Umgang mit der Angst, kein Kind zu bekommen
Kiki76

Liebe Forumsmitglieder,

ich habe mich hier schon in einigen Themenbereichen, v. a. Kinderwunsch, mit Forumsmitgliedern ausgetauscht und begegne dort immer wieder Angst und Verunsicherung rund um Kinderwunsch (auch bei anderen Themen, aber im Moment ist der Kinderwunsch das Thema, was mich am meisten beschäftigt). Gedanken, wie "oh, jetzt ist mein Eisprung, und mein Mann ist auf Geschäftsreise", "oh, bin ich eigentlich empfängnisfähig", "jetzt habe ich mich doch wieder nicht gesund ernährt" etc. Ich möchte mit diesem Eintrag den Fokus auf unsere Gefühle lenken, die sich hinter unseren Fragen und Gedanken in Wahrheit verstecken, nämlich oftmals Angst und teilweise auch Ärger über sich selbst, dass man sich verrückt macht...

Ich habe schon seit 5 Jahren einen Kinderwunsch, war 2008 schwanger, dann frühe Fehlgeburt im gleichen Moment, wo ich auch meinen Job aufgeben musste verbunden mit körperlicher und mentaler Erschöpfung. Danach - 3 Jahre -bin ich nicht mehr schwanger geworden. Ich habe alles Mögliche schon durchgemacht, was ihr alle, die einen Kinderwunsch haben wahrscheinlich kennt.

Nun, ich habe mir wirklich das Ziel gesetzt, mich nicht mehr verrückt zu machen. Ich möchte mich von der Angst lösen und wieder entspannter werden, mich nicht mehr so verunsicher und verunsichern lassen. Ich glaube, ich bin schon auf einem guten Weg.

Aber, wenn es hier Leute gibt, die sich mit mir darüber austauschen möchten, wie sehr die Angst sie belastet, wo sie ihr begegnen, wie es sich auf die Beziehung auswirkt, was ihr dagegen macht, dann freue ich mich. Mein Anliegen ist es, dass wir uns gegenseitig stärken und ermutigen Smile, uns ein klein wenig zu befreien und leichter zu fühlen.

Lieber Gruß, Kiki76

 



Liebe Ola, hoffe mit der
Steffi28

Liebe Ola,

hoffe mit der Spritzerei geht es gut voran? Find ich ja cool, dass dir dein Mann das alles spritzt. Da hätte ich jedoch mehr Schiss gehabt, deshalb hab ich mir das alles immer selber gemacht. *g*

Heute ist mein letzter Arbeitstag, am Freitag gehts ab in den Urlaub. Freu mich schon sooooo. :-)

Hatte gestern am Nachmittag dann noch die Regel bekommen. Davor hatte ich schon wieder arge Schmerzen, als die Mens dann da war, gings etwas besser. Heute ist es nicht mehr so schlimm, auch nicht sooo arg stark wie beim letzten Mal.

Ja es liegt wohl tatsächlich an der Adenomyose denke ich. Wenn der Arzt schon sagt dass da die Einnistung behindert wird und so weiter. Naja jetzt warte ich erstmal das MRI ab. Ja leider erst Ende Juli der Termin aber das macht nichts, weil in Villach hab ich sowieso auch erst im August den Termin, und da brauche ich ja dann die Bilder. Also noch etwas Zeit.

Naja im Moment denke ich noch nicht an Adoption. Betreffend Pflegekinder, da musst du mich mal aufklären. Was bedeutet das genau? Das ist dann was anderes als Adoption oder wie? Also hat man da das Kind dann nicht fix? Kenne mich da leider überhaupt nicht aus mit Pflegekindern. Wie gesagt, im Moment denke ich auch noch nicht über sowas nach, NOCH habe ich ein paar Jährchen Zeit und ich gebe nicht auf. Ich will noch nicht aufgeben, mein eigenes Kind zu bekommen. Ich will, dass mir Dr. Keckstein in Villach genau sagt, wie meine Chancen stehen, und dann sehen wir weiter. Ich kann im Moment eh nichts anderes machen.

Also dann, bis bald, und toi toi toi für deinen Versuch!!!

LG Steffi



Liebe Kiki,nein, wir haben
Steffi28

Liebe Kiki,

nein, wir haben uns noch nicht entschieden wie es weitergehen soll. Ich glaube für heuer werde ich da auch keine Entscheidung mehr treffen. Ich hatte ja jetzt meine Nachuntersuchung von der letzten OP und da hab ich auch meinen Befund und OP Bericht bekommen. Ich soll jetzt wohl auch adenomyose haben. Mein Arzt meinte das ist schlecht weil man da anscheinend nichts dagegen machen kann. Endo Herde kann man sanieren, aber in der Gebärmuttermuskulatur nicht sagte er. Ich glaube du bist davon ja auch betroffen oder? Diese Diagnose schockt mich jetzt natürlich noch mehr, vor 2 monaten wusste ich noch nicht mal dass ich Endo habe, und jetzt gleich adenomyose. Naja dachte dann ich wäre jetzt mal "saniert", aber war wohl nichts, bzw. wird es sich nicht viel gebracht haben. Hatte ja jetzt 1 Monat die PIlle genommen, gestern ist dann die Mens gekommen. Zum Glück nicht heftig, Schmerzen hatte ich davor schon stark, aber jetzt gehts. Naja, am Freitag gehts jetzt erst mal in den Urlaub. Ende Juli muss ich zum MRI um zu sehen wie weit fortgeschritten die adenomyose bereits ist. Und im August bin ich eh in Villach bei Dr. Keckstein, mal abwarten was der sagt und dann sehen wir weiter.

Ja das ist wirklich sehr traurig mit deiner 2. Fehlgeburt. Aber du hast recht, die Natur hat es so gewollt und es war wahrscheinlich richtig denn mit einem schwerstbehindertem Kind muss man erst mal umgehen können. Das muss echt das Schlimmste sein. Das wünscht man echt niemanden. Genau das ist gut, wenn du mit dem Arzt nochmals darüber sprichst, wie es weitergehen kann. Und vielleicht wagt ihr doch den Schritt zur KB.

Wünsche dir alles Gute einstweilen!

LG Steffi



Ich nochmal... Meine letzte
Steffi28

Ich nochmal...

Meine letzte kinderlose Freundin hat mir gerade offenbart, dass sie schwanger ist... Ich bin total fertig, natürlich freue ich mich für sie, aber.... ihr wisst wahrscheinlich was ich meine. Bin nur am heulen....



@Steffi28
Kiki76

Ach, liebe Steffi, ich kann so gut nachempfinden, wie sehr dich das jetzt schmerzt und wie traurig du jetzt bist. Das konntest du jetzt nicht gebrauchen, warst du ja noch die Diagnose am Verdauen. Da kommt jetzt irgendwie alles zusammen, nicht? Kannst du dich wirklich für deine Freundin freuen im Moment? Wenn du nein sagen würdest, würde ich dir das sofort glauben.

Mir ist ja genau das Gleiche vor einigen Wochen passiert. ich war gar nicht gut drauf an dem Tag, hatte auch mit der Kinderlosigkeit und all dem Kram zu kämpfen. Und dann kam die mir liebste Freundin und sagte, dass sie jetzt schwanger sei. Und wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich mir gesagt, ich sollte mich freuen, aber eigentlich war ich in dem Moment einfach geschockt, fassungslos - "sie jetzt auch noch" - und verzweifelt, traurig. Ich kann mich inzwischen etwas für sie freuen, aber gleichzeitig ist da noch immer ein ganz tiefer Schmerz.

Ich glaube, der Schmerz ist - wenn es die letzte Freundin ist - besonders stark. Ich weiß nicht, wie es Dir damit geht, liebe Steffi, aber ich hatte Angst davor, auch allein zu bleiben. Freunde sind Menschen, mit denen man einen Lebensweg teilt. Und wenn Freunde einen anderen Weg gehen, dann hat man weniger Zeit gemeinsam. Man sieht sich nicht mehr so oft. Und wenn alle nacheinander schwanger werden, dann hatte ich eben Angst, allein zu bleiben. Es sind mir noch viele andere Gedanken durch meinen Kopf gegangen, als ich so unendlich traurig war. Wenn du willst, dann schreibe es auf. Wenn es dir hilft.

WIE hat es dir denn Freundin gesagt? Und konntest du ihr sagen, wie das für dich ist? Ist jetzt dein Mann bei dir und tröstet dich?

Liebe Grüße, Kiki76



liebe steffi
Ola

liebe steffi,

erstmal tut es mir leid, das du diese nachricht erhalten hast, das deine freundin schwanger ist. es ist ungerecht, das es bei anderen scheinbar mit links klappt und manche es sogar direkt planen können - und bei einem selber klappt es nicht.. ! ich weiss genau, wie du dich fühlst! lass deinen tränen ruhig freien lauf! das befreit ein wenig. irgendwann wird es besser, glaub mir. andere dinge werden dich beschäftigt halten und viell ablenken. zum bsp der urlaub. jetzt musst du erstmal etwas für dich/deine gesundheit tun. zumindest alles weitere abklären und dir erleichterung verschaffen. reden mit den ärzten - sie werden dir gute tipps geben und sagen, was auch du tun kannst, um deinen kinderwunsch zu befriedigen. und es ist nie aussichtslos - das muss ich mir auch jeden tag sagen. die allerletzte möglichkeit ist immer noch adoption oder pflegekinder. auch das kann eine schöne erfüllung sein! und wenn alles nicht klappt, dann MUSS es auch einen weg geben, zu zweit glücklich zu sein. es gibt so viele, die das schaffen. und dann schaffen auch wir das!! und das wichtigste ist, deine gesundheit/dein körper. der braucht jetzt deine volle aufmerksamkeit! und dafür wünsch ich dir ganz viel kraft, ruhe, hoffnung und verständnis und hife von kompetenten ärzten!!!!

ich denk an dich

danke, mit der spritzerei klappt alles gut bis jetzt. bin auch froh, das mir mein mann da hilft. ich könnt mich nicht selber picksen. kann mich einfach nicht überwinden. hab sowieso ne "spritzenphobie".  hoffe, das du weiter kaum schmerzen während der regel hast udn den urlaub so richtig genießen kannst!! du hast es dir verdient!! pflegekinder hat man nur auf zeit und muss sie leider wieder abgeben - das muss aber nicht in jedem fall sein. man bekommt geld für kleidung, usw und auch eine kleine aufwandsentschädigung. leider sind die kinder oft sehr traumatisiert oder körperl oder geistig behindert. das traut sich eben nicht jeder zu.

OK, das wars erstmal. hab rückenschmerzen und muss mich deshalb hinlegen.

also, noch mal gaaaaaaaanz viel kraft wünsch ich dir!!!!! deine Ola



Ach Mädels, danke für eure
Steffi28

Ach Mädels, danke für eure lieben Worte. Das tut gut. Ihr versteht mich!! Naja also sie wusste es bereits seit 2 Wochen hat es aber noch niemanden gesagt, aber vorgestern war sie dann beim Arzt dann wollte sie eigentlich noch am selben Abend zu mir kommen und es mir sagen. Naja gestern wars dann so weit. Sie ist vor meiner Türe gestanden, war echt total nervös und hatte echt bammel es mir zu sagen. Das sagte sie und ich hab es ihr auch angesehen. Ich habe mich total zusammengerissen und habe so getan als ob es mir nichts ausmacht. Sie kann ja im Prinzip nichts dafür. Irgendwann musste ich damit rechnen. Nur so schnell... Hat nur ein halbes Jahr gedauert bei ihr. Sie wohnt auch gleich in meiner Nähe und gerade deshalb werde ich sie auch öfters sehen. Weiß nicht wie ich in Zukunft damit umgehen kann wenn ihr Bauch wächst und wächst. "Freuen" für sie ist wahrscheinlich echt das falsche Wort. Ich kann mich natürlich nicht aufrichtig freuen für sie, ich muss es hald akzeptieren. Nur vor dem "alleine" seine habe ich einfach Angst. Jeder hat jetzt eine Familie, nur ich nicht. Mein Mann war total lieb, hat mich gleich in den Arm genommen weil er ist heimgekommen und ich war grad am heulen. Er meinte wir schaffen das und es klappt irgendwann, er denkt da eben positiver als ich. Ich hoffe er hat recht... Naja, deshalb tuts jetzt echt auch gut, dass wir morgen in den Urlaub fliegen, dann kann ich die Neuigkeit mal etwas verdauen und mal sehen, wie es mir dann geht wenn ich sie oft sehe und ihr Bauch wächst.

Mädels ich werd mich mal melden vom Urlaub, also haltet mich ja auf dem Laufenden. :-)

Meine Regel ist zum Glück gar nicht mehr stark und Schmerzen sind auch so gut wie weg. Hoffe dass ich nicht wieder mitten im Zyklus so starke Schmerzen bekommen. Mal sehen. Nimm mir auf jeden Fall Utrogest mit, falls ich Schmierblutungen bekommen sollte.

Also dann, bis bald ihr lieben, Steffi



Schöne Ferien und Ablenkung
Kiki76

Schöne Ferien und Ablenkung wünsche ich dir... bis bald, liebe Steffi.

Mit lieben Grüßen, Kiki76



urlaub
Ola

einen wunderschönen urlaub wünsch ich dir !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 habe 5-6 eizellen am rechten eierstock. der link ist zu klein und produziert leider wieder keine. leider ist auch die zyste gewachsen. irgendwas mit 24 - wahrscheinl mm, oder? wir machen trotzdem weiter. mittw oder spätestens freitag ist punktion.

 LG, Ola



Hallo Ihr Lieben! Bei mir
Dea

Hallo Ihr Lieben!

Bei mir geht es jetzt in die heiße Phase. Diese Woche hatte ich ein Telefonat mit der Kinderwunsch-Klinik in München. Bin wirklich etwas aufgeregt, weil wir eigentlich gleich loslegen können. Wir haben uns für die IVF-Naturelle entschieden, bei dem keine bzw. fast keine Hormone zum Einsatz kommen. Ich möchte meinen Körper so wenig belasten, wie eben möglich, auch in Bezug auf die Endometriose, daher ist das für uns ein guter Weg. Falls sich jemand von euch dafür interessiert, hier die Internetseite, auf der die IVF-Naturelle gut erklärt wird:  http://www.ivf-naturelle.ch

Wir möchten diesen Monat mal einen Probedurchlauf starten. Das heißt am 12. Zyklustag zur Blutabnahme und Ultraschall. Anhand des Bluttests kann bestimmt werden, wann der Eisprung stattfindet. Im darauf folgenden Monat wollen wir dann den richtigen Versuch machen. Wir haben zu dieser Zeit gerade Urlaub, was die Sache etwas erleichtert.

Die Bluttests und Ultraschaluntersuchungen, sowie die Eisprung auslösende Spritze kann ich alles Vorort bei meinem Frauenarzt machen lassen. Das erleichtert die Sache ungemein, da mir die ca. 1 1/2 stündige Fahrt nach München mehrmals erspart wird. Nur zur Punktion und zum Einsetzen muß ich nach München.

Ich dachte, liebe Kiki, vielleicht wäre das auch was für dich, da du schreibst,  daß du deinem Körper auch nicht so viel zumuten möchtest. Ich glaube, das ist eine gute Alternative.

@Ola: Mensch, das geht ja Ruckzuck. Dann ist schon bald Punktion bei dir, das ist sehr aufregend. Dafür wünsch ich dir alles Gute und ich drück dir die Daumen, daß alles so klappt, wie du es dir vorstellst. 

@Steffi: Ich wünsche dir ebenfalls einen wunderschönen Urlaub, viel Erhohlung und viele schöne Momente.

Liebe Grüsse an euch Alle

Dea



Liebe Dea, mensch, das ist
Kiki76

Liebe Dea,

mensch, das ist ja richtig spannend -IVF naturelle? Davon habe ich bisher hier im Forum noch nie gelesen. Und das klingt ja echt super, bin ganz begeistert, ohne dass ich es näher gelesen habe. Ein Grund, warum ich mich vor der IVF etc so gescheut habe, war auch, dass ich Angst hatte meine Endometriose zu verschlimmern oder sonstige Nebenwirklungen zu erleben. Und bisher hat mir auch nie ein Arzt davon erzählt, dass das auch eine Option ist, obwohl ich bei den KiWu "ki-Wu"-Spezialisten immer gesagt habe, dass ich ein PRoblem mit den Hormonen habe. Mensch, was es alles gibt, was wieder einem vorenthalten wurde. Ich danke dir, dass du das hier reingeschrieben hast!!

Ich bin gespannt, was du berichten wirst, wie es klappt!

Ich bin demnächst bei PRof. Possover, dem Endo-Experten, und wollte mich beraten lassen, wie es nun weitergehen soll, weil die Schwangerschaft ja jetzt wieder mal auf sich warten lässt und ich auf die 37 zugehe. Ach, wenn ich an mein Alter denke, könnte ich heulen. Am besten, ich denke nicht daran.

Bis bald und liebe Grüße,

Kiki76

 

 



Hallo Kiki, wie immer schön
Dea

Hallo Kiki,

wie immer schön von dir zu hören Smile

Die gleichen Bedenken zu einer künstlichen Befruchtung hatte ich auch. Ich wollte auf keinen Fall die Endometriose mit Hormonen födern, vorallem jetzt, wo es mir seit der Operation in 2010 schmerztechnisch nach wie vor sehr gut geht. Im Allgemeinen habe ich mich bei dem Gedanken meinen Körper mit Hormonen zu belasten nicht wohl gefühlt.

Zu meinem Erstaunen hat mir die Kinderwunsch-Ärztin gleich von Anfang an die IVF-Naturelle empfohlen. Anfänglich hatte ich die Befürchtung, daß ich bei dieser Art gegenüber der herkömlichen Methode im Nachteil bin, was die Schwangerschaftsrate anbelangt. Diese scheint jedoch annähernd gleich zu sein.

Auf jeden Fall werde ich euch auf dem Laufenden halten und berichten, wie es mir damit ergeht.

Mit dem Alter ist das so eine Sache. Einerseits, sollte man sich nicht verrückt machen deswegen, anderseits ist es auch wichtig nicht allzu viel Zeit verstreichen zu lassen bis es irgendwann zu spät ist. Ich denke du liegst noch gut in der Zeit Wink Wann ist denn dein Termin bei Prof. Possover?

Liebe Grüsse und einen schönen Abend

Dea

 



Liebe Dea, ich freue mich
Kiki76

Liebe Dea,

ich freue mich auch immer, von dir zu lesen :-)

Schön zu wissen, dass du die gleichen Bedenken hinsichtlich künstlicher Befruchtung und Hormonbelastung hast. Dann fühle ich mich damit nicht so allein :-) Ich freue mich, wenn du uns auf dem Laufenden hältst.

Ja, mit dem Alter hast du schon recht. DAher gehe ich ja auch zu PRof. Possover. Der Gedanke ans Alter ist halt präsent. Mein Termin ist die kommende Woche am Donnerstag Abend, zusammen mit meinem Schatz. Ich berichte dann mal wahrscheinlich, wie es gelaufen ist.

Bis bald und liebe Grüße,

Kiki76



künstl befruchtung
Ola

hallo mädels,

ihr habt das alter erwähnt. da ist es schon schwer geduldig zu sein, weil man die biologische schon manchmal ticken hört. darf ich wissen wie alt ihr seid? also ich bin im mai 29jahre alt geworden - und finde es wird zeit für das 1.kind !!!! mein traum/wunsch war es immer, mit 25-26jahren mein 1.kind zu bekommen. aber daraus wurde nichts, da ich endo habe und mein mann schlechte spermien, was wir alles erstvor 9monaten erfahren haben.

also ich vertrage die hormone ganz gut. ausser manchmal kopfweh. hoffe, das sie meinem körper nicht zu sehr schaden. aber das ertrage ich gern, wenn es doch nur endlich mit einer schwangerschaft klappt !!!!! werde wahrscheinlich auch insgesamt "nur" 3 künstl befruchtungen über mich ergehen lassen. denn dann zahlt die kasse nicht mehr die hälfte - und das wird uns einfach zu teuer. schade, das adoption auch so teuer ist!!!!

LG, ola



das Alter
Kiki76

Hallo Ola, hallo Alle,

ich bin 36 und mein Kinderwunsch besteht seit 6 J. Da diese 6 J. sehr schnell vorbei gingen, bekomme ich schon langsam Panik, wie es denn die nächsten JAHRE aussieht, bis ich ein Kind bekomme. Und mein Mann spricht immer von KINDERN. Ich glaube, ich bin froh, wenn ich überhaupt EINS bekomme. Ich wollte nie eine alte Mutter sein, aber von diesem Wunsch muss ich mich verabschieden. Und manchmal frage ich mich auch: was mache ich mir diesen Stress wegen des Alters an sich. Viele, die so spät ein Kind bekamen, die waren so glücklich darüber, dass sie dann an ihr Alter nicht mehr denken. Es ist also alles relativ.

Schön, dass du die HOrmone gut verträgst. Das ist eben nicht selbstverständlich. Eine Bekannte von mir musste das Thema IVF abhaken, weil sie die Hormone nicht vertrug. Abgesehen davon, habe ich nicht so sehr Angst vor diesen kurzfristigen Wirkungen, sondern die Wirkung auf die Endo. Ich habe Angst, dass ich nachher schlimmstenfalls kein Kind bekomme, aber dafür eine verschlimmerte Endo habe. Aber eben, wer kein Risiko eingeht, kann auch nichts gewinnen. In CH, übrigens, zahlt die Krankenkasse 0 CHF für die künstl. Befruchtung. und eine IVF kostet hier 3500 - 10000 CHF pro Zyklus. Ist also auch ein Kostenfaktor.

LG, Kiki76



Liebe Kiki, Du wirst keine
sternlein

Liebe Kiki, Du wirst keine alte Mutter sein. Du bist noch jung, bitte mach Dir nicht so die Sorgen um das Alter, damit setzt Du Dich noch mehr unter Druck. Du wirst eine reife, verständnisvolle Mutti sein. Alles wird gut!!!

Danke für Deine liebe Mail, melde mich die Tage bei Dir.

Drück Dich, liebe Grüße von Annett



Melde mich mal kurz
Steffi28

Hallo Mädels,

ich melde mich mal kurz aus dem sonnigen Kalifornien. Habe endlich mal Wlan im Motel. :-)

OLA alles gute für deine Punktion, ist ja bald soweit. Bin schon sehr gespannt!! Ich drücke dir fest die Daumen.

DEA auch dir alles Gute. Diese IVF Naturelle klingt ja echt interessant. Muss ich mir auch mal genauer durchlesen wenn ich wieder zu Hause bin. Ich habe nämlich echt auch das Gefühl, dass durch meine 4 IVFs sich die Endo ausgebreitet hat bzw. vorher wusste ich es noch nicht mal, dass ich sie habe, und deshalb befürchte ich das eben, dass durch die ganzen Behandlungen das alles total gewachsen ist und ich deshalb auch viel mehr Schmerzen habe. Aber jetzt ist es leider schon zu spät. :-(

KIKI bitte lass den Kopf nicht hängen. Mit 36 hat du wirklich noch einige Jahre vor dir. Ich weiß, die Zeit vergeht so schnell. Meine 6einhalb Kinderwunsch-Jahre sind auch wie im Fluge vergangen. Leider. Aber wir schaffen das!! Ich glaub an uns!! Und wenn du 40 bist, oder 41 ist doch egal, besser spät Mami als nie. Bitte gib die Hoffnung nicht auf.

Ich denk an euch. Bis bald,

liebe Urlaubsgrüße, eure Steffi



Liebe Annett, liebe Steffi,
Kiki76

Liebe Annett, liebe Steffi, liebe Alle,

danke Euch für Eure lieben Worte. Ich versuche mir auch zu sagen: wenn man eben Mutter wird, dann vergisst man sowieso sein Alter, da dann nur das Glück zählt in dem Moment.

Übrigens habe ich jetzt die Lust auf Kreativität mit meinem Mann entdeckt. Wir gestalten im Moment unsere Wohnung und unseren Garten und machen zwischendurch immer mal wieder was gemeinsam. Jetzt habe ich noch Lust bekommen, mir andere Sachen zu überlegen, die man gemeinsam gestalten könnte. Das ist echt ein schönes Gefühl (und tröstet ein wenig :-)

Liebe Grüße von einer schlaflosen Kiki. Das WEtter könnte auch mal besser werden.

Dir Steffi, noch einen schönen Urlaub - die Sonne tut dir bestimmt auch gut ;-)



IVF Naturell
Kiki76

Liebe Alle, also, ihr müsst euch unbedingt die Webseite anschauen, die Dea hier genannt hat (hier nochmal www.ivf-naturelle.ch). Die Graphiken dort über die Eizelle sind einfach total lustig! Einfach die Webseite bei der Kurzinfo durchblättern. Ich stellte auch gerade fest, dass zu meinem Glück, ein Anbieter dieser Methode nur 1-1.5 Stunden von mir entfernt ist, also das ganze für mich machbar wäre. Danke dir nochmals Dea! Klingt echt gut die Methode und gibt mir jetzt doch nochmal Hoffnung auf einen vertretbaren Weg.



Hallo Kiki, ich habe zur
Ola

Hallo Kiki,

ich habe zur Reha auch viele nette Mädels kennengelernt, welche mit 35Jahren auch noch Kinderwunsch haben. Da war ich mit die Jüngste - schönes Gefühl :-). Klar, ist es kein Problem und nicht weiter schlimm, mit über 30Jahren noch Kinder zu bekommen. Deshalb ist man als Mutter nicht zu alt. Aber es ist allgemein bekannt, das es dann immer schwieriger wird, schwanger zu werden. Auch ohne Endo. Deshalb hätte ich mich riesig gefreut, wenn es vor ca 3-5Jahren schon geklappt hätte. Oder wenigstens JETZT oder in diesem Jahr noch klappt !! Ja, ich bin genau wie du froh, wenn ich erstmal überhaupt EIN Kind bekommen habe. Aber ich wäre auch happy, wenn ich gleich mit Zwillingen schwanger werrde - dann hab ich es mit einmal weg :-). Wenn man älter Mutter wird, hat es den Vorteil, das man sein eigenes Leben gelebt hat - also keine Angst hat, noch irgendwas zu verpassen und dann mehr Ruhe und Gelassenheit für seine Kinder hat. Aber es gibt auch Frauen, die dann um so ungeduldiger im Alter sind und keine Nerven mehr haben. Aber da ist jeder Mensch anders. Ist sicher auch eine Typfrage. Du kannst dich sicher am besten einschätzen. Obwohl man sich manchmal als Mutter auch noch mal verändern kann. Also lass es einfach auf dich zukommen. Ich werde mich auch damit abfinden spät Kinder zu bekommen. Meine Therapeutin hat auch erst mit über 30Jahren 2Kinder bekommen. Und sie ist sehr froh darüber. Heutzutage ist das auch normal. Denn Viele wollen erstmal Karriere machen. Außerdem: Kinder halten uns jung :-).

Ja, ich kenne auch eine Frau in Jena, welche die Hormone nicht vertragen hat und sich deshalb auch von der künstl Befruchtung verabschieden musste! Leider! Außerdem kam die Endo bei ihr immer ganz schnell wieder. Ich habe auch Angst, das bei mir die Endo durch die zwei ICSI`s wieder mehr entfacht wurde. Wenn ja, war die ganze OP umsonst.. .  Man, da ist das bei euch ja extrem teuer!!!! Ich glaube, da würde ich das nicht machen lassen. Und auf Pflegekinder umsteigen. Aber ist auch nicht so einfach, da mein Mann davon bisher nix hält :-(.

So, machs erstmal gut. Ich hab nämlich noch zu tun.  Alles Gute dir.  Gruß, Ola



Liebe Kiki, hattest du
Ola

Liebe Kiki,

hattest du Schmerzen, weil du eine schlaflose Nacht hattest? Etwas mit seinem Mann zu unternehmen ist auch wichtig und kann einem die Erfüllung bringen. Außerdem wird man dnan mal MIT Kindern nicht mehr so oft dazu kommen. Dann dreht sich alles hauptsächlich ums Kind. Was auch schön ist! Na ja, wir versuchen positiv zu denken und weiter zu kämpfen, nicht wahr?  Was arbeitest du eigentlich?

LG, Ola



Oh hallo Steffi, schön von
Ola

Oh hallo Steffi,

schön von dir zu hören!! Wie gefällt es dir in Californien? Kannst du bissl abschalten? Was habt ihr denn schon Schönes unternommen?

Ja, bin auch gespannt, wie es weiter geht. Leider wuchsen von letzter Woche Freitag bis vorgestern keine neuen Eizellen. Dafür aber die doofe Zyste auf 33mm. Der Doc wollte Montag gern die Dosis zum Spritzen erhöhen, aber hat erstmal Blut abgenommen. Ich sollte Abends anrufen, wegen meiner Werte. Leider scheinen sie nicht so gut zu sein, weshalb ich bei meiner alten Dosis spritzen bleiben sollte.  Na ja, jetzt hoffe ich, das ich trotzdem mehr als 5Eizellen habe und die Punktion übermorgen stattfinden kann!!!!!  Kriege schon die Krise!!! Hab echt Angst!!!  Na ja, 14.45Uhr hab ich heut Termin beim Doc. Dann weiss ich mehr.

Das wäre echt schei..., wenn durch die künstl Befruchtungen die Endo gewachsen ist....!!!!!!!! Aber ich will es nicht schon schwarz malen!

Wir alle werden die Hoffnung nicht aufgeben Mutter zu werden. Und wie du sagstest: Besser spät als nie!!!!!!

LG, von der ungeduldigen Ola



das Alter / mein Besuch bei Endo-Experte Possover am Mittwoch
Kiki76

Liebe Ola, liebe Alle

danke dir für deine lieben Worte. Ich denke, du hast Recht, es ist Einstellungssache, ob man sich nun als "alt" empfindet oder nicht. Wenn ein Kind mal da ist, denkt man eh nicht mehr an sein eigenes Alter. Und es hat ja auch Vorteile, wie du sagst.

Beruf: ich bin Ernährungsberaterin - etwas weiter oben hatte auch Annett mich das gefragt, da habe ich ein bisschen geschriebne, wie ich meinen Beruf erlebe. ER macht mir jedenfalls viel Freude.

Jetzt erzähle ich noch vom Besuch bei Prof. Possover am Mittwoch. Ich war letzten August/September von ihm operiert worden, er hatte die Endo erstmals durch BS diagnostiziert und versch. Gründe für meine Unfruchtbarkeit gefunden. Nach meiner Fehlgeburt bin ich nun nicht mehr schwanger bisher geworden. Aufgrund meines Alters und merkwürdiger Vorgänge in meinem Bauch war ich doch verunsichert, wie es für uns weitergeht - ob wir mit der assist. Reproduktion anfangen sollen oder nicht. Was er von IVF naturelle hält. Und wie das alles vor dem Hintergrund meiner Depression ist.

Possover sagte: von Infertilität spricht man erst nach 2 Jahren. Also bestehe kein Anlasse zur Sorge im Moment, und dass ich schwanger werden kann, habe sich erwiesen. Das heißt die vergeblichen Jahre meiner Infertilität vor der OP rechnet er nicht.

Die Trisomie 22 des Embryos erhöhe nicht das Wiederholungsrisiko für eine FEhlgeburt, es wäre Pech gewesen. Und die Natur habe das Richtige eingeleitet. Ich hätte keine aktive Endometriose mehr und er sei zuversichtlich. Nun, er sagte auch, manche Paare seinen nicht dazu bestimmt, Kinder zu bekommen, das kann keiner wissen.  Er meinte noch - das Problem ist weniger, ob Sie schwanger werden. Das Problem ist eher, ob das Kind gesund sein wird, weil mit steigendem Alter das Risiko für Fehlbildungen exponentiell ansteige. Und die Fruchtwasseruntersuchung sei eine Methode, um Fehlbildungen aufzudekcne (wenn nicht alle), aber sie berge das Risiko einer Fehlgeburt. Und stellen Sie sich vor, sagte er, Sie lassen die Punktion machen, verlieren das Kind und erfahren hinterher "es war alles in Ordnung". Und wie leben Sie damit, wenn es heißt, dass das Kind behindert ist? Dann müssen Sie sich für oder gegen eine Abtreibung entscheiden. Dann wird man Ihnen sagen, Sie haben das Kind ungebracht. Mit einer normalen Fehlgeburt tragen Sie nicht die Verantwortung. Hier liegt eher das Problem des Alters- nicht im schwanger werden. 

Hinsichtlich der Depression meinte er, "finden Sie erst mal sich selbst". Stress sei ein ganz schlechter Begleiter für den Kinderwunsch, daher kein Wunder, dass mein Zyklus anders als sonst ist und ich zwischendurch Bauchweh habe. Daher riet er von der assistierten Reproduktion auch für mich ab. Tja, das heißt für mich - ich gucke, dass es mr wieder gut geht. Dann kann ich entscheiden, ob ich die 2 Jahre ausreize oder vorher IVF naturelle mache. Ja, ich muss wohl akzeptieren, dass es jetzt so ist. Gerade vor diesem Hintergrund bin ich wirklich froh, endlich eine Therapeutin gefunden zu haben. Das Gespräch nmit Possover war wieder mal klärend für mich. Wie froh bin ich, ihn gefunden zu haben. Er ist wirklich ein außergewöhnlicher Arzt. Vielleicht könnt Ihr auch mit dieser Info was anfangen. Es fällt mir schwer, den Kinderwunsch zurückzustellen, aber ich merke, dass ich selbst jetzt mehr Aufmerksamkeit brauche und dass dsa für mich der richtige Weg ist.

Manchmal denke ich auch: eigentlich habe ich doch so ein Riesenglück in meinem Leben. Denn wie viele Familien sehe ich, die von außen betrachtet die tolle Familie sind, die einzelnen aber doch einsam und nicht glücklich sind. Wie wertvoll ist dagegen meine Beziehung mit meinem Mann. Verglichen mit so einer Familiensituation bin ich doch eigentlich viel glücklicher. 

Liebe Grüße, Kiki76



Hallo ihr Lieben, ich melde
Steffi28

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich mal wieder kurz aus der USA. Der Urlaub neigt sich ja leider schon dem Ende zu. Ja danke Ola, es gefällt uns super und wir haben schon viel gesehen und erlebt. Sind von San Francisco mit dem Auto dann der Küste entlang gefahren bis L.A. und jetzt sind wir an unserem letzten Stopp in Las Vegas. Am Sonntag gehts leider schon wieder heim. Der Urlaub tut echt gut. Man kann richtig gut abschalten. Ab und an hab ich leider meine üblichen Endo-Bauchschmerzen, aber bei dieser Hitze merke ich es zum Glück oft nicht so arg. Naja, ansonsten gibt es nicht viel neues.

Wie gehts bei dir voran Ola? Hab gelesen du hattest bereits Transfer? Ich hoffe, du hast super Embryonen zurückbekommen? Hast du eins oder zwei transferieren lassen? Drücke dir weiterhin fest die Daumen!!

Kiki freue mich für dich, dass du mit deiner Therapeutin und deinem Arzt die richtigen Ansprechpartner gefunden hast, die dir helfen und dich gut beraten. Und ja du hast recht, wir sollten die schönen Dinge im Leben wertschätzen und versuchen das Leben trotzdem zu genießen. Ich halte mir das auch öfters vor Augen, es gibt schlimmeres im Leben. Aber oft ist es trotzdem nicht leicht... Naja, wir packen das schon irgendwie!

Bis bald, alles Liebe,

Steffi



hallo kiki, so nun will ich
Ola

hallo kiki,

so nun will ich dir endlich mal antworten. ja, wenn man erstmal ein kind hat, dann denkt man nicht mehr an sein alter. dann gibt es wichtigeres.

d.h., das du jetzt geduld haben musst u abwartest, was im nächsten jahr passiert. ob du auf natürlichen weg schwanger wirst oder nicht. aber ist nicht die gefahr zu groß, das die endo wieder kommt? deshalb haben sie uns zu einer künstl befruchtung geraten. hinzu kommt, das die spermien meines mannes auch nicht so berauschend sind. beruhigend ist auf jeden fall, das bei dir kein höheres risiko besteht, eine fehlgeburt zu erleiden.  Wow, du hast keine AKTIVE endo mehr? was heißt das genau? ich finde es krass, zu sagen, das es paare gibt, die nicht dazu bestimmt sind, kinder zu bekommen!!! denn so einen KiWu kann man nicht so einfach abstellen! ich finde, jeder, der sich kinder wünscht, sollte auch welche bekommen! ja, das hab ich auch schon gehört, das je älter man ist, das risiko für fehlbildungen steigt. beginnt mit 35 Jahren, oder? denn da hab ich auch große angst davor, obwohl ich "erst" 29Jahre alt bin. eine fruchtwasseruntersuchung würde ich NIE machen lassen. Denn ich würde das Kind auch mit Behinderung nehmen. Abtreibung kommt für mich nicht in frage!! und das risiko, das da was schief geht, ist mir auch zu groß!

ja, man sollte wirklich nicht unter stress stehen, wenn man KiWu hat! denn dann klappts sowieso nicht. eine ss ist auch stress für dne körper.

ja, ich denke auch, das einen ja irgendwo die ehe/beziehung mit dem partner ausfüllt u glüklich macht. man kann froh sein, wenn man den Richtigen gefunden hat!! Ich bin auch mega glücklich, meinen schatz gefunden zu haben!! Wenn wir doch auch ganz verschieden sind u ich mich in sachsen nicht wohlfühle. 

Wünsch dir alles gute. Ola



hallo steffi, schön von dir
Ola

hallo steffi,

schön von dir zu hören!!! wann gehts denn wieder heim? toll, das du dich etwas erholen u abschalten konntest! ja, diese ständigen unterleibsschmerzen können nerven! Wärme tut mir auch immer gut. wie warm ist es denn in den USA? Ist es so schlimm, das du auch schmerzmittel schlucken musst?

mir gehts soweit ganz gut. Nur ab und an unterleibziehen. Ja, Montag hatte ich transfer von 2wunderschönen eizellen. Es war ein 6 und ein 8zeller. 2EZ haben wir noch einfrieren lassen. Der Doc meinte gestern, das dieses WE die Einnistung wäre. Ich soll mich auch schonen u bin bis zum BT (2.7.) krank geschrieben, weil mein rechter Eierstock noch sehr groß ist (75mm). Sie deutet es mal als ein gutes Zeichen. Ich hoffe es sehr, das es klappt!!!!!! Hab aber Angst, enttäuscht zu werden, wenn die Regel doch kommt.. !!!!!!!!!!!!

So, jetzt werd ich mich mal wieder auf die faule Haut legen, wie der Doc es verordnet hat :-).             LG, Ola 



Hallo Ihr Lieben, da ich
Dea

Hallo Ihr Lieben,

da ich schon etwas lange nichts mehr von mir hören hab lassen, wollte ich mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben. Wie geht es euch allen?

@Kiki: Was macht die Therapie? Hast du dich entschieden bzgl. deiner zusätzlichen Ausbildung? Was gibt es sonst Neues? Was macht das Sprachtandem?

@Ola: Wie es gelaufen nach dem Transfer, hat sich der kleine Wurm eingenistet? Oder, ist es noch zu früh, um etwas zu sagen?

@Steffi: Wie war der Urlaub? Erzähl doch ein bischen. Schade eigentlich, daß man hier keine Fotos einstellen kann, oder ;o)

@Annett: Wie geht es dir? Hab mal kurz reingeschaut, da war ziemlich was los, hab´s aber nicht genau mitverfolgt. Egal, es scheint sich schon wieder gelegt zu haben :o))))))

Würd mich freuen, von euch zu hören.

Bis bald und ganz liebe Grüsse an euch alle

Dea



Hallo Mädels
Steffi28

So jetzt bin ich auch wieder im Lande, leider... Der Urlaub war toll. Einfach unglaublich.  Wir haben sehr viel erlebt. Wir sind mal mit dem Heli zum Grand Canyon geflogen. Das war was. Hatte sooooo Angst. Ola du fragtest wegen der Temperatur. Also es war sehr unterschiedlich, von normal warm bis richtig heiß. *g* In Las Vegas hatte es über 40 Grad, also kaum auszuhalten. Aber es war super. Nein so schlimm wars nicht mit den Schmerzen, hatte sie nur ab und an gespürt. Musste keine Tabletten nehmen. Zum Glück. Und kaum bin ich wieder zu Hause, sind die Schmerzen stärker, komisch oder?

Ola wie siehts aus bei dir? Du hattest doch heute BT? Bin schon so gespannt und ich hoffe es so sehr für dich!! Bitte berichte uns was positives. ;-)

Hey Dea ja das wärs, wenn ich Fotos reinstellen könnte. ;-) Habe eh sooo massig viele gemacht, muss mal aussortieren. Aber bei diesem schönen Wetter bin ich auch lieber draußen. :-) Sag mal wie siehts eigentlich bei dir aus? Ihr wolltet doch jetzt mit IVF naturelle starten oder? Bin schon sehr gespannt und ich drücke dir auch fest die Daumen.

Ich hoffe sonst geht es allen auch gut?

Bis bald, GLG Steffi



OLA ES TUT MIR SO LEID....
Steffi28

Och Mensch, jetzt les ich bei einem unteren Beitrag dass es wieder nicht geklappt hat. Es tut mir so unendlich leid. Das ist echt so gemein. Ich weiß wie du dich jetzt fühlst. Ich wünsche dir/euch ganz, ganz viel Kraft!! Bitte verliere nicht den Mut.

Ich denk an dich!!

Alles, alles Liebe!!!



Liebe Ola, jetzt antworte
Kiki76

Liebe Ola,

jetzt antworte ich dir auch noch schnell - danke dir, habe mich sehr gefreut.

Deine Frage ist gut, was nun aktive Endometriose heißt. Ich glaube, er meinte, es sei jetzt alles entfernt. Davon, dass ich mich jetzt beeilen soll, weil die Endo wieder schnell komme, sprach der Experte nicht. Ich weiß nicht, vielleicht ist jede Endo anders. Ich habe "nur" an den GEbärmutterbändern was gehabt. Irgendwie sage ich mir, dass meine Endo nicht so aggressiv ist und hoffe jetzt einfach darauf, dass sie nicht so schnell wiederkommt. Letztlich liegt es nicht völlig in meiner Hand. Ich sehe es wie der Arzt. Wenn ich eher psychisch "angeschlagen" bin, dann muss ich warten, bis ich mich auf sowas einlasse. Ja, aber ich werde sicher nicht ewig warten, denn ich werde ja nicht jünger.

Dass es Paare gibt, die nicht dazu bestimmt sind...Du schreibst, du findest das krass. Ja, ich verstehe dich. Letztendlich will man ja Mut gemacht bekommen. Aber er hat mir auch Mut gemacht. Vielleicht ist das ganze zu sehr aus dem Zusammenhang gerissen. Letztendlich ist es aber so, niemand von uns weiß, wozu wir bestimmt sind. Das ist aber kein Widerspruch dazu, dass man vieles versucht, um doch ERfolg zu haben. Eine Fruchtwasseruntersuchung werde ich auch niemals machen lassen. Das hatte ich mir schon bei meiner ltzten Schwangerschaft gesagt.

Es freut mich für dich, dass du auch einen Partner hast, mit dem du dich gut verstehst :-) Das ist ja so viel Wert. Wie geht es dir im Moment? Nun ja, du kannst dir mit der Antwort auch Zeit lassen, und ich lese ja hier auch noch, was in der Zwischenzeit passieren wird. Ich bin nämlich die nächsten 3 Wochen im Urlaub. Bis dahin alles Gute.

Liebe Grüße, Kiki76



Zeit des Eisprungs - keine Verabredungen treffen o. ignorieren?
Kiki76

Liebe Dea, liebe Alle,

danke für deine Nachfrage, freue mich auch von dir zu lesen. Und habe jedes Mal, wenn ich jemandem von IVF naturelle erzählt habe, auch an dich gedacht. Ich bin sehr gespannt, wie es dir damit gehen wird.

Meine Therapie läuft gut. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Therapeutin, und ich merke schon paar Veränderungen. Sie gibt mir auch Übungen mit, die ich zuhause mache. Ich meine so Achtsamkeitsübungen. Die bringen aber was. Die Methode basiert auf dem was im Buch "Selbst in Führung" beschrieben ist. Es geht darum, verschiedene Anteile in einem selbst als Team zu betrachten und führen zu lernen. Dazu muss man erstmal jeden einzelnen Anteil kennenlernen. Da ist z. B. die Ängstliche bzw. die kleine Kiki (Kindesalter), dann ist da die Beschützerin, die die Kleine immer beschützen will usw. Mit der Methode komme ich jetzt wesentlich besser klar als mit der gewaltfreien Kommunikation. Letztlich läuft beides auf das Gleiche hinaus, es sind aber einfach verschiedene Methoden. Inzwischen bin ich ein wenig netter zu mir selbst und kann in vielen Situationen bereits bemerken, welch hohen Ansprüche ich an mich habe und dass ich mir das Leben dadurch schwer mache.

Ich hoffe, dass ich so bald mal einen Weg find, wie ich mit dem Thema EISPRUNG umgehe. Jedesmal, wenn Eisprung ist, weiß ich einfach nicht, wie ich mich verhalten soll. Soll ich es meinem Mann sagen oder nicht? Soll ich es forcieren oder es sein lassen,w enn ich keine Lust habe. Soll ich darauf in meiner Zeitplanung überhaupt Rücksicht nehmen? Wie ich es auch mache im Moment, stresst es mich. Ich hoffe sehr, da bald einen WEg herauszufinden. Aber da sind wahrscheinlich wieder ein paar "Anteile" in mir am sprechen. "Wie sollst du denn schwanger werden, wenn du kein GV dann hast?" oder "ach, lass mich doch in Ruhe, ich bin einfach müde und mag jetzt nicht"..."ach, mache mir nicht so einen Druck, sonst geht es erst recht nicht - und wo bleibt das natürlich Verliebte bei dem Ganzen. Es bleibt auf der STrecke". Kennt ihr das?

Sprachtandem: das braucht im Moment viel Trost - sie hat ihr Baby im 3. Monat verloren, und außerdem hat ihr Freund sie auch noch verlassen....

Lieber Gruß - bis nach meinen Ferien (Ende Juli). Vielleicht schaue ich mal zwischendurch rein.

Kiki76

 



Liebe Kiki schönen Urlaub :-)
Steffi28

Da muss ich dir noch schnell einen schönen Urlaub wünschen. Ich hoffe du genießt die Zeit und kannst auch ein wenig abschalten. Fährt ihr denn auch weg?

Wegen der Eisprung Sache wollte ich auch noch kurz was sagen. Also da ich ja nicht jedes Monat einen ES habe, bin ich immer sehr darauf bedacht ihn nie zu verpassen. Ich weiß immer wann ich einen habe und dann sag ich es meinem Mann und er ist dann immer sofort dabei und ist dann eigentlich auch immer süß mit "bleib lieber noch ein wenig lieger", also danach, ihr wisst schon was ich meine. *g*  Tja dann liege ich da und denke mir, hoffentlich finden die Spermien ihren Weg, hoffentlich befruchtet sich was, hoffentlich, hoffentlich, hoffentlich.... Naja und immer werde ich aufs neue enttäuscht. Das Problem bei mir ist, ich kenne meinen Körper zu gut, weiß immer wo ich im Zyklus gerade stehe, ich kann da gar nicht abschalten. Leider... Habe es versucht, aber es kommt automatisch. Wir haben eigentlich noch nie einen ES ausgelassen. Ich weiß nicht was an der Sache dran ist, "wenn man sich reinsteigert klappt es sowieso nicht". Denn das wäre ja dann bei mir so. Im Endefekt steigere ich mich ja selber automatisch immer rein, wenn ein ES bevor steht. Aber dann denke ich wieder, rein biologisch klingt das doch unlogisch, dass es nur durch meine Gedanken nicht funktionieren könnte. Ach ich weiß auch nicht. Natürlich ist ein gewisser Druck dahinter, wenn man weiß der ES kommt, und irgendwie hat man oft doch keine Lust. Aber du musst das tun, was für dich gut ist und wie du dich gut fühlst. Und auch wenn du mal keine Lust hast, dann lass es.  Ich muss sagen, wenn du keine Probleme mit dem ES hast, also wenn du normal jedes Monat einen hast, dann denke ich ist das nicht so schlimm wenn du mal einen auslässt. Aber bei mir ist es ja anders. Ich habe wirklich nur alle paar Monate mal einen und da MUSS ich irgendwie die Chance nutzen. Ich will und kann nichts unversucht lassen.

Also dann, nochmals schönen Urlaub, und bis bald!!

Wünsche allen einen schönen Tag!!



Liebe Kiki, habe gerade eben
Dea

Liebe Kiki,

habe gerade eben deine Antwort gelesen, jetzt muss ich dir noch kurz anworten. Sitze in der Arbeit, daher eher eine Kurzversion ;o)

Es freut mich, daß dir deine jetzte Therapie besser zusagt und du dich schon ein wenig besser fühlst. Das mit den hohen Ansprüchen an sich selbst kenne ich von mir selbst sehr gut. Da müssen wir wohl noch ein bischen üben :o)

Ja, die Sache mit dem Eisprung kommt mir sehr bekannt vor. Stelle mir ebenfalls immer die Frage, ob ich´s nun sagen soll oder nicht, und ob ich meinen Mann nicht damit schon unter Druck setze. Es ist sehr oft so, daß ich gerade dann eben keine Lust habe. Schon merkwürdig irgendwie. Habe schon mehrere Versuche gestartet, einfach locker zu bleiben, aber unbewusst scheint es mich wohl doch zu beschäftigen. Es ist daher schon öfter vorgekommen, daß wir um die Eisprungzeit eben nicht miteinander schlafen. Da hab ich bisher auch keinen adäquaten Rat gefunden, wie man das am Besten angeht. Vielleicht haben andere Mädls hier ja gute Tipps, wie wir das angehen könnten?

Wo gehts denn hin in den Urlaub? Wünsche dir viel Vergnügen, schönes Wetter, Erholung, Zweisamkeit, schöne Erlebnise, einfach einen schönen Urlaub.

Glg Dea

 

 



Hallo Dea, leider habe ich
Ola

Hallo Dea,

leider habe ich 8Tage nach dem Transfer schon eine Schmierblutung bekommen, welche nächsten Tag dann langsam stärker wurde. 10Tage nach dem TR kam die Regel dann richtig durch. Deshalb hat die 2.ICSI leider auch wieder nicht geklappt. Auch habe  ich den Befund von der Zyste bekommen: Es war leider wieder eine Endozyste, was der Doc ja nicht vermutet hat. Sind enttäuscht von dem Doc - denn das hätte er doch vor der Stimmulation abklären müssen. So haben wir wieder das Geld aus dem Fenster geschmissen. Ärgerlich!!!! Habe in 2Wochen noch mal einen Termin im Endozentrum in Jena. Mal sehen, was die sagen. Und heute habe ich ein hömeophatisches Mittel bestellt, welches die Endo angeblich bekämpfen/verschwinden lassen soll. Das wäre ja suuuper! Zumindest hat es schon mal bei einer Frau geklappt. Es soll ca nach 2-3 Monaten wirken. Vielleicht brauche ich dann nicht noch mal operiert werden. Ach, ich weiss doch auch nicht. Vielleicht habe ich doch zu viele Killerzellen in mir. Denn die Eizellen hatten ja eine gute Qualität. Keine Ahnung.

LG, Ola



Liebe Steffi, kann ich
Ola

Liebe Steffi,

kann ich leider nix Positives berichten... . Bekam 8Tage nach dem TR Schmierblutungen u 2Tage später so richtig die Regel... . Probiere jetzt ein hömeophatisches Mittel aus, welches gegen Endo helfne soll. Viell klappts dnan endlich mit einer SS. Haben ja noch 2Frosties. Und in 2Wochen fahre ich noch mal ins Endozentrum.

Freut mich, das dir der Urlaub gefallen hat u das Wetter stimmte. Und schön, das die Schmerzen erträglich waren. Meine letzte Regel war wieder sehr schmerzhaft!!

LG, Ola



Für Steffi: Es ist soooooo
Ola

Für Steffi:

Es ist soooooo schwer, nicht den Mut zu verlieren. Denn das alles kostet so viel Kraft, Nerven u Geld !!!!!!!!!!!!!!!!!

LG, Ola



Hallo Ihr Lieben! Steffi,
Dea

Hallo Ihr Lieben!

Steffi, deinen Beitrag zum Thema Eisprung finde ich super. Ich finde es toll, daß dein Freund/Mann mit dir so lieb ist und daß ihr diesbezüglich keinen Versuch auslasst. Und es hört sich auch nicht danach an, als ob ihr dabei keinen Spass hättet ;o)

Wir haben ja beschlossen, dieses Monat einen Versuch mit IVF Naturelle zu starten. Morgen muß ich mich mal mit der Ärztin in Verbindung setzen, da ich heute meine Tage bekommen habe. Mein 12. Zyklustag fällt somit genau auf einen Samstag. Leider weis ich nicht genau, wie und wo die Blutprobe entnommen und der Ultraschall gemacht wird. Wie gesagt, das kläre ich morgen mal ab. Ein bischen im Zwiespalt bin ich auch, was ich machen soll, wenn dieses Monat mein ES evtl. doch mal auf der rechten durchgängigen Seite sein sollte. Ich bin am überlegen, ob wir es dann nochmal so versuchen sollten.

Ola, das tut mir wirklich leid, daß es nicht geklappt hat. Fühl dich gedrückt und verlier den Mut nicht!

Lg an euch alle

Dea



Hallo Mädels
Steffi28

@Ola och Mensch das ist doch alles so gemein. Ich kann deine Gefühle sehr nachempfinden. Der Schmerz ist einfach zu groß. Aber ihr dürft nicht aufgeben. Wir alle hier dürfen nicht aufgeben. Wie geht es deinem Mann? Trifft ihn wahrscheinlich auch hart oder? Find ich ja krass dass das jetzt doch eine Endo-Zyste war, obwohl es vorher ausgeschlossen wurde. Wie konnten die das jetzt doch feststellen? Während der Punktion oder wie? Oh Mann, hoffentlich musst du nicht wieder operiert werden. Welche Mittelchen hast du denn da bestellt? Das musst du uns auch mitteilen damit wir alle das kaufen können und wenn es tatsächlich hilft wäre das ja der Hammer. ;-) Ich denke mir immer, schaden kanns ja nicht, hab ja nix zu verlieren. Hab ja auch schon einiges probiert, Akupunktur, Reiki, Kräutertante, aber nix hat geholfen bis jetzt. :-( Liebe Dea ich drücke dich, du bist nicht alleine. Und heule dich aus, wenn du das brauchst. Das tut meist ganz gut. Ich weiß, die ersten Tage nach dem Negativ sind die Schlimmsten. Alles Gute...

@Dea Ja mein Mann ist da allzeit bereit, ;-) Wir haben da eigentlich keine Probleme. Oh wow da bin ich ja gespannt auf die IVF Naturelle. Wäre das denn schon fix, dass du am 12. ZT Punktion hättest? Oder meintest du das mit der Blutabnahme an diesem Tag? Das könnte sonst bestimmt ein Krankenhaus auch machen. Meine Kiwu- Klinik arbeitet auch am Wochenende, deine denn nicht? Ja klar, wenn dein Eisprung auf der richtigen Seite wäre, dann würde ich es wahrscheinlich auch nochmal so probieren. Einen Versuch ist es Wert und die IVF Naturelle läuft ja nicht davon. Die kannst du ja immer noch in einem anderen Monat machen, falls es dann auf natürliche Weise doch nicht geklappt hat. Bespreche es einfach mal mit deiner Ärztin. Aber ich halte es für eine gute Idee. Ich drücke dir die Daumen!!

Bis bald und schönen Abend an euch alle!



Bewundernswert
Yassy

Liebe "Leidensgenossinnen",

als stille Mitleserin verfolge ich nun schon seit einiger Zeit Eure Beiträge und habe mich aber selbst bisher geniert hier etwas einzustellen. Wenn ich mir Eure zum Teil -für mich- wirklich traurige Geschichten anschaue, dann denke ich mir: Wow, woher nehmen diese Frauen nur die Kraft, um immer wieder aufzustehen- egal wie groß die Enttäuschung ist? Wenn man mal davon ausgeht, dass ja die Endometriose schon Leid genug ist; der Anfang allen Übels.

Und dennoch (oder gerade dehalb?) seid Ihr nicht müde, Euch mitzuteilen und uns "Geschädigten" Mut zu machen. Mir hat es sehr gut getan, Eure Zeilen zu lesen und damit zu wissen, dass man nicht alleine mit seinen Wünschen und Ängsten ist.

Auch ich habe eine ähnlich Geschichte wie die meisten von Euch hier, und ich habe wirklich ganz liebe Menschen um mich, die mir zuhören. Aber richtig verstehen kann es kaum einer- ist ja auch nicht einfach!

Demnächst steht auch bei mir bzw. uns wieder eine Entscheidung an, ob eine weitere ICSI oder nicht. Und jedesmal die Angst, die Endo könnte wieder einen Strich durch die Rechnung machen.  Ihr kennt das sicherlich auch: An manchen Tagen steht man drüber und steckt das einfacher weg. Und manchmal fragt man sich, was man eigentlich falsch gemacht hat im Leben....Ich weiß: Blödsinn, so zu denken. Aber die Gefühle sind nun mal meistens nicht steuerbar.

Jedenfalls möchte ich Euch sagen, dass ich es toll finde, wie Ihr Euch gegenseitig motiviert und hoffe, dass ich in Eurer Runde auch noch ein Pätzchen finden darf:-)

Ganz liebe Grüße



Liebe Yassi,
Steffi28

herzlich willkommen bei uns. ;-) Natürlich darfst du in unserer "Runde" teilnehmen, ich freue mich. ;-)

Erzählt doch mal deine Geschichte. Wie lange ist dein Kinderwunsch schon? Wenn ihr eine ICSI macht gehe ich davon aus, dass bei deinem Mann die Spermien auch nicht so gut sind? Wie alt seid ihr? Habt ihr auch schon mehrere Versuche gemacht?

Das mit der Endometriose ist echt alles doof. Ich weiß es auch erst seit Mai, dass ich es habe, trotz meines langen Kinderwunsches. Entweder hatte ich es vorher noch nicht, oder es wurde nicht entdeckt. Ich denke mal letzteres, denn eine Adenomyose kommt glaub ich auch nicht so von heut auf morgen. Ja die Frage stelle ich mir auch, einen neuen Versuch oder nicht, weil es ja die Endo doch wieder mehr antreiben soll. Es ist wirklich schwierig. Und nein, du,  bzw. wir haben im Leben bestimmt nichts falsch gemacht, das Leben ist oft einfach nur ungerecht und manchen Menschen geht es besser, und machen schlechter. Ich denke mir auch oft, warum werde ich so bestraft, aber ich denke nicht, dass mich "irgendwer bestrafen" will. Ich glaube es ist einfach Pech, oder Schicksal, keine Ahnung. :-(

Naja, jedenfalls freue ich mich, wieder von dir zu hören. ;-)

GLG Steffi



Bin meist nur stiller Leser...
prinzessin

... aber sehr froh über Leidensgenossinen.

@ola: habe heute Morgen mal wieder in Prof. Kecksteins Buch "endometriose, die verkannte Frauenkrankheit" gelesen - hier ist ein ganzes Kapitel über homöopatische Behandlung und Mittel - welche Globuli für was... kann das nicht alles aptippen, aber lege Dir das Buch wirklich ans Herz.

Desweiteren - geh doch zum Homöopathen - finde ich besser als selber mit Globuli rumzuprobieren....

Ich werde heute Abend mal zu meiner Nachbarin in der Praxis vorbeischauen - die ist Osteopathin und meint sie kann mir helfen. Werde nachher mal die Krankenkasse kontaktieren ob die zuzahlen, ansonsten zal ich halt selber.

Werde gerne weiter darüber berichten.

Kiki76: Wir sind ein starker Jahrgang. Wir hatten schonmal im letzten Jahr Kontakt, war lange nicht hier.. Habe zwischenzeitlich eine Trennung, Umzug... neuer Job hinter mir (ja, das alles in dem einen Jahr, nachdem ich von Endo erfahren habe und der Kinderlosigkeit ausser künstliche Befruchtung) - und mir geht es wieder gut!

Das Leben geht weiter - ich habe, hätte ich nie gedacht, jemand neuen kennengelernt, ich hatte vor 2 Wochen eine erneute Bauchspiegelung... und jetzt sehen wir was kommt.

Ich würde lügen, ich wünsche mir keine Kinder, nur denke ich das auch manchmal Ablenkung gut tut und sich nicht reinsteigern (sowas kann ich sehr gut)...

Kiki - geniesse den Urlaub und schalte ab... manchmal entstehen Wunder.

Ich bin froh, das es euch alle gibt.

lg aus dem sonnigen Süden



Merci
Yassy

Danke für die nette Begrüßung:-)

Ok, meine Geschichte in Kurzform....

Ich bin 33 Jahre alt und mit meinem Mann seit 3 Jahren verheiratet. Seit 4 Jahren sind wir am "Üben ;-)", wobei man sagen kann, dass wir uns seit 3 Jahren ernsthaft mit dem Thema Kinderwunsch beschäftigen. Während dieser Zeit (kurze Zeit nachdem ich die Pillie abgesetz hatte), wunderte ich mich, warum ich immer so extrem starke Schmerzen an meinen ersten beiden Mens- Tagen hatte. Es wurde von mal zu mal schlimmer und vor allem beim Toilettengang war es schier unterträglich. Hab mich im Internet schlau gemacht bin auf Endometriose gestoßen und habe direkt meinen Frauenarzt darauf angesprochen. Erst nach dem dritten Besuch und auch vor dem Hintergrund, dass ich nicht schwanger wurde, wollter er meiner Selbstdiagnose nachgehen und hat mich endlich an eine KiWu- Praxis überwiesen. Danach ging´s relativ schnell... Bauchspiegelung Nr.1: Endometriose im Douglas- Raum (wurde entfernt). Halbes Jahr später Bauspiegelung Nr. 2 in einem Endo- Zentrum: The same procedure, aber schlimmer: Endo auch am Darm. Versucht, alles zu zerstören- klappte nicht. Um es zu verkürzen: 3 weitere Bauchspiegelungen folgten, dazwischen eine richtig große OP mit Sektion am Darm sowie auch dazwischen 1x ICSI und 1x Kryo.

Diese Sachen liefen alle in den letzten 2 Jahren. Die Darm- OP verlief sehr gut, ich hatte bis vor kurzem absolut keine Schmerzen mehr (zumindest nicht mehr in dem Ausmaß). Ich hatte das Gefühl, jep, jetzt könnte es funktionieren. Auch mit dem Kinderwunsch. Aber es sollte halt immer noch nicht sein.

Irgendwann schickte ich mein Mann mal zur Untersuchung (hört sich blöd an, ich weiss- aber von alleine wäre er nicht drauf gekommen). Und es stellte sich heraus, dass auch seine Jungs nicht so wirklich fit sind und es tatsächlich (vor allem wegen meiner Vorgeschichte)  auf normalem Weg sehr unwahrscheinlich wird, schwanger zu werden.

Uff, des war´s.

Und nun stellt sich uns halt die Frage- wie machen wir weiter? Drauf ankommen lassen? Nochmal diese ganze Prozedur über mich ergehen lassen? Lieber nochmal ein, zwei Jahre vergehen lassen- in der Hoffnung, die Endo kommt nicht mehr? Keinen blassen Schimmer.

So, war doch nicht ganz so kurz, sorry. Wie gesagt: Meine Geschichte ähnelt Euren im Ansatz, und ich möchte Euch bestimmt nicht langweilen damit. Aber alleine die Tatsache das hier niederzuschreiben, hat mich schon ein Stück befreit:-)

In diesem Sinne und bis bald (sollte nun wieder e weng schaffe:-)



hallo steffi, ja, das ist
Ola

hallo steffi,

ja, das ist wirklich alles mehr als nur gemein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!  hab jetzt sogar von jemandem gelesen, das es auch nach hinten losgehen kann, wenn man einfach hochdosierte homöophatische mittel ausprobiert. aber egal. ich muss alles probieren, denn ich will endlich schwanger werden. wenn es nicht wirkt, muss wahrscheinlich noch mal ne BS gemacht werden. denn ich vermute, das die endo schon wieder da ist, denn sonst hätte ich ja letzten zyklus nicht schon wieder ne zyste an meinem guten eierstock gehabt :-( !!! ist schon zum verzweifeln.

OK, mach`s erstmal gut.     Gruss, Ola



hallo prinzessin, also ich
Ola

hallo prinzessin,

also ich finde, das es jetzt schnell gehen muss. ich werde einfach das mittel nehmen u schauen was passiert. schlimmer kann es doch gar nicht werden. soll auch bei depressionen helfen. aber sicher nicht bei jedem. ich bin mal gespannt. ausserdem hab ich ja bald ein termin im endozentrum. das ganze thema endo u KiWu nervt mich!!! weil es einen immer wieder einholt u ich auch noch mega ungeduldig bin! bin auch noch auf der suche nach einem Job. und das Arbeitsamt geht mir auch auf die ketten!! viell besorge ich mir trotzdem mal dieses buch.

LG, ola



@Yassi
Steffi28

puh da hast du ja auch schon einige OPs hinter dir, wahnsinn. Freut mich aber, dass es zumindest mit den Schmerzen viel besser geworden ist. Das ist bei mir leider nicht der Fall. Leider.

Außer der Endo passt sonst alles bei dir? Wenn du einen regelmäßigen Eisprung hast, könntet ihr ja statt einer ICIS auch eine IUI machen, dann bräuchtest du keine Hormone. Vielleicht wäre das eine Option für euch? Das wäre auch billiger.

Leider habe ich sehr selten einen Eisprung, aufgrund dessen ist es schon mal nicht so einfach bei mir. Zudem leide ich an einer Schilddrüsenunterfunktion mit Hashimoto. Dies hindert ja leider auch eine Schwangerschaft. Ich glaube aber, dass die Endo bei mir doch das Hauptproblem ist.

Hey du langweilst uns doch nicht, ich lese immer gerne neue Geschichten von anderen. Ich bin im Prinzip alleine mit meinem Problem, ich meine in meinem Umfeld, niemand ist in einer ähnlicheren Situation oder kann nachvollziehen wie es mir geht. Jetzt ist auch noch meine letzte kinderlose Freundin schwanger. Ist echt alles doof. Deshalb bin ich sehr froh, dieses Forum gefunden zu haben, damit ich mich austauschen kann. Und du hast Recht, das niederschreiben "befreit" auch ein wenig. :-)

Also dann, bis bald ;-)



Guten Morgen zusammen, kennt
Yassy

Guten Morgen zusammen,

kennt Ihr die Situation auch, dass man eigentlich versuchen möchte, nicht ständig an das Thema Kinderwunsch zu denken, man redet sich sogar ein, sich "freier" zu fühlen. Und dennoch kommt immer wieder die Phase, in der man am liebsten in die Schublade beißen möchte, weil man doch schon wieder nur den Kalender mit dem Eisprung im Schädel hat??

Der Ratschlag "wenn Du nicht mehr dran denkst, dann klappt das sicher von alleine" ist ja sicher gut gemeint. Aber Hand auf´s Herz: Funktioniert das bei jemandem von Euch? Wenn ja, wie macht Ihr das???

Im Moment ist es echt zum Mäuse melken: Mein Mann- der bisher recht zurückhaltend war, (er vertritt die These "immer positiv denken"), hat sich am Wochenende erstmals von sich aus zu Wort gemeldet, dass wir vielleicht doch nochmal eine ICSI versuchen sollten- er wird ja schließlich auch nicht jünger. Und sofort habe ich wieder diesen Druck gespürt, den ich gerne verdränge. Ja, wir werden nicht jünger, und durch die Endo- Geschichte wird´s halt auch nicht einfacher. Ausserdem Enttäuschung, dass es halt immer noch nicht auf normalem Weg geklappt hat.

Nun habe ich Ende Juli wieder einen Termin in der KiWu- Praxis zum Vorgespräch. Also alles wieder von vorne. Und die Angst, dass bei der Routine Untersuchung doch wieder Endo gefunden werden könnte.

Ach, wem erzähle ich das: Ihr kennt dieses Gefühlschaos bestimmt auch. Gibt es bei Euch denn etwas Neues?

Seid herzlich gegrüßt



hallo yassy, ich kann dir
Ola

hallo yassy,

ich kann dir leider nix neues berichten. hab nach 2 neg ICSI`s erstmal die schnauze voll und stelle mich nächste woche noch mal im endozentrum vor. denn im letzten zyklus hatte ich wieder solch dolle bauchschmerzen u im vorletzten zyklus eine endo-eierstockzyste. mal sehen.  haben aber auch noch 2frosties - keine ahnung, wann der beste zeitpunkt ist, diese einsetzen zu lassen. vielleicht direkt nach der nächsten BS.

ja mir geht es auch so, das ich ständig an das Thema KiWu denken muss. Obwohl es echt anstrengend ist, da man ja ey nur enttäuscht wird. momentan brauche ich eigentlich mal bissl abstand davon und meine ruhe. denn die 2ICSI`s waren auch anstrengend. erholung tut gut. denn auf dauer kriegt man depris.. . ablenkung wäre eine arbeit, wenn ich diese endlich mal finden würde!Oder Sport hilft auch.

übrigens sagt meinmann auch immer: positiv denken.  aber er war von der letzten ICSI enttäuscht bzw von der ärztin, da sie mich hat spritzen lassen, bevor sie abklären ließ, um was für eine zyste es sich handelt. tja, nun ist es zu spät.

ich wünsche dir alles gute u viel erfolg bei der nächsten ICSI bzw ersteinmal beim nächsten Gespräch in der KiWu Klinik.

LG, Ola



@Ola
Yassy

Oh, das tut mir leid, dass Dich die Endo wieder im Griff hat. So wie ich Dich verstanden habe, wirst Du wohl nochmal unter's Messer müssen, richtig? Bei meiner letzten BS hatte mir der Doc auch gesagt, wenn ich noch einen Kryo- Transfer machen möchte, dann sollte man nicht zu lange warten. Hat zwar bei mir auch nicht das gewünschte Ergebnis gebracht, aber klar: Die Voraussetzungen sind halt deutlich besser. 

Ich kann nicht verstehen, dass sie den Eingriff dennoch gemacht hat, obwohl eine Zyste bei Dir gesehen wurde. Und es spielt keine Rolle, was für eine Art Zyste es ist. Meine Ärztin hat mich zweimal nach Hause geschickt und warten lassen, ob die Zyste beim nächsten Zyklus abgegangen ist. Erst dann hat sie weitergemacht.

Übrigens, falls dies Dir eine Hilfe ist: Ich bin seit einiger Zeit bei einer Heilpraktikerin, welche mir zum einen eine Pulsatilla- Kur und dann noch Alchemilla (ich meine, das ist Frauenmantel) und Ovaria Comp. aufgetragen hat. In dieser Zeit hatte ich tatsächlich erstens keine Schmerzen während der Mens und zum anderen kamen auch keine Zysten mehr. Welches Mittel nun genau dazu geholfen hat, kann ich leider nicht mehr sagen, zumal ich vor lauter Frust vor einem halben Jahr alles abgebrochen hatte. Diesen Monat habe ich jedoch wieder damit angefangen, mal schauen inwiefern das bei mir wirkt. Vielleicht wäre das ja noch eine Möglichkeit für Dich...

Alles Gute und herzliche Grüße!



Hallo Yassy, von den
Ola

Hallo Yassy,

von den hömöop Mitteln habe ich auch schon gelesen. Ich glaube sogar, das ich ein Pulsatilla-Typ bin. Zur Zeit nehme ich aber schon ein anderes Mittel: Thuja. Heute habe ich wahrscheinlich diese angekündigte Erstverschlimmerung - Unterleibskrämpfe. Gestern sogar Magenschmerzen und Blähungen. Mal sehen, wann die Schmerzen aufhören. Schön, wenn diese Mittelchen dir die Schmerzen genommen haben! Musstest du diese mehrmals am Tag nehmen? Was heißt Pulsatilla - KUR ??

Mein Doc hoffte, das die Zyste abblutet. Hatte ja eine Abbruchblutung, da vorher 1Monat die Pille nahm. Die Zyste wurde auch etwas kleiner - verschwand aber nicht. Und ich sollte trotzdem spritzen, damit Eizellen wachsen. Tja, nun ist es zu spät. Ich hoffe, das sie es bei unserem letzten ICSI-Versuch richtig macht! Aber vorher haben wir ja noch unsere Frosties! In Zukunft werde ICH darauf bestehen, das wenn ich wieder Zysten haben sollte, wir warten, bis sie weg sind und erst dann weiter machen !! Ansonsten muss ich wohl noch den Doc wechseln.. . Wieviele Frosties haben sie dir eingesetzt? Wieviele Versuche hattest du schon?

Bin mal gespannt, was der Doc im Endozentrum sagt. Ist nicht sicher, ob ich noch mal unter`s Messer muss. Aber ich vermute schon - wegen der Schmerzen. Mal sehen. Wer weiss, wann ich dann einen Termin bekomme. Eine KiWu Ärztin meinte nämlich auch, das sie mit dem Kryoversuch auch nicht zu lange warten würde. Ich sagte ihr aber, das ich mich erst noch mal im Endozentrum vorstellen möchte. Was sie auch einsah. Ich muss sagen, das bei mir sowieso die Hoffnung immer mehr schwindet, das wir noch mal schwanger werden. Je mehr negative ICSI`s - je weniger Hoffnung. Leider! Wie ist es bei dir? Man muss sich irgendwie auf was anderes konzentrieren.

 Liebe Grüsse, Ola



Liebe Ola, Hoffnung aufgeben
Yassy

Liebe Ola, Hoffnung aufgeben gibt's nicht, klar?! Wink

Ich finde es nur richtig, dass Du zuerst nochmal im Endozentrum alles durchchecken lässt. Und selbst wenn wieder etwas gefunden würde, dann stehst Du das halt auch nochmal durch. Du musst doch zuallererst auch an Dich und Deinen Körper denken- noch vor dem Kinderwunsch (ja ich weiss: Ist alles nicht so einfach). Aber willst Du denn diese Schmerzen etragen bis zur Menopause? Ich vermute mal, das dauert doch bei Dir auch noch ne Zeit, oder?

Auch wenn Du nicht scharf auf einen weiteren Eingriff bist: Viele Alternativen gibt es nicht. Und ich denke, solange Dein Körper nicht entspannen kann, kannst Du es in Deiner Seele erst recht nicht. Und das wiederum macht es doch wieder schwieriger, schwanger zu werden...Nein ehrlich: Lass den Kopf nicht hängen. Solange es irgendwie geht (auch finanziell), lass es nicht unversucht. Bei der Kryo brauchst Du immerhin nicht den ganzen Hormone-Mist machen; das fand ich ganz angenehm. Ich hatte nach er ersten ICSI einen einzigen Kryo- Transfer mit zwei Eisbärchen. Für mehr hat's leider nicht gereicht...

Ja, Du hast recht. Man sollte sich auf etwas anderes konzentrieren, aber wie schon gesagt: Ich möchte zu gerne wissen, ob das bei den anderen Damen so einfach klappt. So wie ich gelesen habe, bist Du ja auf Jobsuche und eigentlich schon genug mit Dir beschäftigt. Und dennoch holt Dich das andere immer wieder ein.

Mit Pulsatilla- Kur meine ich eine Kombination aus 2 Präparaten: Eine  relativ hoch dosierte am ersten Tag der Mens und dann ab dem 14. Zyklustag eine niedrig dosierte 14 Tage lang. (Hoffe, ich habe die richtige Reihenfolge genannt)

Aber Vorsicht: Jeder Typ ist anders aufgestellt und hat unterschiedliche Anforderungen. Besser Du gehst tatsächlich zu einer Heilpraktikerin (hat mir übrigens auch wegen der ganzheitlichen Betrachtung und der netten Gespräche sehr gut getan).

Zu guter Letzt: Wie alt bist Du???

Lieber Gruß



Huhu
Steffi28

liebe Mädels,

ach es ist doch wohl alles verhext. Yassy dein Zitat "Der Ratschlag "wenn Du nicht mehr dran denkst, dann klappt das sicher von alleine" ist ja sicher gut gemeint. Aber Hand auf´s Herz: Funktioniert das bei jemandem von Euch? Wenn ja, wie macht Ihr das???" ist super. Denn das ist doch wohl alles Blödsinn oder? Ich hasse diesen Spruch auch total. Habe eine Freundin mit Zwillingen und die ist da leider nicht sehr sensibel und sagt ständig ich soll nicht immer dran denken und blabla. Aber ich denken automatisch STÄNDIG dran. Das ist so, und wird auch so bleiben. Alleine wenn man hier auch viel rumliest in den Foren. Aber ich brauche das irgendwie. Und es tut ja auch gut sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Mädels habt ihr denn auch mit TCM Erfahrung? Ich hatte fast 1 Jahr Akupunktur gemacht, viel Geld dafür ausgegeben und es hat nichts geholfen. Bei mir hilft null gegen die Schmerzen. Frauenmanteltee und wie sie alle heißen, hilft nix bei mir, und schmecken tun sie mir auch nicht. :-( 

Ola bin schon gespannt was im Endozentrum rauskommt. Hoffe, dass du nicht nochmals operiert werden musst. Aber wahrscheinlich wird uns Endo-Patienten das in unserem weiteren Leben nicht erspart bleiben. :-(

 Alles Liebe, Steffi