Bauchspiegelung und Endo-Entfernung am 1. Zyklustag = Regel bleibt dann aus
Buchsbaum

Hallo!

 Ich habe an meinem 1. Zyklustag meinen Eingriff. An diesen Tag ist meine Regel noch gekommen. Doch nach dem Eingriff hatte ich nur noch schwache, hellrote Blutung, die nicht mit der Periode vergleichbar war. Nun habe ich seit zwei Wochem gar keine Tage mehr gekriegt.  Meine Frauenärztin sagte, dass keine Schleimhaut bei der OP entfernt worden sei ich eigentlich meine Regel normal hätte haben sollen. Nun vermutet sie, dass sie halt erst in vier Wochen wieder kommen werde. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Lieber Gruss



Meine erste OP war mitten im
Meike

Meine erste OP war mitten im Zyklus. Danach habe ich zum normalen Zeitpunkt auf meine Tage gewartet und nix kam. Die OP war wie ein Reset, denn von dem Tag an gerechnet kamen meine Tage genau zum erwarteten Zeitpunkt. Nach der OP hatte ich aber auch ein wenig geblutet, wahrscheinlich wegen der Chromopertubation. Als die zweite stattgefunden hat, habe ich schon die Visanne genommen, und auch direkt nach der OP praktisch gar nicht geblutet, trotz Gebärmutterspiegelung und Chromopertubation.



Bei mir hat es fast 2 Monate
Teufelchen

Bei mir hat es fast 2 Monate gedauert, bis ich meine Mens wieder bekommen habe und ausgerechnet an dem Tag habe ich mit der Einnahme der Visanne begonnen. Hatte also nur ganz kurz die Mens. 

Und wenn ich ganz ehrlich bin, bin auch eigentlich ganz froh keine Periode mehr zu haben. Keine Schmerzen mehr, kein Hygieneartikelverbrauch mehr ;-) Ich habe mich wenn ich meine Mens hatte immer total unwohl gefühlt , irgendwie unhygienisch! Zwischendurch hatte ich mal für 1 -2 Tage ne Zwischenblutung aber das ist okay.



Danke
Buchsbaum

Danke für die Antworten. Ich bin gespannt, wann ich meine Tage kriegen werde, ob die BS den ganzen Zyklus wieder von vorne beginnen lässt. Ich nehme an, dass bei diesem Zyklus auch ein Eisprung ausbleibt.

Lieber Gruss