Zyste im Ovar...
Bianca2012

Hallo,

kurz meine Geschichte:

einst dachten wir, wir seien endlich schwanger, da die Regel ausblieb. Ab zum Arzt, leider war die Ursache "nur" eine Zyste, die rasch von 2 auf 7cm angewachsen ist. OP und dabei wurde dann tief fibrotische Endo festgestellt und entfernt.

Danach keine Hormontherapie, da wir schwanger werden wollten. Blutwerte wurden begutachtet, alles ok. Doch keine Schwangerschaft in Sicht.

Nun traten erneut Probleme/ Schmerzen auf und eine Zyste 2 cm im selben Ovar ist vorhanden, durch Umzug bin ich allerdings bei einem ganz anderen Arzt, bzw Ärztin. Habe ihr aber OP-Bericht und Blutwerte mitgebracht.

Sie äußerte sich sehr unsensibel und jetzt wird erst mal nichts gemacht trotz Zyste, die Beschwerden macht- sie meint aber, die ist zu klein, die Beschwerden kommen nicht von der Zyste. Nächster Termin zur Besprechung, wie man nun weiter vorgeht ist erst in 6 Wochen.

Ist das normal oder hat die Ärztin schlicht wenig Erfahrung oder warum wurde jetzt nichts gemacht und mir nur ein- wie ich finde- sehr späten Termin gegeben. 

Ich hab echt Angst, dass die Zyste wieder so schnell so groß wird, beim letzten Mal hatte ich sofort eine Einweisung ins Krankenhaus bekommen. Ich meine, ich will möglichst nicht operiert werden, aber jetzt erst mal so garnichts machen für 6 Wochen finde ich irgendwie komisch...müßte jetzt nicht viel zeitnaher gehandelt werden???

Und dann erwähnte sie noch, der andere Oavr sei vergrößert und voll mit großen Folikel. Weiter äußerte sie sich dazu aber nicht. Ist das gut oder ist das schlecht?

Freu mich auf Antworten!



Hallo Bianca....also für
Cassie33

Hallo Bianca....also für mich hört sich das alles sehr unschön an und als hätte die FÄ keine Lust gehabt, irgendetwas zu machen. Wenn du dir unsicher bist, hol dir doch einfach eine 2. Meinung ein. Entweder ein 2. FA oder einen Spezialisten. Ich finde, 6 Wochen sind schon eine lange Zeit und die würde ich an deiner Stelle nicht abwarten wollen.

LG Vicky



Ist mein Kommentar nicht
Bianca2012

Ist mein Kommentar nicht gespeichert oder dauert es eine Weile, bis man Antworten lesen kann???

Scheinbar nicht gespeichert.

Also noch mal:

Danke Vicky für Deine Antwort.

Eine 2te Meinung ist immer super, doch sind Fachärzte bzw Ärzte generell hier auf dem Land sperrlich gesäht!

Daher wird mir nichts übrig bleiben, als zu warten.

Binja auch froh, dass ich dort so schnell einen Termin bekommen hatte, nachdem man mir in einer anderen Praxis sagte, man nehme keine neuen Patienten und ich solle zu meinem damaligen Arzt fahren. Nur ist er über 100km Luftlinie weit weg- da kann ich nicht mal eben hin fahren...



Und wenn du mal einen
Cassie33

Und wenn du mal einen weiteren Weg auf dich nimmst? Ich weiß ja nicht wie weit die nächstgrößere Stadt ist. Aber ich denke, es wäre einen Versuch wert, wenn das denn möglich wäre bei dir.



Leider nicht, die nächsten
Bianca2012

Leider nicht, die nächsten Gyns sind auch mind. 50km weit weg. WO ich jetzt bin sind es ca 20km, das ist ok.

Andere haben Aufnahmestop...echt etwas blöd.

Aber da sist ja nicht mein Problem. Vieleicht kann mal wieder jemand zum eig. Thema Zyste was sagen und was es zu bedeuten hat, wenn ein Ovar vergrößert ist und viele Folikel zu sehen sind. Was kann man mit so einer Aussage anfangen???



salü bianca, gib im google
thiara

salü bianca,

gib im google mal ovarialzyste ein. ist sehr schön mit bildern und sehr ausfürlich die verschiedenen arten beschrieben. mehr kann ich dir aber auch nicht dazu sagen... aber vielleicht hilft dir das etwas weiter.

grüessli manu



Danke Manu. Keine
Bianca2012

Danke Manu.

Keine mit Erfahrungen mit vergrößerten Ovar hier?



salü bianca, also, da du so
thiara

salü bianca,

also, da du so verzweifelt jemanden suchst mit zyste im ovar, hab ich jetzt mal meine kollegin kontaktiert. die hatte das vor 3 jahren und jetzt wieder. 

ich erzähl dir mal kurz.

sie hatte vor 3 jahren eine kleine zyste im ovar, der arzt sagte, das sei zyklusbedingt und sie probieren das mit der gazette wegzubekommen. leider wuchs ihre zyste immer weiter, sie bekam fieber, schmerze, krämpfe, erbrechen. wir lieferten sie dann ca 6 woche nach dem befund in die klinik ein. ich blieb bei ihr, da sie solche angst hatte. beim untersuch stellte sich dann heraus, das die zyste mittlerweile tennisballgross war und kurz vor dem platzen stand. sie wurde sogleich in den op geschoben und notoperiert.

sie nahm nach der op die pille weiter und hatte bis vor 2 monaten ihre ruhe. dann setzte sie die pille ab. und es wuchs ihr wieder eine zyste im ovar. wieder schmerzen , fieber  und so. sie wurde 10 tage krank geschrieben, bekam wieder die pille verschrieben und diesmal klappte es. die zyste ist wieder zurückgegangen, sie ist ganz klein im moment und die beschwerden sind nur da, wenn sie die tage bekommt.

ihr problem ist aber, sie möchte die pille absetzen, sie ist 34 jahre alt und wünscht sich so sehr eine kleine familie. der arzt sagte ihr aber, das sie die pille erstmal ein jahr nehmen muss und dann schauen sie weiter. er befürchtet, das wenn sie die pille absetzt, die zyste wieder ganz gross wird und wieder ne op her muss. sie weiss jetzt noch nicht, wie sie sich entscheidet. op will sie nicht, da ne höllenangst vor kliniken, aber schwanger werden möchte sie auch.

ich soll dir nen lieben gruss von ihr ausrichten

und von mir auch. grüessli manu



Huhu und danke für Eure
Bianca2012

Huhu und danke für Eure Antworten.

Ich suche aber nicht verzweifelt jemanden mit Zyste-Erfahrungen.

Sondern eher mit der Erfahrung eines vergrößertem Ovar, worin sich mehrere große Folikel befinden.

SO ist es in meinem ten ES. Im einen ist die Zyste, der andere ist vergrößert. Aber was gerade diese Vergrößerung und die vermehrte Ansammlung großer Folikel zu beudten hat, würd ich gerne erfahren.