Kinderwunsch mit Adenomyose
mTina

Hallo,

unser Kinderwunsch besteht nun seit 5 Jahren, seit 4 Jahren hab ich Bauchschmerzen. Ich habe sehr viele Arztbesuche, noch mehr Heilpraktikerbesuche (jedes Mal mit großer Hoffnung), Tumor-OP, Gebärmutterspiegelung, Schmerzmittel usw. – aber das kennen ja sicherlich viele von Euch. Nun hab ich auch erfolglose Inseminationen und die 2. Stimulation und den 4. Transfer hinter mir. Auf was ich mich wirklich verlassen kann ist das Bauchweh und meine Tage, auch heute habe ich so schlimm Bauchweh, dass ich mir ziemlich sicher bin, dass der Transfer vor zwei Wochen wieder nicht geklappt hat. Ich weiß echt nicht, wie lange ich noch durchhalte, alle vier Wochen diese Hoffnung und dann wieder diese riesige Enttäuschung. Ich war mir die letzten Jahre immer sicher, dass es irgendwann mit unserem Baby klappen wird aber inzwischen bin ich mir nicht mehr so sicher.

Kann mir irgendjemand Mut machen? Hat es bei irgendjemanden geklappt, trotz Adenomyose? Falls ja, hattet Ihr dann trotzdem »gewöhnliches« Bauchweh?

Liebe Grüße, Tina 



liebe ola, da haben wir ja
lillit

liebe ola,

da haben wir ja leider das gleiche schicksal erwischt. ich hab endo stufe vier, war wohl etwas verwirrend mit den roemischen zahlen. aber mehr geht ja auch nicht. bei mir sind auch die stellen betroffen, die du erwaehnt hast, ein teil vom darm wurde schon entfernt. momentan habe ich die endo ganz gut im griff, die vielen verwachsungen machen mir zu schaffen. nehme visanne jetzt seit eineinhalb jahren, dazwischen immer wieder künstliche wechseljahre. ich bin jetzt 31 jahre alt und komme aus der naehe von kassel. das mit der ausbleibenden einnistung kenne ich, vermute bei mir, dass es an der endo und der adenomyose kommt. immu war auch schon im gespraech, aber dann wurde ich ja im februar schwanger. wir haben tatsaechlich schon viele versuche hinter uns, bis zur schwangerschaft brauchten wir drei frischversuche. dazwischen ein kryo-fehlversuch, die eisbaerchen sind nicht aufgewacht und nach der fehlgeburt folgten noch ein kryo und zwei ivf. jetzt wechseln wir für den naechsten versuch die praxis, in der hoffnung, dass uns dort geholfen werden kann. denke wir werden im februar starten. vom kinderwunsch selbst kann ich mich noch nicht verabschieden, aber wenn es nicht klappt, dann werden wir erst mal eine laengere pause einlegen und evtl. auch über alternativen nachdenken. leider sind da ja auch immer die hohen kosten, man verzichtet auf so viel und dann klappt es nicht. dazu kommt ja auch noch, dass es für die beziehung echt belastend ist, auch deshalb brauchen wir einfach bald mal ne auszeit. wir haben nie mehr als zwei frischversuche in einem jahr gemacht, die pausen dazwischen waren immer wichtig für mich und haben auch gut getan. die zeit ohne kinder bzw. kinderwunsch hat ja auch ihre vorteile und das muss man sich klar machen und auch mal bewusst genießen. ich war anfangs genauso ungeduldig wie du, mittlerweile bin ich schon viel gelassener geworden. es wird hoffentlich irgendwann klappen, die kiwu-behandlungen sind nichts anderes als versuche unseren wunschbabys naeher zu kommen. auch wenn man nicht auf künstliche befruchtung angewiesen ist, muss man vielleicht lange dafür üben. so sehe ich das und mache mir zumindest da keinen psychostress, auch wenn ich jede frau verstehen kann, die sich da reinsteigert oder panik bekommt, dass es vielleicht nie mehr klappt. 

lg,

lillit



Hallo Mädels
Steffi28

@Cuisi ich wünsche dir auch alles, alles Gute, dass der HCG Wert weiter steigt und alles gut verläuft!!

@Tina wie gehts dir?? Hast du noch recht Schmerzen? Weißt du denn schon, ob es vielleicht doch geklappt hat?? Ich drück weiterhin die Daumen!!

War ja jetzt doch ein paar Tage nicht so aktiv hier unterwegs und es hat sich schon wieder einiges getan. :-) Bin froh, dass es dieses Forum gibt und man einfach so viele Erfahrungen erfährt von anderen, die das selbe durchmachen. Das ist sehr viel Wert. Und wenn man dann auch liest, dass doch mal jemand schwanger wird, macht das echt Mut!!! Mädels wir dürfen nicht aufgeben, irgendwann kommt das Glück auch zu uns!!!

Alles Liebe, Steffi



Oh Lillit, ich bin so froh,
Ola

Oh Lillit,

ich bin so froh, das bei mir nix vom Darm entfernt werden musste. In Jena haben sie es anders gemacht. Probieren da gerade was Neues. Und zwar das sie den Darm, wenn es nicht zu tief hineingewachsen ist, quasi ausschälen. Das haben sie bei mir gemacht.  Hat gut funktioniert, denke ich. Der Doc war jedenfalls zufrieden.

Warum hast du gleichzeitig Visanne genommen u warst in den künstl Wechseljahren? Ist das nciht doppelt gemoppelt?

Schön, das du die Endo sonst ganz gut im Griff hast. Das hätte ich auch gerne. Hab schon gehört, das die Verwachsungen nicht ohne sind - also sehr schmerzen !! Ich weiss nicht, was bei mir am meisten weh tut. Probiere gerade das 2.hömöp Mittel aus. Mal sehen, ob es irgendwann hilft.

Oh, da bist du ja nur 2 Jahre älter als ich. Kassel ist sehr weit weg von uns. Im Westen, oder? Ich bin ursprünglich aus Rostock, in Mecklenburg Vorpommern. Wohne jetzt aber seit 7 Jahren in Sachsen. Die Heimat(Ostsee) fehlt mir sehr!  

Das mit dem Einnistungsproblem ist schon doof!!! Kann mir sehr gut vorstellen, das ich zu viele Killerzellen habe. Ist doch auch logisch, bei so stark ausgeprägter Endo !!! Deshalb setze ich ganz viel Hoffnung in die Immunisierung - das es dann bei der nächsten ICSI klappt !!!! Hoffentlich !!! Aber bitte keine Fehlgeburt !! Das wäre das Schlimmste! Wüsste nicht, wie es verkraften sollte... !!! Bei uns ist auch schon mal nur 1Eisbärchen aufgewacht, der sich dann aber leider nicht weiter teilte. Und bei der 2 ICSI ist auch wieder nur einer aufgewacht, welcher sich dann aber leider nicht einnisten wollte. Deshalb jetzt evt die Immunisierung, wenn wir dann Anfang Dezember das Ergebnis vom Bluttest haben.

Wir wechseln noch nicht die Praxis. Obwohl auch schon mal dran gedacht haben, weil der jetzigen Praxis irgendwie nicht mehr trauten. Ging einer Bekannten dort genauso, da ihre Schilddrüse nicht richtig einstellten. Aber nun ist sie nach dem 4.Versuch endlich schwanger.  Die KiWu-Ärztin meinte, das es bei Endo einfach länger dauert, bis man schwanger wird. Und 1 Versuch zahlt die KK ja noch zur Hälfte. Danach kann man immer noch überlegen, ob man  z. B. mal in die Tschechei geht, oder so. Bei uns gehts wohl auch im Febr weiter. Dann können wir zusammen fiebern :-).

Haben auch schon über Alternativen nachgedacht bzw hatten 2 Gespräche im Jugendamt, zwecks Adoption. Aber ist nicht einfach. Schade, das es im Ausland so teuer ist !!!! Aber in Dtl gibt kaum einer sein Kind für immer weg. Aber ein Leben ohne Kinder kann ich mir noch gar nicht vorstellen. Aber in ca 1 Jahr muss ich mich wohl damit abfinden. Wir hatten bis jetzt 2 Frischeversuche im Jahr. So viel sollte man ja auch nicht hintereinander machen - weil es ja auch die Endo begünstigt u für den Körper sehr anstrengend ist. Findest du, das ich mich in den KiWu hineinsteigere? Irgendwie läuft einem ja auch die Zeit davon. Denn ich möchte nicht erst mit 35 Jahren Mutter werden !!

LG, Ola



Hallo Ola, ich werde jetzt
mTina

Hallo Ola,

ich werde jetzt erst mal nochmal zu einem neuen Arzt gehen, ich trau mich nicht, die Visanne in Eigenregie zu nehmen. Berichte mir bitte unbedingt, wie es Dir so geht damit. Welches homöopathische Mittel probierst Du aus? Ich habe die letzten Jahre auch zwei oder drei ausprobiert und seit gestern nehme ich auch mal wieder eines, mal gucken.

Es ist so krass, Ihr habt alle so schlimm Endometriose, Verwachsungen usw. und OPs hinter Euch. Bei mir hat man bei der Bauch- und Gebärmutterspiegelung GAR NIX gesehen, »eigentlich« bin ich eine gesunde Frau. Nur der Adenom-Tumor den ich hatte, deutet auf Adenomyose in der Gebärmutterwand hin. Und natürlich die schrecklichen Bauchschmerzen und die ungewollte Kinderlosigkeit …

Ich würde mich übrigens freuen, wenn ich mit 35 Mutter werden würde :-). Jetzt befürchte ich aber, dass ich das auch nicht mehr schaffe, werde nämlich schon im nächsten Frühjahr 35. Ich fand aber auch immer 30 wäre ein gutes Alter, tja, das Schicksal meint es anders mit mir. Aber lieber spät als gar nicht!

Mache mir auch immer wieder Gedanken, ob auch ein Adoption in Frage kommen würde. Aber ich glaube nicht. Vermutlich würden wir auch gar kein Adoptivkind bekommen, da ich selbständig bin und beruflich leider nicht so viel kürzer treten kann, wie es andere Frauen machen könnten. Naja einen Versuch werden wir nächstes Jahr noch machen.

LG Tina



Hallo Steffi, schön wieder
mTina

Hallo Steffi,

schön wieder von Dir zu hören! 

Leider geht es mir gar nicht gut, meine Tage sind schon fast durchgebrochen. Übermorgen hätte ich wieder mal Bluttest gehabt. Jetzt weiß ich auch nicht mehr so recht weiter, bin ziemlich deprimiert, dass die Hoffnung auf eine Schwangerschaft wieder mal dahin ist. Ich fühle mich wie in einem Teufelskreis, eine Schwangerschaft könnte mir laut Ärzte helfen, die Beschwerden in Griff zu kriegen, aber die Schwangerschaft stellt sich wegen der Beschwerden nicht ein! Jetzt werde ich zuerst mal in einem Klinikum in München, das auch eine Endoabteilung hat, einen Termin vereinbaren. Vielleicht hilft mir ja doch irgendein Medikament, z.B. die Visanne. Oder diese Immunisierung. Also nochmal einen ICSI-Versuch ohne jegliche Therapie dazwischen werde ich auf keinen Fall machen, ich glaub, dass ist nur rausgeschmissenes Geld und schlecht für meine Nerven. Für die weitere KiWu-Behandlung irgendwann im nächsten Jahr werde ich mir evtl. Wels anschauen. 

Ich bin auch froh, dass ich auf dieses Forum gestoßen bin. Vorher hatte ich kaum jemanden, mit dem ich mich austauschen konnte. Man kann und will ja nicht ständig seinen Mann oder die Freundin volljammern. Obwohl ich mir hier langsam auch schon ein bißchen als »Jammertante« vorkomme. Aber vielleicht kann ich ja auch irgendwann mal was Positives berichten!

LG Tina 



Tina, lass dich noch nicht
cuisiBerlin

Tina,

lass dich noch nicht entmutigen - vielleicht ist der Test auch positiv? Wie gesagt, ich habe mordsmäßige Blutungen gehabt diese Woche und trotzdem ist noch alles "am Ball"- Die Ärzte haben nun schon zwei Mal von einer Fehlgeburt gesprochen bei uns - und was ist? Der HCG Wert steigt. (hoffentlich immernoch)... mensartige Schmerzen können bei einer Frühschwangerschaft normal sein! 

Versuche positiv zu denken! Morgen früh Bluttest?? Ich drücke Dir ganz arg die Daumen!!!! 

 

 



Liebe Tina,
Steffi28

Oh das tut mir so leid. Ich weiß du kennst deinen Körper auch so gut wie ich meinen. Aber wie auch Cuisi schon geschrieben hat, gib noch nicht auf!!! Hast du denn schon einen Pipi-Test gemacht? Gehst du zum BT morgen? Ich drücke dir trotzdem noch fest die Daumen. 

Wenn du diese Visanne doch mal nehmen solltest würden mich deine Erfahrungen sehr interessieren. Bin echt auch mal am überlegen mal ein paar Monate was zu nehmen um keine Mens zu bekommen und auch keine Schmerzen zu haben. Einfach auch mal um ein bisschen abschalten zu können. Naja mal gucken.

Nein du bist keine Jammertante. Wir sitzen ja alle im selben Boot und verstehen einander.

Wünsch dir und allen anderen noch einen schönen Sonntag!!

Alles Liebe, Steffi 



hallo tina, na klar, musst
Ola

hallo tina,

na klar, musst du zu einem arzt gehen, bevor du die pille nimmst. das ist immer besser. er sollte nur ein wirklich guter arzt sein, welcher sich auch mit endo auskennt. und da gibt es leider nicht so viele. ja, ich werde dir berichten, wie es mir mit dieser pille geht. also gestern abend hab ich die erste genommen. und heute abend kommt die zweite dran - mal sehen... . mein hömöop mittel heißt: Europium oxidatum C10 000.  Und Deines? 

Ich denke, das es auch nicht gerade ohne ist, wenn man Adenomyose hat !!!! Da hast du es auch wirklich nicht leicht !! Denn bei dieser Krankheit kann man ja nix machen. Wo sitzt denn dieser Adenom-Tumor? 

Ja, ich hoffe auch sehr, das wir beide noch mal Mutter werden. Wenns geht, bitte in den nächsten 2 Jahren !!  Wir werden auch nächstes Jahr noch einen Frischeversuch machen.

LG, Ola



Hallo Cuisi, wie geht es
mTina

Hallo Cuisi,

wie geht es Dir, sind Deine Werte hoffentlich weiter gestiegen?

LG Tina 



Hallo Ola, hallo
mTina

Hallo Ola, hallo Steffi,

jetzt hab ich heute einen Termin in einem Münchner Klinikum bei einer Spezialistin für KiWu und Endometriose vereinbart, Anfang Dezember. Bin schon gespannt. Ich habe den Eindruck, mein KiWu-Arzt ist die ganzen Versuche lang zu wenig auf meine Krankheit eingegangen, der hat einfach sein 0815-Programm durchgezogen. Ich habe überhaupt nie ein unterstützendes Medikament in der zweiten Zyklushälfte bekommen, außer Utrogest und bei den Stimulationen Gynokadin. Immer nach dem Motto, wenn wir es oft genug versuchen, klappt es schon irgendwann. Aber vielleicht kann man ja doch noch ein bißchen mehr unterstützen oder eine Therapie dazwischen machen. Oder diese Immunisierung? Ich glaube nicht, dass das schon mal untersucht worden ist bei mir und meinem Mann. Was wurde bei Euch eigentlich für Voruntersuchungen bei den KiWu-Behandlungen vorgenommen?

Heute, pünktlich zum BT-Termin, hab ich so richtig meine Tage bekommen, bin natürlich nicht mehr zum Test. Gestern hatte ich noch ein kleines bißchen Hoffnung, da ich gestern überhaupt kein Bauchweh hatte und bis heute die Blutung nur sehr sehr leicht war. Dafür hatte ich am Samstag umso mehr Bauchweh. So ist es aber meistens bei mir, einen Tag richtig Bauchweh, dann einen Tag »Ruhe vor dem Sturm« und dann geht es los … Aber irgendwie hatte ich ja schon seit einer Woche kein gutes Gefühl v.a. wegen dem Bauchweh. Die psychische Talphase ist – hoffe ich – wieder überschritten. Schade, dass die letzten 4 Monate gänzlich umsonst waren, viel Zuversicht, Hoffnung, Nerven, Zeit, Geld, Fahrerei. Aber das kennt Ihr ja …

Ola, ich nehme Apis mellifica, ich finde aber keinerlei Symptome die zu mir passen, aber versuchen kann man's immer. Warst Du bei einem Homöopathen und hat der eine genaue Anamnese gemacht bei Dir? Von Deinem Mittel hab ich noch nie gehört. Ich habe auch schon Pulsatilla in C10.000 probiert und noch ein paar andere. Meine Mutter ist Heilpraktikerin und kennt sich auch mit Homöopathie recht gut aus. Aber leider hilft es nur immer bei ihren Patienten und nicht bei mir …

Der Tumor saß in der hinteren Gebärmutterwand und ist nach außen in den Bauchraum gewachsen. Aber der wurde mir 2009 entfernt und seitdem ist nichts mehr nachgekommen, zum Glück!

LG Tina



hallo ola, leider kann ich
lillit

hallo ola,

leider kann ich mich jetzt erst melden, hatte besuch am wochenende. nein, ich wollte nicht sagen, dass du dich in den kinderwunsch hineinsteigerst. wie soll ich das auch beurteilen koennen? ich meinte, dass ich froh bin, dass sich das bei mir mit der zeit gelegt hat. wenn ich an die zeit vor drei jahren zurückdenke, muss ich über mich selbst laecheln. dachte ich mache eine ivf, hoechstens zwei und zack bin ich schwanger. außerdem war ich so ungeduldig, ich konnte die zeit zwischen den behandlungen kaum abwarten. seltsam, wie sich so etwas wandeln kann, mittlerweile bin ich froh über jede behandlungspause. aber waehrend der behandlungsphase bin auch ich immer extrem hibbelig und muss mich selbst immer wieder runterholen, ich weiß ja wie tief man fallen kann, wenn es mal wieder nicht klappt. nach der ersten negativen ifv habe ich rotz und wasser geheult und konnte mich wochenlang nicht mehr beruhigen. heute ist das zum glück anders, ich hab gelernt damit umzugehen. das meinte ich mit gelassener sein. ich glaube aber, dass auch bei mir jederzeit wieder der punkt erreicht sein kann, an dem meine welt zusammenbricht und davor habe ich am meisten angst. 

 die visanne musste ich nehmen, um die zeit zu überbrücken bis die wechseljahrspritze wirkt. nach dem jetzigen missglückten versuch nehme ich erst mal nur visanne. ich muss erst mal den termin in zwei wochen in der neuen praxis abwarten. ich wusste gar nicht, dass es die moeglichkeit gibt, die endo-herde auszuschaelen, aber bei mir war es schon sehr tief hineingewachsen. 

das es bei endo lange dauern kann bis man schwanger wird, trotz guter voraussetzungen, wurde mir auch gesagt. frage mich nur wie lange noch? das mit der immu interessiert mich auch. bin gespannt, ob es bei euch hilft, wir denken auch drüber nach. man will ja nichts unversucht lassen. ich finde du solltest noch nicht darüber nachdenken endgültig mit dem kiwu abzuschließen, wenn es naechstes mal nicht klappt (außerdem wird es klappen Wink). mensch ola, wir sind noch so jung, machen wir halt eine pause, leben und sparen auf den naechsten versuch. ich wollte auch nie spaet mutter werden, aber besser spaet als nie denke ich jetzt. waere jedenfalls schoen im februar zusammen zu hibbeln und uns dann über unsere schwangerschaftsbeschwerden auszutauschen.

tina drücke ich die daumen für den bt morgen! cuisi wünsche ich, dass der wert schoen weiter steigt.

liebe grüße,

lillit



Hey Tina, das ist ja Mist,
Ola

Hey Tina,

das ist ja Mist, das du nun doch deine Regel richtig bekommen hast!!! Das tut mir wirklich leid !!! Hätte es dir sooo gewünscht !!!! Aber muss nicht trotzdem der Bluttest gemacht werden? In meiner Praxis wollen sie immer trotzdem, das ich hinkomme. Können dann nur erstmal keinen Ultraschall machen. Heute Nachmittag rufe ich wegen meinen Schilddrüsenwerten u der Gerinnung an. Und in 3 Wochen wissen wir, ob wir zur Immunisierung nach Kiel müssen oder nicht. Ich befürchte, das es nix vor April 2013 mit der nächsten ICSI wird. Denn wenn wir wissen, ob wir nach Kiel müssen, dann haben wir noch lange keinen Termin in Kiel. Und den kriegen wir sicher auch nicht mehr dieses Jahr. Und dann warten wir wieder 2 Wochen auf das Ergebnis. Und dann muss man 4 Wochen warten, bis man in der KiWu Praxis wieder Blut abnhemen lässt, um zu schauen, ob alles funkt hat. Das zieht sich doch mächtig hin!! Wir werden sehen.

Ich habe das hömöop Mittel vom Vater meiner Friseurin, welcher sich schon 40Jahre hobbiemäßig mit Hömöop befasst u eine genaue Anamnese gemacht hat. Er konnte schon sich u vielen anderen helfen. Auch einer Verwandten mit Endo. Nur leider hat bei mir noch nix angeschlagen. Probiere nun schon das 2.Mittel.  Schade, das die Mittel nur bei anderen helfen u nicht bei dir. Frag doch mal deine Mutter, ob sie Europium oxidatum kennt. Ist, glaub ich, der Lebensbaum.

So, dann machs mal gut.

Ola



Hey Lillit, das ist mir
Ola

Hey Lillit,

das ist mir schon klar, das du mich kaum aus der Entfernung einschätzen kannst, ob ich mich in den Kinderwunsch hineinsteigere oder nicht. Aber es könnte ja sein, das du so einen gewissen kleinen Eindruck von mir hast u viell doch etwas dazu hättest sagen können. Es gibt ja immer solche u solche Tage.. . Die Mädels bei meinem Friseur meinten jetzt mal, das ich wohl schon gelassener geworden bin u mich nicht mehr ganz so unter Druck setze. Na ja, ich versuche das auch nicht so raushängen zu lassen! Dachte auch am Anfang, das eine ICSI ausreichen wird, um schwanger zu werden. Aber so ist es leider nicht. Ich muss mich auch ganz schön ablenken u zwingen pos zu denken, damit mich dieser Wunsch nicht zu sehr beherrscht u mir u anderen das Leben schwer macht.  Muss genauso wie du aufpassen, das nicht die ganze Welt zusamenbricht, wenn es wieder nicht geklappt hat oder ich andere Babys sehe... !! Aber bei der 3.ICSI, nach der Immunisierung, wird es ganz bestimmt klappen. Und wenn nicht, dann haben wir viell noch ein Kryoversuch. Und wenn dieser wieder nicht klappt, dann ist Schluss !!!!!!! Dann werde ich mit meinen Kräften am Ende sein.. !! Und wer weiss, wann man mal wieder so viel Geld zusammengespart hat! Ausserdem möchte ich nicht nur das Geld für den KiWu ausgeben u dann war alles aus dem Fenster geschmissen! Ist doch echt schade drum - da hätte man mehr von einem schönen Urlaub im Süden gehabt.  Muss echt lernen, mich dnan vom KiWu zu verabschieden u irgendwie ohne Kinder glücklich werden. Keine Ahnung, ob ich das jemals schaffe. Wo wir doch so viel Platz in unserem großen Haus haben... !! 

Na da bin ich ja mal gespannt, wie wir beide die "Visanne" vertragen werden. Denn man liest ja nur Schauergeschichten! Hab ja erst2 Stück geschluckt.

So, dann machs mal gut.

Ola



Hallo Ihr Lieben, Tina - es
cuisiBerlin

Hallo Ihr Lieben,

Tina - es tut mir leid - wieder ein Schlag in die Magengrube.

Bei mir ist es ein ständiges Auf und ab. Letzte Woche Donnerstag ja schon Notaufnahme, da hieß es : das wird eine Fehlgeburt, dann der HCG Wert der etwas anderes erzählt hat, am Freitag auch ein steigender HCG-Wert.

Dann gestern die erneute Blutabnahme mit einem sehr sehr schlechten Ergebnis. Der HCG-Wert ist zwar weiter gestiegen, aber er turnt ca. 3 Tage im Rückstand rum und der Progesteron Wert ist so schlecht, dass meine Ärztin von einer kommenden Fehlgeburt oder aber Eileiterschwangerschaft spricht.

Ich habe heute mittag einen Termin bei ihr - mal sehen was dann passiert.

Ich komme mir vor wie in einer Achterbahn der Gefühle! 



Hallo Cuisi, ach das tut mir
mTina

Hallo Cuisi,

ach das tut mir so leid für Dich, das ist echt eine schwierige Phase. Aber denk immer positiv, Du hattest ja von Anfang an ein gutes Gefühl, vielleicht wird ja doch noch alles gut!

Ich drück Dir ganz fest die Daumen!!! LG Tina



Mut machen
cuisiBerlin

So, nun ist es raus. 

Also die Schwangerschaft befindet sich bereits im Abbau und es sieht stark nach einer Eileiterschwangerschaft aus.

Ich warte nun der Dinge, die da kommen mögen... Blutungen, Schmerzen?! und habe sehr engmaschige Termine in der Kiwu-Praxis um den ganzen Prozess kontrolliert ablaufen zu lassen - wenn möglich ohne Komplikationen!

Ich bin traurig, aber grade recht gefasst - endlich Gewissheit! Wenn auch nicht die Gewissheit, die wir uns gewünscht hätten, aber nun gut!

Positiv an der ganzen Sache - und deswegen schreibe ich hier auch: Ich bin Adenomyose-Patientin und ich habe erfahren, das eine Schwangerschaft möglich ist. Das sich das kleine Wesen bei mir in den Eileiter setzt - nun gut! Aber an sich ist das Einnisten im Rahmen des Möglichen und das macht doch Mut, oder? Vielleicht auch dem ein oder anderen hier!

Liebe Grüße,

cuisi 



Liebe Cuisi
tanni225

ich habe auch Adenomyose (gsd nur dezent) und Endo. Wir haben seit über einem Jahr KIWU und nachdem auch das Spermiogramm meines Partners nicht optimal ausgefallen ist haben wir uns für den Weg ins KIWU-Zentrum entschieden. Und plötzlich wurde ich kurz vorher auf ganz natürlichem Wege schwanger. 

Leider hatte ich in der 6. Woche eine Fehlgeburt aber die Ärzte haben mir viel Mut und Zuversicht zugesprochen, dass es bald - auch ohne Reproduktionsmedizin klappen kann.

Also: es ist möglich, schwanger zu werden, ob mit oder ohne künstliche Befruchtung.

Gebt die Hoffnung nicht auf!

 Viele Grüße 



hallo ihr lieben, jetzt
lillit

hallo ihr lieben,

jetzt hatte ich mal zeit um hier reinzuschauen und dann lese ich nur schlechte nachrichten. @ tina und cuisi: es tut mir so leid. ich hoffe, dass ihr bald wieder nach vorne schauen koennt.

liebe grüße,

lillit

 



liebe ola, mensch, lauter
lillit

liebe ola,

mensch, lauter bloede nachrichten hier heute Frown. wollte aber noch schnell auf deine nachricht antworten. also ich habe schon den eindruck, dass dich dein kinderwunsch sehr beschaeftigt, eben weil du oft im forum zum thema schreibst. aber da geht es mir ja aehnlich, sonst würde ich ja nicht hier schreiben. zum thema visanne muss ich sagen, dass ich anscheinend zu den wenigen gehoere, die sie gut vertragen. ich kann mich nicht beschweren, nehme sie ja jetzt mit unterbrechungen wegen dem kiwu schon über ein jahr. einzige nebenwirkung die ich hatte waren schmierblutungen, wenn ich sie mal spaeter genommen oder mal vergessen habe. hoffe du vertraegst sie auch gut. ist ja nicht für lange!

liebe grüße,

lillit



Liebe Lillit, ja, du hast
Ola

Liebe Lillit,

ja, du hast wahrscheinlich recht, wenn du sagst, das mich der Kinderwunsch sehr beschäftigt. Manchmal raubt es mir den Schlaf und macht mich ungeduldig u unausstehlich. Nun hab ich noch erfahren, das meine Schilddrüsenwerte zu hoch sind, ich also wahrscheinl ne Unterfunktion habe. So ein Mist!!! Ich fahre ständig deshalb zu irgendwelchen Ärzten! Und das obwohl ich selten ein Auto zur Verfügung habe. Das nervt !!!! Und alles nur, um schwanger zu werden! Warum ist das denn nur so schwer? Bei anderne klappts doch auch fast von allein.. .

Ich hoffe sehr, das ich ebenfalls zu den Wenigen gehöre, die die Visanne gut vertragen. Ich hab eine Freundin in der Lausitz, welche auch Endo hat u sie bisher gut verträgt. Muss sie ja nur ca ein Viertel Jahr nehmen. Denn so lange wird es sicher dauern, bis die ganze Immunisierungsgeschichte und Schilddrüse einstellen durch ist.

Schönen Tag dir. Ola



liebe ola, das kenne ich
lillit

liebe ola,

das kenne ich auch, vor allem wenn mal wieder jemand schwanger wird im bekanntenkreis. meine schwester ist momentan mit zwillingen schwanger und meine arbeitskollegin bekommt auch ein baby. das war mir anfangs sehr unangenehm, vor allem, weil die leute nicht wissen, wie sie mit jemandem umgehen sollen, der gerade sein baby verloren hat. aber das hat sich zum glück normalisiert, kann mich mittlerweile mit den beiden freuen und auch über ihre schwangerschaften sprechen, ohne schlechtes gefühl. das mit deinen schilddrüsenwerten tut mir leid, aber sieh es positiv, so kann wenigstens alles behandelt werden vor der naechsten behandlung und das steigert eure chancen schwanger zu werden. ich wünsche mir, dass in der neuen praxis auch weitere untersuchungen gemacht werden, damit wirklich alles ausgeschlossen bzw. behandelt werden kann. ich werde auch fragen, ob ich drei monate künstliche wechseljahre machen kann. im endozentrum wurde mir vor ivf dazu geraten und bei dem positiven versuch hatte ich vorher zwei monate enantone. leider ist seit der ausschabung mein amh-wert im keller, deshalb weiß ich nicht ob es sinnvoll ist. nicht, dass sich dann keine eizellen bilden. ja, warum ist eigentlich alles so kompliziert ????

liebste grüße,

lillit



...wir wissen nun schon
cuisiBerlin

...wir wissen nun schon mehr...

die starke Blutung letzte Woche war die erste Fehlgeburt, und nun vermutet man, das noch ein kleines Wesen im Eileiter sitzt. Die Werte sind noch zu klein, um es zu sehen, aber sie steigen kontinuirlich an. 

Tja, so kanns gehen...  schwanger mit Zwillingen und dann sowas !

Die Welt ist komisch! 



Liebe Cuisi...
Steffi28

oje das tut mir sooo sehr leid. Das ist wirklich sehr gemein. Ich wünsche dir und deinem Mann ganz viel Kraft!!!! Ich hoffe, es muss kein Eileiter entfernt werden??

Wünsche dir alles, alles Gute!!

GLG Steffi



Liebe Tina,
Steffi28

Es ist gut, wenn du nun einen Termin bei einem Spezialisten hast. Ja leider gibt es einige Ärzte die wirklich nur ihr 0815 Programm durchziehen und fertig. Deshalb bin ich auch so von Dr. Loimer begeistern in Wels, weil er mich zu einer erneuten Bauchspiegelung geschickt hat heuer, bevor wir überhaupt einen neuen Versuch starten.

Naja wegen der Voruntersuchungen haben wir eigentlich alles durch, ausser Immunisierung. Das will ich aber auch im Moment nicht. Will da nix mit Blut machen ehrlich gesagt. Und Dr. Loimer hält davon auch nicht viel. Er hält mehr von einer LIMO Intralipid Immunmodulation. Sieh dir mal den Link an: http://www.kinderwunschklinik.de/limo-intralipid-immunmodulation.html (bin mir nicht sicher ob ich dir den nicht schon mal geschickt hab. *g*)

Wir hatten auch die Blutgerinnung und die Genetik untersuchen lassen. Alles ok. Habt ihr schon die Genetik untersuchen lassen? Naja ansonsten hatte ich ja schon 3 Bauchspiegelungen, da sieht man doch am meisten wenn man direkt reinschauen kann. Soweit auch alles "normal". Außer eben Endo und des öfteren Zysten.

Tut mir auch nochmal sehr leid, dass dein Versuch wieder nicht geklappt hat. :-( Echt so gemein!! Ich weiß leider wie du dich jetzt fühlst. Aber wir dürfen nicht aufgeben, hörst du?!!

Alles Liebe,

Steffi



Ich gehe erst mal davon aus,
cuisiBerlin

Ich gehe erst mal davon aus, dass wir es "organerhaltend" schaffen. Bin ja in engmaschiger Kontrolle der Blutwerte, sodass die OP hoffentlich früh genug statt finden kann. 

Bei mir ists echt blöd, weil die Werte in so kleinem Bereich rumeiern, aber halt trotzdem stetig ansteigen, dass uns nichts bleibt, als ab zu warten.... eine blöde Zeit.

Nun ja, wird wohl auch wieder besser - think positv!  



Hallo Cuisi, ich hoffe, Dir
mTina

Hallo Cuisi,

ich hoffe, Dir geht es einigermaßen gut – hattest Du die OP schon bzw. wann kann die gemacht werden? Erst wenn auf dem Ultraschall was ersichtlich ist, oder? Ach sowas, jetzt hätte es beinah geklappt bei Euch! Aber dann klappt es sicherlich auch ein weiteres Mal!

Liebe Grüße und alles Gute, Tina



Hallo Steffi, vielen Dank
mTina

Hallo Steffi,

vielen Dank für den Link, nein von dieser Methode wußte ich noch nichts, hört sich aber interessant an. Werde ich auf jeden Fall bei meinem nächsten Termin ansprechen! Blutgerinnung wurde noch nicht untersucht bei mir, bei einer genetischen Beratung waren wir mal, aber das hätten wir selbst auch hingebracht, wir stellten einen Art Stammbaum auf und suchten anschließend bei unseren Verwandten nach deren Krankheiten/Behinderungen/Todesursachen … Wurde bei Eurer genetischen Untersuchung tatsächlich Laboruntersuchungen vorgenommen? Was wurden bei Euch sonst noch für Untersuchungen gemacht? Ich hab mir jetzt auch die Befunde von meinem bisherigen Arzt zukommen lassen. Es wurden ausschließlich die Hormonwerte überprüft, also 0815-Programm.

Jetzt hoffe ich sehr, dass der Termin in München, den ich Anfang Dezember habe (bei einer Ärztin die sich auf Kinderwunsch mit Endometriose spezialisiert hat), uns endlich ein bißchen vorwärtsbringt.

Ja, es ist schon sehr enttäuschend, dass wir es auch in diesem Jahr wieder nicht geschafft haben. Aber jetzt geht's mir psychisch schon wieder ganz gut. Aber vielleicht wird ja 2013 unser Glücksjahr, was meinst Du?! Bei Euch geht's im Frühjahr wieder weiter, oder?

LG Tina



Hallo ihr Lieben, es ist
Ola

Hallo ihr Lieben,

es ist grausam, wenn es mit einer SS klappt, und dann geht alles schief.... !!!!! Das wünsche ich niemandem und wünsche aber allen Kraft u innerliche Ruhe, das alles zu überstehen !!!

Ich weiss nicht, wann es bei uns weiter geht. Ich muss ja meine Schilddrüsenwerte bei einem Endokrinologen noch mals genau überprüfen lassen. Da habe ich leider erst am 12.12. einen Termin bekommen. Die KiWu Ärztin meinte, das ich wegen dem erhöhten Stresshormon(Prolaktin, oder so) auch noch mal Blut abnehmen lassen soll. Wollen es wohl überwachen.  Tja, und von Kiel bekommen wir erst Anfang Dez Bescheid, ob wir nun zur Immunisierung müssen, oder nicht. Also heißt es, warten, warten, warten... ! Da werden wir wohl bei der KK die letzte ICSI noch mal neu beantragen müssen, da ich vermute, das wir es bis Anfang März nicht schaffen.

Ganz viel Kraft euch allen.

Ola



ein Verlauf einer SS
cuisiBerlin

SSW 4

05.11.2012 Blutabnahme erster HCG-Wert (28) – yuchee, ich bin schwanger! Große Freude!

07.11.2012 2.Blutabnahme HCG-Wert (48)

08.11.2012 Notaufnahme wegen akuter Schmerzen und starker Blutung – Ärztin spricht von Fehlgeburt, mein Mann und ich versuchen mit der SS ab zu schließen, dann kommt (von mir angeforderter HCG-Wert)  - er ist gestiegen (58), das heißt : noch schwanger

09.11.2012 Blutabnahme KiWu HCG-Wert (89) – erster Verdacht auf Eileiterschwangerschaft!

__________________________________________________________________________________

SSW 5

12.11.2012 Blutabnahme KiWu HCG-Wert (152), Progesteron 4,6 ; Arzthelferin teilen mir das Ergebnis mit, Ärztin will mich am Mittwoch zur erneuten Blutkontrolle und Ultraschall sehen. Ärztin spricht mir noch persönlich auf die Mailbox, das ich, wenn ich Beschwerden habe, auch morgen (Dienstag) schon kommen soll und das sie sich vorstellen kann, das es mir seelisch grade nicht so gut geht.

13.11.2012 Ende der Blutung. Ich habe zwar keine körperlichen Beschwerden, entscheide mich aber, zur KIWU-Praxis zu fahren, um einmal  persönlich mit der Ärztin zu sprechen. Bekomme ersten Termin. Die Ärztin ist sehr ehrlich. Macht mir wenig Hoffnungen, das noch eine intakte SS vorliegt. Der Verdacht einer ELS ist sehr hoch, alle Anzeichen stehen dafür. Klärt mich über weiteren Verlauf auf und vor allem: Bei Schmerzen sofort ins Krankenhaus weil die Gefahr besteht, das der Eileiter platzt und dann zu viel Blut in den Bauchraum kommt.

14.11.2012 Blutabnahme KiWu HCG-Wert (260), Progesteron 4,6. Abends sehr starke Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufzusammenbruch – Mein Mann ruft den Notarzt. Mit Blaulicht ins Krhs, dort Verdacht auf Eileiterschwangerschaft, sie bereiten mich für die Not-OP vor. Abwarten des HCG-Wertes (360), keine Auffälligkeiten im Ultraschall, nichts zu erkennen, weder in der GB noch im EL. Die Ärzte beschließen ab zu warten weil kein Blut im Ultraschall zu erkennen ist. Ich werde stationär aufgenommen. Annahme: Es waren Zwillinge, erste Fehlgeburt am 08.11., dass zweite Embryo sitzt im Eileiter.

14.11.-16.11. Krankenhausaufenthalt. Freitag erneute Blutabnahme, HCG (360). Eine OP ist für Freitag mittag angedacht. Telefonat mit der KIWU-Ärztin: Sie würde eher dazu tendieren, ab zu warten, ob der Wert von alleine runter geht. Sehr sichere Annahme für Eileiterschwangerschaft. Ich entscheide mich gegen die OP am Freitag und werde aufgrund keinerlei akuten Beschwerden entlassen. Erneute Blutabnahme im Krhs am Montag!

Das Wochenende 17.11.-18.11.: Ich versuche mich von unserem Wesen zu verabschieden.  Keine intakte Schwangerschaft – vielleicht sinkt der Wert ja, wenn ich „loslasse“? Ruhiges, beschwerdefreies Wochenende!

__________________________________________________________________________________

 

SSW 6

19.11.2012 Blutabnahme im Krankenhaus, HCG-Wert (780) ! Ich könnte gegen die Wände laufen, die Ärzte gucken mich auch ratlos an. Ultraschall: ein kleiner 2mm großer Fruchtsack ist in der GB zu sehen! Der Wert, sowie der Fruchtsack könnten auf eine verspätete intakte Schwangerschaft hindeuten. Es könnte aber auch ein „Pseudo-Fruchtsack“ sein, der sich parallel zur ELS manchmal in der GB bildet. Die Ärzte tippen auf zweiteres und machen einen OP-Termin für Dienstag aus. Gehe zur Anästhesie und bespreche aber, das ich erst mit meinem Mann sowie meiner Ärztin beratschlagen will, was wir jetzt tun sollen. Telefonat mit meiner KiWu-Ärztin: sie schließt eine intakte SS aus, und aufgrund des nun hoch steigenden Wertes würde sie zur OP tendieren. Ich sage den Termin für die OP am kommenden Tag zu!

20.11.2012 Um 8.30 fährt mein Mann mich ins Krankenhaus. Ich bin nah am Wasser gebaut. Alle drei Ärzte die ich in den letzten Tagen im Krhs kennen gelernt habe, sind im Dienst. Ich warte Im Aufenthaltsraum noch auf mein Bett. Frisch gebackene Mamas und hochschwangere Frauen fallen mir schwer. Die Ärztin legt mir einen Zugang und bittet mich, noch einmal „Blut zu spenden“ für eine weitere HCG-Kontrolle. Ich stimme zu – mir ist alles ein wenig gleichgültig. Ich beziehe mein Zimmer. Kein Zweibett-Zimmer frei. Ich soll mein OP-Hemdchen anziehen, weil es gleich losgehen wird. Der HCG-Wert ist gestiegen und nunmehr auf 1000. Es kommen zwei Ärztinnen rein und bitten mich zum Ultraschall. Sie stehen vor dem Bildschirm und rätseln und erscheinen ratlos. Die am Tag zuvor entdeckte Fruchthöhle ist gewachsen.  Das würde wiederrum für eine intakte SS sprechen. Sie halten Rücksprache mit der Vertretungsärztin aus der KiWu-Praxis. Ein Abwartendes Verhalten wird empfohlen. Ich bin auch einverstanden – und werde wieder nachhause entlassen.

21.11.2012 Ich verarbeite – ich versuche zu verarbeiten was hier grade passiert. Ein wenig Hoffnungsschimmer für eine intakte SS breitet sich wieder aus und das, obwohl ich eigentlich dagegen ankämpfe. Ich mag nicht mehr enttäuscht werden. Ich fühle mich wie gelähmt.



Liebe Cuisi! Danke fürs
ittip

Liebe Cuisi!

Danke fürs teilhaben lassen an Deiner Situation mit der Schwangerschaft!

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen,dass sich das Kleine an der richtigen Stelle ganz fest eingenistet hat und wächst und gedeiht!!!

Alles,alles Gute!

ittip



kein happy End..
cuisiBerlin

Wohl der letzte Eintrag über diese Schwangerschaft:

Der Wert ist gestiegen, Progesteron gefallen auf 0,4 ! Ärztin empfiehlt sehr schnelle Ausschabung, um eine Eileiterschwangerschaft schnell auszuschließen! Intakte SS ausgeschlossen!  

Ich versuche morgen einen ambulanten Termin zu bekommen!  

 



liebe cuisi, es ist so
Ola

liebe cuisi,

es ist so schlimm, was du durchmachst !!!!!!!!!!! hilft es dir, das alles aufzuschreiben? 

ich wünsche dir gaaaaaaanz viel kraft !!!!! vor allem für die ausschabung u das du dich von deinem 2.baby verabschieden kannst. grübel nicht so viel, warum es nicht geklappt hat. denn das weiss wahrscheinlich niemand u würde somit nichts bringen.

ich denk an dich. LG u alles erdenklich gute für dich u deinen Mann/freund.

Ola



liebe cuisi, es tut mir so
lillit

liebe cuisi,

es tut mir so leid, dass du das alles durchmachen musst. ich hatte auch eine  fg in diesem jahr und weiß wie schmerzlich das ist. auch ich denke an dich und wünsche dir, dass du/ihr alles gut übersteht und vor allem viel kraft um alles zu verarbeiten. alles gute.

lillit



Liebe Cuisi, wie gehts es
Ola

Liebe Cuisi,

wie gehts es dir mittlerweile? Wie war euer WE ?  Hast du Freitag noch einen Termin bekommen? Ich hoffe sehr, das es schmerzfrei verläuft un du auch seelisch nicht zu sehr leidest!!!  Ich denke ganz oft an dich!

Liebste Grüsse, Ola



Danke ihr Lieben!
cuisiBerlin

Hallo Ihr Lieben.

Habt Dank für Eure lieben Worte und Gedanken.

Leider haben wir das hier alles noch nicht "überstanden". Die Ausschabung hat nicht statt gefunden weil der Oberarzt gemeint hat, das wir lieber noch das Wochenende abwarten sollen.  Am Montag dann nochmal Untersuchung und dann evtl. Ausschabung.

Da ich Freitag aber Blutungen bekommen habe, sind wir ins Krhs, und ich wurde da nochmal untersucht und was hat man dort gefunden? Zwei Fruchthöhlen! Ich bin fast vom Stuhl gefallen! Also wurde eine Eileiterschwangerschaft gänzlich ausgeschlossen *ppuuuh*...  

Nun warten wir der Dinge die da kommen, man vermutet das es sich um "Windeier" handelt. Es kann sich aber auch noch zum Guten wenden, so die Ärztin. Also weiter Ungewissheit. So langsam gehe ich nervlich wirklich am Stock. Aber was solls... eine Woche noch, dann müssten wir wirklich mehr wissen. Irgendwann muss sich ja mal was in der Fruchthöhle zeigen!

Seid ganz lieb gegrüßt,

Ilka 



liebe ilka,was für ein
lillit

liebe ilka,

was für ein krimi. ich hoffe ganz fest, dass sich doch alles zum guten wendet. deine hcg-werte sind ja eigentlich gut gestiegen, nur das progesteron ist viel zu niedrig, daher wohl auch die blutungen. bekommst du zusaetzlich progesteron? ich verstehe auch die aerzte nicht. es konnten zwei fruchthoehlen gesehen werden, aber ist es nicht für die diagnose windei zu früh? so früh kann/muss man im ultraschall noch nicht mehr sehen als eine fruchthoehle, soweit ich weiß. bei mir war erst bei 6+1 wirklich etwas zu sehen, was laut fa schon früh war. wie weit bist du jetzt? drücke ganz fest die daumen. alles liebe.

lillit



Hey Lilit,  ich bin in der
cuisiBerlin

Hey Lilit,

 ich bin in der 8.Woche...

die Schleimhaut in der GB ist aufeinmal wieder aufgebaut. Am Donnerstag messen wir den Progesteronwert erneut.

Naja, ich bin schon sehr verzögert. Mit 6 mm Fruchthöhle ohne Dottersack... das ist kein gutes Zeichen glaube ich.

Naja, abwarten, ich hoffe noch auf ein Wunder !!!

cuisi 



ja, ich habe mir noch mal
lillit

ja, ich habe mir noch mal deinen verlauf angesehen und festgestellt, dass du schon weiter sein musst. ich hoffe trotzdem mit dir mit auf ein wunder, auch wenn man ehrlich sagen muss, dass es kein gutes zeichen ist. leider bleibt nichts weiter als abwarten, da hast du recht. ich waere mittlerweile schon durchgedreht, respekt an dich, dass du das alles so tapfer durchhaelst. daumen bleiben gedrückt.

lillit



oh man, wie sehr ich dich
Ola

oh man, wie sehr ich dich bewundere !!!!!!!!!!!!!!! ich würde das nicht durchhalten.... .  Du bist echt soooo stark !!!! Weiter so !! Du schaffst das !!!

Gaaaanz viel Kraft dir.

Ola



Ich glaube, wenn man Kinder
cuisiBerlin

Ich glaube, wenn man Kinder hat, dann ist man einfach stark - und da spielt es keine Rolle ob sie innerhalb oder außerhalb des Körpers leben ;-)

Das hat die Mutter Natur wohl bei den meisten so eingerichtet - was natürlich nicht heißt, das ich nicht angestrengt wäre. Die Tage/Wochen hier kosten uns sicherlich das ein oder andere ausgelassene Lachen!

Aber wir gucken mal, wie es weiter geht! Heute habe ich eine von meiner Freundin empfohlene Hebamme kontaktiert. Vielleicht für den seelischen Beistand mit Fachkenntnissen nicht das Schlechteste! 

Seid gegrüßt,

cuisi 

 

 



ja, das mit der hebamme ist
Ola

ja, das mit der hebamme ist eine gute sache! sie wird dir helfen, alles zu verarbeiten.

gaaanz viel kraft weiterhin.

Ola



Akupunktur
SuperHasi99

Liebe BieneMaja06,

ich habe die Verdachtsdiagnose Adenomyose. Stehe kurz vor meiner 2. ICSI (habe gerade das KiWu-Zentrum gewechselt nach der 1. negativen ICSI und der Aussage des Arztes, ich habe keinesfalls Endo oder ähnliches und das neue KiWu gestern gleich sagte, dass sieht sehr stark nach Adeno... aus).

Ich bin sehr an einer Akupunktur ab Transfer interessiert und möchte mich jetzt schlau machen, wer das hier in meiner Umgebung anbietet. Gibt es einen speziellen Namen für diese Akup. Kannst Du mir mehr Infos dazu geben?

Ganz liebe Grüße

Nicole



hallo cuisi, wie geht es
Ola

hallo cuisi,

wie geht es dir? hab lange nix von dir gehört...!

LG, Ola



Kopf in den Sand stecken ist nicht ;-)
cuisiBerlin

Hallo Ola,

ist viel passiert im letzten Jahr. Unser Schwangerschaftskrimi ist nun schon ein Jahr her - erschreckend.

Noch erschreckender, was die Endo im letzten Jahr noch alles angerichtet hat. Aber nun gut, Kopf in den Sand stecken gildet nicht :-)

Wenn Du mehr wissen magst, dann lass uns doch lieber über pn schreiben... 

 Wie geht es Dir denn Ola?



Liebe CuisiBerlin, OK,
Ola

Liebe CuisiBerlin,

OK, schreiben wir besser übe PN. Weiss nur nicht, ob es hinkriege. Wie geht das gleich noch mal?

Gruss, Ola