Zwerchfell und Blase
tisi

Hallo zusammen,

 ich habe da mal zwei Fragen:

1. Bei mir ist im Dezember 2010 Blasenendometriose entfernt worden. es ist ein Stück meiner Blase entfernt worden. Ich habe aber immer noch Schmerzen und Blasenkrämpfe nach meiner Menstruation. Nicht mehr so schlimm aber es lässt sich auch nicht ignorieren.

Hat da jemand Erfahrung?

2. Habe ich manchmel in der gleichenZeit starke Schmerzen in der rechten Schulter und unter den Rippen, speziell beim Einatmen. Wie ist denn bei Euch festgestellt worden, dass ihr einen Herd am Zwerchfell habt?

Ich mag nicht zu meinem Arzt gehen und sagen hey ich hab bestimmt Endo am Zwerchfell.

Die denken eh schon ich spinne, da ich immer noch Blasenschemrzen habe wo doch alles weggeschnitten ist.

Ich danke schon mal im Voraus

 



hi tisi, bei der blasenendo
thiara

hi tisi,

bei der blasenendo kommt es immer draufan, wo die gesessen hat und wieviel sie vom kranken gewebe rausschnitten. denn da können immer auch nerven kaputt gehen, die blase krampfen oder zwicken, auch wäre es gut, wenn du mal die blasenmenge messen lassen würdest, denn das ist leider oft der fall nach blasenendo, das die blase nicht mehr richtig funktioniert, entweder zuviel flüssigkeit speichert , das heisst mehr wie 5dl und du noch nix merkst, von drang auf klo, oder aber das umgekehrte, das sich die blase nicht mehr richtig entleert und du so immer den drang hast auf toilette zu gehen.

auch kann der blasenmuskel gereizt sein, das schmerzt auch.. hattest du nach der op nen katheter für 24stunden oder für 7-10 tage?

grüessli,

zwerchdell, keine ahnung, ich hatte zwar endo am zwerchfell, aber nur schmerzen im bauch und rücken...

in der schulter hab ich nur schmerzen, wenn meine muskeln übersäuert sind von medis oder falscher ernährung...

 



Liebe Tisi,zu deiner 2.
Ardanwen

Liebe Tisi,

zu deiner 2. Frage kann ich dir eine Antwort geben:

Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Atmung und dem Schmerz in der rechten Schulter.

Und zwar ist es so, dass man, wenn man verkrampft ist und schneller atmet (auch unbewusst), z.B. weil man Schmerzen hat, das Zwerchfell mehr anspannt. Da ein Nervenstrang direkt vom Zwerchfell (vom unteren Rippenbogen) in die rechte Schulter läuft, und zwar in die Nähe des Schultergelenks, kann es durch diese Reizung des Zwerchfells dazu kommen, dass man einen stechenden Schmerz in der Schulter spürt, ähnlich, als habe einem da grade eine fiese Mücke gestochen oder eine heiße Nadel piekst einem. Und den Rippenschmerz spürt man da auch deutlich, durch das angespannte Zwerchfell.

Ist dir mal ein Zusammenhang zwischen dem Schulterschmerz und deinem Blasenschmerz aufgefallen? Es könnte nämlich daran liegen, dass du unbewusst deine Atmung veränderst, wenn du Schmerzen in der Blase hast und daher den Schmerz in der Schulter auslöst über das Zwerchfell.

Es muss nicht unbedingt sein, dass du Endo am Zwerchfell hast und das den Schmerz in der Schulter auslöst.



Danke für Deine schnelle
tisi

Danke für Deine schnelle Antwort.

 Um Deine Fragen zu beantworten:

 Meine Blase war durch die Endo an der Gebärmutter festgewachsen und bei der OP konnte wohl alles entfernt werden (lt. Laborbericht). Den Katheder hatte ich 10 Tage durch die Bauchdecke und die Harnleiterschienen etwa zwei Wochen (nebst Nierenstau). Meine Blase ist auch untersucht worden und alles soll ok sein. Allerdings diese Flüssigkeit hat nie jemand wirklich gemessen. Aber ich denke, dass der Teil ok ist denn ich habe die Beschwerden nur nachdem ich meine Menstruation hatte noch ca eine Woche und dann ist alles wieder normal.



Danke!!! Ja das mit der
tisi

Danke!!! Ja das mit der Atmung ist ne Idee..

Ich werde da mal drauf achten und gegensteuern. Diese Schmerzen in der Schulter habe ich nämlich oft wenn mir die Blase besonders weh tut ... durchaus möglich, dass ich verkrampfe



Blasenkrampf ;Blasenprobleme
marlen

 

Hallo,

zu Blasenproblemen , mit Krämpfen :

bei mir waren nur auf dem Blasendach Endo Herde, die auch zu Blasenkrämpfen führten.

Es ist zu hoffen , das sie alles entfernt haben ......

 

 

Was auch zu Blasenkrämpfen führen kann , das wäre ein Vitamin b12 Mangel

oder ein Magnesiummangel.

 Das könntest du zumindest ausprobieren ob dir regelmäßiges Magnesium über 300mg etwas hilft,

und auch Vitamin b12 , als zb 1000µg Tabletten + einem b- Komplex.

BZW Vitamin b12 kann auch gespritzt werden , subkutan , damit kommt ein niedriger b12

Spiegel recht schnell wieder hoch.

Magnesium wirkt ja auf alle Muskeln , auch auf die Blase und b12 ist sehr wichtig für die Nervenbahnen

und die Blase wird von Nerven angesteuert , ein Mangel kann deshalb auch zu Blasenkrämpfen führen. 

 

Viele Grüße

Marlen

 

 



hallo, von mir kann ich nur
achso

hallo,

von mir kann ich nur sagen, ich hatte es am bauchfell, so richtung magen. das hat dann auch verwachsungen gebildet. es taten mir ständig die schultern weh und ich konnte auch ganz schlecht so richtig normal atmen. aufgefallen ist mir das dann aber erst im kh, weil sich das nach der op so leicht angefühlt hat. dort wurde mir bestätigt, dass es damit zu tun hatte.

nein und du spinnst bestimmt nicht. auch wenn es schwer fällt, bleib hartnäckig bei den ärzten! ich hatte das schon so lange und erst in westerstede haben die dorthin geschaut.

lg

hägar



Hallo! Mir wurde auch ein
Elja

Hallo!

Mir wurde auch ein Teil der Blase entnommen (vor ca. einem Jahr).

Seidem habe ich keinerlei Schmerzen mehr. Ich nehme allerdings auch die Pille durch... Vielleicht versuchst Du das mal?

Viele Grüße

Elja

 

 

 



Danke
tisi

Hallo Elja,

vielen Dank für Deine Rückmeldung. Hatte leider keine Zeit mich hier früher mal wieder umzusehen.

Ich möchte eigentlich nicht mehr die Pille nehmen. Ich fühle mich ohne Pille viel wohler und sie ist bei mir ein absoluter Lust-Killer gewesen und meine Schilddrüsenwerte sind ohne auch stabiler. Ich denke es war nicht so klug mich in einer "normalen" gynäkologischen Tagesklinik operieren zu lassen. Wobei der Arzt einen sehr kompetenten Eindruck gemacht hat. Wie lange hat es gedauert bis Du beschwerdefrei warst. Ich hab die Schmerzen nicht mehr so stark wie vorher, aber diese Blasenkrämpfe nachdem ich meine Tage hatte sind so nervtötend. Da bin ich ne echte Mimi.

Und die OP mit Harnleiterschienen und Nierenstau war kein Spaziergang. Ich hatte sooo Schmerzen. Es wäre halt schön wenn das auch was genutzt hätte. Wo warst oder bist du denn in Behandlung?

Gruß Susi