verwachsungen vs endo
achso

hallo ihr lieben,

nun will ich auch mal was fragen.

wie kann ich unterscheiden, ob ich "nur" verwachsungen habe, oder ob es sich wieder mal um endo handelt?

gefühlt ist es wie endo im bauch, weil es eindeutig zyklisch ist. wie genau bemerkt ihr den unterschied bei den beschwerden? dass es mal hier mal da zwickt meine ich nicht, sondern eben die fiesen schmerzen....

daaaaanke

hägar



Liebe Hägar
Jetina

leider habe ich auch festgestellt, dass es sehr schwer zu unterscheiden ist, ob die Verwachsungen oder die Endoherde die Schmerzen verursachen. Das zyklische ist schon ein Hinweis und ich meine die Endo macht mir mehr brennende, "helle", einschneidende Schmerzen wie bei einer Entzündung. Die Verwachsungen, meine ich, eher als ziehend, dumpf, bohrend zu empfinden. Aber es ist wirklich eine schwierige Sache. Zumal bei der OP dann immer beides gefunden wurde. Bin gespannt was noch zu deiner Frage kommt.

LG Jetina



Hallo hägar, ich kann
binzi83

Hallo hägar,

ich kann definitiv sagen dass Hormoneinnahme die Verwachsungsschmerzen verbessert!

Ich habe starke Verwachsungen am Darm. Endometriose auch.

Als ich die Pille absetzte kamen die Verwachsungsschmerzen zurück. An der Stelle wo es mir schmerzt habe ich keine Endo nur Verwachsungen.

(Meine VW sind nicht Endometriose bedingt sondern duch eine andere OP verursacht.)

 vlg



Bei mir äußern sich die
Teufelchen

Bei mir äußern sich die Endoschmerzen auch mehr brennend. Hinzu kommen dann am 1. Tag die gelegentlichen Unterleibskrämpfe wenn die Mens einsetzt. Ob dies nun von der Endo kommt oder es einfach nur Dysmenorrhoe ist, weiss ich nicht, da ich die Krämpfe schon seit dem 14. Lebensjahr habe, aber das Brennen habe ich erst seit etwa 2 Jahren ebenso wie die Verdauungs-/Darmschmerzen. Diese sind allerdings nur kurz stechend, unmittelbar bevor ich die Toilette aufsuche.



Liebe Hägar ,  bin auch
Beth81

Liebe Hägar ,

 bin auch der Meinung das die Schmerzen sehr schlecht unterscheiden kann. Habe oft auch zyklische Schmerzen. Wenn die Mens kommt habe ich die üblichen Unterbauchschmerzen die schon quasi seit der Mens habe. Dazu sind in den letzten Jahren noch Schmerzen dazu gekommen die ganz anders sind. Ein Schmerz der sich anfühlt als wäre der Bauch von innen wund und entzündet. Habe auch Endo und einen Verwachsungsbauch. Bei jeder Op werden dann auch immer viele neue Verwachsungen gefunden.

 

 Lg



Liebe Hägar, es ist
sternlein

Liebe Hägar,

es ist wirklich schwer zu sagen, ist es Endo oder sind es Verwachsungen. Es ist eine gute Frage, habe mir darüber auch schon oft Gedanken gemacht.

Ich kann Dir nur einen guten Tipp geben, ich habe mir einen Tee" Zistrose "gekauft, habe keine Probleme mehr. Regel kommt ohne Schmerzen durch und die anderen Beschwerden sind auch weg. Ich trinke den Tee Tage vor der Regel und auch mal zwischen durch, hatte es eigentlich für etwas anderes gedacht, aber es tut mir auch für die Endo super gut.

Ein Versuch wäre es wert, ich kann nur meine Erfahrung schreiben... Ich hatte bis vor kurzem noch die schlimmsten Krämpfe und die Tage vor der Regel waren die Hölle. Alles weg, die Regel überrascht mich manchmal, weil ich vorher keine Anzeichen spüre.

Falls Du es probieren solltest, berichte bitte mal, interessiert mich.

Alles Gute, liebe Grüße Annett



Liebe Annett! Wo hast du den
Joey

Liebe Annett!

Wo hast du den Tee gekauft? In der Apotheke?

Danke für den Tipp Wink



Liebe Joey, danke, immer
sternlein

Liebe Joey,

danke, immer gerne wieder. Es gibt von der Zistrose verschiedene Formen, schau mal im Internet. Meiner heißt: Cistus incanus Bio Tee, habe ich in der Apotheke bestellen müssen. 250 g ca. 20 €, ist sein Geld wert, hilft sehr für Bakterien, Vieren, Pilze im Darm und bei Regelbeschwerden unterstützend.

Auch bei Erkältung sehr gut, Entzündungshemmend und ich denke es ist auch gut für die Endo.

Viel Glück dabei und alles Gute,

LG Annett



danke ihr lieben für eure
achso

danke ihr lieben für eure zahlreichen antworten.

es scheint also wirklich schwierig zu sein, direkt eine unterscheidung zu treffen. schade. hätte irgendwie gehofft, ihr schreibt, die verwachsungen sind jeden tag so schmerzhaft,oder irgendwas. ich hatte zwar auch verwachsungen, aber dort war auch gleichzeitig immer endo. und ich würde nun gern für mich wissen, was mich nun piesackt. eure symptome kommen mir auch bekannt vor. also das helle schneidende zum dumpfen.

liebe annett, der tee liest sich gut im internet, vor allem wegen des darmes. ist wohl ein versuch wert. hab schon mal meine fühler ausgestreckt. wieviel davon am tag trinkst du? nen ganzen liter schaffe ich nämlich immer nicht...

danke hägar



Zistrosentee
nina_a81

Hallo,

 

den Tee gibt's auch bei Amazon in Bio-Qualität: Dr. Pandalis Cystus Bio Tee 250g um 17,85 Eur.

mir hat der Tee gut gegen Verdauungsbeschwerden geholfen - die Schmerzen während der Regel hat er aber nicht beeinflußt - leider.

und meine arbeitskollegin hat ihre Hautprobleme (chronischer Ausschlag mit Juckreiz) damit weg bekommen.

ausprobieren lohnt sich auf alle fälle

lg



Liebe Hägar,ich hatte mit
sternlein

Liebe Hägar,

ich hatte mit 1 Liter begonnen, ist mir aber auch zuviel.

Ich trinke paar Tage vor der Regel und bei Bedarf zwischendurch eine große Tasse mit etwas Honig. Schmeckt besser!!!

Wenn Du es schaffst, dann jeden Tag eine große Tasse. 1-2 Teelöffel in ein Teeei und mit kochendem Wasser aufbrühen, paar Minuten ziehen lassen.

So mache ich es, fühlt sich für mich stimmig an. Mach einfach nach Gefühl, dann wird es für Dich auch passen. Wie geht es Dir sonst?

Drücke Dir die Daumen, daß Du auch Erfolg hast, liebe Grüße Annett

**************************************************************

Das Harz in den Blättern der Zistrose wirkt gegen Bakterien, Viren und Pilze und gilt als Radikalenfänger. Das Immunsystem kann möglicherweise gestärkt werden.

Menstruations fördernd, deshalb kaum Problem und der Darm beruhigt sich auch. Braucht natürlich paar Wochen, am Anfang war ich sehr müde, konnte gut schlafen.

Habe einen Auszug vom Internet angehangen um Unklarheiten zu beseitigen.

Jeder Körper reagiert anders, ist keine Garantie, ich hatte es für meinen Darm und Haut gedacht und bekam noch ein positives Ergebnis für die Endoprobleme.

LG Annett

Steckbrief Heilwirkung: antibakteriell,
antiviral,
antioxidativ,
pilzhemmend (fungizid),
entzündungshemmend,
schleimlösend,
anregend,
tonisierend,
Immunsystem stärkend,
Neutralisiert freie Radikale,
Menstruations fördernd,
Husten,
Durchfall,
Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
Allergien,
Hautprobleme,
Ekzeme,
Geschwüre,
Dekubitus (Wundliegen),
Mundgeruch,

 wissenschaftlicher Name:

Cistus incanus, Cistus creticus, Cistus villosus creticus, Cistus ladanifer



Zoladex
Eni85

Liebe Hägar,

ich denke es lässt sich nur sehr schwierig ausmachen ob es sich um Verwachsungen oder Endo handelt. Ich kann Dir nur schreiben wie es bei mir festgestellt worden ist. Ich hatte eine ganze Zeit lang einen eher spitzen Schmerz. Brennend, stechende Schmerzen. Machmal so schlimm, das ich nicht mehr laufen konnte. Nach einigen Untersuchungen, leider auch eine Bauchspiegelung wurde bei mir beides bestätigt. Ich war dann ein halbes Jahr Schmerzfrei und dann ging es wieder los. Nach mehrmaligen Beratungsgesprächen wurde mir dann Zoladex empfohlen. Genauer gesagt eine drei-monatige-Wechseljahrestherapie! Man hat mir gesagt, wenn man auf diese Therapie keine Schmerzen mehr hat, dann ist es in jedem Fall Endo. Und so war es . Ich war vollkommen beschwerdefrei. Es war ein so tolles neues Lebengefühl endlich mal ohne Schmerzen zu sein. Aber die Nebenwirkungen wünsche ich keinem. Im ersten Monat hatte ich kaum welche - nur ein bisschen unruhig. Aber die anderen zwei Monate waren schrecklich mit Nebenwirkungen. Ich hatte sehr starkes Schwitzen, war total launisch und hatte Schlafstörungen. Die Wirkung von Zoladex ist super aber mit diesen Nebenwirkungen war es nicht ganz einfach. Soll aber nicht bei jedem so sein. Und im ersten Monat hatte ich ja auch nichts. Jedenfalls hatte sich mit dieser Therapie der Verdacht auf  Endo wieder bestätigt.

Ich hoffe Du kannst meinen Beitrag noch lesen und vielleicht hilft es Dir ja weiter. Lass wieder von Dir hören, wenn sich was rausgestellt hat.

Lg Eni



liebe annett, der tee ist
achso

liebe annett,

der tee ist angekommen, hab ihn auch schon probiert. oh, und gekostet hat er gar nichts, weil mein schwesterherz noch welchen hatte. der ist nun meiner;) so ganz schlecht geschmeckt hat er nicht, also werde ich es schaffen, davon zu trinken. habe in letzter zeit auch viel ringelblumentee getrunken, der tat mir auch gut. werde ich mal abwechselnd machen. bin gespannt, ob es mir auch hilft. gerade beim darm, der macht mal wieder so sein eigenes ding, grummel.

liebe eni,

als ich das letzte mal im zentrum zur untersuchung war, meinte der doc, es könnte auch ein verwachsungsbauch sein. aber da bin ich mir überhaupt gar nicht so sicher. weil es eben immer endo war, wo ich so schmerzen hatte. klar, auch mit verwachsungen drumrum. hatte bis mai auch eine zoladex-therapie von einem zeitraum von fast drei jahren. damit fühle ich mich eben doch am besten. und trotzdem hatte ich noch aktive endo am eierstock.....die nebenwirkungen sind für mich ganz ok gewesen. klar, mal schlafmangel. oder auch hitzewallungen, aber damit bin ich gut klargekommen. wenn es im dezember bei der nächsten untersuchung doch wieder noch schlimmer sein sollte, dann wird es wieder darauf hinauslaufen. eigentlich will ich das nicht mehr, weil die knochendichte schon gelitten hat und ich gefühlt zehn jahre älter aussehe....aber eine erneute op will ich derzeit mal auch gar nicht. die hoffnung liegt momentan auf der visanne, da soll ich noch abwarten, wie die wirkt. aber so richtig hoffnung habe ich noch nicht, weil es nicht besser geworden ist, und ich mit gestagenen immer schon schlechte erfahrung gemacht hatte. naja, die nächsten monate werden es zeigen.

werde berichten, wie es mit dem tee bei mir ist, ob ich da was merke

lg

hägar



Liebe Hägar, gib die
Eni85

Liebe Hägar,

gib die Hoffnung nicht auf. Vielleicht klappt es ja ganz gut wenn Du jetzt auf die Visanne umgestellt wirst! Ich drück Dir jedenfalls die Daumen das Deine Beschwerden besser werden und Du nicht schon wieder operiert werden musst.

Alles Liebe

Gruß Eni Smile



danke, dass sind liebe worte
achso

danke, dass sind liebe worte gewesen:)

lg

hägar



Liebe Hägar, super, daß Du
sternlein

Liebe Hägar,

super, daß Du den Tee von Deiner Schwester bekommen hast. Dann ist er doch nicht so unbekannt...

Ich wünsche Dir auch viel Erfolg damit, vielleicht beruhigt sich auch der Darm und für die Grippezeit ist er auch sehr gut. Ein Versuch ist es wert, halte paar Monate durch.

Beide Daumen sind gedrückt, berichte mal wie es Dir damit geht, bin gespannt.

Liebe Grüße Annett



so, dann will ich mal über
achso

so, dann will ich mal über den tee berichten.

versuche zumindest, jeden zweiten tag, abwechselnd mit ringelblumentee, einen halben liter zu trinken. geschmacklich finde ich ihn nicht so schlimm. da ist z bsp hagebutte schrecklich gegen;)

habe schon das gefühl, dass mir der tee geholfen hat. entweder das, oder weil nun die op länger her ist. jedenfalls hab ich nicht mehr so extrem diese durchfälle, das scheint besser geworden zu sein. irgendwie gleichmäßiger und gemäßigter. nicht, dass der darm jemals wieder normal werden würde, aber die extreme sind wohl nicht mehr so ganz schlimm. werde das mit dem tee auch weiterhin machen. verkehrt sein wird es auf keinen fall. danke für den tipp. wenn ich den tee getrunken habe, rumort es oft im bauch und macht laute geräusche.

bei den endoschmerzen selber habe ich eher nicht das gefühl, als würde er helfen. die sind nach wie vor da.

lg

hägar