Endotee - Er hilft wirklich !! Bin Schmerzfrei..
tante_etna


Hallo zusammen,

mein Name ist Marina, ich bin 25 Jahre alt und ich leide seit ca 1,5 Jahren an Endo. Das ich Endo habe weiß ich erst seit ca 2 Monaten. Zuvor bin ich von Frauenarzt zu Frauenarzt gewandert immer mit Tränen in den Augen um Hilfe bettelnd, vor Schmerzen.

Ich bin bereits zwei Mal auf der Straße umgefallen, vor plötzlich auftretenden Schmerzen, lag für Tage in der Chirurgie, weil die Ärzte dachten es wäre mein Blindarm. Wenn ich meine Tage bekam konnte ich nicht arbeiten, ich konnte kaum laufen vor Schmerzen. Hatte oft Fieber und Grippe dadurch..

Es war schlimm..

Irgendwann vor fast zwei Monaten genau hat mir eine Freundin von Endo erzählt und ich habe mich checken lassen. Seit dem weiß ich endlich was mir fehlt. In meiner Wg in der ich lebe, war zu diesem Zeitpunkt eine Frau zu Besuch, aus Kroatien der ich von meinen Schmerzen erzählt habe. Sie wusste sofort wovon ich rede und hat mir gesagt das es in Ihrer Heimat bestimmte Kräuter gibt, die gegen Endo wirken. Sie hatte selber Endo und hat Sie dadurch wegbekommen..

Blablabla dacht ich mir. ABER, da ich ein Kind der Hoffnung bin und ich wirklich einfach nicht so viel von unseren Ärzte halte, hab ich mir am nächsten Tag die Kräuter gekauft. Sie hat mir gesagt, ich soll jeden Tag eine Tasse davon trinken. Das hab ich auch getan.

Das war im Dezember.

Im Januar hatte ich schon richtig panik als ich auf den Kalender blickte und wusste, das es sich nur noch im Tage handelt bis meine Periode wieder kommen und ich vor Schmerzen nicht mehr am Leben teilnehmen kann. 

ABER, und jetzt kommts : Ich hatte Schmerzen, ABER, UNGELOGEN, nicht mal annähernd so starke wie einen Monat zuvor. Ich hab in der ganzen Zeit lediglich 2  Impro genommen. Ich hatte weder Fieber, noch Grippe, noch große Schmerzen beim laufen, Stuhlgang oder ähnliches. ABER trotzdem hab ich die Endo gemerkt. Also es war nicht ganz weg.

Und jetzt kommt das ganz große ABER : Heute ist der 25.02. ich habe seit 2 Tagen meine Periode, ich habe keine Schmerzen, ich war Vorgestern sogar beim Sport und gestern Abend feiern. Ich habe heute gearbeitet, ich werde gleich auf eine Party gehen. Ich hab keine Schmerzen beim laufen, keine beim Stuhlgang. NICHTS.. Ohne Kack, Mädels..  Es ist, als wäre nichts..  

Ich kann gar nicht beschreiben wie happy ich bin. Ich bin heute morgen aufgestanden und hab mich so gut gefühlt. So frei und unfassbar glücklich. 

Den Tee soll ich noch einen weiteren Monat nehmen...
Der Tee besteht aus :

Brennnessel, Scharfgabe und Ringelblume. Min. 1 Tasse am Tag, aber auch zwei,drei können nicht schaden. Jeden Tag. 3 Monate lang. ( Ich bin gerade am ende des zweiten Monats ) Mindestens 30 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Ich hab immer so lange ziehen lassen, bis der Tee fast kalt war.. 

Und das ist alles... Mehr nicht.. Der Tee schmeckt nicht gut, aber Augen zu und durch...

Vielleicht hat noch jemand Erfahrung mit den Kräutern gemacht? Oder jemand probiert es auch gerade aus..

Ich wünsche allen alles Gute und ich hoffe die Ein oder Andere diesen Tee probiert und somit genau die gleichen tollen Erfahrungen macht wie ich .. 



In wie fern hast du sich
Kiko 84

In wie fern hast du sich denn auf endo checken lassen?glaub nicht wirklich an den wundertee,arbeite auf einer Intensivstation und hab endo grad 4, wüsste nicht wie ein Tee die Verwachsungen lösen sollte.welche Stufe hast du denn?

Hatte selbst Monate dabei an denen die Schmerzen zu ertragen waren,aber ein Tee als langzeittherapie wär ja zu schön um wahr zu sein.;-) 



schafgarbe zb wird bei
Suboptimal

schafgarbe zb wird bei "hildegard von bingen" bei inneren entzündungen der schleimhäute beschrieben. ich mache mit HvB und schafgarbe gerade ähnlich heilsame erfahrungen mit einer anderen chronischen erkrankung. nicht alles was zu einfach erscheint nützt nichts und altes wissen hat durchaus seine berechtigung. könnte mir gut vorstellen das es wirkt und wenn nicht, dann schadet es niemandem und kostet fast nichts.

 

 

 

 



Moin Zusammen...... Was den
Tante Tanja

Moin Zusammen......

Was den Tee betrifft, kann ich mir das sehr gut vorstellen......ich selber leide auch unter Endo.....habe  vor fast 6 Wochen die Gebärmutter raus....aber irgendwann haben sich die noch bestehenden Endoherde bemerkbar gemacht......hatte bis dato so die Schnauzevoll von Schmerzmittel, Spritzen usw. .......nehme seit kurzem " Misteltropfen" und muss sagen, das ich mich besser fühle wie lang nicht mehr....trinke auch tägliuch eine Teemischung in er auch Scharfsgabe vorhanden ist....... ich bin mittlerweil so eingestellt, das die "Omaszeiten" immer gute Ideen und Triks auf lager haben......

Mal erlich....wenn man Jahre lang zu kämpfen hat ....probiert man alles aus...und ich bin so weit....Yell

Liebe Grüße Tanja 



Hallo tante_etna
Serenity

vielen Dank für Deinen Beitrag. :) Das freut mich sehr für Dich, dass es Dir so gut damit geht. Bin zwar auch eher der Skeptiker, da ich im med. Bereich arbeite, aber irgendwann probiert man einfach alles aus, wenn die Medis nichts mehr helfen. Kannst Du mir bitte vielleicht noch sagen wie die Teemischung zusammengestellt ist, dann hole ich mir die auch gleich morgen aus der Apotheke. Also wieviel Gramm Brennessel, Scharfgarbe und Ringelblume drin sind und ob das Alles ist was drin ist. Wäre echt supi! Lg S.



Ich finds auch hilfreich,
Ardanwen

Ich finds auch hilfreich, spezielle Tees bei Endo zu trinken.

Wie Suboptimal schon schreibt, Schafgarbe ist entzündungshemmend,  stoffwechselregulierend und krampflösend, Brennessel ebenfalls stoffwechselregulierend und entgiftend, Ringelblume krampflösend und zyklusregulierend, weil sie einen östrogenhaltigen Wirkstoff enthält (bei dem umstritten ist, ob er sich bei Endo förderlich oder negativ auswirkt, mein Heilpraktiker rät mir eher, Ringelblume wegzulassen).

Ich hab auch ne Teemischung, mit einigen dieser Kräuter, die ich in der Apotheke  anmischen lasse, zu gleichen Teilen, ca. 20 g von jedem Kraut.

Meine Teemischung beinhaltet aber noch Himbeerblätter, Gänsefingerkraut, Frauenmantel, Mistel, Melisse und Löwenzahn. Schmeckt zwar grauselig, aber mit etwas Honig gehts. Mind. 3x tgl eine Tasse trinken, lange ziehen lassen (mind. 10-15 Min.). Und immer kurweise, ca. 2-3 Monate, dann ca. 6 Wochen Pause.

Wenn man einen guten Apotheker hat, kann dieser einem sicherlich auch noch weitere Kräuter empfehlen. Meine Mischung hab ich vom Heilpraktiker Smile.



Hallo nochmal, also ich habe
tante_etna

Hallo nochmal,

also ich habe immer die drei Sorten Kräuter einzelnt gekauft und selbst gemischt. In einen offenen Teebäutel, zu gleichen Teilen rein. 1/3 Brennnessel, 1/3 Scharfgabe und 1/3 Ringelblume. Ich habe sonst keine weiteren Kräuter eingenommen. Heute ist Tag 3 Meiner Periode, ich bin wirklich ungelogen Schmerzfrei. Ich würde niemals so einen Betrag schreiben, wenn ich nicht wirklich überzeugt bin, dass dieser Tee hilft. Was hätte ich denn davon..

Mein einziger Gedanke war, dass ich unbedingt damit an die Öffentlichkeit muss, um vielleicht der ein oder anderen Leidensgenossin etwas gutes zu tun.

Ich weiß nicht ob der Tee bei Stufe 4 hilft, keine Ahnung. Und ich würde nie nie nie nie so etwas schreiben, wenn es nicht stimmt. Ich bin weder ein Öko-Freak noch sonst was, ich halte nur nicht so viel von der westlichen Medizin, weil ich allein 1 Jahre von Arzt zu Arzt gewandert bin und mir niemand, wirklich niemand, sagen konnte woher meine Schmerzen kommen. Erst durch google bin ich darauf gekommen, das es Endo sein könnte, bin ins Endo-Zentrum nach Berlin gegangen und dort wurde dann endlich festgestellt was ich habe... Also wieso sollte ich Ärzten vertrauen, die mich ein Jahr lang falsch behandeln? Ich glaube Mutternatur hat so einiges im Petto, auch wenn es uns schwer fällt uns von der Schulmedizin zu lösen.

Ich weiß nicht ob dieser Tee jedem hilft, ich kann nur sagen, wie es mir damit ergangen ist und ich hoffe das viele Frauen nach mir, die gleichen Erfahrungen machen werden wie ich. 

Ich hab Ringelblume mit im Tee gehabt.. Alles gut geworden :-) 

 



Hallo Tante etna! Ich finde
greenmaus

Hallo Tante etna!

Ich finde es immer wieder schön,wenn es positive Berichte gibt und freue mich für Dich,dass es Dir damit so gut geht!!!

Ich denke ein Versuch ist es Wert und wenn es wenigstens die Schmerzen lindert.Es ist immer wichtig ganzheitlich hin zuschauen und eben alles zu versuchen,damit es einem besser geht.

Danke für Deinen Beitrag und weiter eine ganz lange schmerzfrei Zeit!!!!!

LG greenmaus



hallo zusammen, ich werde
thiara

hallo zusammen,

ich werde nächste woche auch mal bei uns in der drogerie nachfragen, ob die sowas haben... meine oma hat viele krankheiten mit natur geheilt, ich behandle auch meine mittelohrentzündungen  welche ich so alle 3 jahre hab mit zwiebelumschlägen... klappt ganz gut, also nur in zusammenhang mit antibiotika, aber es lindert die schmerzen... warum nicht auch kräutertees. die indianer und urvölker haben dafür ihre medizinmänner und wir unsere naturärzte. also, ich werde es zur linderung ausprobieren...  ein arzt in deutschland, das war aber ganz komisch, hat mir zum kanabiskonsum geraten... aber da ich nicht rauche und nicht trinke und auch sonst keine drogen benutze,,ausser die medis,, käme ich nie auf die idee, meine endoschmerzen mit hasch zu beruhigen. er meinte, trinken ginge auch, doch ich mag nur schon den geschmack der pflanze überhaupt nicht und löst heftigste migräne aus...

ein kollege von mir denkt sogar, er könne mit gottes hilfe die schmerzen und alle krankheiten heilenSmileda trink ich dann doch lieber tee, auch wenn er übel riecht.

wünsch euch nen schönen, schmerzfreien sonntag

manu



Hallo thiara,   frag
tante_etna

Hallo thiara,

 

frag lieber in der Apotheke nach, bei Teemischungen aus der Drogerie weiß man nie was wirklich drin ist. Nachher ist der Anteil der Kräuter zu gering.. Die Kräuter kosten so 7-8 € insgesamt (je 50 Gramm). Also locker bezahlbar. Vielleicht sogar weniger.  Kanabis lindert wirklich Schmerzen - ABER es bekämpft sie nicht.  Mein Bruder hat starke Knieschmerzen und sein Arzt gibt ihm Kanabis dagegen. Also es stimmt schon, ABER es geht ja nicht nur um die Linderung der Schmerzen, es geht ja hauptsächlich um die Bekämpfung der Entzündung im Körper :-) In Kalifornien wird übrigens seit ewigen Zeiten Kanabis auf Rezept verschrieben. Also scheint schon was dran zu sein. Die Natur hat soooo viel für uns parat, wir haben es nur mit der Zeit vergessen .. 

Ich hoffe ihr macht alle positive Erfahrungen damit und ich würde mich freuen, wenn ihr so in ein oder zwei Monaten hier her zurück kommt und davon berichtet..

Der Tee muss jeden Tag eingenommen werden und min. 1 Std ziehen. Bitte nicht vergessen.. Normal nur 1 Tasse am Tag, mehr schadet aber bestimmt nicht...

Liebe Grüße aus Berlin,

tante_etna



salü, meinst in der
thiara

salü, meinst in der apotheke? dann muss ich nächsten samstag in konstanz eine suchen. bei mir am ort wo ich wohne führt die drogerie verschiedene kräuter zum mischen von tee. ich frag dort mal nach, und falls die das nicht haben, schau ich dann in deutschland.

und kanabis ist keine option für mich... habs mir zwar schon mal heftigst überlegt, doch mich exelt der geruch so krass, da kommt das für mich echt nicht in frage... danke, also meinst, so in 2 monaten sollte es was bewirken? ich probiers aus. schönen abend und lieben gruss



Hallo thiara,   okay, dann
tante_etna

Hallo thiara,

 

okay, dann schau in deiner Drogerie nach. Vielleicht haben Sie alle drei Kräuter, wenn nicht lohnt sich auch ein kleiner Ausflug nach Konstanz !! Ja, ich weiß nicht ob dieser Tee bei jedem wirkt, ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten und ich verspreche dir hoch und heilig, ich erzähle die Wahrheit. 

Im Dezember, lag ich während meiner Periode mit 39 Fieber im Bett, hatte schmerzen wie die Hölle, ich mein, du kennst die Schmerzen ja. 

Im Januar war es nur noch halb so schlimm, ich konnte arbeiten gehen, hatte jedoch noch Schmerzen. Aber nicht mal halb so schlimm wie noch im Dezember.

Heute, einen weiteren Monat später, hab ich weder Schmerzen, noch Krämpfe, noch Fieber, noch fühle ich mich müde, noch habe ich Schmerzen beim Stuhlgang, weder fühlt sich jeder Schritt an, als würden Baumstämme in mein Unterleib gerammt.. 

Ich kann dir sagen, ich war gerade beim Sport, ich war heute unterwegs, hab das schöne Wetter genoßen. Ich weiß nicht ob dieser Tee bei jeder Frau die an Endo leidet hilft, ich weiß es wirklich nicht. Aber ich kann von meinen Erfahrungen berichten.

Die Freundin die mir dazu geraten hat, ist selber Heilpraktikerin, hat die Endo selbst damit bekämpft. Und auch ich konnte Ihr kaum glauben, Aber jetzt, heute 2 Monate später, bin ich so froh das ich dass einfach gemacht habe. 

Den Tee so lange ziehen lassen, bis er fast kalt ist. Das ist echt wichtig. Schmeckt schrecklich, aber noch schrecklicher sind die Endoschmerzen. Also einfach trinken.. Gerne auch mehr als eine Tasse !! 

Ich hoffe für dich und ich drücke dir wirklich gaaaanz doll die Daumen, dass du die gleichen tollen Erfahrungen machst wie ich.

Ps: Endo ist eine psychische Krankheit, vielleicht solltest du auch mal darüber nachdenken. Ich weiß mittlerweile ganz genau woher die Endo kommt und werde den Teufel tun, weiter so zu leben..

Ich wünsche dir einen schönen Abend und melde dich doch in 2 Monaten nochmal, ach so, bei manchen Frauen wirkt der Tee bereits nach einem Monat, bei manchen erst nach drei Monaten.. Also bitte nicht einfach aufgeben :-)



salü, ich hab schon 5
thiara

salü,

ich hab schon 5 jahre therapie hinter mir, und letztes jahr 3 wochen reha mit psychotherapie... klar muss man die krankheit akzeptieren. doch irgendwann ist es zuviel was zusammenkommt und dann sieht man das ende nicht mehr.und die selbstheilung des körpers setzt aus. ich werde ab donnerstag auch ambulant in einer schmerzklinik behandelt. war lange beim naturheilarzt, doch der ist bei uns teuer. pro stunde 150.- das ist sehr viel geld.

hab schon vieles probiert, die schmerzen etwas zu lindern, doch mit dieser mischung noch nicht. ein versuch ist es wert.

grüessli und nen schöne wochenstart

 



Für Thiara
Wendelstein

Liebe Manu,

entschuldige, dass ich mich länger nicht gemeldet habe, ich schreibe dir morgen eine PN. Ich wünsche dir eine gute Nacht!

LG Wendelstein



danke, wünsch ich dir
thiara

danke, wünsch ich dir auch... hab oft an dich gedacht, und hoffe, es geht dir etwa besser.

liebe gruess us dr schwiiz



Hallo Ardanwen, also Du
Mariele

Hallo Ardanwen,

also Du nimmst als "Endo-Tee" halb Schafgarbe , halb Brennessel? Oder nimmst du nur immer die Mischung von Deinem Heilpraktiker? Und da denn alle diese vielen Kräuter auch zu gleichen Teilen, ja? Hat denn Dein Heilpraktiker die Mischung speziell auf Dich gemünzt oder ist die Deiner Meinung allgemein für Frauen mit Endo?

LG Mariele



Hallo Mariele,ich nehme
Ardanwen

Hallo Mariele,

ich nehme oben beschriebene Mischung, zu gleichen Teilen, ca. 20 g von jedem Kraut. Diese Mischung ist allgemein gut bei Endo und nicht speziell auf mich abgestimmt, sondern war ein Tipp meines Heilpraktikers. Momentan trinke ich keinen, da es mir ganz gut geht, ich trinke ihn immer nur kurweise, für 6-10 Wochen und mache dann eine Pause von ca. 2 Monaten. Anmischen lassen kann man sich das in der Apotheke. Den Tee auf jeden Fall ca. 15-20 Min. abgedeckt ziehen lassen (so dass er fast kalt ist) und trinken. Wenn er einem zu bitter schmeckt, Honig rein ( du kannst ja den empfohlenen Fenchelhonig nehmen).

Momentan trinke ich Brennessel-Cranberry-Tee, Ingwer-Ginseng-Tee und Cistuts-Granatapfeltee von Bad Heilbrunner, die tun mir auch gut. Die gibts so im Geschäft zu kaufen, z.B. im "Netto" oder "dm"/"Rossmann".

Brennessel und Schafsgarbe sind gut für Stoffwechsel und Magen-Darm-Trakt, man kann sie auch so zwischendurch trinken, gibts auch so zu kaufen.



Das hört sich wirklich
Lucy89

Das hört sich wirklich Interessant an, und schaden tut es bestimmt nicht. Ich werde es auch mal ausprobieren, und dann berichten. Danke für den Tipp ;)

LG Lucy



Danke Ardanwen! Für mein
Mariele

Danke Ardanwen!

Für mein Bläschen hört sich Brennessel mit Cranberry auch nicht schlecht an. Hatte hier bislang nur reinen Brennesseltee.

Liebe Grüße, Mariele



Hallo Maria,  Ich habe
FFRANZI

Hallo Maria, 

Ich habe deinen empfohlenen Tee aus Brennnessel, Scharfgabe und Ringelblume ausprobiert. Er wirkt wirklich. Ganz toll.

Meine Ärztin hat mir die Mini-Pille verschrieben, um die Schmerzen zu umgehen, dass hat auch funktioniert, aber ich hatte heftige Nebenwirkungen, sodass ich die Pille nach 1,5 wieder abgesetzt.

Der Tee hat mir Lebensqualität zurück gegeben. Vielen Dank. 



Ich hab auch Verdacht auf
Jenny91

Ich hab auch Verdacht auf Endo und starke Schmerzen vor allem  beim GV. Hatte da jemand auch die Probleme? Und hilft der Tee auch dabei die Schmerzen zu lindern? Werde morgen in die Apotheke fahren und mir den Tee mischen lassen 



Leider nein...
Terra86

Ich habe den Tee auch 2 Monate ausprobiert, leider brachte er bei mir überhaupt keine Veränderung, ganz im Gegenteil. Zudem bekam ich Magen-Darm-Störungen wenn ich den Tee auf nüchternen Magen trank, aber das war das geringere Problem. Ich hatte nämlich wirklich große Hoffnungen in diesen gesetzt, weil ich so viel positives darüber las. Aber vielleicht hilft er auch nicht Jedem.

(Zu dieser Zeit nahm ich auch noch 2x 5 Tropfen Frauenmantel Urtinktur und machte eine orthomolekulare Therapie mit Hypo- A., sowie schloß Weizen komplett aus. Ich wollte halt das komplette Paket aus alternativer Behandlung testen bevor ich mich mit dem leidigen Thema Endoskopie/Hormone ect.weiter auseinander setzen musste.)



Hallo Terra, vielleicht war
Miramee

Hallo Terra,

vielleicht war das wirklich ein bisschen viel des Guten! Die Endo-Tee-Kräuter und Frauenmantel wirken zwar sämtlichst entzündungshemmend, aber auf recht unterschiedliche Weise: Ringelblume ist eher sanft und deswegen vermutlich unproblematisch. Aber während Brennessel zusätzlich zu der entzündungshemmenden Wirkung eine ausleitende und mitunter auch darmanregende und Schafgarbe eine entkrampfende Wirkung hat, wirkt Frauenmantel zusammenziehend. Es kann also gut sein, dass Du entweder die Brennessel nicht vertragen hast oder die Darm-Probleme diesen gegeneinander arbeitenden Wirkungsmechanismen verdankst. Von Frauenmantel-Produkten weiß ich, dass sie auch schnell zu Übelkeit führen können. 

Ich brühe mir immer nur Schafgarbenkraut auf  - das bekommt mir besser als mit der Brennessel, die ja recht harntreibend ist und deswegen auch viele Mineralstoffe etc. rasch ausspült.

Ich wünsche Dir sehr, dass Du bald die für Dich passenden Behandlungsmöglichkeiten findest! Alles Gute!

Mira



Hallo Terra, ich kann Dir
katwe14

Hallo Terra,

ich kann Dir auch den Tipp geben, jedes einzelne Kraut auf seine Fähigkeiten hin zu googglen und dann zu entscheiden, was in Deinen Tee kommt.

 



Danke euch beiden!
Terra86

Ich habe ja jetzt noch eine Menge Tee übrig, ich denke dass ich ihn parallel zur Pille wegtrinken werde, die Frauenmantel- Urtinktur habe ich abgesetzt, als ich zusätzlich ständige Schmierblutungen bekam und die Pille ansetzen musste weil die Schmerzen immer heftiger wurden.

Der Tee kann ja nicht schaden, oder? Ist wirklich nur das obige Rezept drin, also Schafgarbe, Brennessel und Ringelblume. Ist halt bezahlt und reicht sicherlich noch 1 Jahr. Kontraindikationen soll es hier mit dieser Zusammenstellung bezüglich der Pille nicht geben!? (Wenn jemand etwas anderes weiß, gibt er mir bitte Bescheid? Google und Beipackzettel lieferten hierzu keinen Anhaltspunkt.)

 



Liebe Terra, die
Miramee

Liebe Terra,

die Frauenmantel-Tinktur würde ich unter diesen Umständen auf jeden Fall weglassen, so wie Du es ja auch schon tust!

Den Tee hast Du Dir schon zusammenmischen lassen, oder? Dann kannst Du die Bestandteile also nicht mehr einzeln ausprobieren...

Der Tee kann ja nicht schaden, oder?

Das würde ich so nicht sagen. Alles, was wirkt, kann auch unerwünschte Wirkungen, also Nebenwirkungen haben. Und Kräuter können ganz enorme positive und entsprechend auch negative Wirkungen haben. Falls es der Brennesselanteil des Tees ist, der Dir die genannten Beschwerden verursacht hat, wirst Du die Probleme auch parallel zur Pille spüren, falls Du den Tee weitertrinkst. Aber Du kannst ja mal probieren, ob der Tee jetzt, da Du keine Frauenmanteltinktur mehr nimmst, noch Beschwerden auslöst. Wenn nicht, ist es ja gut! Wenn doch, würde ich ihn in dieser Mischung nicht weitertrinken, egal wieviel Du davon noch auf Lager hast. Das wäre sonst nicht viel anders, als wenn Du eine Medikament (also eine andere Wirksubstanz) weiternehmen würdest, auch wenn es Dir nicht bekommt, nur weil DU eine Großpackung davon im Haus hast. 

Alles Gute!

Mira