Befund MRT. Kann mir wer helfen? Schmerzen Leiste, Oberschenkel, Rücken, gesäß
Naddelchen1

hallo,

im Mai 2011 nach einer kinderwunschbehandlung (icsi) fingen meine beschwerden an. ich bekam schmerzen in der rechten leiste, die bis in den oberschenkel vorne ziehen. diese sind eigentlich immer, mal mehr, mal weniger vorhanden.

ab und zu habe ich dann noch schmerzen im kreuz und gesäß.

kein arzt kann sich die schmerzen erklären. der chirurg tippt auf leistenbruch. der orthopäde meint, dass es kein leistenbruch wäre.

ich war nun im mrt und es wurde nix auffäliges außer zystische veränderungen beider ovarien festgestellt sowie lymphknoten auf der seite die schmerzt.

kann das schon ein hinweis auf endo sein? oder ist das normal?

danke!



hallo naddelchen 1,
ulili69

das kann pauschal nicht beantworten.

Bei mir stellten sich ähnliche Beschwerden als Endo Grad III heraus. Die Kreuzschmerzen kamen wohl vor allem von den Herden an den Gebärmutterbändern.

Interessant wäre noch zu wissen, warum eine ICSI gemacht wurde? Das könnte ja schon im Zusammenhang mit einem Endoverdacht stehen.

Ich hatte selber mehrere IVF's und ICSI's und erst Jahre später hatte ich die definitive Diganose Endo...Hätte man es gleich gewusst, hätte man die Behandlung anders angehen können. Nun muss ich mit dem underfüllten Kinderwunsch leben.

Wenn dein Leidensdruck so hoch ist, zögere nicht, dir einen Spezialisten zu suchen. Ich habe ihn mir auch hier über das Forum gesucht und bin heute, ein halbes Jahr nach Sanierung fast beschwerdefrei. (Bin vorher auch erfolglos auf Leistenbruch operiert worden)

Drücke die die Daumen!

LG Ulrike



Hallo Ulrike, danke für
Naddelchen1

Hallo Ulrike,

danke für deine Antwort!

Wir sind eigentlich nur auf eine ICSI wegen den schlechten Spermien meines Mannes angewiesen. Ich habe auch bereits eine Tochter per ICSI bekommen.
Eigentlich war von meiner Seite alles ok. Ich bin eigentlich nur darauf gekommen, dass es Endo sein könnte, weil die Beschwerden nach der ICSI aufgetreten sind und die ganze Hormone eine Endo ja auch begünstigen können. Ich habe jetzt einen Termin in der Endosprechstunde in Giessen vereinbart. Mich hätte halt noch interessiert, wie sich Endo im MRT zeigt. Sieht das dann nach Zysten für den Radiologen aus?

Hattest du die Schmerzen auch ohne Menstruation?

Es tut mir echt leid zu hören, dass du viele Behandlungen über dich ergehen lassen musstest bevor die Diagnose stand :(

Liebe Grüße

Naddl



Hallo! Ich habe genau die
Finfinchen

Hallo!

Ich habe genau die gleichen Schmerzen. In der Leiste schon seit drei Jahren. Hier habe ich auch von Verdacht auf Leistenbruch bis Blinddarm alles durch... Bei der letzten OP vor einem Jahr hat man dann eine Adenomyose festgestellt. Und der operierende Arzt sagte dann, dass diese Schmerzen daher kommen. Sie würden bis in die Leiste ausstrahlen. Woher meine Kreuz-, Oberschenkel- und Enddarmschmerzen kommen, weiß ich noch nicht. Die habe ich erst seit ca einem halbem Jahr und habe erst im Januar wieder einen Termin bei meinem Spezialisten. Die Mirena sollte mir eigentlich die Schmerzen nehmen, aber bis jetzt ist es noch keinen deut besser geworden. Na ja, abwarten, Tee trinken und unsere Spezies weiter "nerven"! :) Sage mal bescheid, wenn du weißt, woher deine Schmerzen kommen.

Lieben Gruß

Finfinchen



MRT
Lumi

Hallo Naddelchen,

eine Anmerkung von mir inwiefern sich Endo im MRT zeigen kann:

nachdem ich 3 Wochen nach der ersten OP genauso starke Schmerzen hatte wie vorher und immer noch nicht wieder laufen konnte, habe ich ein MRT machen lassen:

Der Radiologe hat gedacht, dass ich noch gar nicht operiert worden bin, so stark konnte man die Endo trotz der gerade erfolgten OP auf dem Bild erkennen. Er hatte auch Endometriosezysten auf dem Bild erkennen können und war sich auch sicher, dass es keine funktionalen Zysten sind, die sich im Gegensatz zu den Endozysten nicht einfach so im nächsten Zyklus zurückbilden können. Außerdem konnte er erkennen, dass die Gebärmutterhinterwand auffällig wellig war, was auch auf Endo hinweist. Ein paar Tage später hatte ich die zweite Operation, der Radiologe hatte absolut recht mit seiner Vermutung, die Diagnose war letztendlich Endo IV.

Liebe Grüße von Lumi