Vor künstlicher Befruchtung wieder OP?
Angel250982

Hallo ihr lieben, 

Hab schon ein bisschen bei euch mitgelesen und habe nun ein paar fragen.

 Ich habe im Juni 2010 plötzlich schlimme Schmerzen  bekommen und bin irgendwann ins kh, dort wurde eine endometriosezyste entdeckt, diese war schon 10x10cm groß. Bin dann zu meiner Frauenärztin und diese meinte, das man das so schnell wie möglich operieren sollte. Im Juli 2010 folgte dann die OP. Die Zyste wurde entfernt, sonst nix. Das Krankenhaus sagte das man am besten eine wechseljahrtherapie machen sollte für 3monate. Als ich dann endlich den Termin bei meiner Frauenärztin hatte war die Zyste schon wieder gewachsen. :( ich wollte aber keine künstlichen wechseljahre und so verschrieb sie mir die Valette für 6monate. Die Zyste wurde auch kleiner und ich hatte keine Beschwerden. Dann setzten wir die Pille ab weil wir ja versuchen wollten schwanger zu werden. Nach 3Monaten bin ich wieder zu ihr weil ich wieder Schmerzen hatte. Zyste wieder gewachsen, also ab ins kh. Wieder OP. Blöd ist das nie getestet wurde ob die eileiter durchgängig sind. Die Verwachsungen wurden auch kaum entfernt, immer war die Zyste im Vordergrund und ich hatte das Gefühl das mich keiner ernst nimmt. Die Ärztin die mich operiert hat, meinte das ein Stück vom Darm an der gebarmutter klebt. Nun hatten wir am Dienstag unser erstgespräch in der KiWu Klinik in Mainz bei dr. Emig. Ich schilderte ihm alles und er meinte wir müssen versuchen so schnell wie möglich schwanger zu werden und er rät uns eine IVF. Ich fragte ihn ob  man nicht erstmal eine BS machen sollte aber das möchte er nicht weil meine OP erst ein Monat her ist. Heut müsste mein Mann zu SG und nächsten Donnerstag is besprechung.

Nun meine frage: klappt eine IVF überhaupt ohne die Herde entfernt zu haben? Was würdet ihr mir empfehlen? 

 Vielen dank schonmal 



hallo angel
jessy13

hallo angel,

also wenn die zyste nicht allzugross ist kann man auf jeden fall eine ivf machen. meine zyste war 2,5 cm und wir haben sofort mit ivf angefangen, ich hatte auch 10 eizellen, also die zyste hat gar nicht gestört und sie ist durch die hormonbehandlung auch nicht gewachsen, davor hatte ich eine riesenangst. ich drück dir alle daumen,lg jessy



Ok,ja die Zyste wurde ja
Angel250982

Ok,ja die Zyste wurde ja erstmal entfernt. Geht halt mehr um die Endo allgemein. Sollte da nicht erst saniert werden oder wenigstens ne hormontherapie gemacht werden bevor man ne IVF macht? Hat die IVF denn bei dir geklappt?



hallo angel
jessy13

hallo angel,

 bei mir hat die ivf leider nicht geklappt. aber was ich nicht verstehe, warum hat man bei der entfernung der zyste nicht gleich die endo herde mitentfernt? ich hatte ja nun schon zwei op s und da wurde das jedesmal gleich mitgemacht, und auch eine spiegelung der gebärmutter und durchgängigkeitsprüfung der eileiter. so weit ich weiss soll man nach einer endo op gleich versuchen schwanger zu werden, weil da die chaNcen am grössten sind, es gibt aus leitlinien wie man bei kinderwunsch vorgehen soll, musst mal googeln. LG JESSY



Hallo Angel, also darüber
Mietze

Hallo Angel,

also darüber scheiden sich glaub ich die Geister.

Es gibt Ärzte, die dazu raten die Endo erst vollständig zu entfernen bevor man mit der KiWu-Behandlung beginnt. Andere sagen, das muss nicht unbedingt sein.

Ich kann dir nur sagen, ich bin 2x auf natürlichem Wege schwanger geworden (hat aber jedes Mal 1,5 Jahre gedauert) - einmal direkt nach OP und einmal kurz vor OP. Beide Male leider eine Fehlgeburt... :)

Beim 2ten Mal kurz vor geplanter OP war ich voll mit Endo und Verwachsungen...aber das hat zumindest bei mir nichts verhindert.

Wenn du keine Beschwerden hast, würde ich es darauf anlegen und die IVF machen lassen. Und ne Downregulierung (also Wechseljahrstherapie) bekommst du im KiWu sowieso. Es gibt auch bei Endo-Patientinnen ein extra langes Protkoll, d.h. man nimmt erst die Pille, dann Downregulierung und dann Stimmulation (meine ich..). Da hast du also zwei Monate wo die Endo mit Hormonen ausgebremst wird. 

Was ich nicht ganz verstehe...wenn du operiert wurdest, wieso denkst du das die Endo nicht ganz entfernt wurde? Eine Verwachsung zwischen Darm und GM hat ja mit Endo erstmal nix zu tun...

LG Mietz

PS: Ich fang übrigens im Januar auch mit der KiWu-Behandlung an.



Hallo ihr Lieben, ich stehe
Mandarina75

Hallo ihr Lieben,

ich stehe auch gerade vor der Entscheidung, ob ich vor der IVF eine Bauchspiegelung machen sollte und dann KiWu.. die Eileiter wurden bei meiner ersten OP auch nicht überprüft und hier riet der Arzt dazu. oder sollte ich es so in Angriff nehmen? Es sind soo viele Entscheidungen zu treffen und man weiß nicht, ob es klappt :-( ich drücke uns allen die Daumen

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



Liebe Mandarina, bei der IVF
Mietze

Liebe Mandarina,

bei der IVF brauchst du doch deine Eileiter gar nicht?! Die Eizellen werden doch punktiert und außerhalb befruchtet.

Wann hattest du denn deine letzte OP? Hast du aktuell Beschwerden?

LG Mietz 



hallo
jessy13

hallo,

also bei endopatientinnen mit ivf wird nicht immer ein langes protokoll gemacht. die meinsten ärzte empfehlen es zwar, aber bei mir wurde ein kurzes protokoll gemacht, weil ich ja auch schon eine zyste hatte. leider hatt ich eine fehlgeburt aber geklappt hat es ja eigentlich schon.

liebe mandarina,

also meiner meinung nach sollte man eine bauchspiegelung machen, wenn man einen weg versuchen will bei dem man die eileiter noch braucht, also sprich eine insemiantion wo das sperma in die gebärmutter eingespritzt wird. wenn du eine ivf machst ist es meiner meinung nach egal, die eizellen werden ja eh entnommen und du brauchst für die ivf die eileiter nicht, egal ob sie jetzt zu oder offen sind.jede op ist ja auch immer ein risiko, das darf man nich vergessen.ist jetzt aber meine persönliche meinung und ich bin ja auch kein arzt,lg jessy



Der Arzt vom KiWu hat mir
Mandarina75

Der Arzt vom KiWu hat mir IVF geraten.. nun weiß ich nicht, ob er mit mir Geld verdienen will, weil ich ja noch nicht verheiratet bin und die Insimination ja auch günstiger ist.
Ich gehe ja auch noch zu anderen KiWu und höre mal was die sagen. Meine OP liegt jetzt 3 Jahre her und habe halt auch Schmerzen :-( Ich weiß nicht, ob ich die Insimination machen sollte und danach die IVF??? Oder gleich IVF?? Ist ja alles eine Kostenfrage :-( Habe auf jeden Fall schon einen Termin zum Vorgespräch der Bauchspiegelung und da frage ich noch mal den Arzt. Habe nächste Woche Montag den Termin bei der KiWu und höre mal was er sagt...

Jetzt muss alles ganz schnell gehen :-( oh mein Gott :-(

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



Also die KiWu-Kliniken
Mietze

Also die KiWu-Kliniken bekommen sowieso immer ihr Geld, egal ob durch dich oder die KKs.

 Das der Arzt dir zur IVF rät liegt daran, dass bei Endo-Frauen meist auch der Transport und die Qualität der Eizellen gestört ist. Mit haben jetzt drei Ärzte bestätigt, dass die Eileiter bei Endo-Frauen teilweise nicht richtig funktionieren, obwohl sie durchgängig sind. Das liegt wohl zum einen an den Flimmerhärchen im Eileiter (sind wohl oft verklebt und funktionieren nicht richtig) die das Ei transportieren sollen und an der Beweglichkeit des ganzen. Das Ei wird nämlich regelrecht aufgefangen und dazu nähern sich Eierstock und Eileiter an - das ist bei Endo-Frauen auch meist schwierig durch Verwachsungen etc.

Dazu kommt eben noch die Qualität der Eizellen und die kann man sich eben bei der IVF gut vorher anschauen.

Wenn du Schmerzen hast, dann würde ich jedoch wirklich überlegen, dich nochmal operieren zu lassen. Ich hatte bei meiner 2ten SS tierische Schmerzen wegen Verwachsungen mit Blase, Darm usw. mit der Gebärmutter. Da drin bewegt sich und wächst ja alles... Obwohl ich das Baby schon in der 9. SSW verloren habe (hatte eine chromosomalen Fehler) waren die paar Wochen rein schmerztechnisch die Hölle.

Tja und für was ihr euch entscheidet...da kann niemand helfen. Ich bin immer noch unsicher, obwohl es wahrscheinlich im Januar mit der IVF losgeht. Man hat ja doch immer die schöne Vorstellung, das es einfach so klappt...

Nimm dir Zeit und entscheide dich in Ruhe. Stress und Hektik sind bei der KiWu-Planung sowieso nicht förderlich, das habe ich in den 3 Jahren mit allen Höhen und Tiefen gelernt...

LG Mietz 



hallo zusammen, was ich
Nexia86

hallo zusammen,

was ich irgendwie nicht ganz verstehe ist, warum können die einem in der kiwu klinik nicht sagen was man tun sollte? ich meine, die müssten doch am besten wissen wann und ob eine vorherige bs nötig ist. das ist doch deren job uns zu raten und zu helfen wie wir am besten schwanger werden?!es geht ja nicht nur um diagnostik und ivf sondern auch um beratung und begleitung. oder bin ich komplett aufm holzweg??

lg



Stimmt, so sehe ich das
Mandarina75

Stimmt, so sehe ich das auch. ich hatte gestern auch das Gefühl, dass es ein Geschäft ist... was sie abschließen wollen,
wie bei einem Gebrauchtwagenhändler kam ich mir gestern vor..
Das sagte mir der Arzt: "wenn sie sich das nicht leisten können, dann sollten sie auf das Baby verzichten"

Ist das nicht heftig??? ich frage mal die anderen Ärzte was die davon halten... was ich machen sollte, habe einen Termin am Montag und da werde ich die BS ansprechen, habe ich bei diesem Termin nicht gemacht :-(

Liebe Grüße

Mandarina

--

Liebe Grüße

Mandarina



Mieze, ich wurde zwar
Angel250982

Mieze, ich wurde zwar operiert aber nicht saniert. Man hat nur die Zysten entfernt.

Auf natürlichen Wege schwanger zu werden, da mach ich mir gar keine Hoffnungen mehr, ne IVF wollen wir schon. Frage ist halt ob man davor lieber so ne hormontherapie macht. Das werde ich den Arzt am Donnerstag fragen, da haben wir wieder Termin. Da es erst im Januar losgehen wird, möchte ich jetzt nicht einen Monat lang nix tun und dann wenigstens die Valette nehmen. Die hat damals ganz gut geholfen. 



Hallo zusammen,
Lumi

ich habe interessiert mitgelesen, freue mich, dass es einige gibt, die sich auch gerade aktuell mit diesen Fragen herumschlagen..

Ich bin gerade vor 5 Wo operiert worden und mit Diagnose Endo IV so saniert worden, dass wir bald eine künstliche Befruchtung versuchen können. Mir wurde geraten, jetzt auf jeden Fall 3 Monate die Wechseljahrstherapie zu machen, um im Anschluss daran die Hormonstimulation für die IVF zu beginnen. Seit der OP vor 5 Wochen nehme ich die durchgehend die Valette.

Hat jemand von Euch Enatone genommen, welche Erfahrungen habt Ihr damit? Ist denjenigen, die gerade KIWU haben, auch speziell zu Enatone  geraten worde?

Ich habe total Angst durch die Hormonstimulierung bei der KIWU Behandlung sofort wieder Endo zu bekommen...dann klappt es nicht und man kann sich sofort wieder unter das Messer legen?

Hat jemand Erfahrungen hiermit gemacht, dass die Endo sofort wieder aufgeflammt ist? Das würde mich von der geplanten künstl. Befruchtung glaube ich, doch eher abhalten...

Ich habe eben gelesen, dass eine von uns schwanger geworden ist und trotzdem EndoSchmerzen hat? Das ist ja der reinste Horror, ich dachte die Schwangerschaft trocknet alles aus bzw läßt Endo geradezu verschwinden? 

Viele Grüße von Lumi

 



hallo angel, habe mir vor
lillit

hallo angel,

habe mir vor einigen monaten die gleiche frage gestellt. ich habe endo grad IV und wurde bereits mehrfach operiert. nach der letzten großen op mit bauchschnitt und darmteilentfernung sind wir direkt in die kinderwunschbehandlung gewechselt. nach zwei fehlgeschlagenen ivf (beide eileiter sind verschlossen) hat sich die endo wieder bemerkbar gemacht. die ärztin im kiwu-zentrum riet zu sofortiger op, habe mir aber eine zweite meinung im endozentrum geholt. dort wurde von einer op abgeraten, weil die endo ja auch trotz sanierung wieder aufgeflammt war und man sich nicht ständig unters messer legen sollte. ich habe dann auf anraten ein halbes jahr lang alternativ die visanne genommen, die gut angeschlagen hat. bei der nachuntersuchung im endozentrum zeigten sich die herde verkleinert und es brauchte keine bs gemacht werden. jetzt bin ich schon wieder in der downregulierung zur nächsten ifv und werde ende dezember mit der stimulation beginnen. die meinungen bezüglich einer operation vor der kiwu-behandlung sind geteilt und es kommt auch immer auf das ausmaß der endo an. zu beginn unserer kiwu-karriere war eine op unumgänglich, da ich starke schmerzen und schlimme verwachsungen zusätzlich zu den endoherden hatte. momentan habe ich die krankheit gut im griff und brauche überhaupt keine schmerzmittel mehr, habe in einer erneuten bs auch keinen sinn gesehen. ob eine ivf ohne op klappt kann dir wohl niemand beantworten, da spielen so viele faktoren mit, die für einen erfolg oder ein scheitern verantwortlich sein können. außerdem gibt es leider keine garantie, dass es klappt, ob mit oder ohne op. ich wünsche dir viel geduld und noch mehr glück bei deinem vorhaben.

@ lumi: ich habe gestern die zweite enantone zur vorbereitung auf die nächste ivf bekommen. vertrage sie ganz gut, die nebenwirkungen sind bisher nicht so schlimm wie bei der trenantone. ich bekomme auch nur zwei, weil die endo im moment kaum probleme macht und die befürchtung besteht, dass die eierstockfunktion bei drei monaten enantone zu eingeschränkt ist. zu deiner frage, ob durch die hormonbehandlung die endo wieder aufflammen kann: das risiko besteht bestimmt. auch ich habe neue herde bekommen. habe aber zwischen den versuchen lange pausen gemacht, immer ca. sechs monate und in der zwischenzeit visanne bzw. valette durchgängig genommen, womit ich bisher gut klargekommen bin. auch dir viel glück.

liebe grüße,

lillit 



Danke ihr lieben. Wir hatten
Angel250982

Danke ihr lieben.

Wir hatten am Donnerstag unseren Termin in der KiWu Praxis. Wir werden bei mir nun die enantone Therapie machen. Krieg diese 3monats Spritze. Also eine Spritze die wirkt 3monate. Und dann wird danach gleich für die Icsi vorbereitet. Ende Feb. Geht's dann los.

Was ist denn eine downregulierung? 



Danke ihr lieben. Wir hatten
Angel250982

Danke ihr lieben.

Wir hatten am Donnerstag unseren Termin in der KiWu Praxis. Wir werden bei mir nun die enantone Therapie machen. Krieg diese 3monats Spritze. Also eine Spritze die wirkt 3monate. Und dann wird danach gleich für die Icsi vorbereitet. Ende Feb. Geht's dann los.

Was ist denn eine downregulierung? 



Danke ihr lieben. Wir hatten
Angel250982

Danke ihr lieben.

Wir hatten am Donnerstag unseren Termin in der KiWu Praxis. Wir werden bei mir nun die enantone Therapie machen. Krieg diese 3monats Spritze. Also eine Spritze die wirkt 3monate. Und dann wird danach gleich für die Icsi vorbereitet. Ende Feb. Geht's dann los.

Was ist denn eine downregulierung? 



hallo angel, eine
lillit

hallo angel,

eine downregulation ist die unterdrückung des eisprungs vor der künstlichen befruchtung, schau mal hier:

http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/hormone/downre... du hast dann ja das ultra-long protokoll, wenn du drei monate enantone bekommst, es wird dir, wenn ich richtig verstanden habe zur vorbereitung auf die künstliche befruchtung gegeben. die eigentliche stimulation fängt dann im februar an, und die enantone verhindert einen vorzeitigen eisprung, weil die follikel punktiert werden und die befruchtung ja außerhalb des körpers stattfindet. wünsche dir viel erfolg und drücke die däumchen, dass alles klappt.

liebste grüße,

lillit



hallo angel, eine
lillit

hallo angel,

eine downregulation ist die unterdrückung des eisprungs vor der künstlichen befruchtung, schau mal hier:

http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/hormone/downre... du hast dann ja das ultra-long protokoll, wenn du drei monate enantone bekommst, es wird dir, wenn ich richtig verstanden habe zur vorbereitung auf die künstliche befruchtung gegeben. die eigentliche stimulation fängt dann im februar an, und die enantone verhindert einen vorzeitigen eisprung, weil die follikel punktiert werden und die befruchtung ja außerhalb des körpers stattfindet. wünsche dir viel erfolg und drücke die däumchen, dass alles klappt.

liebste grüße,

lillit



Danke lillit, Die enantone
Angel250982

Danke lillit,

Die enantone wird eigentlich nicht zur Vorbereitung gemacht sondern wegen der Endo. Hab wieder zwei kleine Zysten und ich wurde ja nicht saniert. Deswegen erstmal 3monate enantone damit die Endo austrocknet. 



ja, ist bei mir ähnlich,
lillit

ja, ist bei mir ähnlich, hab jetzt die zweite enantone bekommen um die endometrioseherde auszutrocknen und fange dann in zwei wochen mit der spritzerei für die ivf an. die enantone wird dann also auch gleich zur downregulation genutzt. man darf gespannt sein Wink...



Wann gehts los bei dir? Ich
Angel250982

Wann gehts los bei dir? Ich hab erst am 27.2 Termin in der KiWu 



kiwu behandlung
Ola

hallo mietze,

wollt nur sagen: viel glück bei der kiwu behandlung diesen monat!!! wann genau gehts los? hattest du schon ein beratungsgespräch? also wir fangen ca ende februar mit der kiwu behandlung an. denn ich hatte am 8.12. erst eine OP, zur entfernung der endo(stufe4). und morgen fahre ich für ca 4-5wochen zur reha nach bad schmiedeberg. wir haben am 14.2. erst den termin zur beratung, voruntersuchung u akte anlegen usw. mein mann muss nächste woche noch mal zum spermiogramm. ausserdem wechseln wir die kiwu-klinik. mal sehen, wie es weitergeht.  muss geduld haben(mega schwer!!!!).

liebe grüsse, ola



servus
Ola

Hallo Lumi,

ich habe gerade deinen Beitrag von Anfang Dezember 2011 gelesen. Ist schon eine Weile her. Aber mir gehts ähnlich wie dir. Bin auch sehr aufgeregt auf die IVF!!!(Mein Mann hat zu langsame Spermien u ich Endo Stufe4) Aber ich wurde erst vor 4Wochen operiert. Bei mir wurde die Endo erst August 2011 in Verbindung mit einer KiWu-Behandlung entdeckt. Aber ich muss sie schon über 10Jahre haben, da ich seit dem unter Unterleibsschmerzen leide. Ich fahre morgen erstmal für 4-5Wochen zur Reha. Am 14.2. haben wir Termin zur Beratung, Voruntersuchungen u Akte anlegen usw. in einer KiWu-Klinik. D.h., vor März geht gar nix los... :-( Leider! Ist sooo schwer geduldig zu sein, wenn man sich so sehr ein Baby wünscht (KiWu besteht seit 2Jahren)!!!

Also ich habe 11Tage nach der OP schon eine Hormonspritze (künstl Wechseljahre) bekommen. Es ist, glaube ich, die Enantone. Vertrage sie bis jetzt ganz gut. Hab nur ab und zu bisschen Hitzewallungen u Kopfschmerzen. Aber stört mich nicht weiter. Ich habe mir noch so eine Spritze verschreiben lassen, die ich dann wahrschienl zur Reha gespritzt kriege. Ich hoffe auch, das ich nach einer SS endlich die Endo und die damit verbundenen Schmerzen vor und während der Regel los bin!!! Und hoffentl die Endo nicht so schnell wieder kommt u ich wieder unters Messer muss! Es war schlimm genug im KH!! Wir werden sehen.

Wünsche dir alles Gute. (Wo bist du eigentl in KiWu-Behandlung bzw wo wohnst du?)

LG, Ola

 



start der KiWu behandlung
Ola

Hallo Angel250982,

also ich starte 14.2. mit der KiWu Behandlung. Aber da haben wir erst mal Temrin zur Vorstellung, Akte anlegen und Voruntersuchungen usw., da KiWu Klinik gewechselt haben. Geht sicher vor März nicht los. Mein Mann muss nächste Woche auch noch mal ein Spermiogramm machen. Da die alten Spermiogramme schon 7Monate alt sind. Dann wird entschieden, ob eine IVF oder ICSI gemacht wird. Bin sehr aufgeregt!!!! Hoffentl vertrage ich die Stimulationsspritzen! Hab schon eine Enantonespritze gekriegt(künstl Wechseljahre), um den Rest wegzutrocknen. Fahre morgen für 4-5 Wochen zur Reha. Dort bekomme ich sicher die 2.Hormonspritze. Wurde erst vor 4 Wochen wegen Endo Stufe4 operiert. Und du? Viel Erfolg dir für weitere Behandlungen!

LG, Ola



Woher kommst du denn? ich
Angel250982

Woher kommst du denn?

ich wurde das letzte mal im Oktober operiert, wurde aber nicht alles entfernt. Warum reha? Mir hat nie einer von ner Reha erzählt.