5 Wochen nach der OP
schneeflöckchen

Hallo alle zusammen,

ich bräuchte mal euren Rat... Vor 5 Wochen wurden bei mir die Endoherde entfernt. Habe wirklich ne schlimme Leidenszeit hinter mir und war froh endlich den Übeltäter gefunden zu haben. Es gab den Verdacht auf Beteiligung des Darms, konnte aber bei der BS nicht nachgewiesen werden. Man muss dazu sagen, dass ich an dem Tag Regelblutung hatte und das nicht richtig untersucht werden konnte.

Nun war es wieder soweit und die Regel stand vor der Tür. Aber sie kam nicht, hatte schreckliche Schmerzen tagelang zu den sonstigen Dauerschmerzen. Und dann kam die Blutung und zwar richtig... Habe mich an die Arbeit gequält, wollte nicht schon wieder krankmachen. Dazu kam dann noch der Test auf Fruktoseintoleranz, der mich dann komplett außer Gefecht gesetzt hat. War aber mal wieder froh, dass ich einen weiteren Übeltäter entlarvt habe. Also alles halb so schlimm, damit kann man gut leben.

Und dann entdeckte ich zwei Tage später, dass ich aus dem Darm blute. Da war ich fassungslos. Cry  Aber ich möchte das erstmal beobachten...

Meine Frage: Seit der OP sind die Schmerzen immer noch da. Die Schmerzen gehen seit Monaten einfach gar nicht mehr weg. Ich gehe damit schlafen und wache damit auf. Dabei habe ich mir von der OP Linderung erhofft... Vielleicht hat die Häufigkeit der Krämpfe abgenommen, aber der Dauerschmerz ist stärker geworden. Ich rede mir die ganze Zeit ein, dass vielleicht noch nicht alles von der OP verheilt ist. Kann man denn nach fünf Wochen Linderung erwarten? Ich möchte wirklich nicht wehleidig sein, möchte gern wissen, auf was ich mich einstellen muss.

Ihr seid ja alle schon erfahren^^

Sonnige Grüße Cool



hey schneeflöckchen... bei
thiara

hey schneeflöckchen...

bei mir dauerten die schmerzen nach der endo op immer bis zu ca 2 monate an.. innen drinnen muss auch erst mal alles verheilen und sich beruhigen... dein körper wird auch seine zeit brauchen, bis er weiss, eigentlich wär jetzt alles gut und ich brauch ja gar keine schmerzen mehr haben...

das blut aus dem darm solltest du melden, vielleicht hast du eifach nur innere hämorrieden... die könntst mit zäpfchen oder creme behandeln... falls deine schmerzen andauern, arzt aufsuchen, vielleicht wär ne richtige schmerztherapie was gutes für dich?

liebe gruess manu



Danke dir Manu, dann weiß
schneeflöckchen

Danke dir Manu, dann weiß ich bescheid! Ist immer besser sowas zu wissen um sich nicht unnötig Sorgen zu machen. Weißt du, eigentlich versuche ich mich mit den Schmerzen zu arrangieren - aber wenn ich wieder in Ohnmacht falle davon oder die Schmerzmedis nicht mehr helfen, dann lass ich mich doch davon fertig machenFrown

Ne hatte erst Anfang des Jahres ne Darmspiegelung, alles soweit in Ordnung außer eben die Verwachsungen von den andern OPs und Entzündung durch die Fruktoseintoleranz. Ich beobachte das erstmal........

Liebe Grüße zurück



mach das, wartest ein paar
thiara

mach das, wartest ein paar tage ab... falls es nicht aufhört, musst halt vielleicht doch nochmals zum arzt.

das mit der ohnmacht bei so starken schmerzen ist heftig... pass auf dich auf. und ansonsten, beim arzt mal schauen, ob du noch etwas reduziert arbeiten könntest?  bis es etwas erholter ist.

grüessli