2Ärzte und unterschiedlicher Meinung
Schlumfinchen

Hallo ihr lieben,

Ich hatte jetzt meine 2Bauchspiegelung und dabei wurd mir gleich der Wurm enfernt.

Zum anfang, letztes jahr im Mai wurde bei der ersten Bauchspiegelung festegstellt das ich endo habe, es wurden gleich werde verödet und Verwachsungen gelöst und mir wurde gerate auch den wurm zu entfernen.  Nun hatte ich am 22.3. meine op und habe etra die ärzte darauf hingewiesen meine endoherde wegzumachen. Naja das ergebnis ist, das sie meinten das ich keine Endo habe,jedenfalls gibt es dafür keine anzeichen.

Ich hatte auch in der zwischen Zeit 3mal meine Regel also hätten ja neue enstehen müssen oder?????

und mein wurm war auch vollkommen in ordnung.

Naja jedenfalls bin ich heute raus und musste euch gleich schreiben, weil die mir auch keine richtige antworten geben konnten.

 

Was meint ihr,habt ihr damit schon Erfahrungen oder con anderen gehört?

 

liebe grüße



hey schlumfinchen, schön,
thiara

hey schlumfinchen,

schön, geht es dir einigermasen gut...

hattest du einen bandwurm? oder nicht?

das wegen der endo muss nicht sein... meine wurden die letzten im februar 11 entfernt, und bei der letzten op im januar 5 sagte mir der arzt ich hätte keine endo(das hies bei ihm, 2,3 kleine herde entfernt)

er meinte auch, das die letzte endo op mit kompletsanierung so super gut gemacht wurde, er hätte schon lange nicht mehr so eine gute endo op gesehen..., das ich vielleicht glück hab und ein paar jahre ruhe hätte. wer weiss!ich drück mir jetzt mal die damen.

ich glaube, jetzt musst du mal auf den op bericht warten und dann nachfragen wenn du etwas nicht verstehst. 

ganz gute genesung noch und erhol dich noch ein bisschen

grüessli manu



Danke, deine antwort lässt
Schlumfinchen

Danke, deine antwort lässt mich schon nen bisschen mehr aufatmen.

Es ist ja nicht so das ich unbedingt endo haben will, das will keiner. aber es ist ein grund für meine schmerzen und man kann sich darauf einlassen und verschiedene möglichkeiten mit seinem partner suchen eine lösung zufinden,wie man damit am besten umgeht vorallem mit dem sex, der ja nicht möglich ist. und wenn dann gesagt wird es ist keine, ist echt scheiße ,weil was soll es dann sonst sein und nochmal kann ich mich nicht so schnell operieren lassen. Also geh ich mal davon aus, das sie wieder kommt in ein ein paar monaten und dann bei der nächsten op, wieder alles beim alten ist.

 Wie schaut s bei dir aus, welche therapie versuchst du gerade? Im Herbst will ich mal mit der visann anfangen, das muss ich mir im sommer nicht antun, falls akne und gewichtszunahme zuschlägt etc.

kennst du noch ein paar mittel als alternative zbsp. pflanzliche mittel?

ps. ich meinte meinen wurmfortsatz.

ich drücke dir die daumen das du viele gute jahre haben wirst ohne unsere freundin endo.

lg diana



salü schlumfinchen,ja,
thiara

salü schlumfinchen,

ja, jetzt weiss ich was du meinst... also, meine geschichte dauert sehr lange, deshalb ganz kurz... lies mal weiter hinten das thema endometriose nicht immer alleinige ursache.

das was du mir schilderst tönt genau nach meiner anfangsgeschichte, nachdem die endo wegoperiert war...

das könnte bei dir leider auch von den beckennerven kommen... und den pludendus nerven am ischias...

ich hoffe zwar nicht, aber leider ist das, wenn keine endo mehr vorhanden ist oft die nachgeschichte... lies doch auch mal www.neuropelveologie.ch nach

ich kann dir leider in sachen sex nicht helfen,ich kann durch diese krankheit seit 3 jahren keinen mehr haben. habs am anfang mit viel gleitcreme probiert, doch es ging gar nicht, ein brennen, stechen, ziehen im ganzen bauch und rücken und dann krämpfe. am schluss so schlimm, das ich 3 tage im bett lag wimmernd und zusammengerollt. bis ich einwilligtwe in den notfall zu gehen... das war im08. im sommer 2010 hatte ich ne kompletsanierung an allen organen, endo, verklebungen. alles nach links an die bauchdecke, harnleiter lösen... doch es ging mir nur 2 monate gut. wieder notfall, arzt undundund... ja, und dann kam das glorreiche ergebnis, ich bilde mir alles ein, soll zum psychiater, hätte das münchhauser syndrom. tja, im februar 11 not op, wenig endo und verklebungen, doch die schmerzen waren noch da. konnte kaum noch laufen, sitzen, liegen, schlafen, nicht mehr richtig auf toilette, nicht mehr richtig essen, hatte lähmungen, taubheit... usw. landete nach 2 weiteren ops bei possover in zürich. und er hat mir geglaubt.

endlich!!!!! soviele tränen so viele jahre(14) des leidens, wo mir keiner glaubte.

tja, jetzt bin ich wieder operiert. und warte bis alles verheilt ist und ich endlich die chance habe wieder am leben teilzunehmen

lies mal auf dem anderen thema von oben angegeben weiter, falls es dich intressiert.

zu den medis, homeopathisch nehm ich die yamswurzel, soll ganz gut sein bei endo, trinke viel tee, kamille, mistel, brennesnessel, schafgarbe, ringelblume gemischt.

medis nutzen mir im moment arcoxia und lyrica am besten...und nächsten monat kann ich endlich mit der schmerztherapie und physio anfangen. endlich wieder etwas tun...Smile

ich find die schmerztherapie eine gute sache.kannst dich ja mal erkundigen, ob das auch was für dich wär.vorher hab ich osteopathie probiert, wegen den schmerzen wo du sie hast, doch es wurde nicht besser, sondern schlimmer...

so, ich höre auf zu schreiben, und dir viel vergnügen beim lesen. nicht erschrecken...

es muss nicht sein, aber deine zeilen erinnern mich an meine anfangszeit des leidens...

grüessli manu



danke,  ich lese es mir
Schlumfinchen

danke,

 ich lese es mir auch gleich genauer durch. Bei wurde ja die endo wie gesagt letztes jahr festgestellt, nach dem ich 4mal in 4jahren meine fa gewechselt habe und die alle meinten ich habe ein psychisches problem und solle mich mal locker machen. die sache ist aber das ich 22jahre alt bin und seit 5jahren kein sex mher haben kann, das tut natürlich meiner beziehung auch rihtig gut, ich mein seit meiner diagnose versteht er es auch aber davor war es schon ein krampf, das überhaupt zu verstehn, warum es so wehtut.Es ist schon ganzs chön belastend wenn alle überr sex sprechen und es für die normalste sache der welt halten und man selbst noch nicht einmal mehr lust empfindet, das finde ich aucg gnaz schöb schwierig, aber da müssen wir alle durch.

 mal sehn,ich hatte auch von ner creme gehört die ganz gut sein soll ,aber ich habe noch keinen gefunden der mir da weiterhelfen konnte.ich muss morgen erstmal zum arzt und mal sehn wie die sagt.

lg



das tönt für mich echt
thiara

das tönt für mich echt nach dem problem welches possover behandelt. 5 jahre. wow, das ist hart. vergiss die creme, das wird damit nicht besser.  und wow, ist dein partner noch bei dir. meiner ist weg... 3 jahre kein sex und vorher vielleicht 2mal im jahr und immer nur schmerzen dabei. hab nicht mal mehr lust dazu...

ich drück dir so die daumen, würde dich gerne an die hand nehmen und zu possover gehen mit dir...

Winkgrüessli



hallo schlumpfinchen! Ich
spatz12

hallo schlumpfinchen!

Ich hoffe, es ist ok, dass ich mich ins Gespräch einklinke.

Ich weiß seit 2004 dass ich endo habe. Davor hatte ich auch immer Schmerzen beim Gv, dann Op. Für kurze Zeit ging dann Spaß zu zweit, obwohl ich auch da immer Schmerzen hatte, aber sie waren zum aushalten. Seit auch ca sechs bis sieben Jahren ist GV auf Grund der Schmerzen gar nicht mehr möglich. Wir probieren es zwar trotzdem immer wieder mal, weil Lust hab ich ja, aber öfters als ein oder zwei mal im Jahr traue ich mir das auch nicht zu. Ist ja auch immer total erotisch für meinen Freund, wenn ich mich dann mit schmerzverzerrten Gesicht weinend verkrieche. Aber ich habe Gott-sei-dank so wie du, ein super verständnisvollen Freund (seit 8 Jahren), der mich so nimmt wie ich bin. Außerdem ist Sex immer mehr als der reine Koitus!

Trotzdem konnte ich mir auch schon von manchen der Ärzten anhören, dass das alles psychisch bedingt sei. Genau.... sonst noch i-welche sinnvollen Vorschläge? Es wäre so einfach, diese Doktoren sollten uns einmal zuhören und uns genau fragen, welche Schmerzen wir wann und wo erleben und uns dann helfen. Aber lieber alles auf pscho-Schiene schieben, anstatt dass sie sich ihre eigene Fehlbarkeit eingestehen.

Ich finde es so schlimm, wenn der Sex so in den Mittelpunkt gestellt wird. Als könnten wir Frauen nur so unsere Partner glücklich machen. Yell Bzw. Sex wäre das einzige was uns als Frau auszeichnet...

Liebe Grüße

Spatz12



ja, das ist schön das es
Schlumfinchen

ja, das ist schön das es noch solche männer gibt. Meiner ist auch noch bei mir und unterstützt mich auch und dsagt immer das sex für ihn nicht so wichtig ist_ich weis er sagt es eigentlich nur um mich zu beruhigen.

naja ich war heute bei meine fa ärztin und sie hat auch gesagt das die endo wieder kommt, also abwarten und tee trinken. wie gesagt im herbst fang ich mit der visanne an und werde sehn wie das damit läuft.

Zu dem herr dok. in zürrich, das hört sich ganz interessant an und ich habe es auch meinem freund gezeigt und er freut sich schon auf nen kleinen urlaub dort. warst du dort schon in behandlung? wenn ja wie ist er und wie ging s dir danach?

Hab mal noch ne fragen,habt ihr nach euren op`s auch immer blutungen? die habe ich aber erst bekommen nachdem ich  beim fa war,vorallem 4tage nach der op.

bei der letzten op hatte ich auch welche aber da wurde ja auch an den herden etaws gemacht und diesesmal ja nicht,weil sie ja keine gefunden haben. und komischr weise habe ich auch keine unterleibs schmerzen,so wie wenn ich meine regel habe.

lg



hey schlumfinchen, bin grad
thiara

hey schlumfinchen,

bin grad von zürich zurück... ich hab mich diesen januar von dem possover operieren lassen... entschuldige, falls zu viele fehler oder so, bin durch den wind... hab ein schreckliches erlebnis hinter mir... grad heute... shreib dir aber trotzdem. ja, der possover ist total nett, sympatisch. nachdem er alle unterlagen eingesehen hat und weiss warum man bei ihm nen termin will, sagt er ob es das sein könnte oder nicht. er ist ganz einfühlsam, beantwortet alle fragen, zeigt bilder macht nen test...und sagt dann ob er operieren tät, falls es das ist, oder ob es ein anderer arzt machen könnt...

zürich lohnt sich. ist ne schöne stadt, am see ist herrlich und hat den schönsten zoo der schweiz...

zwecks blutungen, ich hatte immer starke blutungen nach der laproskopie. und als ich possover das sagte, sagte er mir, das sollte nicht sein, ausser in der scheide werden auch herde operiert. was bei mir im 10 der fall war. aber die anderen male, hatte ich ja ohne das blutungen. und jetzt, nach der grossen und komplizierten op januar keine blutungen, dafür waren meine tage 2 wochen später die hölle...

ich muss aufhören, mag heut nicht schreiben...

liebe gruess manu

der possover ist ein arzt der mit dem herzen seine arbeit macht , seinefrau hat auch endo, also er weiss, wie es uns damit geht



danke, das du dennoch
Schlumfinchen

danke, Kiss

das du dennoch zurück geschrieben hast. das hat mich schon einwenig beruhigt, das er es so macht und das man nicht auf blauen dunst hinfährt und er dann sagt das er es nicht macht.

Was ist den passiert? natürlich nur wenn du es erzählen möchtest.

was hat er alles im januar gemacht bei dir?

ich habe mmir heute nochmal intensiev die seite durch gelesen von ihm und die neusten erkenntnisse zur endo und ich muss sagen das hört sich für mich schon sehr verdächtig an, was dort in den bereichen beschrieben wird, gerade  wenn es um das thema stuhlgang geht könnte ich manchmal zusammenrutsch vor schmerzen auf der tiolette und dann drückt und zieht das so in der steiß gegend hintenund vorne ,vorallem auf der linken seite am becken, aber da haben sie bei der letzten op auch schon verwachsungen gelöst.

vielen dank nochmal.  lg



Hallöchen, ich bin zwar
Juma

Hallöchen,

ich bin zwar nicht Manu, aber ich erlaube mir mal einfach das Thema zu verlinken

 

http://www.endometriose-liga.eu/node/30929 



salü, hast ja gelesen,
thiara

salü, hast ja gelesen,

juma hat den link reingetan...

also, der verdacht waren die sakralen wurzeln... und zu grosse venen. welche auf die nerven drücken.

gemacht wurde dann, darm aufhängen, muskel halbieren, dekompression der venen , die sakralen wurzeln 1-4, venen dekompression... , ausführlicher unter endometriose nicht immer alleinige ursache...

bin immer noch durcheinander...

klar musst du in ein endo zentrum, aber das was du mir schilderst tönt so extrem nach mir, das ich dir eigentlich zur op im moment sogar abrate. wenn du in betracht ziehst das alles was du von dir hast, berichte plus die beschwerden und um einen termin bittest einzuschicken. auch wenn du im notfall den untersuch selbst bezahlen müsstest. aber was nutzen dich 5 ops, wenn es eine täte? bei mir wars so, durch diese auswirkungen die ich hatte, wär ich vor 2 jahren bei ihm gelandet, hät ich nur den tipp bekommen das es ihn gibt. ich hätt viele schmerzen nicht gehabt, und viele hoffnungen, die doch wieder kaputt gingen...

doch wissen musst du es selbst. das problem ist halt auch bei super guten endo ärzten, ausser korell, der kennt das, kann aber nicht operieren... aber er weiss, das es nicht unbedingt die endo sein muss...

ein durcheinander? sorry, bin noch etwas durch den wind

grüessli manu



hallo liebe manu, ich danke
Schlumfinchen

hallo liebe manu,

ich danke dir nun noch mehr, das du trotz diesese schrecklichen erlebnisses zurück geschrieben hast.

Wir sind gedanken alle fest bei dir und wünschen dir alles gute. ich will mir selbst nicht eingestehen müssen wie schlecjt es dir gehen muss. Versuch dir etwas gutes zutun,nimm deine tochter in den arm und macht euch mal nen schönen tag_kino-am besten ne blöde schnulze oder nen film ausleien-kann dir empfehlen "wenn liebe so einfach wäre"- der hilft bei mir immer,wenn es mir richtig schlecht geht.

liebe grüße diana



so wegen der endo, och war
Schlumfinchen

so wegen der endo, och war heute bei meiner fa und die hat mir jetzt ans herz gelegt mit der visanne jetzt anzufangen und nicht erst im herbst, weil wir die endo gerade einwenig im schach halten. und ich habe sie auch gleich gefragt ob die schmerzen auch von den becken nerven kommen könnten und sie meinte nein, najaich weis nicht so richtig was ich jetzt von dem allem halten soll. sie hat jetzt auch vorgeschlagen ne psychotherapie anzufangen,um die blockade im kopf weg zubekommen-da daher auch die schmerzen beim gv kommen können. also heist es erstmal abwarten und tee trinken oder??

erstmal die visanne nehmen und ne therapie machen und immer wierder probieren und dann nochmal über beb gespräch nachdenken , wegen ner lap. der beckennerven. .

liebe grüße diana



hey diana, ich hörte auch
thiara

hey diana, ich hörte auch immer ein nein, wegen den beckennerven, das kann nicht sein, da hätten sie andere probleme, und woher wissen sie, das es sowas überhaupt gibt. den tipp bekam ich von ner asistenzärztin der gyn abteilung in münchen. ohne das ie das gesehen hat. sie sagte mair auch, das das ein stillschweigendes gebiet sei und der possover das mache, aber viele ärzte wollen damit nix zu tun haben. da sie alles auf die endo abtun. ja, warum soll es nicht endlich für uns einen arzt geben, warum machen das nicht mehr? warum sagr man nein? ja, das werd ich nie verstehen...

das mit der visanne find ich gut, wenn du es jetzt etwas eindämmen könntest. vielleicht klappt es bei dir, was ich dir ja wünsche.. das keine probleme auftreten, das du die pille gut verträgst. wär ja ein erster erfolg!!!!!!!!

falls es nicht bessert, verbanne possover nicht ganz aus dem hinterkopf... der sagt dir dann sofort ob es das ist oder nicht. 

bist du bei korel? der kennt ihn, falls ja, sprich ihn darauf an.

grüessli



ich muss leider sagen das
Schlumfinchen

ich muss leider sagen das ich noch keinen endo spezi habe, sondern noch bei meinem normalen fa bin, die auch gleich die endo in gedanken hatte. ich war ja bei 4 fa ärzten, und als ich dann zum ersten mal bei ihr war hat sie gleich die endo im blick gehabt und mir nen op termin 2wochen später gegeben wo es sich dann auch bestätigt hat, bloß jetzt. ich weis auch nicht, tut sie es so ab habe ich das gefühl oder sie will mich einfach nur nich noch weiter aufpuschen..ich kanns noch nicht so richtig einschätzen.

ich komme aus aus halle saale, in de.  und da sind in nahen umgebung keine endo spezis. ich will auch nicht so richtig nochmal zu einer anderen wechseln, die sich dann auch wieder nur so halb auskennt mit der endo. von meinem freund die arbeitskollegin hat auch endo, sie konnte mit 30 keine kinder mehr bekommen und hat auch schon zahlreiche ops hinter sich wie total entfernung und darm teil resektion. sie hat mir nen arzt in magdeburg  empfohlen, das ist aber kein richtiges endozentrum. mal sehn,ich höre mir mal in der nächsten zeit an was dieser zusagen hat.

lg diana



hey, immer gut wenn du
thiara

hey, immer gut wenn du verschiedene meinungen hast. aber es lohnt sch dann für dich sicher doch, falls es nicht bessert in ein richtiges endo zentrum zu gehen. die haben einfach mehr ahnung.

ich hoffe sehr, das es bei dir gut kommt, verstehe auch, das du nicht immer neue ärzte willst. ich hab so an die 20ig durch in den kliniken immer ein anderer. mein hausarzt hatt in der praxis 3 mal gewechselt. frauenärztinnen hab ich 2 durch... also, du siehst, ich hab gesucht, bis ich dort war wo man mir glaubte. dir einen guten weg bis dorthi... vielleicht hat dir ja noch jemand nen super arzttipp bei dir in der nähe...

grüessli 



2 Meinungen ?
marlen

Hallo,

Bei der 1ten Bauchspiegelung muss es einen OP Bericht und eine Histologie  geben,

die würde ich unbedingt in Kopie " einfordern" für deine Unterlagen und die weiteren Behandlungen...

Da ist Endometriose gefunden worden und damit ist es eindeutig, das du diese chronische Erkrankung hast.

 

Warum hast du die Empfehlung bekommen den Blindarm entfernen zu lassen ?

Hat man Endo auf dem Blindarm ( Wurmfortsatz) gesehen bei der ersten Spiegelung ? 

 

Du schreibst , du hast nur 3mal deine Regel gehabt zwischen Mai 2011 und März 2012-

hast du denn eine Pille oder Visanne genommen nach der ersten Spiegelung?

 

Jetzt bei der 2 ten Spiegelung - das scheint doch eine ganz normale Blindarmentfernung gewesen zu sein-

war das denn wenigstens ein Gyn.  Chirurg( war es ein Endometriose Zentrum?)  oder wer hat da operiert?

Wurde der entnommene Blindarm auch auf Endometriose in der Histologie untersucht ? oder

wurde das gar nicht gemacht ? wäre keine Seltenheit .

 

Wenn es "nur" eine normale Blindarm OP war - dann werden mit hoher Wahrscheinlichkeit 

Endo-Herde gar nicht gesehen + beachtet.

Wenn du Herde haben solltest , die nicht so schön sichtbar direkt zb am Eierstock als Zyste

sitzen oder "schön fett" und rot blutig - ins Auge springen - dann kann sehr schnell gesagt werden -

da ist nichts ...

Wenn bei der ersten OP Endometriose gefunden + nachgewiesen wurde - dann

ist es 100% das du Endometriose hast - wenn in der 2ten nichts gesehen wurde -

dann sind entweder keine neuen Herde entstanden oder aber  sogar neue+ alte Herde wurden einfach übersehen.

Die Aussage , das du keine Endometriose hast -ist 100% falsch - denn nachgewiesen wurde sie schon in der ersten Bauchspiegelung.

 

Hast du Schmerzen oder hast du keine seit der 1 Bauchspiegelung? das kann ich deinem Schreiben nicht entnehmen.

 

Schmerzen beim GV deuten auf Endometriose Herde hin , die eben auch  dort in dem Bereich 

sind ! und zb auch im rektovaginalen Bereich, dieser Bereich ist gar nicht einsehbar bei so einer Routine OP

des Blindarms.

 

http://www.eesom.com/bilderpool/geschlechtsorgane/pop_Endometriose.jpg

http://www.eesom.com/go/SCSBLZZHTZEFE993NYV2OVQI7MRXYQNE

 

siehe hier : bei Punkt 2 sind Endoherde - gut sichtbar - am Eierstock

solche Herde werden sehr leicht gesehen - als Zysten werden sie sogar im US sofort sichtbar.

aber Herde die zwischen Darm + Vagina liegen- unter Punkt 5 

diese Herde sind NICHT in der Bauchspiegelung zu sehen! Denn

der Bereich liegt unter dem Douglasraum und ist gar nicht so einsehbar.

Diese Herde muss man gezielt suchen , durch Tastuntersuchung und im Prinzip

werden die nur bei Endo- Spezialisten gefunden und dann auch gezielt operiert.

 

Es gibt weitere Herde, die so schlecht erkennbar sind auch bei einer Spiegelung -

wobei es keine Seltenheit ist , das sogar eigentlich sichtbare Herde - einfach übersehen werden 

bei einer Bauchspiegelung , weil der operierende Chirurg gar keine gyn. OP ´s durchführt-

sondern sich auf die Entfernung des Blindarms konzentriert und fertig.

 

Wie lang hat diese 2te OP gedauert ? was war die Op Indikation ? 

wer hat operiert ? bist du auf der Gyn gewesen oder einer anderen Abteilung?

 

Gab es bei dir keine Empfehlung nach der 1 ten OP eine Gestagen betonte Therapie zu machen-

also eine Gestagen Pille oder Visanne ? oder geht es um KIWU ?

 

Warum willst du erst im Herbst mit Visanne anfangen und nicht sofort ?

"Ich hatte auch in der zwischen Zeit 3mal meine Regel also hätten ja neue enstehen müssen oder?????  "

nein es müssen keine neuen entstehen- können aber schon im 1ten Zyklus ...

 

Hast du Schmerzen oder hast du keine mehr?

Auf jeden Fall solltest du dich damit an ein Endo- Zentrum wenden und nicht ans nächste KH mit Gyn Abteilung!

 

Der Befall der Beckennerven - sakral Nerven wäre zwar möglich - aber bei dir hat man

noch nicht mal genauer geschaut ob sich möglicherweise Herde im Bereich Vagina- Darm befinden -

Darm Endometriose , rektovaginale Endometriose , das kann alles in der BRD in einem Endozentrum

operiert werden.

Was in der BRD NICHT operiert werden könnte wäre ein Befall der sakral Nerven und 

vaskuläres Entrapment ( verdickte Gefäße) die auf die sakral Nerven drücken.

 

Bei der ersten OP wurde Endometriose gefunden und es wurden Herde entfernt 

aber jetzt bei der 2ten OP war scheinbar nur die Blindarmentfernung  im Focus

oder wurde vorher genauer gynäkologisch untersucht und  nach weiteren Herden 

gesucht ?

Bei den Darmproblemen wurde je eine gezielte Darmspiegelung gemacht - eine Untersuchung  des

Enddarms ?  und das bei einem Endo Spezie ?

 

Das wäre wichtig- , ansonsten  ist es keine Seltenheit , das man genau wie vor der Diagnose der Endometriose

WIEDER zu hören bekommt , das da nichts ist und wenn man dennoch  Schmerzen hat , dann

geht es wieder los mit : das muss psychosomatische Gründe haben -

 

denn jetzt sind sie ja gut operiert worden und die Endo ist "wegoperiert"

und dabei wurde eh nur ein Teil gesehen und ein Teil der Herde gar nicht erkannt.

 

Alle Herde , die bei Endomertiose "versteckter" im Bauchraum sind  , die werden meistens erst

bei einem Endometriose Spezie erkannt , vorher nicht.

 

Wenn die sakral Nerven betroffen sind , dann wird es auch bei den Endo Zentren problematisch-

denn erstens können sie das nicht operieren und zweitens  wird es einem auch

nicht mal mitgeteilt , das es möglich wäre. Es sind nur einige Spezialisten , die das

in Betracht ziehen und es dann benennen, und dann den Rat geben sich damit  an  Prof. Possover 

zu wenden.

 

Aber  du solltest dich erstmal an ein gutes Endozentrum wenden, denn da wo du jetzt operiert worden bist ,

das kann keins sein....

 

Alles Gute Marlen

 

 



Sichtbarkeit der Herde
marlen

PS:

hier ist ganz gut erkennbar das bei einer Bauchspiegelung

Herde , die weiter unten liegen gar nicht "beleuchtet" und gesehen werden können.

http://www.eesom.com/go/SCSBLZZHTZEFE993NYV2OVQI7MRXYQNE#Diagnose

Herde die zwischen Vagina + Darm Wand liegen , die sind 

so nicht sichtbar.

 

Marlen 



Hallo Marlen, so jetzt muss
Schlumfinchen

Hallo Marlen,

so jetzt muss ich mich erstmal sammeln, du hast soviele fragen gestellt und aufgedeckt gerade wegen den herden zwischen darm und vagina ,daran habe ich garnicht gedacht bzw gewusst. ich arbeite die frage ab:

Also nach der ersten bauchspiegelun habe ich mit der valette angefangen als langzeitzyklus. diesen habe ich dann untebrochen zwei wochen vor meiner 2spiegelung und blinddarmop_damit die neu entstandenen herde gleich weggemacht werden können. ich habe nochmal mit meine gyn gesprochen und fange dann doch nächste woche mit der visann an, da ich ja noch 2wochen zuhause bin,falls da schon nebenwirkungen auftreten.

Bei meiner ersten b-spiegelung meinte der gyn zu mir das mein blinddarm entzündet sei (ich hatte aber vor deser ip zu ihm gesagt das nichts zusätzlich hgemacht werden soll, was nicht unbedingt sein muss, wegen ausbilung -dauert jetzt zulang um es zu erklären)

deshalb habe ich bis letzte woche gewartet, ich habe im kh darum gebeten einen gyn wärend der op dazu zuhole wegen der endo,damit diese glei h beseitigt werden könnten. nach der op meinten sie es sie keine endo erkennbar-wobei man sich ja nie sicher sein kann ob sie diese wircklich dazu geholt haben, das werde ich dann erst erfahren wenn der vollständige op bericht vorliegt- da liegen dann auch die ergebnisse des blinddarms vor. Die op hat ca1h gedauert. für idese op war ich auf der chirogischen abteilung und hatte vor der op auch mit der gyn. gesprochen aus diesem kh ,welche zu der dazu kommen wollte. und eine darmspiegelung wurde auch nicht gemacht.

Nach der ersten bauchspiegelung hatte ich noch genau die geleichen schmerzen vorallem beim sex-der ist unerträglich schmerzhbaft und blute auch danach,falls ich es mal 5min durchhalte. naja lieblingsaussage der ärzte das ist psyche.

ich muss aber dazu sagen, das bevor bei mir die endo festegstellt wurden ist ich auch schon die valette genommen habe ,aber nicht als langzeitzyklos sondern aller 3monate abgesaetzt habe und da waren die beschwerden die gleichen und sind ja auch unter ihr sozusagen enstanden.

lasp heist für mich jetzt nen endospezi finden  und nochmal unters messer legen. damit möchte ich aber erstmal noch warten und sehen wie es mit der visanne wird und evt. akupunktur oder so,wies noch nicht so richtig mit was ich noch dazu anfange_vielleicht hast du ja noch nen guten rat, was man noch machen kann erstmal????  wie lang bleibt man eigentlcih in so einem endozentrum 1-2tage oder länger?? wie läuft das eigentlich ab??

 wenn dir noch fragen einfallen oder welche fehlen,dann fragen. vielleicht fällt mir noch was ein was ich vergessen habe.

lg diana



Hallo Schlumpfinchen,gerade
Cassie33

Hallo Schlumpfinchen,

gerade zu den Schmerzen beim Sex kann ich dir nur sagen, dass die da mit Sicherheit was übersehen haben. War bei mir der selbe Fall. Ich wurde im Dezember 2011 operiert und hatte mich schon gewundert, dass es immer etwas weh tat beim Sex. Naja, habe es halt auf die OP geschoben und dass das alles erstmal heilen muss (zumal ich auch ein Stück vom Gebärmutterhals entfernt bekam, aber nicht Endo-bedingt). Dann gingen die Schmerzen Mitte Februar wieder los. Erstmal nur ein bisschen und dann nach einem Darmkrampf richtig heftig. Seitdem schlage ich mich mit täglichen Schmerzen rum und der Spezialist in Neuss hat direkt ertastet, dass ich noch Endoherde direkt hinter der Gebärmutter habe. Ist ja klar, dass es dann beim Sex wehtut. Und er sagte mir auch, dass die meisten KH da garnicht nachsehen.

Und auch wenn ich nicht blute, hört es sich für mich so an, als wären die Herde bei dir auch versteckt. Lass dir ja nicht einreden, es wäre deine Psyche und geh auf jeden Fall zu einem Spezialisten. In einem Endozentrum ist es wie in einem normalen Krankenhaus auch, nur dass die sich mit Endo auskennen (naja, also die meisten, musst auch gucken, dass du ein gutes Endozentrum erwischt). Du rufst da an und bekommst erstmal einen ambulanten Termin wo du dann deine Geschichte erzählst, Befunde vorlegst und dann untersucht wirst. Und wenn sie was finden (wo ich bei dir auf jeden Fall davon ausgehe) machen sie mit dir einen OP-Termin aus.

Der Krankenhausaufenthalt ist genauso lange wie bei einer anderen BS auch. Kommt halt auch darauf an, was gemacht wird. Und dann ab nach Hause und erstmal wieder auf die Beine kommen.

Wo wohnst du denn? Wenn du hier fragst, kann dir hier jemand bestimmt einen guten Endospezialisten empfehlen.

Ich hoffe, dass dir die Visanne hilft und die Endoherde ausgetrocknet werden.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

LG Vicky

 



hey, bei mir haben die
Schlumfinchen

hey, bei mir haben die schmerzen beim sex vor 5jahren angefangen da habe ich die valette genommne. dann kamen von einem tag auf dem anderen. ich wr gerade mal 4montae mit meinem freund zusammen und da war alles ok und dann tat es aufeinmal weh und brannte und es wurde bei jedem versuch schlimmer, dann bin ich zu meinem fa und sie meinte ich solls erstmal ruhig machen aber die schmerzen sind danach nicht mehrweg gegangen und dann meinte sie mit der zeit das es psychisch ist und nach ein paar monaten habe ich den fa gewechselt und die meinte dann auch wieder es ist die psyche, habe dann wieder gewechselt- diese meinte es könnte ne endometriose sein , darauf hin hat sie mir die schlimmsten dinge darüber erzählt- nur mit operationen behandelbar und hormonen und nur nbenwirkungen. daraufhin meinte sie das wir erstmal verschoede pillen ausprobiern-haben die cerazett versucht,die ging garnicht hatte 3monate blutungen und akne,dauer fettige haare(2mal täg.waschen), dann haben wir wieder gewechselt auf lovely und es hat alles nicht geholfen und sie hat wieterhin alles auf die psyche geschoben. dann habe ich wieder gewechselt und sie meinte gleich beim ersten gespräch das es die endo sein könnte und hatte 2wochen später mein op termin, da wurde sie auch festgestellt und behandelt-danach jabe ich die maxin bekommen. jetzt nach der zweiten op soll ich die visanne nehmen.

nach meiner ersten op hatte ich überhaupt keine besserung was die schmerzen angeht.

ja ich wohne in halle saale_bei leipzig in der nähe wenn das was sagt. ich habe schon im forum die frage gestellt aber noch keine antwort bekommen. schade. lg