Reizblase durch Östrogenabfall, was tun???
Milla76

Hallo Mädels,

ich nehme momentan Enathone, zur Vorbereitung meiner second look OP. Durch den schnellen Östrogenabfall leide ich unter einer Reizblase. Der Urin wurde schon untersucht, keine Bakterien. Ich nehme nun Goldrutenkraut und Cranberries, ausserden trinke ich sehr viel. Mit meinem Gyn konnte ich noch nicht darüber sprechen. Könnt ihr mir noch etwas empfehlen, was wirksam ist? 

Vielen Dank Wink 



guten morgen,ich trink dan
thiara

guten morgen,

ich trink dann oftmals blasentee und nierentee abwechselnd. ist nicht so schmackhaft, aber es lindert ein wenig. und bei mir hilft noch ne warme bettflasche...

hoffe, es geht dir bald besser. 

schönes weekend

lg manu



Hallo Manu, lieben Dank,
Milla76

Hallo Manu,

lieben Dank, für deine schnelle Antwort. Ich hab gestern schon damit angefangen, schmeckt wirklich Sealed aber da muss ich dann halt durch Undecided

Dir auch ein schönes Wochenende.



schönes wochenende, und ja,
thiara

schönes wochenende, und ja, das zeugs ist wirklich würgSealed

aber was nehmen wir nicht alles um etwas linderung zu bekommen?

in dem sinne prost....



Reizblase durch Östrogenabfall, was tun???
marlen

Hallo,

 

bekommst du eine add- Back Therpie? das wäre möglich - dadurch würde auch diese Problematik vermutlich wesentlich geringer.

oder was du auch nehmen könntest ist Östriol Creme. Das ist NICHT Östradiol Creme- sondern nur Östriol 

das 3te Östrogen im Körper, das eine besonder Rolle bei den Schleimhäuten hat.

 

Östriolcreme wird lokal aufgetragen und es hat auch keine systemische Wirkung - sondern nur eine lokale .

 Da eine add- backTherapie mit Östrogen sogar möglich wäre, ist eine Östriolcreme ziemlich sicher auch

möglich !

Dazu würede ich den Endo Spezie befragen- oder auch im Expertenrat hier links - die Frage stellen.

 

Östradiol E2

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_oestrogene_oestradiol_estr...

Östron E1

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_oestron_estron.htm

Östriol E3

http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef3/lbef_oestriol_estriol.htm

 

Infos zu Add- Back Therapie 

http://www.kup.at/kup/pdf/7118.pdf

 

 

Viele Grüße

Marlen

 

 

 



Hallo Milla, das mit der
Mariele

Hallo Milla,

das mit der Reizblase ist sehr unangenehm, da kann ich auch ein Lied von singen! Bei mir ging es nach der GM Entfernung los. Probier, wenn du magst, doch die Tipps von meinen Vor"schreiberinnen" mal aus. Wenn es aber ganz arg mit deiner Blase ist und gar nicht besser werden will, dann würde ich mir einen Termin bei einem Urologen machen. Ich muss dich nur vorwarnen, da wird dann auch mal gern eine Blasenspiegelung gemacht, wenn du zustimmst, um zu schauen, ob alles ok ist. Aber evtl. war das bei mir auch nur so, weil die gyn. OP ja kurz zuvor war, die wollten schauen, ob nichts verletzt wurde. (Obwohl vieles sieht man da auch nicht, z.B. wenn die Nerven in dem Bereich verrückt spielen etc) Außerdem wird dann gern zunächst ein pflanzliches Mittel verschrieben, bekommt man, glaube ich, aber auch rezeptfrei. Halt dieses mit den Kürbiskernen, gibt es auch für Frauen speziell. Ist die Sache aber schwerwiegender mit der Reizblase, dann kommen die Chemiebomben, die die Blasenmuskeln entspannen und Blasennerven beruhigen. Leider teils mit blöden Nebenwirkungen. Habe ein Präparat davon für mich gefunden, was einigermaßen geht und etwas Linderung bringt. Habe ich erst nicht nehmen wollen, aber wenn der Leidensdruck stark genug ist.....Nehme allerdings nicht die volle Dosis, weil ich mir das nicht antun will (NW). Aber es hilft halt etwas. Jetzt habe ich zusätzlich mit Beckenbodengymnastik wieder mal angefangen, ist zwar nicht erwiesen, dass es dabei auch hilft (habe ja keine Beckenbodenschwäche), aber man fühlt sich evtl. dadurch dort unten besser und stärker und man beugt halt weiteren Problemen vor (Erschlaffung des Beckenbodens). Wünsche Dir sehr, dass eines der hier genannten Mittel Dir hilft! Alles Gute, Mariele



Marlen, lieben Dank für
Milla76

Marlen, lieben Dank für deine Antwort und deine ausführliche Recherche. Ich habe selbst schon darüber nachgedacht, eine Add back Therapie zu machen. Das mit der Östriolcreme habe ich nicht gekannt. Ich werde mit meinem Gyn mal darüber sprechen. 

Lg Milla 



Auch dir lieben Dank Mariele
Milla76

Auch dir lieben Dank Mariele für deine ausführliche Antwort. Beim Urologen war ich schon gewesen, dort wurde auch, wegen der Endo eine Blasenspiegelung gemacht, ohne Befund, glücklicherweise. Im www hab ich schon gelesen, dass wenn nichts hilft, Muskelrelaxantien eingesetzt werden. Das möchte ich, soweit es geht, in die Ferne schieben. Meine Freundin, die schon zwei Kinder hat, hat mir auch die Beckenbodengymnastik empfohlen, du hast es ja schon passend zusammengefasst, man weiss nicht, ob es hilft, aber was tut man nicht alles, um es los zu werden.

Ich werde auf alle Fälle mit meinem Gyn über eine Add back Therapie sprechen und Cranberries und Trinken, schadet ohnehin nicht Wink

Vielen lieben Dank euch allen nochmal Smile

Lg Milla 



Hi Milla, gern geschehen!
Mariele

Hi Milla,

gern geschehen! Drücke Dir fest die Daumen! Wenn Du meinst, etwas hat gut bei Dir angeschlagen, kannst Du Dich ja gern bei Gelegenheit hier noch mal melden.



Klaro, Mariele, das mach
Milla76

Klaro, Mariele, das mach ich. Habe mir heute nochmal einen Cranberry-Brennesseltee gekauft und habe ein Posting an das Expertenteam geschickt.

Lg Milla



Hi Milla, wollte einfach nur
Mariele

Hi Milla,

wollte einfach nur mal nachfragen, ob Du Deine Reizblase losgeworden bist oder zumindest Linderung bekommen hast. Wenn ja, wodurch?

Liebe Grüße, Mariele



Hallo Mariele, das ist aber
Milla76

Hallo Mariele,

das ist aber lieb, dass du dich nach mir erkundigst Wink 

Die erste Urinuntersuchung fand ja bei meiner HÄ statt, o.B! Nachdem ich keine Ruhe bekam und die Zeit drängte, da wir nach Fuerteventura geflogen sind, bin ich dann nochmals zur Urologin. Sie untersuchte mich gründlich und nahm Katheterurin. Sie schlug die Hände überm Kopf zusammen, weil mein Urin voller Bakterien war. Das viele Trinken rettete mich über das Schlimmste hinweg. Ich bekam ein Antibiotika und danach ging es mir wieder gut. Beim nächsten Mal werde ich gleich zum Urologen gehen Embarassed die Teststäbchen bei den HÄ sind meist nicht so genau. 

Lg Milla



Hi Milla, na, das nenn ich
Mariele

Hi Milla,

na, das nenn ich doch mal ne schnelle Antwort! Smile

Natürlich wollte ich gern wissen, ob es Dir wieder gut geht, gerade Blase ist immer fies, aber muss auch ehrlich gestehen, dass ich auf diesem Wege auch immer mal wieder versuche, das richtige für meine zickige Blase zu finden. Aber bei mir sind es (leider) nicht vorübergehende Bakterien. Denke, es hat mit gyn. OP, Endo in der Nähe der Blase und auch evtl. Psyche zu tun bei mir, und habe noch nicht das rechte Mittel für mich gefunden. Jedenfalls freue ich mich sehr, dass es Dir "in diesem Bereich" wieder gut geht! Das ist doch wirklich was wert!

LG Mariele



Liebe Mariele, mir ist da
Ardanwen

Liebe Mariele, mir ist da die Tage noch was eingefallen, für Reizblase. Hast du schonmal Kürbiskerne probiert?!

Die stärken die Blasenwände und können so auch bei Reizblase helfen. Ich hatte das mal eine Zeitlang ganz arg, musste andauernd aufs Klo, auch nachts, dann kam aber immer nur ein bissel Urin.

Habe dann "Granufink" & Co. gesehn, dass war mir aber zu teuer. Also hab ich einfach Kürbiskerne gekauft und jeden Tag eine große Handvoll gegessen. Nach ca. einer Woche war der Harndrang weg, die Blase hat sich erholt. Dann hab ich immer mal wieder solche "Kuren" gemacht, esse auch heute noch gerne Kürbiskerne.



Liebe Ardanwen!Danke, dass
Mariele

Liebe Ardanwen!

Danke, dass Du dieser Tage an mich und mein böses Bläschen gedacht hast! Nee, die Kerne so habe ich noch nicht gegessen, kann ich aber mal machen, finde die auch ganz lecker. Weiß nur nicht, ob die Menge dann reicht. Hatte mal Granufink (weiß nicht mehr femme oder das normale), jedenfalls ging mir die Nase davon sehr dicht, anscheinend reagiere ich da etwas allergisch, aber da waren evtl. auch noch andere Stoffe drin. Habe mir kürzlich in der Drogerie Kapseln gekauft "Cranberry + Kürbis + Vitamin C + Selen". Bislang habe ich die aber noch nicht regelmäßig genommen (habe gerade Magen-Darm-Grippe hinter mir). Warte jetzt evtl. noch, bis meine Nase etc. wieder frei sind (auch noch von der dicken Erkältung, die ich seit 4 Wochen habe) und lege dann noch mal los. Nicht, dass ich gegen das Kürbisextrakt so allergisch bin, das wäre ja blöd. Wenn ich, hoffentlich bald, wieder fitter bin, will ich auch unbedingt Beckenbodengymnastik machen. Mache ich zwar schon, aber zuwenig, bislang nur in meinen 2 Kursen und nicht zuhause. Einfach, um zu schauen, ob das nicht doch was bringt. Was zur Zeit wie gesagt blöd ist, ist, dass ich noch erkältet bin, gleichzeitig auf die Pollen, die herumfliegen, allergisch bin und zumindest auf Granufink auch rel. heftig reagiert habe. Daher warte ich damit noch ein paar Tage mit dem pflanzlichen Mittelchen bzw. den Kernen. Ja, die Medis sind wirklich alle teuer, aber das kennen wir ja schon. Vielleicht vertrage ich ja auch besser die Kerne.

Liebe Grüße!



Cranberola Probiotic
Milla76

Mädels, mir ist noch eingefallen, dass ich nach der Antiobitikaeinnahme auf Empfehlung meines Gyns Cranberola Probiotic genommen habe. Vielleicht ist das auch was für dich Mariel. Ich habe mir die Kautabletten geholt, die schmecken sogar ganz lecker. Man bekommt es allerdings nur in der Apotheke und es ist nicht ganz billig (wo wir wieder mal beim Thema sind, Mariele). Ich hatte die Packung aufgebraucht und seither keine Beschwerden mehr.

Die Kürbiskernkur käme als kostengünstige Variante auch in die engere Auswahl.

Ich wünsche euch noch einen sonnigen Tag.

Lg Milla



Liebe Mariele, dann wünsch
Ardanwen

Liebe Mariele,

dann wünsch ich dir weiterhin gute Besserung und hoffe, deine Erkältung und die Bronchitis sind schnell auskuriert!

Probier das mal einfach aus, mit den Kernen, Granufink war mir auch viiiel zu teuer. Hoffe, du reagierst nicht allergisch und es hilft dir dann ein bissel.

 



mensch mariele, bist immer
thiara

mensch mariele,

bist immer noch nicht fit? kürbiskerne, ja probier das mal... das dauert ja ellen lange bei dir mit dem gesund werden...

aber die bronchien können schon mal 4-6 wochen andauern...

ardanwen hat immer gute rezepte, sind nur nicht immer alle so lecker...

in der lehre beim tierarzt wo ich war, der hat meine bronchien immer mit medizin für pferde kuriert... aber genutzt hat es was...Smile

aber halt ganz niedrig dosiert...

wünsch dir nochmals gute besserung

lg manu



Hi Ardanwen, ja, ich tu mein
Mariele

Hi Ardanwen,

ja, ich tu mein Bestes mit auskurieren und probieren (reimt sich auch noch) Smile Weißt Du was : Dich und Manu verwechsle ich schon mal ein bisschen, obwohl ich weiß, dass Manu aus der Schweiz kommt. Muss noch mal älteres lesen..hihi, ich weiß auch nicht, warum ich Euch ein bisschen in manchen Punkten verwechsle, vielleicht weil ihr ein bissl zur gleichen Zeit hier bei mir aufgetaucht seid....und auch dann schon mal zum gleichen Thema was sagt...

LG!



nur nicht
thiara

nur nicht durcheinanderbringen lassenSmile ist ja nicht schlimm



Hi Manu, Dir auch noch mal
Mariele

Hi Manu,

Dir auch noch mal danke für die guten Wünsche. Ja, ich brauch echt lange diesmal mit gesund werden, jetzt hat mich sicher diese blöde Magen-Darm-Grippe noch mal zurückgeworfen! Muss sagen, es reicht mir jetzt auch langsam (4 Wochen mit allem). Die Endo und die Blase laufen da nur so nebenbei. Mag jetzt, wo mein Magen noch etwas empfindlich ist, auch net so die Medis gegen Erkältung schlucken. Inhalieren ist da wohl besser und viel trinken. Obwohl ich oft zu faul zum inhalieren bin, muss mich da aufraffen. Aha, Ardanwen hat unleckere Rezepte? Soso, bestimmt gut gegen Endo, oder?

LG Mariele



Huch, das ging aber
Mariele

Huch, das ging aber schnell!

so, ich bin dann mal weg!



Hehe, Mariele, macht nix,
Ardanwen

Hehe, Mariele, macht nix, wenn du uns mal durcheinanderwürfelst, wir schreiben ja auch meist ähnliche Tipps...ich verwende gerne "Hausmittelchen", die dann auch mal bitter oder komisch schmecken, das meinte Manu Laughing.

Aber wie meine Oma immer sagte, je schlimmer es schmeckt, desto besser hilft es...besonders bestätigen kann ich das bei dem Lebertran und Wermuttee, den sie uns immer gegeben hat.



wäääkkk!!!!!!!!¨lebertran
thiara

wäääkkk!!!!!!!!¨lebertran, das kenn ich noch aus der kindheit... da haben wir schön gewürgt... aber zwiebelsud oder brenneseltee, das geht wieder. ich benutze auch viel aus der natur, auch tee habe ich frisch ums haus rum, gehe wenn ich kann in den wald und hol dort die zutaten...

ja, meinte damit die rezepte, schmecken nicht grad alle nach himbeere oder so... Smile



Hi Manu, hi
Mariele

Hi Manu, hi Ardanwen,

gestern hatte ich doch noch so eine Kapseln mit Kürbiskern drin, genommen. Entweder habe ich wieder allergisch reagiert, oder mein Nasen- /Ohren-dicht -problem ist immer noch da. Kerne und auch Cranberries habe ich heute gekauft, aber vergessen zu nehmen. Zu dem ollen Lungenfacharzt muss ich wohl denn doch noch, dieses "giemen" oder "qietschen, pfeifen" in der Lunge ist auch noch da, wenn auch leicht besser. Nerv. 5 Wochen schon. Will ja doch nix zurückbehalten. Magen-Darm-technisch gehts mir wieder ganz gut, dafür hat heute früh mein Kleiner sich und das Bett "vollgebröckelt". Super. Dafür ist er jetzt aber schon wieder ganz fit. Zum Glück.

Mmmh, vielleicht hätte ich das lieber in die Schwafelecke bzw. Plauderecke schreiben sollen, hihi.

Liebe Grüße!



Hi Mariele, du kannst gerne
Ardanwen

Hi Mariele,

du kannst gerne zu uns in die Plauderecke kommen Smile.

Würde auf jeden Fall mal zum Lungenfacharzt gehen, 5 Wochen hört sich schon nach ner chronischen Lungegeschichte an!!! Der Facharzt kennt sich einfach besser aus mit solchen Erkrankungen, als der HA.

Gut, dass dein Magen-Darm sich wieder erholt hat, armer Kleiner, hoffe, er bleibt fit.

Und berichte mal, ob du von den Kürbiskernen auch ne Allergie bekommst, hoffe nicht.



hi mariel, ich rate dir das
thiara

hi mariel,

ich rate dir das selbe wie ardanwen, geh zum lungenspezi, oder erst beim hausarzt ein lungenbild machen lassen und ne überweisung holen... nicht das ne verschleppte lungenentzündung hast und sich das zu ner embolie mausern kann...

dem kleinen hoff ish, war das nur so ne tagesgrippe, haben kinder ja gerne mal, wär abe cooler die würden in nen topf oder ins klo spucken... naja, das kommt noch...meine kann dann immer ganz schnell rennen und schaft es in letzter sekunde... sind schon arme, das erbrechen ist ja nun wirklich nicht schön...

wir plaudern in darmendo III.... über alles was grad so ansteht, liebeskummer, kinder, ängste, sorgen, männer, essen... aber auch mal über uns jammern und erzählen...

und im eigenen theard über die krankheit. da es da übersichtlicher ist. aber auch  im anderen darfst über dich schreiben...

schönen sonnigen tag, ich hoffe ihr habt heut auch sonne...Cool

lg manu



Hi Ihr 2! ja, reingeschaut
Mariele

Hi Ihr 2!

ja, reingeschaut habe ich schon mal in die Plauderecke. Mein Gott, da werden sich aber die Finger wundgeschrieben! Wink Also Lunge wurde schon geröntgt, im KKH, da wurde Lungenentzündung ausgeschlossen. Schon mal gut. Bei mir ist es im Moment so, dass ich schon keinen Bock mehr habe, zu den Ärzten zu gehen, einfach zu viel. Manchmal habe ich das Gefühl, bei mir dreht sich alles um Krankheiten und Ärzte, nerv.

Zum "Bröckeln" habe ich immer 2 kl. Eimer parat. Das geht auch immer ganz gut. Ja, mein Kleiner ist auch nicht mehr so klein, geht zur Grundschule, aber diesmal war es echt noch halb im Schlaf, da war das Bett und er eben schööööön voll. Meiner Freundin ist das in der Nacht mit ihrem Sohn genauso passiert.  Bei den Kindern kommts irgendwie schneller, so abrupt, geht aber auch schneller.  (meist).

Nee, heute ist hier Gewitter, dunkel, Regen. Soll auch erst mal so bleiben.

LG



schau, ich rannte 14 jahre
thiara

schau, ich rannte 14 jahre lang von arzt zu arzt... die schauten mich alle als belämmert an und nach 14 jahren stellte sich heraus, das ich nicht simulerte sondern ernsthaft krank bin... hat sich aber keiner von denen entschuldigt..

ich hatte auch immer mal wieder die nase voll davon, ging auch mal 2 jahre nicht zum arzt, obwohl ich immer so schmerzen hatte und was bekam ich zu hören als ich wieder hinging? wir dachten sie seinen wieder in ordnung, da wir sie hier nicht mehr sahen. und die letzten 3 jahre blieb ich hartnäckig trotzdem das die mich als bekloppt abtaten, doch es hat sich gelohnt. endlich unternahmen die etwas auch dank meiner neuen, hartnäckigen ärztin...

ich sitz im garten, schau und hör den spatzen zu, die haben stres, wegen nem jungen und meinem kater... der spatz hängt jetzt unter dem dach in einem einkaufkörbchen und ich hoffe, die füttern ihn bald, sonst muss ich wieder mama spielen...

trotz regen wünsch ich dir einen superguten tag, und leichte kost nach dem erbrechen tut auch den kindern gut

grüessli



Liebe Mariele, ich würde
Ardanwen

Liebe Mariele,

ich würde dir aber trotzdem dringend zu einem Besuch beim Lungenfacharzt raten, wenn der HA mit seiner Behandlung bisher noch keine echte Verbesserung deiner Bronchitis erreicht hat! Ich weiß von was ich rede, ich hab nämlich aus einer Bronchitis eine chronische und daraus ein Asthma bronchiale entwickelt. Weil der HA auch zu lange "rumgedoktert" hat.



Hi Ihr 2 Mädels,
Mariele

Ich hoffe, Ihr seid nicht beleidigt, wenn ich Euch zur Zeit mal eben gleichzeitig antworte! Fühlt Ihr Euch nicht schon ein bisschen wie Schwestern,

Ja, ist ja schon gut Ihr Lieben, ich habe eben schon versucht, den Hausarzt zu erreichen, mach ich jetzt noch mal, um mir morgen gleich die Überweisung für den Lungenfacharzt zu holen. Okay?! Es nervt, aber es muss wohl sein.

Nee, auf Asthma habe ich gar keine Lust, hat mein Sohn schon, das reicht. Er hat so leicht bis mittleres, hieß es vor 3 jahren. Aber jetzt, durch eine Infektion war es mal schlimm, knapp am KKH vorbei, musste 12 Tage zuhause bleiben. Das war schon nicht so ohne. Hoffe, es wird besser mit den Jahren, Hauptsach nicht schlimmer. So, ich ruf jetzt mal an.



ach, ich bin nicht
thiara

ach, ich bin nicht beleidigt...Smile

das ist gut, die lunge sollte unbedingt nocheinmal angeschaut werden... die lunge ist doch ein sehr wichtiges organ und kann so viele chronische sachen, auch asthma auslösen... viel glück, das du bald nen termin bekommst... aber ich denke es wird zeit, da es jetzt schon zu lange dauert und es halt schon sein kann, das die was übersehen haben der du was verschleppt hast...

liebe gruess und gute besserung



Das ist schön, dass Du
Mariele

Das ist schön, dass Du nicht beleidigt bist, liebe Manu! Das war gar nicht so einfach mit dem Termin. Erst habe ich bei einer Praxis angerufen, die wollten mir einen Termin Mitte Juli geben, obwohl ich sagte, es sei schon akut. Frechheit! Ich war richtig sauer. Zum Glück bekam ich bei der 2. Praxis einen Termin für in 12 Tagen, hätte zwar lieber noch schneller einen gehabt, aber da kann ich wohl froh sein. Mit dazwischen schieben war nix. Hoffe, das reicht von der Zeit her. Wieder einmal dachte ich: wäre ich nur privat versichert, da geht immer alles fix, wie ich von anderen höre. Na, ja bis dahin werde ich mich noch ein bisschen pflegen. Aber ich kann ja auch schlecht auf gut Glück das Cortison von meinem Sohn inhalieren Wink

Danke und liebe Grüße!



ne, das solltest nicht, das
thiara

ne, das solltest nicht, das cortison deines sohnemanns... aber sonst inhalieren könntest oder ne creme einreiben... aber ich wär vorsictig, falls du inhalieren willst, solange du nicht weisst, was es ist... probier etwas auf andere gedanken zu kommen und genies den abend so gut es geht... falls es schlimmer wird in der praxis anrufen und jammern... bringt oft was und du kriegst vielschneller nen termin.

lg

also bei uns gibts das nicht in der form, egal was du für ein wehwehchen hast, kriegst innert dem gleichen atg oder 1 tag später nen termin... undwenns nicht so dringend ist trotzdem noch in der spanne von 4 tagen...



Hehe, Mariele, ich bin auch
Ardanwen

Hehe, Mariele, ich bin auch nicht beleidigt Laughing.

Und gut, dass du wenigstens in ein paar Tagen einen Termin beim Facharzt hast.

Kann dir nochmal raten, hol dir mal Spitzwegerichtee und Fenchelhonig-Saft (gibts sogar im normalen Supermarkt), das wirkt beides hustenstillend und beruhigend auf die Bronchien. Und vom Magen her verträgt man es auch ganz gut. Den Fenchelhonig kannst du ruhig 3-4 x täglich nehmen, den Tee auch 3 x täglich so heiß wie möglich trinken.



Nee, so schlimm ist das
Mariele

Nee, so schlimm ist das nicht mit der Lunge, dass ich auf andere Gedanken kommen müsste. Sowas habe ich eher wegen der Endo, also mal Panik oder so.

Echt, das ist aber super, dass man da bei Euch nen Termin so rasch bekommt. Hier sind die Ärzte aber teils echt überlaufen. Nur, wer halt privat versichert ist, ist oft schneller dran, nicht bei jedem Arzt, aber bei vielen. Obwohl das verboten ist. Bist du nicht auch "besser" versichert in der Schweiz? Kann es auch daran liegen? LG



Hi Ardanwen!
Mariele

Na, da bin ich ja beruhigt, dass Ihr zwei Hübschen (hehe Unbekannterweise) nicht gleich schmollt. Smile Ja, ja ist ja schon gut, morgen muss ich eh in die Apo (denn da gibt es doch sicher nur diesen Spitzwegerichtee, oder?) und den Fenchelhonig (ja, den hatte ich auch mal vor längerem, den gibts auch in Drogerien). Der Husten quält mich gar nicht so, eher selten. Habe eher das Gefühl, ich will ganz unten was abhusten, es gibt ja da auch dieses giemen oder pfeifen, aber es geht net.

Und nen dicken Kopp und Nase /Ohren habe ich auch. Da sitzt halt noch was.

LG



ich bin leider gar nicht gut
thiara

ich bin leider gar nicht gut versichert... deshalb musste ich die letzten 2 op alles selber bezahlen... aber der hausarzt arbeitet bei uns von 8uhr morgens bis 6uhr abends... es sind immer 1-2 ärzte in der praxis, manchmal sogar 3. aber ich lebe auf dem land, da ist das noch wertvoll, wenn du so toll behandelt wirst



So, wie du beschreibst, ist
Ardanwen

So, wie du beschreibst, ist Spitzwegericht und Fenchelhonig genau das Richtige.

Spitzwegerichtee gibts auch im Supermarkt oder in der Drogerie, schaue mal bei den Sachen von "Bad Heilbrunner", da steht welcher Smile.

Den Fenchelhonig bekommt man auch bei ALDI und LIDL, im "Gesundheitsregal".



Aha, ich wusste gar nicht,
Mariele

Aha, ich wusste gar nicht, dass z.B. Aldi und Lidl ein Gesundheitsregal haben. Wieder was gelernt. Sag mal, Kräuterhexli, hast Du auch nen heißen (gut verträglichen) Tipp für meine Nebenhöhlen evtl. auch Stirnhöhle, mein Kopf brummt und Nase und Ohren sind etwas dicht. Auf Nasentropfen muss ich leider verzichten, habe sie jetzt schon viel zu lange genommen......



Hi Manu, ...ja, das stimmt,
Mariele

Hi Manu,

...ja, das stimmt, gerade, wo, zumindest hier bei uns, die Ärzte vom Land flüchten, Unterversorgung sozusagen....



inhalieren 3mal am tag und
thiara

inhalieren 3mal am tag und gegen ohren und stirnhölen, zwiebeln würfeln, wenig wasser in die pfanne, zwiebeln darin wiech dämpfen, zwielbeln ohne wasser in einen waschlappen umklappen und so heiss wies nur geht aufs ohr oder die neben und stirnhölen legen bis die hitze weg ist... das mach ich immer und nutzt ganz gut. stinkt aber ein wenig...

oder spitzwegrich im mund zerkauen und in die ohrmuschel legen und ins ohr, so das du es aber wieder rausnehmen kannst...

kräuterhexe schläft schon... ardanwenSmile



Hi Manu, ach, stimmt, Du
Mariele

Hi Manu,

ach, stimmt, Du bist ja auch, oder noch mehr (?) ein Kräuterhexli! Von wegen Kräuter ums Haus herum und in den Wald gehen und Medizin suchen, gell? Mit der Zwiebel, ja das kenne ich für aufs Ohr, wusste nicht, dass es auch für Nebenhöhlen etc. geht. Das mach ich auch mal, Hauptsach, ich muss die Zwiebel nicht verdauen!

Danke und gute Nacht!



hier hats auch noch
thiara

hier hats auch noch was...

Hausmittel

1. Mehrmals am Tag zehnminütige Kopfdampfbäder bzw. Inhalationen tätigen. Hierzu eignet sich Salbei (2 Esslöffel, 250ml, 5-10 Min), Majoran (2 Esslöffel, 250 ml Wasser, 10 Min), Kamille (2 Esslöffel, 250 ml Wasser, 5-10 Min), Eibisch(3 Esslöffel, 250 ml Wasser, 30 Min), Augentrost (4 Esslöffel, 250 ml Wasser, 5-10 Min) o.ä. Die angegebene Menge des Inhalationszusatzes mit der entsprechenden Menge kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen und inhalieren.
oder:

2. Nase mit einer start verdünnten Kochsalzlösung spülen. Hierfür einen Teelöffel Kochsalz in einem Liter Wasser auflösen. Etwas von diesem Salzwasser in die Hand gießen und mit einem Nasenloch aufsaugen. Den Kopf sofort auf die Seite neigen (rechtes Nasenloch - nach rechts neigen, linkes Nasenloch - nach links neigen). Mit dem anderen Nasenloch wiederholen. Bei Bedarf öfters am Tag die Nase spülen.
oder:

3. Kartoffeln schälen, kochen, zerdrücken und in Tuch wickeln. So warm wie möglich auf und neben die Nase, sowie auf die Stirn legen. Wirkt Schleimlösend und hemmt den Druck.  

kartoffeln helfen auch bei bauchschmerzen... und viel tee trinken...



Guten Morgen
Ardanwen

Guten Morgen Mariele,

"Kräuterhexli" Manu hat dir ja schon einiges gesagt für die Nebenhöhlen und Stirnhöhlen und die Ohren. Hab auch noch meine "Kräuterhexli"-Tipps:

Zwiebeln hätte ich dir auch geraten, du kannst auch nachts einen Teller mit aufgeschnittenen Zwiebeln neben das Bett stellen in Höhe deines Kopfes, durch die Dämpfe  wird die Nase frei.

Nasenspülung ist super, mach ich immer direkt, wenn meine Nase zu ist, in der Pollenzeit sogar täglich, hab mir extra Nasendusche und Spülsalz gekauft, dass hatte dir Beth auch schonmal empfohlen. Mit der Nasendusche gehts einfacher, als aus der Hand Wink. Während dem Spülvorgang den Mund weit öffnen, sonst läuft einem das Salz-Wassergemisch den Rachen runter.

Und die gute alte Rotlichtlampe, setzt dich wirklich mal jeden Tag 10 Min davor, wenns geht auch 2-3 x täglich. Das macht den ganzen "Schleim" im Kopf flüssig und nimmt den Druck.

Das "Gesundheitsregal" bei den Discountern ist da, wo die Duschgels und Creme's stehen, schau mal, ob du da fündig wirst beim Fenchelhonig und Spitzwegerichtee.

 



Hallo Manu, danke, danke,
Mariele

Hallo Manu,

danke, danke, jetzt habe ich genug Tipps, das alles zusammen mache ich ja doch nicht! Wink Zur Nasendusche: habe jetzt mal gehört, man soll nich das normale Kochsalz nehmen, wei da noch irgendwelche Stoffe drin sind, die nicht so gut für die Nase sind, lieber das aus der Apo oder Meersalz....



Moin Ardanwen! an beide:
Mariele

Moin Ardanwen!

an beide: das  mit den Zwiebeln will ich heute mal machen.

Ich habe ein bisschen Schiss, mit der Nasendusche, das soll ja sehr gewöhnungsbedürftig sein. Allerdings merke ich auch die Pollen.... Also wenn, mache ich es auch mit dem Ding aus der Apo, damit ich es einfacher habe und überhaupt mache.

Ja, Rotlicht habe ich schon begonnen! Ist immer angenehm für Stirn, NHöhlen und auch für die Ohren , finde ich.

Spitzwegerichtee habe ich schon leztztens gekauft, ich wusste es nur nicht! So eine Bronchialtee Mischung aus dem Supermarkt. Da sind noch in geringen Mengen andere Pflanzen mit drin, wie Fenchel und noch was.

Den Fenchelhonig gab es in dem einen Supermarkt nicht, muss aber eh noch in einen anderen, da schau ich noch mal.

Danke (Ihr 2), jetzt habe ich genug Tipps und Rezepte! Smile

Liebe Grüße!



Hallo Mariele, die
Ardanwen

Hallo Mariele,

die Nasendusche ist echt nicht schlimm, du musst, wie gesagt, einfach dabei nur den Mund ganz weit aufmachen, dann passiert nix.

Am Besten geht es, wenn du lauwarmes Wasser in die Nasendusche laufen lässt, das Spülsalz reinmachst, bissel schüttelst und dann an einem Nasenloch probierst, richtig auf die Nasendusche drücken, dann läuft das Wasser durch das Nasenloch rein und kommt (normalerweise) zum Andern wieder raus. Wenn die Nase sehr verstopft ist, kanns auch sein, dass es wieder aus dem gleichen Nasenloch zurückfließt, ist nicht schlimm.

Probiers einfach mal, da ist auch ne Gebrauchsanweisung drin Smile



Hallöle Ardanwen!
Mariele

So, Nasendusche von der bekannten Firma gekauft! Ich wollte erst ganz viel Hausarbeit vorschieben, aber ich versuche das jetzt mal, eieiei! Wink



viel vergnügen...ist am
thiara

viel vergnügen...Laughingist am anfang etwas eklig, aber das legt sich...

hoffe es klappt



Hi Mädels!
Mariele

Ich habs getan!! Wink

Es war nicht so schlimm, wie ich dachte, 2 Mal wollte es den Rachen hinunter, trotz offenem Mund, da habe ich mich etwas verschreckt, aber war auch kein Problem. Nur scheine ich mich noch etwas blöd anzustellen, habe das Gefühl, das meiste ging nicht in die Nase, als ob der Druck nicht hoch genug war. Das muss ich noch üben! Aber einiges ist dann doch hoch in die Nase - nur konnte ich nicht wirklich bemerken, dass es an der anderen Seite wieder rauskam. Muss, wie gesagt, wohl noch üben, evtl. hatte ich zu viel Schiss. Für heute lass ich es mal gut sein, morgen ein weiterer Versuch. Die Apothekerin fand das mit der N. Dusche auch gut, auch u.a. wegen (Pollen-)Allergien, wie eine von Euch beiden ja auch schon meinte. Tschüssi, hoffe, es geht morgen noch besser, noch "weiter hinauf" Smile