Zurück von Schmerzambulanz...mmmmhhh..naja
Cassie33

Hallo ihr Lieben,

da bin ich wiederSmile Ich war heute also endlich zur Schmerzambulanz in der Caritasklinik. 

Tja...alsooo...irgendwie war es etwas merkwürdig. Ich sagte ihm, dass ich einen brennenden Schmerz in der Gebärmutter hätte, der nach rechts und links ausstrahlt und in beide Oberschenkel. Dass ich nicht wirklich viel spazieren gehen kann und Bewegung für mich nur unter Schmerzen möglich ist. Naja, und halt noch meine Lebenssituation...alleinerziehend, 3jähriges Kind, arbeiten...das alles unter Schmerzmedi´s. Der gute Doc meinte dann, dass die Schmerzen nicht von der Endo kommen könnten und er diese Schmerzen nicht typisch wären für Endo...hääh?!?Surprised

Er fragte mich dann, wie ich das überhaupt aushalten würde und dass ich doch wahrscheinlich total ausgepowert bin und kaum Ruhe habe...japp, richtig. Aber so ist das eben. Bin ja nicht die einzige Frau mit Endo, die irgendwie versucht, ihr Leben trotzdem zu meistern. Er hat mich auf jeden Fall dann mal vermessen, mein ganzer Körper ist eine totale Verspannung ( ah ja...welch WunderUndecided) Er hat deine mein Ohr mit einem Anästhetikum gequaddelt (puuuh...war nicht angenehm) und mir Amithryptin oder so verschrieben, damit ich nachts mal zur Ruhe komme. Das wäre ein Antidepressivum, dass auch gegen die Schmerzen wirken würde. Ich glaube, ich habe davon hier schonmal was gelesen.

Ich soll jetzt mal 3 Wochen abwarten, ob die Beschwerden besser werden. Auf der einen Seite bin ich ja froh, dass er mich nicht zugeknallt hat mit richtig fiesen Schmerzmedi´s, aber ob die Schmerzen davon ganz weg gehen wage ich zu bezweifeln. Und das ich vllt. garkeine Endo mehr hätte, wage ich nun wirklich sehr zu bezweifeln. Dr. Korell bildet sich doch sowas nicht einUndecided Und ansonsten soll ich weiter die Tramal nehmen.

Also die Schmerzen in den Oberschenkeln sind tatsächlich besser geworden. Ich geh mal davon aus, dass er da irgendwelche Akkupunktur gequaddelt hat. Rein muskulär hilft es auf jeden Fall. Aber die Schmerzen im Unterleib sind da wie eh und je.

Wie war das denn bei euch mit den Schmerztherapeuten? Habt ihr keine Schmerzen, die in den Oberschenkel ziehen? Ist das tatsächlich so Endo-untypisch?

Ich wünsche euch einen schmerzfreien Nachmittag und wir lesen uns heute abend...

VLG Vicky 



Akkupunkturpunkte sollte es
Cassie33

Akkupunkturpunkte sollte es heißenLaughing



hey vicky, und ich hatte
thiara

hey vicky,

und ich hatte schon angst, das ich an nem blöden ort für dir schmerztherapie gelandet bin, da ie notfallstation dieser klinik mich nicht mehr behandelte.

also, bei mir war super. beim ersten termin hatte ich ein 90minuten langes gespräch, alle ops durchgenommen, die psyche, die schmerzen und meine medis, und jetzt war lange pause und am 2 april hab ich das psychologische gespräch und am 10 mai den neurologischen untersuch. und wenn das durch ist, krieg ich wieder einen termin bei der behandelnden schmerztherapie ärztin, welche sehr freundlich war und mich total ernst genommen hat.

ichhab auch ne totale muskelverspannung, was ja logo ist bei all den schmerzen die wir haben.

also, bei mir wird die therapie mit mir abgesprochen, muskelaufbau, langsam. bewegungsaufbau, ergotherapie, progresives muskeltraining, malstherapie und und und. und wenn ich dann bis im august das ok kriege, geht es mit osteopathie und, oder akkupunktur weiter.

ich bin bei uns total zufrieden und freue mich auf den beginn der therapie.

und das wir müde und ausgelaugt sind, also, wirklich... ist ja nicht verwunderlich... bei all dem was wir trotzdem alles erreichen wollen

grüessli manu



Schmerzen Oberschenkel
Wendelstein

Liebe Vicky,

bin nur kurz, muss mal wieder Meute abfüttern, mein Spaghettiwasser kocht noch nicht.

Die Schmerzen in den Oberschenkel kenne ich auch und zwar sehr intensiv! Diese habe ich, wenn die Schmerzen allgem. angehen. Da gehe ich wie meine eigenes Großmutter.

Kennt sich der Schmerztherapeut mit Endometriose aus? Obwohl, wie kann jemand, der diese Krankheit nicht hat, wissen, welche furchtbaren Schmerzen man dabei haben kann!

Das mit zuwenig Ruhe????, wer hat die denn. Solche Aussagen habe ich in der langen Zeit auch schon oft gehört, Ruhe, Stress......

Wir werden uns ja noch lesen. Spaghetti sind inzwischen im Topf.

LG Wendelstein



Liebe Cassie! Ich bin auch
greenmaus

Liebe Cassie!

Ich bin auch in schmerttherapeutischer Behandlung und bei mir lief das anders ab.Natürlich können die Schmerzen von der Endo sein!!! Amitryptilin ist ein gutes Mittel bei chronischen Schmerzen,aber nicht ausschließlich,sondern ergänzend zu entsprechenden Schmerzmitteln.

Hast Du denn vorher einen ausführlichen Fragebogen ausfüllen müssen,wo und wie genau Deine Schmerzsituation ist und wo der Hauptschmerz ist bzw. wie er sich verändert???

LG greenmaus



Liebe Cassie, ich gehe mal
Ardanwen

Liebe Cassie,

ich gehe mal davon aus, dass der Schmerztherapeut sich NICHT mit Endo auskennt!

Diese ausstrahlenden Schmerzen sind auch endotypisch, besonders in die Oberschenkel. Das kommt von den Bändern und Nerven, die im Unterleib sind, z.B. auch die Bänder, die die Gebärmutter im Becken befestigt halten. Wenn da Endoherde sitzen, an Nerven und Bändern, stahlt das in den Rücken und in die Beine aus.

Lass dir nicht einreden, dass das untypisch für Endo sei!

Muss mich da Greenmaus anschließen, ich hab, bevor ich den Termin zur Schmerztherapie hatte, erstmal einen dicken Packen Listen, Formulare und Fragebögen geschickt bekommen, deswegen dauert es ja meistens 4-6 Wochen, bevor man dann den Termin bekommt, damit die Ärzte erstmal die Fragebägen auswerten können.

Du wohnst ja in Saarbrücken, gell?

Ich kann dir in Zweibrücken das St. Elisabeth-Krankenhaus empfehlen, die haben extra eine Schmerztagesklinik, dass ist eine ganze Station, die sich NUR mit Schmerztherapie beschäftigt. Die bieten eine 4 -wöchige Schmerztherapie an, wo man dann jeden Tag einige Stunden Therapie hat. Mir hat das letztes Jahr sehr geholfen, ich denke, wenn du da mal nachfragst, können die dir auch entsprechend weiterhelfen. Auch, wie man das mit deinem Kind vereinbaren könnte.

Das wäre vielleicht mal eine Idee, denn dort lernt man mit verschiedenen Therapien, besser mit dem Schmerz umzugehen.

Du kannst ja mal schauen, hier ist der Link zum Krankenhaus:  http://www.nardiniklinikum.de/das-klinikum/schwerpunkte-zentren/schmerzt...

Ansonsten würd ich dir raten, such dir auch ruhig noch einen Schmerztherapeuten, zu dem du gehen kannst, der dich vielleicht anders und besser berät.

Mit dem Medikament, da hat Greenmaus Recht.

Ich nehm auch Amitriptylin, Greenmaus auch. Aber das ist in erster Linie dazu da, damit man leichter und besser schlafen kann, es lindert auch Kopfschmerzen (dafür hab ich es in erster Linie), wenn man besser schläft, hat man auch weniger Schmerzen bzw. kommt am Tag besser mit den Schmerzen zurecht. Lass dich auch nicht abschrecken, dass es ein Antidepressivum ist, es wird niedrig dosiert in der Schmerztherapie sehr häufig eingesetzt.

Du brauchst aber auf jeden Fall NOCH ein Medikament, dass gezielt für die Endoschmerzen ist!

 



Erstmal vielen Dank ihr
Cassie33

Erstmal vielen Dank ihr Lieben...

ich hätte heute echt heulen können vor Wut und Frust. Da hofft man auf den Schmerztherapeut und dann kommt sowas bei raus. Ich wollte ja eigentlich von den Tramal weg, da ich, wenn ich die 3. Tramal am Tag nehmen muss, mir schwummerig wird und ich kein Auto mehr fahren kann. D.h. wenn die Schmerzen um 15 Uhr wieder kommen, muss ich sie aushalten bis ich die Kleine vom Kindergarten geholt habe und sonst auch alles erledigt ist. Nicht gerade sehr hilfreich. Ich hatte auch das Gefühl, dass er keine Ahnung hat von Endo. Will mir aber erzählen, er hat ja viele Endopatientinnen...ja klarUndecided Na wenn er denen auch so hilft...suuuuper.

Der war mir von Anfang an schon ziemlich unsympatisch...und als er mich dann noch fragte, ob die Schmerzen in der GM oder dahinter wären...und ich ihm sagte: keine Ahnung...kann das nicht unterscheiden ob hinter oder in der GM. Da fragt der mich doch allen Ernstes woher ich denn dann wüsste, dass mir die GM weh tut???? Wie? Was???? Da hab ich ihm gesagt, dass ich nicht doof bin und durchaus weiß wo meine GM sitzt und dass von dort der brennende Schmerz kommt.

Ich würde sagen, mal wieder ein typischer Fall von Arzt ohne Ahnung aber mit großer Klappe.

Nen Schmerzfragebogen musste ich auch ausfüllen und hab den auch brav abgegeben. Trotzdem musste ich meine Beschwerden zuerst dann nochmal der netten Frau an der Anmeldung und ihm dann nochmal drin beschreiben. Ja, wozu hab ich das Ding denn dann ausgefüllt?

Das mit Zweibrücken habe ich auch schon gelesen. Allerdings könnte ich da nicht jeden Tag hinfahren. Das würde meinen finanziellen Rahmen definitiv sprengen. Von Saarbrücken aus sind es ca. 60-70 km ein Weg.

Ich habe mir schon überlegt, zu einer Schmerzambulanz auch bei mir in der Nähe zu gehen, die einen besseren Ruf hat. Werd mich da mal etwas umhören. Ich habe auch ehrlich gesagt keine Ahnung, wo ich einen niedergelassenen Schmerztherapeuten finden soll, der sich mit Endo auskennt.

Ach es ist doch zum Mäuse melken...nur unwissende Ärzte hierYell

Naja, für das Amytriphylin bin ich ja schonmal froh. Aber auf den Tramal sitzen zu bleiben hilft mir auch nicht weiter. Ach Mensch...manchmal hab ich echt keine Lust mehr.

Meine Mutter hat sich auch fürchterlich aufgeregt. Sie leidet sehr mit mir und findet es auch unfassbar, dass so wenig über diese Krankheit berichtet wird bzw. es so wenig gut informierte Ärzte gibt.

So, jetzt habe ich euch aber genug die Ohren vollgejammert....danke für euren Beistand. Manchmal denkt man, man wird verrückt und bildet sich das alles nur ein.

Fühlt euch alle ganz lieb gedrückt 



erhol dich gut und such dir
thiara

erhol dich gut und such dir nen anderen therapeuten, bei dem du dich wohl fühlst... kann ja nicht angehen... wir wissen wohl wo wir die gebärmutter haben,der mann weiss ja auch wo er sein hirn, ähm, pardon die eier hat...Embarassed

dir und deinen lieben einen schönen abend.

grüessli manu



Hallo Cassie! Ich würde an
Finfinchen

Hallo Cassie!

Ich würde an deiner Stelle auch nach einem anderen Schmerztherapeuten ausschau halten.

ich war vor zwei Wochen auch bei einem Schmerztherapeuten und bin auch nicht so wirklich zufrieden. Die Gespräche und die Untersuchung waren okay. Hatte ein langes Gespräcch mit einer Psychologin und dann ein sehr langes mit einem Schmerztherapeuten inkl neurologischer Untersuchung, beweglichkeit usw. Er hat mir für die starken Schmerzen, also für Notfälle wie er sagt, Novaminsulfon-Tropfen verschrieben. Für die täglichen Schmerzen soll ich erst einmal abwarten, ob die pille Valette dagegen hilft. Bisher noch nicht. :( Habe aber nächste Woche wieder einen Termin. Ich habe überigens auch Schmerzen in den Oberschenkeln und die kommen definitiv von meiner Adenomyose. Meine Beschwerden wurden von ihm sehr ernst genommen. Werde aber trotzdem noch einmal nach einer Änderung der Medis fragen. Es kann ja nicht sein, dass nur extreme Schmerzen behandelt werden, und man daher trotzdem mit tägöichen Schmerzen leben muss. 

Es ist halt ein ständiger Kampf und ich finde es super, dass wir uns hier gegenseitig informieren und aufbauen können. So verliert man nicht so schnell den Mut und die Kraft weiter zu kämpfen. Also wie gesagt, suche noch einmal nach einem anderen Schmerztherapeuten. Bei deinem jetzigen würde ich mich auch nicht wohl fühlen.

Alles Liebe und noch einen schönen Abend!



Danke liebe Manu... das
Cassie33

Danke liebe Manu...

das wünsche ich dir auch...wie geht es dir denn heute?

@Wendelstein: hab gerade mal bei Dani gelesen dass es dir endlich besser geht. Das freut mich sehr für dich. Ach, wenn es doch nur so bleiben würde.

@cora: Mensch, du hast es auch nicht leicht...der Urlaub ist ja zum Glück nicht mehr fern. Halte durch...chaka..du schaffst es Smile

@greenmaus: Wir haben ja vorher nicht viel geschrieben, aber ich freue mich, dass du wieder zu Hause bist. Lass es langsam angehen und ruh dich noch gut aus. Die 300 km waren bestimmt eine einzige Tortur.

 



Zur Fahrt nach
Ardanwen

Zur Fahrt nach Zweibrücken:

Bei mir hat das nach entsprechendem Antrag für einen Taxischein die Krankenkasse gezahlt! Ich hab also jeden Tag die Taxifahrt morgens von daheim bis nach Zweibrücken und nachmittags wieder heim ein Taxi bekommen. Das kam die KK nämlich billiger, als ne stationäre Schmerztherapie. Es waren von mir daheim bis ZW auch ca. 65 km ein Weg. Fahrtkosten hätte mir die KK sowieso erstattet, aber ich konnte nicht selbst fahren.

Mein Arzt hat das begründet, indem er mir ein Attest geschrieben hat, in dem stand, dass ausdrücklich nur Zweibrücken mit multimodaler Schmerztherapie behandelt, die Taxifahrten seien mir nicht zumutbar aufgrund meiner Erkrankungen (wegen dem Unfall war ich da auch) und aufgrund dessen, weil ich dort ja auch medikamentös behandelt wurde und deswegen keine so weite Strecke mit dem Auto als Selbstfahrer unterwegs sein konnte.

Musste zwar bei der KK ziemlich kämpfen, aber sie haben mir dann ja sogar das Taxi bezahlt.

 



hey, ich hab heute 2
thiara

hey,

ich hab heute 2 schmerztabletten gebraucht, bis die schmerzen erträglich waren. blöde war, und das mag ich überhaupt nicht, die schweren migräne attacken die ich immer hab beim aufwachen. bin im net auch am lesen wegen histamin, ich hab nach dem essen den ganzen mund geschwollen, alles juckt mich. ich hab schon so reduziert, muss wohl alles streichen was auf der liste ist und dann nach 4 wochen mal schauen obs mir damit besser geht.

die taubheit hab ich immer nochUndecidedmuss mich wohl damit abfinden, was mir aber sehr schwer fällt..

meine ist jetzt grad im sitzen eingeschlafen, soooo süüüüüüs!!!!!!!!!!!!!Laughing wei früher zuerst nur quasseln und dann absolute stilleSmile

schlaf auch gut, und nicht ärgern lassen

manu



@Finfinchen: Ich würde an
Cassie33

@Finfinchen: Ich würde an deiner Stelle auch nochmal nachfragen wegen Medi´s für jeden Tag. Nur die Pille hilft ja nun wirklich nicht. Aber schön, dass du wenigstens eine ordentliche Untersuchung hattest und ernst genommen wurdest. Mehr erwartet "Frau" ja schon fast nicht mehr.

 @thiara: Mensch, dass mit der Taubheit ist ja blöd. Wolltest du nicht nochmal bei Possover nachfragen, ob das nicht bald weg gehen müsste. Und dann noch diese blöde Sache mit dem Geschmack und der anscheinend allergischer Reaktion auf was auch immer. Du bekommst aber auch keine Ruhe.

Lach...dann war sie aber ganz schön fertig..

Dann schlaft mal gut ihr Lieben...wir lesen uns morgen

Ne ruhige und schmerzfreie Nacht wünsch ich euch...

LG Vicky 

 



@Ardanwen: Danke für den
Cassie33

@Ardanwen: Danke für den Tipp mit der KK und dem Taxischein...ich werde mal noch die Schmerztherapeuten in meiner Nähe ausprobieren und wenn das nichts bringt, mich auf jeden Fall mal mit der KK auseinandersetzen.

Dankeschön liebe Ardanwen...schlaf gut und eine gute schmerzfreie Nacht 



guet nacht,ja, die war total
thiara

guet nacht,ja, die war total knülle. ich muss meine HÄ kontaktieren, und die soll bei possover nachfragen, das geht schneller...

ich wünsch dir auch ne gute nacht, schlaf und träum schönSmile



Oh Cassie
Wendelstein

Liebe Vicky,

ich habe gerade deinen Bericht über den Schmerztherapeuten gelesen. So ein A.....und dann behauptet er noch, dass er schon mit vielen Endopatietinnen gearbeitet hat, wahrscheinlich mit dem gleichen Ergebnis.....

Es tut mir echt leid für dich, du bist da mit soviel Hoffnung hingefahren. Aber Ardanwen hat dir mit Sicherheit wieder eine wertvolle Hilfe geleistet.

Ardanwen müsste noch Medizin studieren und forschen, dann hätten wir alle vielleicht eine Chance, gesund zu werden oder wenigstens weniger Beschwerden.

Noch einmal eine gute Nacht, trotz dieser Enttäuschung.

LG Wendelstein



@ Wendelstein: Das mit dem
Ardanwen

@ Wendelstein: Das mit dem Medizinstudium übernimmt ja schon Tinimaus hier im Forum Smile! Und sie wird sicher durch die Endoerfahrung eine bessere Ärztin, die vorallem mal richtig hinschaut, als so manch einer ihrer Kollegen.

 



Hallo Vicky ,   jetzt habe
Beth81

Hallo Vicky ,

 

jetzt habe ich auch deinen Bericht aus der Schmerzambulanz gelesen. Hört sich wirklich nicht gut , was du gestern erlebt hast. Würde dir aber auch raten dir noch eine zweite Meinung in einer anderen Schmerzmabulanz in einem anderen Kh zuholen, vielleicht kenne die sich besser mit Endopatientinnen aus! Scheinbar gibt es sehr viele Ärzte die meinen sich mit Endo auszukennen und haben dann doch null Plan. 

Habe mir jetzt auch die Unterlagen in 2 Unikliniken geschickt , falls der die eine nichts sein sollte habe ich dann einen Monat später einen Termin in der anderen.  

 

Lg



Hallo Beth...ja das habe ich
Cassie33

Hallo Beth...ja das habe ich auf jeden Fall vor. So geht es auf keinen Fall bis Juni. Das werd ich so nicht schaffen.

Aber ich lasse mich nicht unterkriegen...wäre ja noch schönerWink

LG 



Liebe Cassie, also, ich bin
Carola

Liebe Cassie,

also, ich bin immer wieder erstaunt über die Ärzte. So, selten ist Endo doch nicht, warum haben soviele keine Ahnung? Ich verstehe das nicht. Außerdem ist doch klar, dass man Schmerzen nicht immer genau lokalisieren kann (mit hinter, in oder vor Gebärmutter Undecided).

Gut das du dich nicht unterkriegen lässt!

Liebe grüße

Carola



Danke liebe Carola... ja ich
Cassie33

Danke liebe Carola...

ja ich und meine Familie und Freunde sind alle mehr als erstaunt über diesen Missstand was Endo anbelangt. In meinem Umfeld hatte vor meiner Erkrankung auch noch keiner was von Endo gehört. Und selbst ich als Arzthelferin wusste darüber rein garnichts. Es liegt wirklich auch viel an der Öffentlichkeit. Es geht nie durch die Presse, in Gesundheitsmagazinen findet man Endo nirgends...es ist doch zum Mäuse melken.

Generell muss ich heute sagen, dass ich doch ein klein wenig Entlastung hatte heute....die Muskulatur in den Oberschenkeln hat nicht mehr so geschmerzt und ich konnte sogar mit meiner Kleinen einen kleinen Spaziergang machen. Das war richtig schön....war ja die letzte Zeit garnicht mehr möglich. Die GM schmerzt zwar noch genauso und heute musste ich trotzdem 3 Tramal nehmen, aber wenigstens konnte ich mal ein wenig Strecke hinter mich bringen. Dann war der Besuch bei dem tollen Herrn Doktor wenigstens doch nicht ganz umsonstSmile

Ich wünsche euch einen ruhigen und schmerzfreien Abend ihr Lieben....werde wohl nicht on sein...bekomme BesuchLaughing

Fühlt euch gedrückt...schön das es euch gibt....

VLG vicky 



Zum Glück hast du jetzt
Carola

Zum Glück hast du jetzt doch etwas Entlastung. Ich finde es auch schön, dass es etwas wärmer geworden ist. Wenn es kalt ist habe ich immer mehr Schmerzen und kann nicht lange draußen laufen. Seit gestern abend habe ich wieder mehr Schmerzen. Frown

Ich verstehe dieses auf und ab überhaupt nicht mehr. Vor allem ich nehme ja Visanne und habe dadurch keine Periode mehr.

Ich habe mir auch schon 2 Schmerztherapeuten herausgesucht, vor allem auch wegen der Migräne. Das ist ja keine Zustand, wenn einem immer irgendwas weh tut.



Hallo Carola... da kann ich
Cassie33

Hallo Carola...

da kann ich dir nur recht geben. Dieses auf und ab macht einen mürbe. Geht mir genauso...und ich nehme seit meiner OP im Dezember die Pille Velafee auch durch und habe keine Periode mehr. Aber die Schmerzen sind mal stärker, mal schwächer....und ich kann es auf nichts zurück führen. Ich denke, dass es auch mit den Entzündungen zu tun hat, die die Endo verursacht. Ich bin mal sehr gespannt, was Dr. Korell bis Juni noch alles bei mir findet. Zumal ich schon 2mal zwischendurch trotz Pille geblutet habe. Das war mit Sicherheit nicht gutSurprised

Tut mir leid, dass du wieder mehr Schmerzen hast. Aber die Sonne tut einem schon gut. Vllt. kannst du dich heute mal etwas in die Sonne legen. Ist gut für die Muskulatur und für die Psyche. Gelobt seien die lieben EndorphineSmile

VLG Vicky