Schmerzen in der Nierengegend
Einhorn

Hallo!

Ich habe seit heute morgen so komische Schmerzen in der Nierengegend. Mal so dumpf, dann wieder so ein Stechen. 

Ich möchte mich jetzt nicht wirklich verrückt machen, aber ich habe Endo IV und mein Frauenarzt macht sich Sorgen um die Nieren. Deshalb gehe ich regelmäßig zur Kontrolle, da ich eine zweite OP abgelehnt habe.

Seitdem im Januar das ganze Übel durch die Bauchspiegelung zum Vorschein kam, horche ich ständig in mich rein. Vorher hatte ich nämlich keine Schmerzen, außer die üblichen Periodenschmerzen. Habe jetzt sechs Monate Zoladex hinter mir und seit 12 Tagen nehme ich die Visanne.

Am Montag war ich noch beim Urologen, da wurde Blut, Urin und die Nieren per Ultraschall kontrolliert. Mitte Juli war ich im CT und da waren die Nieren auch ok.

Rede ich mir die Schmerzen jetzt ein oder kann sich der Zustand so schnell verschlechtern?

Mittlerweile reagiere ich auf jedes Ziepen, dass ist wirklich schlimm. Dann habe ich wieder ein schlechtes Gewissen, dass ich die zweite OP abgehnt habe. Obwohl ich mir noch eine zweite Meinung in einem Endozentrum Stufe 3 eingeholt habe und da sagte man mir, solange ich beschwerdefrei bin, kann man die OP noch sein lassen. Ich muss dazu sagen, dass mein gesamter Bauchraum "zugewachsen" ist und meine Gebärmutter geknickt an Darm festklebt. Wenn eine OP so dringend wäre, hätten die mir doch da auch besser zu einer weiteren OP geraten, oder?

Werde gleich mal eine Ibuprofen nehmen, vielleicht wird es dann besser. 

Habt Ihr Euch immer alle operieren lassen, oder entscheiden sich manche auch gegen eine OP? Ich lese hier, dass soviele schon mehrere Operationen hinter sich haben und es trotzdem nicht besser wird.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße!



Hallo Einhorn, mach dir
Barbara8

Hallo Einhorn,

mach dir nicht gleich so große Sorgen. Wenn du die Schmerzen erst seit heute früh hast - und sie dich nicht um den Verstand bringen - lass es zu.

Ich kenn dass -von wegen insich reinhören-, aber im Laufe der Jahre bin ich hart im Nehmen geworden und mach mir nicht gleich bei jedem Ziepen Gedanken. Ich denk mir immer - die Organe haben auch ihre Berechtigung, sich mal zu "melden". Viell. ist es morgen schon wieder vorbei. Wenn es länger andauert oder die Schmerzen schlimmer werden, kannst du dir noch immer Gedanken machen. Also nicht gleich das Schlimmste denken. Und natürlich ist es gut, nicht gleich wieder zu operieren. Ich bin auch schon draufgekommen, dass die Ärzte dies mittlerweile möglichst lange rausschieben, weils ja leider doch relativ schnell wieder nachwächst.

Wünsch Dir eine schmerzfreie Nacht

LG



Hallo Barbara! Lieben Dank
Einhorn

Hallo Barbara!

Lieben Dank für Deine Antwort!

Du hattest recht, ich denke, ich habe wieder mal zu heftig in mich reingehört. Die Schmerzen in der Nierengegend sind wieder besser.

Das mit dem Nachwachsen habe ich auch gehört und man kann ja auch hier über einiges nachlesen. Sehr viele sind schon so oft operiert worden und trotzdem wird es nicht besser.

Im Moment nehme ich die Visanne und ich hoffe, dass sie auch etwas bringt und die Endo wenigstens zum Stillstand kommt.

Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße!