Zysten, Muskelschmerzen,Schulterschmerzen
schmurglstein

Hallo,

ich muss auch mal wieder was loslassen in der Hoffnung jemand hat einen Rat, Tipps für mich ?

Ich bin 33, hab 3 BS hinter mir, die letzte 2009 ohne große Sichtung von Endo Herden.

Nahm nach der dann die Pille 2 Jahre durch, setzte sie aber ab, wg Nebenwirkungen.

Ein Jahr lang nahm ich nix ein und (oh Wunder) keine großartigen Beschwerden, die Regel kam auch immer pünktlich.

Da diese aber zunehmends stärker wurde, entschied ich mich wieder für die Pille, hatte 2 ausprobiert, vertrage keine.

Kurz und gut, hab mitte August abgesetzt (wegen Dauerschmierblutungen) und seitdemhabe ich  immer eine Woche um den Eisprung rum höllische Schmerzen links  und einen überdimensionalen Bauchumfang. Die Schmerzen sind unerträglich, kann mich nicht bewegen und Toilette klappt auch nix, da ich nicht drücken kann ;-)

 So, war 3x beim Doc (hier daheim, ...) es wurde eine 3cm große Zyste am linken Eierstock diagnostiziert.

Die sagten erst das geht von selber wieder weg, ....jetzt haben sie mir ein Rezept für eine Pille gegeben, damit die Zyste eintrocknet, das will ich aber nicht , ich vertrage keine Pille, und will auch keine mehr nehmen.

Seit gestern hab ich die Schmerzen auch rechts, also ist der rechte Eierstock nun auch noch betroffen.

FRAGE : ist das nicht gefährlich mit sowas rumzulaufen? Und meine Tage habe ich mittlerweile so stark das ich am 3. Tag halbtot bin vor Blutverlust.

Auch habe ich seit über 2 Jahren eine Zyste (Knoten) in der rechten Brust, auch ein ca 3 cm grosses Teil, wurde schon eine Probe entnommen, is nix schlimmes, aber tut höllisch weh.......schwillt manchmal an , is echt schmerzhaft......kennt das jemand? Hat das schon mal jemand entfernen lassen?

 Aber das was mir am meisten zu schaffen macht sind Muskelschmerzen in der linken Hand , dem linken Arm und schmerzen in der linken Schulter.

Kein Mensch findet etwas, seit 2 Jahren geht das so. 

War in der Röhre mit der HWS, weil alle sagen das kommt von der HWS, es ist zwar ein leicher Bandscheibenvorfall zu sehen aber der "drückt" auf keinen Nerv oder Muskel.

War seit Juni 2mal 6 Wochen daheim, inklusive Reha, also Überlastung ist es nicht, auch kein Tennisarm, Karpaltunnel oder ähnliches.

Kann den Arm, die Hand oft nicht bewegen, habe immer Schmerzen in der Schulter, bei bestimmten Bewegungen.

Bin seit Montag auf Tramal und Tetrazepam gesetzt worden, ....

KÖNNTE das mit der  Endo zusammenhängen ?

Ich weiss ich muss zum Spezialisten, ich gehe auch dieses Jahr noch nach Erlangen, da war ich bisher sehr zufrieden, aber ich bin zeitlich sehr eingeschränkt, und wäre deshalb erstmal für Tips, Anregungen, Meinungen dankbar, weil mittlerweile bin ich echt ratlos.

Hatte nie mit Zysten zu tun, und nun gleich so eine schmerzhafte am Eierstock.....das macht mir Angst.

Danke :-)



Hallo Scmurgelstein
Jetina

wenn du diese Beschwerden einer Osteopathin oder chinesischem Arzt schildern würdest, würden die schon sagen, dass die Zyste auf dem linken Eierstock und die Schmerzen auf der linken oberen Körperseite etwas miteinander zu tun haben. Du hast auch gefragt, ob das gefährlich ist mit den Zysten. Also, die können platzen, im blödesten Fall, und dann in den Bauchraum bluten und das macht ziemlich heftige Schmerzen, weil das Bauchfell gereizt wird. Die meisten Ärzte operieren erst ab einer bestimmten Zystengröße, die weiß ich aber nicht genau. Ich habe meine Zysten nie operieren lassen, die ist vielleicht auch mal eine geplatzt, Schmerzen hatte ich ja sowieso immer, die meisten sind aber einfach so zurückgegangen.

Mein Tip, wenn du die Zeit bis Erlangen überbrücken mußt, Osteopathie oder Akupunktur.

LG Jetina



Ich hatte schon öfters
Teufelchen

Ich hatte schon öfters Zysten. Eine Zyste ist bei mir auch schon geplatzt. Ist sehr unangenehm, weil die Zystenflüssigkeit vom Bauchfell absobiert wird und über mehrere Tage ein Brennen im gesamten Bauchraum hat. "Normale" mit Flüssigkeit gefüllte Zysten, gehen in der Regel von selber wieder weg oder man bekommt ein Hormonpräparat verschrieben. Meine FÄ hat mir erklärt, dass Zysten durch Hormonschwankungen während des Zyklus entstehen können. Bei anderen Zysten (Dermoid, Endo etc.) ist das schon etwas anderes. Ab einer bestimmten Größe können diese Gefährlich werden, weil die Zysten den Eierstock abdrehen können. Dermoid- und Endozysten bilden sich auch nicht von alleine zurück. Ab einer bestimmten Größe bereiten diese auch Schmerzen und eine OP ist dann eigentlich unumgänglich.

Ob deine Schulterschmerzen von der Zyste oder der Endo kommen kann ich nicht sagen. Glaub ich persönlich aber nicht, da ich schon recht Große Zysten hatten und diese meistens Unterleibsschmerzen und Kreuzschmerzen verursachen. Würde vielleicht wirklich mal zu einem Osteopathen gehen. Habe schon von mehreren Bekannten gehört, dass ein Orthopäde bei Rückenschmerzen etc. nicht helfen konnte, ein Osteopath aber die Beschwerden lindern konnte oder diese weg waren.

Du schreibst, dassdu einen überdimensionalen Bauchumfang hast!! Eine 3 cm Zyste dürfte eigentlich so einen Umfang nicht verursachen. Bei einer 10 cm Zyste könnte ich mir das vorstellen, aber bei einer 3 cm Zyste eigentlich nicht. Meine letzte Zyste war auch 5 cm Groß und ich bin schlank und mein Bauchumfang hat auch nicht zugelegt.

Ich möchte dir keine Angst machen, aber da stimmt was nicht. 

Was deine Zyste in der Brust angeht, so ein Ding hatte ich auch schon mal. Direkt über Ostern, spitze habe ich gedacht, jetzt hast du Brustkrebs... Das Teil hat saumäßig wehgetan und war Haselnussgroß. Habe dann aus lauter Verzweiflung Sportsalbe (Diclo) drauf geschmiert. und das war wohl richtig. Nach 2 Tagen waren die Schmerzen und die Schwellung weg. Bin dann nach Ostern gleich zur FÄ und die hat mir erklärt, dass es sich um eine Lymphknotenstauung gehandelt hat. Probier es mal mit Voltarensalbe oder so was, wenn die Schmerzen wiederkommen. 

 

 



Hallo,  danke Euch für
schmurglstein

Hallo,

 danke Euch für Eure Infos !

Ja ich bin beim Osteopathen, aber so richtig kommen wir grad nicht weiter.

Heute war ich beim Neurologen, die Nerven sind absolut in Ordnung, ich soll aut ein CT/MRT Schulter beharren.

Ansonsten bekomme ich jetzt grad 3 Tage lang Kortison Infusionen und abends nehm ich Tetrazepam, das hilft a bissl.

 Geplant ist ein großes Blutbild, da es auch was anderes sein könnte an meinen Muskeln. Kann zur Zeit den linken Arm,Hand nicht bewegen.

 Ich hoffe das meine Zyste evtl von selber weg ist, die Schmerzen sind, trozu Eisprung grad nicht da :-)

 Das klär ich aber in Erlangen noch ab.

 

Den Bauchumfang den ich manchmal habe , ich denke auch nicht das der von den Zysten kommt. 

Ich lasse auch das noch abklären, da es echt blöd ist oft rumzulaufen wie schwanger ;-)

Vielen lieben Dank erstmal !

LG



Hallo liebe
tiger

Hallo liebe schmurgelstein

Hab dir ne Mail geschrieben. Ich würde an Fibromyalgie denken. Bin selber davon betroffen und kenne alle diese Symptome. Viele mit Endo haben auch Fibro.

Liebe Grüsse