AHB/Reha nach Hysterektomie
nessy

Hallo Ihr Lieben,

am 04.01. werde ich zum 9. Mal wegen meiner Endometriose in Köln/Weyertal operiert. Bisher hatte ich 8 BS, habe seit 3 Jahren eine Mirena und bin mit ihr bis vor kurzem ziemlich "gut gefahren". Allerdings läßt die Wirkung seit einiger Zeit nach und zeitgleich kamen wieder wachsende Beschwerden. Soll heißen, seit einigen Monaten bekomme ich meine Periode wieder, jedesmal stärker und die Schmerzen sind parallel ansteigend. 

Offensichtlich das Wachstum der Endo auch, so daß bei der letzten Ultraschalluntersuchung wieder eingeblutete Zysten zu erkennen waren.

Jetzt habe ich die Nase voll und habe einen Termin zur Hysterektomie (incl. Eierstock links) vereinbart.

Meine Frage an Euch: Ich hatte noch nie eine Reha/AHB nach den OP's. Allerdings bin ich echt platt und möchte das diesmal in Anspruch nehmen. Wie groß sind meine Chancen und was muss ich tun um an eine Reha zu kommen. Normalerweise läuft das doch über den Sozialdienst im Krankenhaus?? Wäre schön, wenn ich ein paar Tipps haben könnte.

Gruß nessy 

 

 



Hi Nessy
Jetina

genau, das Krankenhaus stellt den Reha oder AHB Antrag bei der Rentenversicherung. Es gibt im Moment drei Endo Rehas von denen ich weiß, Bad Salzuflen, Bad Schmiedeberg und Bad Waldsee. Es tut gut nach so einer großen und "einschneidenden OP" ein Reha zu machen, spreche aus Erfahrung. Hier im Forum gibt es einige Threats zu den Rehaeinrichtungen und die haben auch alle Internetseiten, auf denen ihr Endorehakonzept beschrieben ist.

LG Jetina



Dankeschön
nessy

Hallo Jetina,

vielen Dank für den Tipp, ich werde mich dann gleich nach der OP mit dem Sozialdienst im Krankenhaus in Verbindung setzen.

Ich hoffe nur, dass ich eine Maßnahme durchbekomme.

LG nessy



  Du kannst dir die
EndotanteIV

 

Du kannst dir die entsprechenden Formulare schon vorher bei der Rentenversicherung runterladen und z.B. deine Versicherungsnummer eintragen... So mancher sozialdienst ist da nicht wirklich fit und schnell...

 

Lg 



Oh...
nessy

Oh dankeschön, ja das mach ich.

Gruß nessy 



@ Nessy - schaue mal
Juma

@ Nessy - schaue mal hier:

 http://www.deutsche-rentenversicherung.de/SiteGlobals/Forms/Suche/de/DRV/Servicesuche_Formular_DRV.html?view=&resourceId=75612&input_=&pageLocale=de&allOfTheseWords=ahb&searchEngineQueryString=%28path_%3A%2FDRVM%2FDRV%2F*+OR+path_%3A%2FDRVM%2FSharedDocs%2F*+%29&searchEngineQueryString.HASH=e75fee51c66da4a1&sortString=-score&sortString.HASH=15bcfdded4f6972e&searchArchive=0&searchArchive.HASH=9a5991435b13b7b3&searchIssued=0&searchIssued.HASH=9a5991435b13b5b3&submit=Suchen

Da kannst du dir alle Anträge schon downloaden, es sei denn deine RV, die für dich zuständig ist, ist nicht Bund sondern eine anderen. Dann einfach googeln.

Des Weiteren hast du  nach § 9 SGB IX ein Wunsch- und Wahlrecht für eine Rehaklinik, da würde ich einfach einen 2 Zeiler mit den 3 Rehakliniken aufsetzten, die dir Jettina genannt hat.

Problem ist eben nur, sie können aber müssen nicht deinem Wunsch nach kommen.

Hier habe ich noch einen LINK für dich:

http://www.dbkg.de/Rehabilitation-beantragen/Ihr-Weg-zur-Reha/index-d-270.html#WW

Viel Erfolg für die OP und die Reha - berichte den weiteren Ablauf, ist bestimmt für andere Frauen auch interessant. 



Danke Juma
nessy

Danke Juma, vor allem der zweite Link war für mich jetzt interessant, die Vordrucke hatte ich schon gefunden.

Übermorgen ist es soweit, stecke mitten in den Vorbereitungen, bin eben mit der Wäsche fertig geworden und habe meine Tasche soweit gepackt.

 So langsam werde ich nervös.....

 Melde mich nach der OP wieder.

 LG nessy 

 

 

 



Liebe Nessy
Jetina

alles Gute für die Operation! Dass alles gut verläuft und die Schmerzen danach nicht so schlimm sind! Und viel Erfolg mit der Reha oder AHB Beantragung, hoffe es klappt.

LG Jetina



endo OP
Ola

hallo nessy,

 

wie geht es dir? jetzt bist du sicher in der klinik zur OP. was wollen die denn alles machen? ich wurde am 8.12. in Jena(spezialklinik für endometriose) operiert. hat 5h gedauert. hab endo stufe4. nächste woche dienstag fahre ich zur reha nach bad schmiedeberg. vielleicht treffen wir uns dort, wenn du auch anschließend die AHB kriegst. wäre schön. dann können wir uns austauschen. na ja, ich weiss ja nicht, wo du wohnst. ausserdem bestimtm die rentenkasse wohin du fährst. den bogen hat eine sozialtante mit mir im krankenhaus ausgefüllt.

 also, melde dich mal, wenn alles überstanden ist, ja?! du schaffst das!!!

 liebe grüsse, ola



Ich lebe zwar in
snoopie

Ich lebe zwar in Österreich, aber mir wurde gesagt meine Chancen würden ganz gut stehen eine Reha/Kur zu kriegen, habe aber dann aus mehreren Gründen doch nicht eingereicht (vorallem weil mein Mann keinen Urlaub mehr hatte weil er den letzten nach der OP aufgebraucht hat, und ich wegen was anderem an der Hand 2 1/2 Monate später auch noch operiert werden musste und im Job nimmer länger ausfallen kann)

Frag ob das KH für dich einreicht, bei meiner Mutter haben dies gemacht (sie hatte auch eine Gebärmutterentfernung allerdings aus anderen Gründen) und hat die Kur auch bekommen, ich war in einem anderen KH hab gefragt wegen Kur und mir wurde gesagt dass muss der Hausarzt machen aber man kriegts auf jeden Fall....

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es dir nachher genau so gut geht wie mir ich bin das erste mal seit vielen Jahren wieder schmerzfrei seit der OP



Bin zurück
nessy

Hallo allerseits, 

bin heute zurück aus dem Krankenhaus, es geht mir recht gut soweit, zwickt und zwackt noch ziemlich. Wohl auch, weil ich wieder ausgedehnte Verwachsungen hatte.

Am Freitag war die Dame vom Sozialdienst bei mir. Sie hat mich für Bad Salzuflen angemeldet. Warte jetzt auf die Zusage von der Rentenversicherung. Drückt mir bitte  die Daumen.... 

LG nessy 



OP u AHB
Ola

hallo nessy,

schön, das du wieder daheim bist! wie hast du alles überstanden? wie lange warst du im KH? wünsche dir sehr, das du eine AHB bekommst. nur schade, das du nach bad salzuflen möchtest. aber wahrscheinl wohnst du im westen u es ist einfach näher für dich. ich fahre ja morgen nach bad schmiedeberg. es ist "nur" ca 150km von meinem zu hause entfernt. bin schon sehr sehr aufgeregt! und mein mann fehlt mir schon jetzt sehr ... :-( !!!!!!! hoffe, das es auch was bringt u die zeit dort ganz schnell vergeht!! liebe grüsse, ola



AHB
nessy

Hallo Ola,

ja Du hast recht, Bad Schmiedeberg wäre unmöglich weit von mir.

Bad Salzuflen ist noch  am nächsten von mir entfernt und selbst das sind über 500km ein Weg. Die Klinik wurde übrigens von der Dame vom Sozialdienst im KH vorgeschlagen, aber ich wollte auch wegen der Entfernung dorthin und weil ich bisher ziemlich Gutes über die Rehaklinik gehört habe.

Danke, dass Du mir die Daumen drückst. Ich war von Dienstag bis Sonntag stationär.

LG nessy 



AHB
Ola

hey nessy,

na ja, wenn bad saluflen für dich näher ist, ist das doch OK so. ich habe auch gutes von dort gehört. obwohl alle sagen, das bad schmiedeberg am allerbesten sein soll. na ja, wünsche dir auf jeden fall dort gute genesung! komisch, das du "nur" 6tage im KH warst. was haben die denn alles operiert? ich war 10tage!

melde mich nach der eha wieder bei dir/euch.  bis denn, ola 



...
nessy

@Ola,

ich habe ein bißchen gedrängelt für nach Hause, der Prof. hätte mich noch behalten, meinte aber es geht in Ordnung weil es nach der OP gut aussah.

Ich habe umfangreiche  Adhäsionen gelöst bekommen, Zysten und die GM mit GMHals. 

Habe heute die Einlagung von Bad Salzuflen bekommen. Werde ab Dienstag dort sein. Freue mich total.

LG nessy 



Viel Erfolg!
greenmaus

Hallo Nessy!

Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg in Bad Salzuflen.Das Team der Gyn ist wirklich sehr gut.Ich war letztes Jahr dort  und war super zufrieden mit allem!Meine zuständige Ärztin,Psychologin und Schmerztherapeutin waren einfach Spitze und Schwester Conny von Station 3 im Wiesenhof ist die gute Seele!Auch an Therapiemöglichkeiten gab es eine große Auswahl und die Vorträge bei Frau Dr. Niehuis(Chefärztin) sind einfach Spitze und sehr unterhaltsamWink!

VG greenmaus 



Danke
nessy

Danke greenmaus!

Ich freue mich schon total auf die Reha. Auf meiner Einladung steht auch Haus Wiesenhof. Hab hier mal nen Rundruf gestartet, ob noch jemand z.Zt. dort ist, aber aus dem Forum scheint niemand da zu sein.

Ich hoffe, daß noch viele andere mit Endo da sind und nicht nur "alte Leute".

 LG nessy 



Du wirst staunen,wie viele
greenmaus

Du wirst staunen,wie viele da sind auf den beiden Gyn-Stationen und zum Glück nicht nur alte LeuteWink!Ich kannte letztes Jahr auch keinen vorher und jetzt haben wir 6 immer noch Kontakt und das tut total gut!Lass Dich drauf ein,nimm so viel mit wie möglich und genieße es!Schwester Conny wird Dich schon aufbauenLaughing!!

Viel Erfolg und eine gute Zeit!

LG greenmaus



Gruß aus Bad Salzuflen
nessy

Hallo greenmaus,

bin gut in Bad Salzuflen angekommen. Fühle mich sehr wohl hier und alle sind sehr nett. Ich war überrascht, wie "gemischt" doe Abteilungen hier sind. Hier ist ja alles vertreten.

Leider habe ich für alle Bad Salzuflen-Fans eine schlechte Nachricht. Ich weiss nicht, ob es schon bis ins Forum vorgedrungen ist, aber die gynäkologische Abteilung wird am 01.04.2012 geschlossen und die Chefärztin geht nach Usedom. Gyn-Patientinen werden dann nur noch "nebenbei" aufgenommen. die Stationen werden überwiegend mit psychosomatisch kranken Patienten besetzet.

Gott sei Dank, dass ich noch hier untergekommen bin.

LG nessy

 

 



Wirklich schlechte
greenmaus

Wirklich schlechte Nachricht!!Also nicht mehr speziell für Endo??Was ist mit Frau Dr.Waibel dann?Weißt Du da was?Und wo sollen dann die Endofrauen hin?Ich soll nach der OP Mitte März zur AHB,nur wenn das nicht mehr speziell ist,was dann und wohin??Weißt Du,ob die Chefärztin dort wieder was für uns Endos aufbaut??Ich weiß viele Fragen,aber es betrifft mich ja vielleicht bald(so es genehmigt wird).

Ich wünsche Dir auf jeden Fall weiter super viel Erfolg dort und dass es Dir bald richtig gut geht!

LG greenmaus



...
nessy

Hey greenmaus,

oh, Mitte März ist wohl eine schlechte Zeit. Da ist hier dann alles im Umbruch. Ich weiss bis jetzt nur, dass Frau Niehus und Frau Dr. Abel gehen, eine Fr. Dr. Waibel habe ich hier nicht kennengelernt. Die Klinik wird wohl weiter Gyn-Patientinnen aufnehmen, aber die III wird überwiegend auf psych.-Patienten umgestellt und die Gyn`s laufen wohl nur noch so mit. 

Das finde ich sehr schlecht, allerdings muss das aber schon weitläufig bekannt sein, die OÄ meinte nämlich zu mir, sie wundere sich, dass noch überhaupt noch so ein Zulauf an Endo-Patientinnen sei.

Frau Niehus habe ich heute kennengelernt. Eine tolle Frau. Also ihr würde ich überall hin folgen. Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass sie auf Usedom eine Endo-Abteilung aufbaut. Aber ich werde sie in unserem nächsten Gespräch fragen. Ich freue mich jedenfalls nächste Woche auf die Vorträge von ihr.

LG nessy

 



Danke für die Infos! Wollen
greenmaus

Danke für die Infos! Wollen wir mal hoffen,dass es wieder eine Reha gibt,wo wir hinfahren können.

Genieße die Voträge,sie sind toll - informativ und lustig - ,sie ist wirklich Spitze!



Aber Usedom ist doch auch
Enja

Aber Usedom ist doch auch schön ;-)))

Mir hat Bas Salzuflen auch so gut getan, ich zehre immer noch davon. Wollen wir hoffen, das wir bald wissen, was Frau Niehues plant. Ich traue ihr auch zu, eine andere Klinik für uns zu begeistern. 

Nessy, recherchierst Du ein wenig für uns??

Alles Gute!

Enja



....
nessy

Hallo Enja,

ich werde mich noch weiter umhören. Gestern haben sie noch erzählt, dass der Tannenhof  wohl komplett geschlossen und 35 Mitarbeiter entlassen  werden sollen. Aber da laufen die Verhandlungen wohl noch. Ich finde es schade, ich genieße meinen Aufenthalt hier total. Die erste Woche ging hier rum wie im FlugSmile.

Ich denke, dass ich nächste Woche mehr weiss. 

LG nessy



Na, für gewöhnlich geht es
Enja

Na, für gewöhnlich geht es doch um ganz andere Interessen. Wir bringen sicher nicht genung Geld ein. Aber wenn der Tannenhof vor dem Aus steht, dann geht es sicher dem Konzern nicht so gut. Oder die Klinik arbeitet unwirtschaftlich. Vermutlich müßte auch viel investiert werden, um das Gebäude zu investieren.

Ich hoffe doch sehr, dass Frau Dr. Niehues in ihrer Kompetenz erhalten bleibt. Und Usedom ist wirklich auch schön ;-) Ich bin so gerne am Meer. Ich war da einmal zur Mutter-Kind-Kur. Aber da war die Einrichtung eine Katastrophe....

Hoffentlich erfahren wir bald mehr!

Schönen Abend

Enja



Reha Endometriose
Mariele

Hallo Mädels,

ich bin auch gerade in Bad Salzuflen. Die Kur bzw. AHB tut schon gut! Also ich finde es hier recht gut, habe nichts zu beklagen. U.a. schön viel Beckenbodengymnastik, finde ich aber gut, aber auch Informationen und auch Entspannungs-methoden bzw. -anwendungen. Und man kommt auf andere Gedanken. (Übrigens sorry an 1 oder 2 Leutchen von euch, das mit den mails klappt hier nicht mit meinem Lapi und dem Stick. Also mich gibts noch ;-)) So viel ich direkt erfahren habe, gibt es dann in der Klinik auf Usedom erst mal nichts spezielles für Endopatientinnen. Aber wenn Frau Dr. Niehues (ich bin auch sehr begeistert von ihr, fachlich UND menschlich!) erst mal einige Zeit dort ist und dort auch bleiben sollte, kann es gut sein, dass wieder etwas für Endopatientinnen dort aufgebaut wird. Kann natürlich einige Zeit dauern und evtl. müssen dafür auch einige Prämissen gegeben sein. Viele Grüße, Mariele



...
nessy

Enja hat wohl recht, es geht um die Wirtschaftlichkeit der Fachrichtung, die bei den psychosomatisch behandelten Patienten höher liegt als bei uns.

Frau Niehues ist wirklich toll, da kann ich Mariele nur zustimmen. Jetzt genieße ich die zwei Wochen hier noch und bin froh, daß ich hier noch untergekommen bin.

Gruß nessy



...
nessy

Enja hat wohl recht, es geht um die Wirtschaftlichkeit der Fachrichtung, die bei den psychosomatisch behandelten Patienten höher liegt als bei uns.

Frau Niehues ist wirklich toll, da kann ich Mariele nur zustimmen. Jetzt genieße ich die zwei Wochen hier noch und bin froh, daß ich hier noch untergekommen bin.

Gruß nessy



...
nessy

Enja hat wohl recht, es geht um die Wirtschaftlichkeit der Fachrichtung, die bei den psychosomatisch behandelten Patienten höher liegt als bei uns.

Frau Niehues ist wirklich toll, da kann ich Mariele nur zustimmen. Jetzt genieße ich die zwei Wochen hier noch und bin froh, daß ich hier noch untergekommen bin.

Gruß nessy



Hallo greenmaus,erzähl uns
Mariele

Hallo greenmaus,erzähl uns doch interessehalber mal, wo du dann ab Mitte März untergekommen bist, und wie es dort war, vor allem natürlich, in Bezug auf Endo (Vorträge, Anwendungen etc), ja? Das wäre nett.

Hallo nessy, dann wünsche ich Dir noch eine recht erholsame Zeit dort, und natürlich auch Spaß. Ich bin zwischenzeitlich schon wieder zuhause ;-) was natürlich sehr schön ist. Aber ich denke, die Kur bzw. AHB hat mir schon gut getan. War schon eine gute Sache im großen und ganzen. Am meisten mit aufgebaut hat mich Frau Dr. Niehues, die ist toll, mit ihr kann man über alles reden, und ihre Vorträge sind auch super, informativ und einprägsam (man muss ihre Pantomine auch gesehen haben). Und gerade noch mal zum Ende hin habe ich noch ein paar besonders nette Leutchen (meist auch Endo-Patientinnen) dort kennengelernt, sowas ist natürlich auch immer wichtig.

Liebe Grüße, Mariele



Hallo zusammen, ich hoffe
filz1984

Hallo zusammen,

ich hoffe es ist für die TE ok wenn ich meine Frage hier mit reinschreibe. Ich wusste nicht ob ich ein neues Thema dafür eröffnen darf.

Es geht darum , ich werde nächste Monat erneut in Köln Weyertal operiert. (2. op)

Ist es für mich möglich danach eine AHB/Reha  anzutreten? Ich weiß nicht ob meine Beschwerden "schlimm genug" sind das soetwas bewilligt würde.

Ich weiß nur das ich ständige Schmerzen habe und in meinem Leben sehr eingeschränkt bin. Ich würde abgesehen von einer Schmerztherapie auch gerne besser mit meiner Krankheit umgehen können.

Nachdem ich heute mit RV und Krankenkasse telefoniert habe, haben beide mir mitgeteilt das sie nicht zuständig wären.

Ich hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen.

Ich wünsche euch schoneinmal alles gute und noch einen schönen abend.

 Liebe grüße

 filzi



Hallo Mariele! Es steht noch
greenmaus

Hallo Mariele!

Es steht noch nicht 100%-ig fest,wann ich operiert werde.Das stellt sich am 6. 2. raus und dann kann ich erst mehr sagen.Aber klar gebe ich dann Info.Ich weiß nur,dass dann Bad Schmiedeberg von der Endo-Vereinigung empfohlen wird.

Auch wir haben bei den Vortägen von Frau Dr. Niehues sehr viel Spaß gehabt.Ihre Darstellungen sind köstlich!!

LG greenmaus



  Hallo Filz,   schau mal
EndotanteIV

 

Hallo Filz,

 

schau mal hier:

 

http://www.endometriose-liga.eu/anschlussheilbehandlung

da stehen die Kriterien drin, die nicht abgelehnt werden dürfen. Sprich den Arzt im Krankenhaus an und er soll den Sozialdienst schicken.

Die AHB muss zwingend vom Krankenhaus beantragt werden.

 

LG Daniela



ich habe nach der op im kh
zoelie2002

ich habe nach der op im kh nach einer ahb gefragt. die haben mir dann sofort den sozialdienst geschickt und die dame hat alles für mich ausgefüllt und sich um alles gekümmert. heute - eine woche später - habe ich die bewilligung im briefkasten.

lg zoelie



Hallo Zoelie, bei mir war es
Mariele

Hallo Zoelie,

bei mir war es genau so. Nur, dass ich gar nicht nach einer AHB fragen brauchte, nach dieser Art OP (also innen wurde schon so einiges gemacht, schimpft sich große OP) und wie es mir danach ging (physisch und mental) haben sie dort von sich aus gesagt, ich solle unbedingt eine machen. Ich wollte erst sogar nicht, aber es war gut, dass ich die AHB in Anspruch genommen habe. Ich finde, es hat was gebracht. Tja, und die Bewilligung hatte ich erst jetzt, also danach, im Briefkasten, witzig, aber egal.

LG Mariele



Deine Reha
Lotta2010

Hallo Nessy,

ich hoffe ich bombadiere Dich nun nicht mit zuviel Fragen.

Bei mir ist ggf. auch eine OP geplant. Gebärmutter u. rechter Eierstock da ich seit letzter Woche sehr starke Endo Schmerzen habe. Ich habe die Endo im 4ten Stadium u. OP´s 2006, 2010 und 2011. Leider ist es seit der Geburt meiner Tochter 2010 (ohne jegliche Behandlung schwanger geworden) schlimmer geworden und ich habe seit einer Woche echt Höllenschmerzen. Ich hoffe mich durch Alternativ Methoden vor der OP drücken zu können, aber ich steh im Moment son bissel neben der Spur da ich noch nicht weiss was wird u. wie lange ich die Schmerzen noch aushalte.

Meine Fragen : Wie alt bist Du? - ich bin 37 und unsicher ob es zu früh ist für diese grosse OP.

Bist Du Endo mässig im Moment schon beschwerdefreier? also hast Du das Gefühl das die OP was gebracht hat?

und ist die Reha effektiv u. sehr speziell auf Endo ausgerichtet. Da meine Tochter erst 21 Monate alt ist würde ich halt gerne versuchen die Reha in einer Mutter-Kind-Klinik durchzubekommen............ob es dann nach erfolgter OP klappt weiss ich nicht aber ich bin sehr Reha geübt. (hatte 2006 ne grosse Tumor OP / 2008 Bandscheibe u. dann eben noch der Kaiserschnitt u. die Endo OP´s) So langsam reicht es u . ich denke ich wäre Mutter-Kind Kur geeignet u. weiss aber nicht ob es wirklich sehr hilfreich ist eine reine Endo Reha zu machen.

Vielleicht kannst Du mir hier ja ein paar Tips geben.

Lieben Gruss

Andrea



wie lange geht denn eine ahb
zoelie2002

wie lange geht denn so eine ahb? ich hab jetzt gesehen, dass aus meinem schreiben nur der beginn 2.2.12 vermerkt ist, aber kein ende. was ist denn so normal, oder kommt das auf den einzelfall an. wie lange soll denn meine familie planen? bei meiner letzten reha sagte ich meinen kindern 3 wochen. die wurden dann 2 mal verlängert. so etwas möchte ich ihnen nicht antun, so dass ich jetzt noch kein ende zu hause bekannt gegeben habe. ist aber so auch doof den kids gegenüber. habt ihr ne idee?
lg zoelie



Hallo Zoelie, glaube, die
Mariele

Hallo Zoelie,

glaube, die Endopatientinnen hatten alle eine 3wöchige AHB. Die meisten wurden denn nach wenigen Tagen vor Ort gefragt, ob sie eine weitere Woche bleiben möchten. Also kannst du 3 bis 4 Wochen planen, denke ich. Außerdem kommt es ja auch auf deine Antwort an, wie lange du möchtest. Ansonsten rufe doch vorher in der Klinik an, wenn du Sorge hast, wg. des Zeitraumes. LG, Mariele



@Lotta
EndotanteIV

 

Hallo Andrea,

 

du kannst deine Tochter mit nach Bad Salzufeln mitnehmen auf Reha, sie haben wohl eine sehr gute Betreuung während deiner Anwendungen.

 

Lg Daniela



...
nessy

Wow, jetzt hab ich doch ein paar Tage keine Zeit gehabt hier reinzuschauen und jetzt geht ihr hier ganz schön ab.... Einige Fragen wurden ja Gott sei Dank schon von anderen Foris berantwortet.

@zoelie und endotanteIV: Ja es ist richtig, dass man seine Kinder zurzeit noch mit herbringen kann, aber die gynäkologische Abteilung wird wie schon erwähnt zum 01.04. definitiv geschlossen!!! Und ohne Frau Niehues fehlt hier die Basis für eine auf Endo bezogene Reha und die paar Gyn-Patienten, die dann noch aufgenommen werden, laufen nur noch nebenher mit. Gerade die Vorträge von Frau Nihues sind unersetzlich (und wie Mariele schon erwähnt hat auch noch kurzweilig und unterhaltsam dazu). Ich dachte, ich sei ein alter Hase in Bezug auf Endo, aber hier habe ich gelernt, wie wenig ich über meine Krankheit weiss.

@Lotta, bombardier mich ruhigWink

Zuerst mal bin ich 35 Jahre alt und habe auch eine Tochter *2002. Wie bei Dir ist auch bei mir die Endo nach ihrer Geburt viel schlimmer geworden und ich hatte insgesamt 8 OP's, so dass ich bei der 9.  OP darauf bestanden habe, die GM zu entfernen. War auch besser so, da ich auch Adenomyosis hatte, wie sich dann rausgestellt hat. 

Mir geht es seit der OP richtig gut und allein das Bewusstsein, zum ersten Mal seit etlichen Jahren nicht unter dem Einfluß von Hormonpräparaten zu stehen erlebe ich als echte Befreiung. Ich habe sogar das Gefühl, dass ich hier schon etwas abgenommen habeLaughing.

Du hast jetzt nich geschrieben, welche Art von OP bei Dir ansteht, "nur" eine Bauchspiegelung oder auch die Entfernung der GM?? Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob und welche Art jetzt die richtige für Dich ist, da musst Du Dich individuell beraten lassen und dann selbst die Entscheidung treffen.

Ich für mich kann nur sagen, dass die Entscheidung der Entfernung  die richtige war. Mit mir geht es steil bergauf und Schmerzen habe ich überhaupt keine mehr. Morgen fange ich die 3. Woche meiner AHB an und ich habe schon um eine Woche verlängert. Mach aber um Gottes Willen keine Mutter-Kind-Kur, die haben von Endo überhaupt keine Ahnung, das bringt dir überhaupt nichts! Ich weiss wovon ich rede. Such Dir bitte eine echte Rehaklinik, die auf Endo spezialisiert ist und wo Du Deine Tochter mitnehmen kannst, so wie das hier bisher möglich war.

Mensch ich merke gerade, was die Schließung der Gyn hier für eine Lücke reißt....

Ich hofffe, ich habe alle Eure Fragen beantwortet. Seid nicht böse wenn ich mich nicht gleich melde, man hat hier den ganzen Tag zu tun mit Anwendungen und ist immer unterwegs....

Gruß nessy



Hallo Nessy!
Mariele

Hab dir ne PN geschrieben!

Liebe Grüße, Mariele



Hallo Andrea!
Mariele

hi, ich muss die Meinung von nessy noch mal unterstreichen: mach bitte keine normale Mutter-Kind-Kur, die würde dir in Beziehung auf Probleme und Infos zu Endo gar nichts bringen. Die würden da auch nicht groß Rücksicht auf deine Krankheit nehmen (ich war schon mal in Mu-Ki-Kur). Entweder klappt das jetzt hier noch in den letzten Zügen in Salz Uflen, das geht wohl auch ganz gut mit Kind. Oder in einer der beiden anderen Kliniken für Endo, da kann ich abefr so nichts zu sagen. drück dir die Daumen! Mariele



Halloooo Nessyyyy - hast du
Juma

Halloooo Nessyyyy - hast du mich vergessen? Wie lange bist du noch in der AHB?



DANKE für EURE ANTWORTEN
Lotta2010

Hi Nessy,
vielen Dank für die liebe und ich finde doch schnelle Antwort. Ich hatte drei Rehas die letzten 5 Jahre und weiss das man doch ziemlich eingespannt ist. Ich hatte erst drei Bauchspiegelungen und im Moment ziemlich dolle Schmerzen (allerdings sind die sehr unaushaltbaren Wehen-ähnlichen Schmerzen tagsüber weg und ich habe nur noch Nachts Schmerzen und Krämpfe u. wache davon auf), aufgrunddessen war ich in einer Praxisklinik die mir von meiner Gyn empfohlen wurde u. der Prof. meinte aufgrund der Berichte und der Vorgeschicht würde man keine organerhaltende OP durchführen können sondern es müsse dann die Gebärmutter sowie der rechte Eierstock raus, was er jedoch gerne noch schieben würde.
Wenn die Schmerzen anhalten kann ich aber nicht schieben. Ich habe sie erst seit zwei Wochen in diesem Ausmaß allerdings ist es kein Zustand die Nächte wach zu verbringen oder sich ständig voll zu dröhnen mit Schmerzmitteln. Oder wie seht Ihr das?
Klar habe ich schiss vor der OP, aber ich habe so oft nun gehört das es vielen viel besser geht danach. Ich vertrage auch die Visanne nicht gut, ständig Gefühlsschwankungen, Gewichtszunahme und Hitze.
Ärgerlich das Bad Salzuflen bald keine GYN mehr hat. Ist für mich von Bremen glaube ich auch das Nächste.

@zoelie2002: Du kannst selbst bestimmen wie lange Deine Reha dauert. Allerdings würde ich zu Beginn sagen das Du keine Verlängerung möchtest. Wenn die Ärzte verlängern wollen und man lehnt erst dann ab kann ggf. im Bericht an den Kostenträger stehen "Patient hat die AHB auf eigenen Wunsch beendet" oder ähnlich.

Ach Mädels ist das alles doof. Wir wollen gerade ein Haus bauen und meine Tochter ist 21 Monate alt, da habe ich doch nicht die Kraft ne grosse OP machen zu lassen und vor allem nicht das ich meine Maus dann nicht mehr heben darf. Ist doch so, oder?

Lieben Gruss Andrea



....
nessy

Hallo Mariele,

ich werde mir die PN leider erst zuhause anschauen können. Ich habe keinen eigenen PC dabei und gehe nur ab und zu mal wenn ich Zeit habe an die PC`s in Forum. Aber ich werde mich gleich wenn ich zuhause bin (13.02.) dann bei Dir melden, versprochen. Bis dahin genieße ich noch die schöne und kurzweilige Zeit hier in der Reha (komme grade vom Wechselbad Bein und PM - schööööööön).

Hallo Lotta,

die Entscheidung,  ob Du Dich operieren läßt,  kannst nur Du alleine treffen. Ich möchte mich nicht so weit aus dem Fenster hängen, Dir zu- oder abzuraten. Sicher kannst Du Deine Tochter einige Zeit nach der OP nicht heben und am Bau bist Du auch keine Riesenhilfe. Das wäre später aber auch so. Und ob Du dem Baustreß mit Deinen Schmerzen gewachsen bist, da bin ich auch ziemlich skeptisch.

Andererseits ist die Entfernung der GM und eines Eierstockes ein sehr einschneidender Eingriff und ich kann die Ärzte gut verstehen, dass Si sie in Deinem Alter zögern und das schieben wollen, gerade weil Du auch nur ein Kind hast, das auch noch sehr jung ist. 

Du musst das alles in die Waagschale werfen und dann mit Hilfe der Ärzte die Entscheidung treffen. Für mich war es die beste Entscheidung, aber meine Tochter wird schon 10 Jahre alt im Sommer und nach dieser langen Zeit habe ich es aufgegeben, um ein zweites Kind zu kämpfen und habe mein Leben auf die Situation strukturiert und genieße auch die Vorzüge einer kleinen Familie.

Aber doof ist es, da hast Du recht.

LG nessy

 



schmerzen
Lotta2010

hallo nessy, hattest du denn dauerhaft schmerzen?

immer leichte krämpfe oder richtig doll oder schubweise..........bin halt unsicher, meine waren wie unterleibskrämpfe trotz der dauerhaften hormonnahme, dann kam ne ganz höllische schmerzzeit u. nun sind es wieder leichte seitenstichartige schmerzen die nachts meist schlimmer werden.

ich weiss halt nicht ob ich einfach übertreibe u. manch anderer vielleicht dauerhaft eine sehr starke schmezintensität hat.

ja, mit kleinkind ist schon doof, aber am bau muss ich zum glück nicht mithelfen nur eben gerade jetzt viel planen.

geniess deine zeit in der reha und erhole dich gut. der alltag hat einen ja leider meist viel zu schnell wieder.

ganz lieben gruss

 



Hallo Nessy, ach, das ist ja
Mariele

Hallo Nessy,

ach, das ist ja schade, dass du die PN nicht jetzt lesen kannst. Na, egal, jedenfalls wünsche ich dir, wie oben schon erwähnt, noch eine gute Zeit (habe ich weiter oben schon geschrieben). Wir kennen uns, deshalb kriegst du nen Drücker von mir! Wir haben uns vor allem abends gesehen und G. war auch noch dabei im Café, der alte Pferdeliebhaber. Ich hatte immer angst, wir kommen zu spät zurück ;-) was natürlich quatsch war. Liebe Grüße, Mariele, wie gesagt, genaueres dann per PN, okay?!



Hallo zusammen
Jetina

bin hier gerade mal wieder reingestolpert und habe weiter oben das mit Bad Salzuflen gelesen, das ist ja der Hammer, die "angesagteste" Endoreha macht zu, was ist den da los? Es lief doch gut dort, die hatten doch sicher keine Belegungsprobleme. Das es tatsächlich allein an der Chefärztin hängt? Vielleicht macht sie tatsächlich auf Usedom was mit Endo und dann gehen die Patientinnen dort hin und Bad Salzuflen hat sich quasi schon auf den Rückgang eingestellt. Man weiß es nicht. Wenn jemand hier mehr weiß, bitte berichten.

 LG Jetina



Hallo Jetina! Also die
greenmaus

Hallo Jetina!

Also die Gyn.Station wird mit 1.4. geschlossen,dann soll sie im benachbarten Bad Oeyenhausen sein,aber nicht mit besonderem Endokonzept,ist aber noch nicht alles geklärt.Die "lieben" Finanzen spielen da bestimmt eine RolleFrown!Frau Dr. Niehues wird auf Usedom wieder was für uns Endos aufbauen.Das wird natürlich eine Weile dauern bis es läuft.Es wird sich dann mehr auf Bad Schmiedeberg konzentriert,denn da gibt es ja auch die Möglichkeit der Reha für uns.

Ich hoffe,ich konnte Dir ein wenig weiter helfen!?

LG greenmaus



Hallo Jetina, auf der Gyn
Mariele

Hallo Jetina,

auf der Gyn Station in Salz Uflen habe ich erfahren, dass Frau Dr. Niehues schon immer an die Ostsee wollte. Und das hat jetzt geklappt. Das war der Ausgangspunkt. Sie will dort wohl auch wieder mögliche Reha für Endopatientinnen aufbauen. Warum die Klinik sich nicht eine neue Chefärztin geholt hat für die Gyn, weiß ich nicht. Kann ja an mehreren Faktoren liegen. LG, Mariele