BS am 17.02.
Zwibie

Hallo Ihr Lieben,

 ich hab vor ca. 1,5 Wochen hier schon gepostet, das mein FA einen Endo-Verdacht geäußert hat. Bereits morgen habe ich schon eine BS und ich bin total fertig.
Nach der Voruntersuchung am Montag habe ich nicht mehr viel Hoffnung. Der FA im Krankenhaus hat eine Gebährmutter Fehlstellung diagnostiziert und auf meine Frage, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass ich an Endo erkrankt bin, meinte er zu 70%, da 70% der Frauen die eine Gebährmutter-Fehlstellung haben gleichzeitig an Endo leiden. Auch meine Schmerzen sowie Blutungsstörung deuten darauf hin. Ich bin total fertig, kann seit einer Woche nicht mehr richtig schlagen, habe immer wieder Albträume. Ich will es einfach nicht haben. Ich will nicht, dass mein Körper mir vorgibt OB und WANN ich Kinder bekommen kann. Dann hat der FA noch eine hohe Anzahl an Eizellen entdeckt, die ebenfalls zu einer erschwerten Schwangerschaft führen. Wenn ich nun also auch noch an Endo leiden sollte...

Das macht mich so fertig. Ich habe hier gelesen, dass Frauen mit 26 schon nicht mehr die Chance hatten, noch Kinder zu bekommen. Und das macht mich einfach fertig. Ich weiß auch nicht, ob meine Beziehung so belastbar ist. Bisher habe ich nicht das Gefühl, dass mein Lebensgefährte überhaupt verstanden hat, was es heißt wenn morgen wirklich etwas gefunden hat. Ich weiß nur, dass sein Kinderwunsch sehr groß ist (meiner ebenfalls). Ich habe momentan einfach die Angst, dass ich ihm diesen Wunsch vielleicht nicht erfüllen kann. 

Ich weiß, ihr könnt das alle verstehen, weil es euch wahrscheinlich nicht anders geht. Ich weiß auch noch gar nicht ob oder ob nicht. Aber die wenige Hoffnung die mir der FA gemacht hat, lässt mich natürlich auch nicht mehr so viel hoffen, wie noch am Anfang.

 Hab ihr einen guten Ratchlag für mich?

Und weiß jemand, wie lange so eine BS dauert (Mit und ohne Befund)

Vielen Dank im Voraus! 



hey,salü, also bei mir
thiara

hey,salü,

also bei mir waren die op zeiten ganz unterschiedlich...

beim ersten mal ca 30min. war zwar endo vorhanden, doch der arzt operierte diese nicht weg. er hatte nur geguckt.

heute wird das eigentlich nicht mehr gemacht.ist unprofessionel...

also, falls er endo findet wird er die herde entfernen. auch alles andere was er beheben kann wird behoben. die zeiten varieren von 1stunde bis halt ganz kompliziert auch mal 3stunden oder mehr...

aber er wird dich noch genau aufklären und du kannst alles fragen was dich beschäftigt.

schönen abend und dir alles gute

manu

 



Hallöchen,mensch da hat
Juma

Hallöchen,

mensch da hat aber jemand Angst vor der OP - ich kann das soooooo gut verstehen!!!! Ich hatte vor meiner OP im Okt. auch riesige Angst.

Wird deine BS in einem Endo-Zentrum denn gemacht? Ambulant?

Wie lange eine BS dauert kann ist sehr unterschiedlich, das hängt davon was und wieviel gefunden wird und ob sie es gleich lasern o.ä. können...

Rat geben? Ja, besorge dir aus der Apotheke  Lefax Extra Kautabl. Damit du die Tbl. für zu Hause hast. In den ersten Tagen wirst du ein bisschen Luftprobleme haben Surprised

LG 



Nein - Ich gehe in ein
Zwibie

Nein - Ich gehe in ein Krankenhaus vor Ort. Nach dem Gespräch mit dem FA vor Ort im Krankenhaus war ich aber beruhigt. Endo war für Ihn kein Fremdwort und er kannte sich richtig gut aus, konnte mir eben auch noch Dinge sagen, die ich bisher nicht wusste usw. wie z.B. das mit der Gebährmutter. Er sagte auch, dass wenn die etwas finden es auch gleich weggemacht wird, außer an so schwierigen stellen wie der Blase und dem Darm. Das müsste dann wohl wann anders gemacht werden. Also gehe ich davon aus - wenn da was ist - wird er das auch finden. Es wird aber auf jedenfall Ambulant gemacht. Da ich aber die letzte auf der Liste bin morgen - gehe ich davon aus, das ich erst relativ spät dran bin. Das heißt dann hungern, schmachten und noch mehr warten bis ich endlich zu 100% weiß was ist und mit viel Pech muss ich dann auch noch über Nacht da bleiben, wenn ich erst spät aus der Narkose wieder aufwache. Das letzte was ich aktuell gebrauchen kann. Ich wäre froh, wenn ich gleich als erstes dran kommen würde... Ich war nur noch nie im Krankenhaus, denn ich hasse Krankenhäuser... Ich mag auch niemanden besuchen, der im KH liegt, denn ich mag allein schon nicht den Geruch. Ich hab auch noch nie einen OP von innen gesehen. Ich glaub das ist es auch, was mir alles Angst macht. Ich weiß nicht, was auf mich zu kommt, bzw wie es aussieht, was die machen, Narkose... NADELN! Ich hasse Nadeln... Ich werd schon bleich wenn ich die nur angucke... 

 Am liebsten würde ich gar nicht hin. Weil ich ebenfalls Angst habe, was da raus kommt. Am liebsten würde ich echt nur hin, wenn ich wüsste, da wird ein nein rauskommen... 

Wie ging es euch als ihr die Diagnose bekommen habt?

Ich hab solche Angst.... 



Hallo! Elend, diese
Enja

Hallo!

Elend, diese Angst!!!! Ich verstehe Dich zu gut. Vor der ersten BS habe ich mich auch gewunden. Ich hatte 12 Jahre zuvor schlechte Erfahrungen gemacht und wollte nie wieder in ein KH. Zwischenzeitlich habe ich aber gelernt, dass sie mir auch viel helfen können. Und es gibt auch wirklich nette Schwestern. 

Wichtig ist, sich nicht aufzuregen und die Situation einfach so hinzunehmen, wie sie ist. Haha, leicht gesagt. Lies dir durch, was ich anderswo heute geschrieben habe. Ich sollte besser keine guten Ratschläge geben ;-)

Ich will dir nur Mut machen. Du wirst die BS überstehen und danach zumindest wissen, was los ist.  Das hat auch was, glaub es mir!

Nimm Dir ein möglichst gutes und ein möglichst langweiliges Hörbuch mit, das kann helfen ;-)

Halt die Ohren steif, alles Gute für morgen!

Enja



Oh Mensch, wir verstehen
Juma

Oh Mensch, wir verstehen dich alle sooo gut...aber glaube mir mal, alles wird gut.

Hat das Anästhesiegespräch und OP Aufklärungsgespräch stattgefunden? Wann sollst du denn morgen dran sein? 



Hallo, Angst und
andra

Hallo,

Angst und Unsicherheit ist wohl völlig normal vor einer OP. Gerade wenn man nicht weiß, was auf einem zukommt. Hatte im März vor meiner ersten Vollnarkose auch totale Angst. War überflüssig, trotzdem war mir beim zweiten und drittenmal jedesmal wieder unwohl. Aber die Vorwegtablette hilft.

Die erste OP war ja auch ambulant geplant. Da aber mehr gemacht werden musste und eine Drainage gelegt werden musste, wurden daraus 3 Tage. Ganz ehrlich ich war auch froh darüber. So konnte man jederzeit die Schwester fragen ob dies oder jenes so ok ist. Man bekam Schmerzmittel ohne sich zu fragen, darf ich nun noch was? Auch wenn man zur Toilette musste, war immer eine helfende Hand da, die die wackligenSchritte bis dahin sicherte. Hat also auch Vorteile. Zwar war ich die erste Nacht auf der normalen Chirurgie Station, was nicht so toll war. Aber auf Bitten wurde ich dann am nächsten Tag auf die Gyn verlegt. War trotzdem froh im KH zu sein, ich persönlich fühle mich einfach sicherer. Lag vielleicht auch daran, dass ich halt an einer Blutgerinnungsstörung leide und da jede Bauch OP mehr Risiken birkt als bei anderen.

Kopf hoch, du schaffst das!

Zum Kinderwunsch, dir kann keiner sagen ob es nun klappt oder nicht. Das hätte aber auch ohne Endo nicht klappen können. Viele mit Endo haben ohne Probleme Kinder bekommen.
Wir haben uns so sehr Kinder gewünscht. Hat nicht geklappt. Da wusste ich aber noch nichts von der Endo und ob es nun an der Endo lag oder nicht, wer weiß es schon. Nun sind wir über den Wunsch hinweg, auch wenn es schwer fällt. Hätte ich zu Anfang der Ehe gesagt, wir bekommen keine Kinder, ich weiß nicht, obs gehalten hätte. Aber man wächst auch damit zusammen und es schweißt einen zusammen. Auch wenn es blöd klingt, hält die Beziehung das nicht aus, ist es nicht die Beziehung die man führen sollte.

LG



Anästhesiegespräch: JaOP
Zwibie

Anästhesiegespräch: Ja
OP Gespräch: Eher nicht...

Ich wusste nach dem letzten Gespräch weder wann ich da sein sollte, noch WO ich hingehen sollte, es war alles irgendwie verwirrend... Ich sollte auch noch meine OP Papiere irgendwo hinbringen, aber da war gar keiner... Ich hab Sie dann einer netten Schwester auf dem Flur gegeben, die mir dann auch gesagt hat wann ich spätestens da sein sollte und wo ich mich anmelden muss.

Laut Plan bin ich die letzte auf der Liste.. Aber eine ca. Uhrzeit habe ich nicht bekommen... Das werde ich dann wohl alles im laufe des morgigen Tages erfahren....

Das ist auch etwas, was mich verunsichert, dass ich nicht weiß, wann ich dran bin, wer mich operiert etc... 



  Ein Knick in der
EndotanteIV

 

Ein Knick in der Gebärmutter ist sehr häufig bei Frauen, fällt bei Endo Frauen halt vermehrt auf. Das kommt davon das oft die Haltebänder betroffen sind. Aber ein Knick in der Gebärmutter ansich verhindert weder eine Schwangerschaft, noch ist sie fürs Kind problematisch, da sie sich aufrichtet mit dem Kindswachstum... 

Kopf hoch und bring erstmal die BS hinter dich. Lass dir den OP Bericht auch aushändigen sobald er fertig ist.

Wie lange eine BS dauert kann man schlecht sagen. Rein diagnostisch meine ich 20 Min, entsprechend länger wenn was gemacht wird... Aber die gute Nachricht: Du bekommst von der Dauer nichts mit :) 

Ich drück dir die Daumen!

 

LG Daniela



Nein, natürlich verhindert
Zwibie

Nein, natürlich verhindert ein Knick in der Gebährmutter keine Schwangerschaft... Aber Endo und die zu vielen Eizellen die der FA festgestellt hat.. Das ist es was mich so bedrückt... Wenn zu den Eizellen noch endo kommt...



  Da kann ich nur sagen,
EndotanteIV

 

Da kann ich nur sagen, ich kenne mindestens 5 Endo Mamas mit super miesen Befunden im Vorfeld...  Die Hoffnung stirbt zuletzt und erstmal ein Schritt nach dem anderen... Anders geht es nicht... Schau mal nach OP ob du eine AHB bekommen kannst, das hat mir sehr geholfen in mein Gefühlschaos etwas Klarheit zu bringen... Ich drück dir jedenfalls erstmal fest die Daumen für die BS. Ich fühle mit, für mich war das auch die erste OP im Leben und ich hätte nie geglaubt das ich es schaffe... Du wirst das auch hinter dich bringen...! Augen zu und durch!

Liebe Grüße

Daniela