vor der 1. Schw. hatte ich eine Ausschabung, wobei Endo in der GBM entfernt wurde, ( deutet auf Adeno hin, soweit  ich das weiß)  ich hatte damals extreme Schmerzen, danach sagte man mir nur, werden sie so schnell es geht schw. sie haben Endo; so das wars. Keinerlei Aufklärung ... Nach einem halben Jahr war ich schwanger, wir versuchten allerdings schon vor der Ausschabung schw. zu werden so ca. 1 Jahr lang.  Mit 28 , 2. Kind und mit 32, 3.Kind. Ich bin jetzt 39 und hatte 2010 2 Endo OPs wobei auch die GBM entfernt wurde und Adenomyose histol. bestätigt wurde.

Ich weiß, ich hatte Glück mit den Schw. und wir sind sehr dankbar dafür! 

Ich drücke euch weiterhin ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße

         Herta



Liebe Herta,   vielen,
Mandarina75

Liebe Herta,

 

vielen, vielen Dank, dass du uns das alles geschrieben hast :-) Man kann sich also nicht auf die Ärzte verlassen, was sie einem sagen... die machen einen ja auch echt Angst und lassen einen ohne Aufklärung allein :-( habe gestern wieder soviel gegoogelt :-( habe solche Angst... ich habe es ja noch nicht versucht Schwanger zu werden...wie lange dauert es wohl, wenn man die Pille absetzt?? sollte man sie vorher schon absetzen? halbes Jahr vorher und auch eine OP noch mal machen, bevor man es versucht??? bin sehr verwirrt :-( Habe am 29.08. einen Termin in der Tagesklinik Altona zur Besprechung, weil ich wieder solche starken Schmerzen habe :-( diese pochenden Schmerzen kommt es von der Adeno?

Das mit deiner Freundin ist ja echt super und sie hatte ja riesen Glück und du natürlich auch :-)

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



Was ich nicht verstehe im
Mandarina75

Was ich nicht verstehe im Internet steht, das man die Adeno nicht operieren kann und dann sind Kliniken, die das machen :-( soll ich das jetzt auch machen??? Keine Ahnung...

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



hallo mandarina, habe
brgit

hallo mandarina,

habe gelesen, dass die fokale form operiert werden kann, die difffuse nicht. aber diese infos habe ich auch nur aus dem internet.

 habe heute den angeforderten op-bericht von meiner bauch- und gm-spiegelung vor einem jahr erhalten. darin steht eindeutig, dass die gm und die schleimhaut damals völlig unauffällig waren. versteh das nicht, habe ja im anschluss eine 3monatige hormontherapie gemacht. hätte ich die adeno dann wirklich innerhalb ein paar monate bekommen können?????

 lg



Hallo Mandarina!Ob Adeno
Herta 38

Hallo Mandarina!

Ob Adeno wirklich operiert werden kann weiß ich nicht, aber ich würde es an deiner Stelle nicht machen lassen, bevor du nicht versucht hast schwanger zu werden.Ich hätte Angst, dass an der GBM was kaputt geht und es noch schwieriger wird. Warst du eigentlich bei einem Spezie? Der müsste es am besten Wissen wie du weiter vorgehen sollst. Am besten holst du dir gleich zwei Meinungen ein.                                                     Wichtig wäre auch, dass du dich selbst nicht so unter Druck setzt ( ich weiß , dass ist leicht gesagt...), und hab nicht so viel Angst, jeder ist anders,dass was du liest muss bei dir noch lange nicht so sein!                                                                                                                         Nach der Pille kann es ein halbes Jahr dauern, bis sich der Zyklus wieder einpendelt, ich würde dir raten in der Zeit öfters zur Kontrolle zu gehen .   Ach ja, dass Pochen kenne ich gut, kommt von der GBM, ich bin ein paar mal vor Schmerzen in Ohnmacht gefallen . Das war vor den Schw. Welche Medikamente nimmst du gegen die Schmerzen ? Und hast du ausserhalb der Periode auch  Schmerzen? 

Leider hält sich mein Wissen über Adeno auch in Grenzen, ich hatte es zwar, aber keiner hat mich genau aufgeklärt, ich hoffe ich kann dir trotzdem ein wenig helfen ! 

Liebe Grüße

Herta                                                       



Sorry, für dieses Wirr
Herta 38

Sorry, für dieses Wirr Warr, keine Ahnung warum..



Liebe Herta, ich wurde in
Mandarina75

Liebe Herta,

ich wurde in der Tagesklinik Altona operiert, wusste zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht, dass es Spezialkliniken dafür gibt.

In diesem Bericht statt nichts von Adeno, sondern nur, dass meine GM normal aussieht, ist doch komisch oder?? Dann hatte ich dieses ständige pochen in der GM auch außerhalb der Periode und war in Lübeck, da hat die Frau Hornung mir auch nichts von Adeno gesagt, erst als ich in Berlin war bei beiden Kliniken fiel das Wort... die eine Ärztin hatte mich ja auch nicht so ernst genommen und mir gesagt, ich bilde mir meine Schmerzen nur ein... und die andere war sehr nett... riet mir aber von einer neuen Endo-Op erstmal ab.. 

Ich nehme zurzeit nur die Pille Yasmin im LLZ. Vallette und Cerazette habe ich nicht vertragen und dadurch nur Schmierblutungen gehabt... Ich habe echt große Angst, wenn es mit dem Kind nicht klappt...hätte ich es doch bloss früher gewusst mit meiner Krankheit und nicht erst vor 2 Jahren... dann hätte man vielleicht doch einiges anders gemacht... 

 

Hattest du auch dieses ständige Pochen?? Ich merke es jeden Tag und das seit 2 Jahren ... davor hatte ich nichts :-( nur ein brennen beim Wasserlassen, wenn ich meine Tage hatte... wurde auch dann am Blasendach operiert...

 

Vielen Dank Herta, dass du hier antwortest :-) 

 

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



Hallo!
BieneMaja06

Ich bin derzeit in gleicher, blöder Lage. Habe letztes Jahr die Diagnose diffuse Adenomyose bekommen, zusätzlich zum üblichen Endomist. Haben gerade die 1. ICSI hinter uns, nicht mal den Ansatz einer Einnistung und sogar schon 8 Tage nach Transfer die Abbruchblutung!!!

Auch wenn Prof. Ebert in Berlin sagte, wenn es einmal geklappt hat, klappt es auch nochmal. Ich kann so recht nicht daran glauben, zumal ich vor 6 Jahren noch nicht diese Beschwerden hatte. Die komplette Hinterwand ist betroffen, ebenso ein großer Teil der vorderen Bereiche. Wirklich viel Platz zum Einnisten ist nicht, von daher bin ich dahingehend sehr pessimistisch. Darüber hinaus sagt jeder Arzt was anders. Der eine verneint die Einnistungsstörung und ein anderer bejaht es wieder. Ich hasse diese ständigen Widersprüche.

Habe heute Morgen durch zufall einen Artikel im Internet gefunden über eine völlig neue Art der Behandlung von Adenomyose. Diese Technik nennt sich

ExAblate(R)One

Leider hab ich noch nicht herausfinden können welche Klinik das in Deutschland anbietet?!

Müssen nun 2 Monate pause machen, da ich ein schweres Überstimulationssyndrom hatte. Machen evt. im Oktober den 1. Kryoversuch. Der Doc ist optimistisch, wie gesagt, ich tu mich da schwer.

 

GLG

 

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



@ Mandarina
BieneMaja06

Diese pochenden Schmerzen kenne ich, furchtbar, einfach nur furchtbar. Noch schlimmer finde ich aber die Beschwerden im LWS Bereich und einige Tage vor der Mens bekomme ich brennende Schmerzen bis in die Füße runter. Hab da regelrecht verkrampfte Muskeln, jeder Schritt tut weh. In den letzten Jahren entwickelte ich prämestruell auch eine unglaublich starke Übelkeit, bis hin zum Erbrechen. Find das immer so schlimm und leide wie ein Hund. Will dennoch noch 2 Jahre aushalten, alles versuchen was uns in Sachen Künstliche Befruchtung möglich ist. Habe ne Trenantone Therapie durch aber ich wußte dann nicht mehr was mehr Beschwerden macht, die Nebenwirkungen oder die Endo/ Adeno. Meine Douglasherde hatten sich wohl schon in die Nerven reingefressen, hatte therapieresistente Dauerschmerzen, nahm zusätzlich starke Medikamente. Gut 1 Monat hatte ich etwas Ruhe, mitlerweile, trotz dass ich erst 2 Zyklen seit der Injektion hatte, ist alles wieder beim Alten. Noch 3 Monate MJT hätte ich aber körperlich nicht verkrafet, wog zum Ende nur noch 43kg. Ich bin nach wie vor gegen eine Uterus-Total OP aber ich glaube mehr als 3 Jahre habe ich mit meinem Mütterchen nicht mehr, irgendwann überwiegen die gesundheiltichen Einschnitte einfach.

GLG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



liebe bienemaja, tut mir
brgit

liebe bienemaja,

tut mir leid, dass du auch in einer ähnlichen lage bist wie ich. für mich sind diese unterschiedlichen aussagen auch schlimm. vor allem macht man sich ja selbst ganz verrückt.

 ich hatte ja auch zwei icsis und zwei kryos ohne einnistung. das problem ist, dass man nie wissen wird, warum. es könnte auch einfach "pech" gewesen sein...wir planen auch im herbst eine kryo. einerseits möchte ich mir selbst mut zusprechen, aber durch diese vielen fragezeichen fällt es oft schwer!

 lg



@brgit
BieneMaja06

Weißt Du was man mir im Expertenrat sagte? Ich hätte eine Chance wie ne 38-40 jährige schwanger zu werden, wegen der Endo+Adeno. Das ist mal echt demotivierend!!! Schön, dass ich dank div. Ärzte über 2,5 Jahre Klingeln putzte wegen Dauerschmerzen und mir keine Sau helfen wollte, ich mir anhören durfte, dass es eher wahrscheinlich ist, dass ich mir alles einbilde und in psychosomatische Behandlung sollte. Sicher wären meine Chancen vor 2 Jahren besser gewesen. Macht mich unglaublich wütend. Genau wie die Aussage im Expertenrat (toller Rat..) dass ich doch schon ein Kind habe und mir überlegen sollte ob ich mich derartigen Behandlungen weiter aussetze.

Dazu wollte ich eigentlich keinen Kommentar hören....

Regt mich alles auf, warum wird man mit so einem Mist gestraft?!

Wurde bei euch mal ne Immunisierung gemacht? Einnistungsspülung? Was tut euer KiWu um das zu verbessern?

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



liebe maja,  du arme,
brgit

liebe maja,

 du arme, solche dinge sind natürlich alles andere als aufbauend. das unsere chancen wahrscheinlich etwas geringer sind, wissen wir ja eh von selbst...

 das schlimme ist, dass der weg bis zur diagnose ein langer sein kann. leider läßt sich die zeit nicht zurückdrehen. ich würde auch manches anders machen, als ich es getan hätte. vor allem läuft ja ein jahr nach dem anderen an uns vorbei. schau mal unter expertenrat nach, habe auch vor kurzen eine frage wegen adeno gepostet! die antwort war gar nicht so negativ ;o)

 die vier versuche haben wir immer in der gleichen klinik gehabt. haben uns generell wohl gefühlt. allerdings haben sie dort einige dinge nicht im angebot, die es bei anderen kliniken gibt. deswegen wollen wir die kryo auch in einem anderen institut vornehmen lassen (trifft sich quasi gut, da unser altes institut von einem neuen übernommen wurde). bei dem kommenden versuch möchte ich auf alle fälle eine einnistungsspülung haben, sowie den embryoclue (schreibt man das so?). auch würde ich mir wünschen, dass ich einmal einen blastozytentransfer habe...

 so, schönes wochenende!

 lg birgit



@brgit
BieneMaja06

Was ist denn Embryodue? Hab ich noch nie gehört?! WIll bei unserem Gespräch am 8.9 auch mal bzgl. dieser Einnistungsspülung fragen und auch noch paar andere Dinge abklären. Ich will nicht erst beim 4. gescheiterten Versuch tätig werden, sondern JETZT die bestmöglichen und sinnvollsten Möglichkeiten nutzen.

 

Ich hoffe so sehr, dass wir hier alle Erfolg haben werden. Das muss doch klappen, wir kämpfen alle so hart dafür!

 

GLG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



 hallo maja, anbei die
brgit

 hallo maja, anbei die übersetzung zum embryokleber. muß noch erwähnen, dass ich aus österreich komme. tw. gibt es ja unterschiedliche methoden in ö/deutschland.

 lg

Embryo Glue

Dieser Kleber ist eine spezielle Lösung, welche die Ernährungssituation von Embryonen zum Zeitpunkt des Embryotransfers verbessert und das Anhaften der Embryonen an die Gebärmutterschleimhaut durch biomechanische Signale erleichtert.



@brgit
BieneMaja06

Danken für die Info! Puh, also davon hör bzw. les ich das erste mal. Denke mal, dass es so ähnlich ist wie die sog. Einnistungsspülung?!

 

GLG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



hallo,  letztendlich sollte
brgit

hallo,

 letztendlich sollte beides die einnistung begünstigen. den embryo kleber selbst habe ich auch noch nie gehabt, aber ich denke schaden kann es auf keinen fall.

lg



@brgit
BieneMaja06

Ach, es gibt so vieles was "gut" ist und "begünstigt" und dann klappts trotzdem nicht. Hab schon von vielen gelesen, mit den besten Voraussetzungen und es schnaggelte nicht und bei anderen, alles mies, schlechte Eizellen, miese Befruchtungsrate, geringe Prognose und dann knallte es dennoch. Man steckt irgendwie nicht drin. Mehr als "das beste rausholen" kann man nicht, nur ich denke, weniger ist manchmal mehr und auch lieber nochmal ne 2. Meinung einholen ob dieses oder jenes Sinn macht, oder nicht einfach nur Geld kostet.

 

GLG

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



nach oben schieeeeeb...
BieneMaja06

Ihr Lieben, was gibt es neues bei euch?

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



Hallo Ihr Lieben,  ich habe
pomona

Hallo Ihr Lieben, 

ich habe auch immer bei Euch mitgelesen, da ich ebenfalls mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Adenomyose habe. Wurde am 12.08. operiert und die Gebärmutter weist die für Adenomyose typische Struktur auf. Ich befinde mich derzeit in der WJT mit Enantone (habe inzwischen die 4. Spritze bekommen) und nach anfänglichen Nebenwirkungen (Blutungen, Haarausfall, Hitzewallungen) geht es mir inzwischen richtig gut! Der Haarausfall ging zurück, die Hitzewallungen sind absolut tragbar (hatte heute erst eine einzige!!!) und das tollste ist einfach mal nicht zu bluten...ein Traum! Das einzige was ich immer noch habe ist ein Ziehen im UL und im unteren Rücken, fühlt sich an als ob die Tage kommen. Ist mal 2-3 Tage da, dann wieder komplett weg...Kennt das jemand?

Nun hoffe ich, dass die Therapie anschlägt und sich auf meine vergrößerte Gebärmutter mit "unruhiger" Struktur positiv auswirkt.

Natürlich ist da auch noch der Kinderwunsch, aber der hat momentan ja quasi Zwangspause und das tut auch richtig gut...Bin sehr gespannt was sich bei Euch inzwischen getan hat.

@BieneMaja: Bist Du schon in den nächsten Versuch gestartet? Und wie ist der aktuelle Befund? Hat sich die Stimmu auf die Adenomyose ausgewirkt - das ist ehrlich gesagt meine größte Sorge...

Würde mich freuen von Euch zu hören :)

Liebe Grüße

pomona 



@Pomona
BieneMaja06

Hallöle und schön von Dir zu lesen!

Also dieses Ziehen kann durchaus auch bleiben, ich hatte das auch immer mal wieder während der Trenantone Zeit. Denke, dass sind halt auch einfach Beschwerden die die Adenomyose macht, egal ob grad alles schläft oder nicht. Das Organ an solches ist "gestört" und stört somit auch in unserem Körper. Freut mich, dass es Dir soweit gut geht. Die Hitzewallungen fand ich nicht schlimm aber ich habe sehr unter unglaublich starken Knochen- und Muskelschmerzen gelitten und viel an Gewicht verloren wegen ständiger Übelkeit und Totalerschöpfung.

Also wir sind grad im ersten Kryoversuch. Nehme heut den 5. Tag Progynova, ein Östrogenpräparat. Die Hormone an sich, auch im ICIS Zyklus, habe ich vom Empfinden her saugut vertragen (außer die Überstimulation aber da bin ich eben duch meinen hohen AMH Wert und PCOS sehr emfpindlich), hatte keine Schmerzen, war echt Ruhe. Was echt heftig war, eben durch die Hormone und den verursachten Aufbau von mehr Schleimhaut, das war die Periode.....hab 10 Tage gelitten, aber so richtig!!!! Das wird jetzt im Kryo Zyklus nicht anders, wenn nicht sogar schlimmer, da ja die Östrogene gute Nahrung für Endo und Schmerzen sind. Die letzte Mens, die ich am Sa bekam, die war äußerst fies. Hab die leise Vorahnung, dass ich wieder Herde im Douglas habe :-((( Ich hoffe, es ist auch die sog. Erstverschlimmerun, da ich grad durch meine Gyn ein hochdosiertes homöopathisches Mittel sowie Akupunktur bekam. Habe morgen wieder Termin und werde berichten.

Heut ist ZT 5 und die Blutung schon soweit rum und auch die Schmerzen weg. Ist immer 5 Tage vor und die ersten 3 Tage der Mens am schlimmsten...

 

GLG

 

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"



@ BieneMaja
pomona

Hui, dann wird es ja bald richtig spannend! Wann hast Du den Transfer?

Waren durch die Stimmu "nur" die Schmerzen stärker oder auch die Blutung? Bin gespannt wie es bei Dir weiter geht und drücke schon mal fest die Daumen!!

Ja, es ist ein Teufelskreis: erst schaltet man den Körper ab, eben wegen der Östrogene als Futter für die Endo und dann überschwemmt man ihn mit Östrogenen für ne ICSI/IVF...Hast Du irgendwas unternommen um nach der Stimmu wieder ins Gleichgewicht zu kommen? Progesteron etc.?

Würde mich freuen wieder von Dir zu hören!

Liebe Grüße

Pomona 



@ Pomona
BieneMaja06

Nur die Blutung war doller. Während der Stimu hatte ich keine Schmerzen, außer dann durch die vergrößerten Eierstöcke wegen dem Überstimulationssyndrom. Bauchweh in dem Sinne hatte ich keines. Hab danach NICHTS genommen, damit der Körper mal NICHTS hinzubekam. Hatte ja noch 3 Wochen der der negativen ICSI schlechte Leberwerte, durch die Überstimu und die vielen Medis. Ich geh regelmäßig zur Akupunktur bei meiner Gyn und nehme eben ein homöopathisches Mittel. Sonst nix Wink

--

"Tu deinem Leib öfters etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat darin zu wohnen (Teresa von Àvila)"