@ lilie
Mariele

Hallo Lilie,

lange nichts mehr von Dir gehört. Wollte dir eine PN schreiben, geht aber nicht. 

Habe eine Frage: Und zwar berichtest du doch schon , ich glaube seit 2008 (war dann deine Hysterektomie?) über Blasenkrämpfe. Ich habe genau seit der LASH in Nov. 2010 das gleiche Problem, und die Blase macht mich ganz fertig. Das andere geht so. Aber halt ständiger Harndrang, fast wie eine Blasenentzündung, mag schon nirgendwo mehr hingehen, da Blase und somit auch ich , ständig unter Spannung. Die chemischen Medis helfen auch nich so toll, bekomme da auch Darmkrämpfe davon. Mist das alles. Wie geht es deiner Blase heute? Und falls besser, was hast du gemacht?

Konnte dir evtl. noch mal mit einer OP geholfen werden? Manche berichten ja von oberflächlichen Herden an der Blase oder einer Verwachsung, die noch gelöst werden konnte. Lasse gerade seit ein paar Tagen die Pille weg, weil es heißt , dass davon auch Harnwegsinfekte kommen können und auch Reizblase. Aber leider merke ich, außer Unterbauchschmerzen bzw. Endoschmerzen keinen Unterschied. Und, dass Die Blase jetzt besonders schlimm ist. Vielleicht wird es jetzt für immer so bleiben? Ich denke jetzt immer öfter: hätte ich die GM mal drin gelassen, aber dafür ist es ja zu spät. Hoffe, es geht dir einigermaßen gut, viele Grüße, wäre schön, von Dir zu hören/ lesen, hier oder als PN geht bei mir auch.  Mariele



Hallo Mariele
sugar69

ich bin zwar nicht Lilie aber ich hatte auch eine lash 2009 und danach blasenprobleme wie schmerzen,entleerungsstörungen,ständiger harndrang.etliche mal musste ich urin abgeben,nie war was,ich habe nur noch darüber gelacht und fühlte mich nicht ernst genommen.dann habe ich einen super urologen gefunden,der verstand meine problematik,ich hatte angst endo in der blase zu haben oder in der harnröhre da ich da arge schmerzen hatte.er versuchte eine spiegelung zu machen,fehlanzeige ging nicht,also unter narkose.ergebniss war,ich hatte einen kl tumor und eine total verengte vernarbte harnröhre.man hat mir wohl lt aufklärung bei der lash mit dem dk die harnröhre verletzt!!!nu hab ich ständig das vergnügen meine harnröhre immer wieder erweitern zu lassen,da ich auch ständige stauungen in der blase habe.sehr nervig alles aber für mich das kleine übel.ich hatte vom gyn auch eine zeit medis für meine blase erhalten was völlig kontraindiziert war!VG Krissi



Hi Krissi, das macht gar
Mariele

Hi Krissi,

das macht gar nichts, dass du nicht lilie bist, bin dankbar für jeden kleinen Hinweis, der mir evtl. weiterhelfen könnte. Doch, habe immer ein bisschen Blut drin und manchmal auch Leukozyten erhöht, aber damit kann wohl auch keiner was anfangen: sei ok. Blut habe ich aber schon seit 20 Jahren oder so drin. Alles merkwürdig. Ach, siehst du, als ich 15 war, hatte ich auch schon mal ca. 1  - 2 Jahre eine Reizblase, weiß nicht genau warum, evtl. Psychosomatik oder weil ich meine Regel kurz vorher bekam oder..... Jedenfalls als Therapie wurde mir dann auch die Harnröhre erweitert, ist ja eine kleine OP, aber die Tage danach empfand ich damals schon als unangenehm, wegen der Schmerzen. Gebracht hat es nix. Damals. Sie wurde auch nie wieder erweitert, weil die Uros auch sagten, durch die Narbenbildung könnte sie immer enger werden. Aber bei dir scheint es ja was zu bringen. Eine Blasenspiegelung hatte ich ja auch im Frühjahr 2011, da war angeblich alles ok. Was ist ein "dk"? Aha, die sind also rein bei Dir für die LASH eine BS gemacht und dann im Bauch die Harnröhre von außen verletzt? Gut, dass der Uro das sehen konnte! Ich werde evtl. auch mal zu einem anderen Uro gehen. Aber jetzt habe ich erst mal einen Termin in einem Endo-Zentrum.

Vielen Dank für Deine Geschichte bzw. Infos! LG, Mariele



Hi
sugar69

DK=Dauerkatherter,sorry!Ne die weitungen bringen ja nicht wirklich was,das ständige ritzen wie du schon sagst bringt ja neue vernarbungen deshalb ja immer wieder neue engen.aber bevor durch die stauungen über kurz oder lang die nieren kaputt gehen nehm ich das in kauf,irgendwann ist man ja leider in vielen dingen profi ;-).

Dann drück ich dir die daumen das der neue uro besser ist!

VG



Hi Lilie, ach, Du bist ja
Mariele

Hi Lilie,

ach, Du bist ja doch noch hier und liest mit, schön :-) Ja, wenn ich auf Deinen Nicknamen gehe, kommt ja dein Benutzerkonto, bei den anderen und bei mir kommt ja dann auch "kontaktieren" bei dir aber nicht. Vielleicht hast du keine email-Adresse hinterlegt. Deswegen. Dass die Blasenkrämpfe weg sind, und Deine Blase auch eigentlich ok ist, das freut mich für dich. Aha, du hattest diese Blasenprobleme schon vor der hysterektomie? Nee, ich hatte sie sofort danach. Da liegt mein Fall ja doch wieder anderes. Ja, das kenne ich auch, dass die Blase sich voll anfühlt. Weiß nicht, ob du das auch kennst: der Drang ist ziemlich fies und macht mich kirre, das ist mein Hauptproblem. Dadurch hat die Lebensqualität stark abgenommen bei mir. Vielleicht ärgert mich ja auch mein GM Hals / Zervix, der gegen die Blase drückt? Weil dieser evtl. auch Endo hat? Diese Vermutung hatte ein Endo-Experte bei mir. Hast du darüber mal nachgedacht? Aber du sagtest ja, wenn du frisch saniert bist, ist es erst mal ganz gut. Wann fängt die Misere denn immer wieder so an bei dir, wieviel Wochen oder Monate geht es richtig gut? Nimmst du noch Hormone ein, oder wie war das oder gar nichts? kannst du sonst auch in die PN schreiben, hier ist noch nichts angekommen. Danke nochmals für Deine Antwort! Viele liebe Grüße zurück, Mariele



Danke, danke
Mariele

Danke, danke Smile