Blutungen mit Visanne
Hope123

Hallo,

ich nehme nun seit ziemlich genau 3 Wochen die Visanne. Begonnen hab ich am Zyklustag 2, laut Arzt ok. Nun hat meine Regel seitdem nicht mehr aufgehört. Klar ist sie schwächer geworden. Aber ich habe nicht mehr aufgehört zu bluten seitdem. Ich weiß dass Schmierblutungen eine Nebenwirkung sein können. Aber so lange??? Ich halte das bald echt nicht mehr aus! Hatte jemand von euch das auch? Falls ja: Wann haben die Schmierblutungen aufgehört?

 Viele Grüße

Hope



Blutungen mit Visanne
Nicki1

Hallo Hope123

Ich habe am 20. September mit der Visanne angefangen (am 6. Zyklustag) und habe dann am 38. Zyklustag ( 21.10.2011) normal meine Periode bekommen, die rund 5 Tage anhielt. Jetzt habe ich nach 21 Tage wieder Zwischenblutungen bekommen mal schwarz, mal braun aber auch in roter Farbe! Zwar wenig, aber Blähungen und Durchfall habe ich trotzdem. Meine Frauenärztin meint ich solle Sie zuerst einmal 3 Monate durchnehmen, dann sehen wir weiter. Ich glaube einfach, dass einem die Hormonachterbahn nicht besonders gut tut. Besonders, wenn ich beim Stuhl stark drücken muss kommt wieder ein wenig Schmierblutung, nicht aus dem After sondern aus der Scheide, die dann eher rot ist. Ich habe es getestet. Wie lange die Schmierblutung dauert kann ich Dir leider auch nicht sagen. Sollte Sie noch viel länger anhalten, würde ich Deinen Arzt befragen, ob Du vielleicht die doppelte Menge Visanne einnehmen solltest, oder eine Pause einlegen darfst. Ich hoffe, dass bei uns beiden die Blutung bald aufhört. Gib mir doch ein Feedback, wenn Sie bei Dir aufhört. Diese Blutungen sind besonders beim Sport ein Mist! Grüssle Nicki 



oh man, das sind ja alles
Ola

oh man, das sind ja alles schauergeschichten von der visanne !!!! ich habe sie gestenr das 1.Mal genommen. Hoffentlich vertrage ich sie !! Soll sie nur ca 2 monate nehmen. bis es mit der immunisierung vor der nächsten künstlichen befruchtung geklärt ist.  hab jedenfalls kein bock auf schmerzen und schmierblutungen schon gar nicht!! Na ja, vielleicht ist bei mir auch alles gut verträglich.

LG, Ola



Endlich vorbei...
Hope123

Hallo,

nachdem ich ja 3 1/2 Wochen Blutungen hatte, habe ich auf Anraten meines Arztes eine Woche Pause gemacht. Seit gestern nehme ich sie wieder und bisher alles noch normal (toi toi toi)...Falls es wieder losgeht, werde ich mich von der Visanne verabschieden.

Wie gehts euch inzwischen?



hey, also ich nehme sie
Ola

hey, also ich nehme sie jetzt seit 2 wochen und habe keine probleme. bis jetzt.. .

Gruss, Ola



hallo, nehme nun 5 wochen
Ola

hallo,

nehme nun 5 wochen die visanne. hab immer mal kopfweh, bin müde u depressiv. seit mittw blute ich. da wäre eigentlich auch meine regelzeit. 3 tage vorher hatte ich bräunliches schmierbluten. hoffe, das die blutung bald auffhört!! und nicht wie bei vielen anderen frauen 4 wochen und länger anhält!!!!

was habt ihr für erfahrungen gemacht, was die visanne u blutungen betrifft?

LG, Ola



Hallo ihr Lieben,   nachdem
LaCereza

Hallo ihr Lieben,

 

nachdem ich mich anfangs mit der Visanne ganz gut verstanden hab, haben jetzt auch bei mir massive Probleme eingesetzt. Frown

Vor ca. 2 Monaten hatte ich auch immer stärker werdende Schmierblutungen, die Gebärmutterschleimhaut war viel zu hoch aufgebaut. Mein FA riet mir dazu, die Einnahme abzubrechen und "abzubluten".

Danach ging es mir einige Wochen lang wieder sehr gut, keinerlei Schmierblutungen oder ähnliches. War letzte Woche nochmal zur Kontrolle beim operierenden Arzt, und der konnte auch nichts verdächtiges feststellen.

Vor ca. 1 Woche bekam ich dann aber praktisch aus dem Nichts meine Tage, mit sehr starker und relativ schmerzhafter Blutung. Das zieht sich nun schon mehrere Tage und wird nicht schwächer. Mach mir große Sorgen und bin traurig. Frown

Mein nächster Termin ist erst Ende Januar, weiß nicht ob ich früher einen bekommen kann, v.a. da noch die Feiertage dazwischen liegen.

Jetzt hoffe ich erstmal, dass die Blutung langsam wieder geht und sowas nicht nochmal passiert, bis ich zum Arzt gehen kann. Hab ehrlich gesagt gar keine Lust, die Pille zu wechseln oder gar eine Wechseljahrtherapie zu machen.

Tut mir leid, dass es bei euch auch nicht so gut läuft mit der Visanne.

 

Eure traurige Coco Cry



Hallo, für alle, die
Edelweiß

Hallo,

für alle, die Probleme mit Blutungen durch die Einnahme der Pille, insbesondere der Visanne, haben:

Es besteht die Möglichkeit, bei Schmier- oder langanhaltenden/plötzlich einsetzenden Blutungen anstatt der gewohnten einen Tablette am Tag für eine gewisse Zeit zwei Tabletten täglich zu nehmen, am Besten eine morgens und eine abends. Dies kann man auch auf Nachfrage beim Frauenarzt erfahren.

Damit müsste sich das Bluten relativ schnell in den Griff bekommen lassen. Wenn die Blutung aufhört, kann man wieder zur gewohnten Einnahme von einer Tablette am Tag übergehen.

Ebenfalls gibt es die Möglichkeit, bei der Einnahme der Visanne, diese vaginal einzuführen, dies ist auch möglich. Allerdings bietet die Visanne dann KEINEN Verhütungsschutz mehr, also wichtig für alle, die aktuell keinen Kinderwunsch haben. Dann bitte zusätzlich mit Kondomen usw. verhüten.

Durch die vaginale Einnahme werden viele der Nebenwirkungen, wie z.B. Kopfschmerzen, Übelkeit usw. verringert, da die Pille nicht erst im ganzen Körper umhersaust und über die Leber verstoffwechselt wird.

Auch sollte man darauf achten, dass man die Pille möglichst immer zur gleichen Zeit einnimmt, schon geringe Abweichungen können mehr Nebenwirkungen verursachen.

 

Ich wünsche Euch weiterhin alles Gute!

 



Liebe Edelweiß, danke für
Ola

Liebe Edelweiß,

danke für deine Tipps. Du kennst dich jj echt gut aus! Wie eine kleine Doctorin :-)!

Ich habe die Pille jetzt 5 Wochen lang immer abends geschluckt. Habe mir aber heute vorgenommen, das ich jetzt immer 2 Visanne am Tag schlucke. Die eine 9 Uhr und die andere immer so kurz vor 22 Uhr (1mal habe ich sie 1h später genommen. Ansonsten verschiebt es sich nur ca 10 Minuten.).

Ich hoffe, das damit die Nebenwirkungen und vor allem die blöden nervigen Blutungen aufhören !!!

Doch ich hab dazu noch ein paar Fragen: Wie lange soll ich da 2 Visanne am Tag schlucken? Reichen 2 Wochen? Oder länger? Achso, du hast geschrieben, wenn die Blutung aufhört, dann reicht es, wenn ich wieder nur eine am Tag schlucke. Richtig ?

LG, Ola

 

 



Hallo Ola, naja, ich bin
Edelweiß

Hallo Ola,

naja, ich bin eben berufsbedingt den ganzen Tag auf mein Wissen angewiesen Wink - und außerdem häufig von Gynäkologen umgeben, die man auch mal um Rat fragen kann.

Ja, genau, die 2 Pillen am Tag kannst du so lange einnehmen, bis die Blutung aufhört, dann wieder eine am Tag, wie vorher. Außer, du merkst bei der Einnahme der 2 Pillen, dass du stärkere Nebenwirkungen bekommst, dann solltest du besser wieder nur eine Pille nehmen und musst leider abwarten, ob die Blutung aufhört.

Ich drücke die Daumen!

 



danke
waldläuferin

Hallo Edelweiss, also das waren jetzt wirklich mal hilfreiche Tipps. mal ein Frage: ich hatte meine FÄ auch auf sowas wie einen Hormonspirale angesprochen, da meinte sie, die Spirale wirkt dann nur am Eierstock, aber meine Endometriose käme ja woanders vor (Douglasraum z.B.), aber verteilen sich denn nicht alle Hormone im Körper?! du sagst doch auch, die Visanne kann man auch varginal nehmen. also irgendwie habe ich die FÄ nicht verstanden. Grüße Waldläuferin



Liebe Waldläuferin, ich
Ola

Liebe Waldläuferin,

ich habe nur gestern und heute eine zweite Pille genommen und schon hört die Blutung auf !!!! Zumindest hatte ich seit gestern Nachmittag nix mehr in der Binde. Nur heute Mittag nach der Physiotherapie (sie hat auf dem Bauch rumgedrückt) war dann gaaaanz bissl dunkles Blut in der Slipeinlage. Hat sie bestimmt damit ausgelöst, oder? Aber echt nicht der Rede wert. Seit dem nix mehr. Ich hoffe, das es so bleibt. Nehme aber sicherheitshalber morgen und übermorgen noch mal 2 Pillen am Tag. Oder was denkst du? Kann es passieren, das wenn ich Sex habe, es danach wieder blutet?

Danke fürs Daumen drücken. Hat geklappt. Wenns nur auch beim Schwangerwerden klappen würde. Na ja, das geht ja jetzt sowieso nicht, wo ich die Pille durchnehme.

Ciao, Ola



keine Ahnung...
waldläuferin

Hallo Ola,

sorry, keine Ahung, bin ja auch noch im Experimentierstadium mit der Visanne...

Schönen Gruß

Waldläuferin



Hi Waldläuferin, wie lange
Ola

Hi Waldläuferin,

wie lange probierst du jetzt schon die Visanne? Ich nehme seit heute wieder nur noch EINE Visanne am Tag. Hatte gleich wieder mehr Bauchweh. Aber ich hoffe ja nur, das die Regel trotzdem wegbleibt!! Wollen ja Dienstag ins Schwimmbad.

LG, Ola



Hallo, also ich nehme die
Nicossa

Hallo,

also ich nehme die Visanne jetzt seit knapp 2 Monaten durch und hatte seitdem zum Glück überhaupt keine Probleme mit Blutungen. Schmerzfrei bin ich leider auch nicht, nehme fast täglich Buscopan. Mir wurde von meiner Frauenärztin gesagt Visanne wär kein Verhütungsmittel und das steht ja auch im Beipackzettel. Ich bin daher etwas verwirrt über den Eintrag von Edelweiss.

Liebe Grüße 



Visanne ist auch kein
Meike

Visanne ist auch kein Verhütungsmittel, weil nicht als solches zugelassen (was auch gut ist, weil es Diskussionen mit der Kasse bzgl. Kostenübernahme vermeidet). Die verhütende Wirkung ist eher eine unerwünschte Nebenwirkung, zumindest aus Sicht einer Frau mit Kinderwunsch. Ich habe sie drei Monate genommen und hatte in der Zeit keine Blutung; die Schleimhaut hat sich gar nicht aufgebaut so dass die erste Blutung danach nur mehr eine kleine Schmierblutung war. Wie man damit schwanger werden können soll, soll mir mal jemand erklären. Zumal die Wahrscheinlichkeit für eine natürliche Schwangerschaft bei Endo sowieso schon geringer ist als normal.



Hallo Nicossa, im
Edelweiß

Hallo Nicossa,

im Beipackzettel steht es deswegen, da die Visanne nicht als Verhütungsmittel ZUGELASSEN ist in Deutschland. Viele Frauenärzte sagen, um sich vor Regressansprüchen ihrer Patientinnen zu schützen (da es ja so im Beipackzettel steht), daher auch, sie sei kein Verhütungsmittel.

ABER die Visanne enthält das selbe Gestagen, Dienogest, was auch die Valette enthält. Es bewirkt, dass die Gebärmutterschleimhaut sich verdickt und kein befruchtetes Ei sich einnisten kann, auch wird sie dadurch undurchlässig für Spermien wird und was noch wichtiger ist - für uns Endometriosepatientinnen - es bewirkt, dass die Hormonproduktion in den Eierstöcken lahmgelegt wird. Man kann also deswegen nicht schwanger werden, da man keinen Eisprung hat und die Gebärmutterschleimhaut sowieso nicht bereit ist, überhaupt eine befruchtete Eizelle aufzunehmen.

Visanne darf deswegen auch nicht als Verhütungsmittel bezeichnet werden im Beipackzettel, da es sonst, wie jede andere Pille, selbst gezahlt werden müsste - und das übernehmen ja momentan die Krankenkassen, da es als Medikament gegen Endometriose zugelassen ist.

Vielleicht ist das nun etwas verständlicher.



Hallo Edelweiß, vielen Dank
Nicossa

Hallo Edelweiß,

vielen Dank für deine Erklärung. Jetzt ergibt das Ganze einen Sinn.;)

 

Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest  

 



hallo edelweiss, danke für
Ola

hallo edelweiss,

danke für die aufklärung! wusste gar nicht, das man unter der visanne keinen eisprung hat. ist es nur bei dieser pille so? oder allgemein immer so?

wie gehts dir überhaupt?

LG, Ola



Hallo Ola, nicht alle Pillen
Edelweiß

Hallo Ola,

nicht alle Pillen unterdrücken den Eisprung, es kommt darauf an, welches Hormon dort als Wirkstoff eingesetzt wird. Bei der Visanne ist es Dienogest, was den Eisprung hemmen soll.

Mir gehts soweit ganz gut, danke Smile.

Liebe Grüße!



Blutungen - zweite Pille nehmen?
waldläuferin

Hallo, ich bin jetzt am Ende der ersten Packung Visanne angekommen und seit 2 Tagen leichte Blutungen.

Jetzt schrieb Edelweiss oben, man könne zur Vermeidung zwei Tabletten nehmen. Ich bin nur etwas unsicher: letztes mal mit der Valette hat sich ja die Gebärmutter trotzdem total aufgebaut und das hat vermutlich zu dauerblutungen und auch zu dem Verdacht auf Polypen geführt. durch absetzen konnte die Gebärmutter dann mal komplett abbluten. d.h. mir ist jetzt nicht ganz klar: 2. Tablette, um damit (eventuell, vielleicht) keine Blutung zu haben, oder einfach mal bluten lassen, abwarten, wie sich der körper im 2. zyklus mit der Tablette verhält? nicht, dass man das abbluten unterdrückt, sich dafür aber quasi innen alles trotzdem aufbaut, weil's noch das falsche Medikament ist, also nicht 100% bei mir so wirkt. dann habe ich nachher eher wieder immerzu schmerzen und nicht nur für 3-4 Tage....

??? vielleicht rufe ich mal die FÄ an....

 Gesundes neues Jahr übrigens noch allen Leidensgenossinnen...

Waldläuferin



Hallo
Edelweiß

Hallo Waldläuferin,

normalerweise dürfe sich unter der Einnahme der Visanne keine oder nur ganz gering Schleimhaut aufbauen.

Unter der Valette verhält es sich, durch den Anteil an Östrogen, etwas anders, da baut sich auch etwas Schleimhaut auf.

Ich würde besser konstant die Visanne durchnehmen und bei Schmierblutungen immer tageweise 2 Tabletten nehmen. Dann kann sich keine Schleimhaut aufbauen und nichts muss abbluten. Dafür ist die Visanne auch gedacht Wink.

Du musst auch im Hinterkopf behalten, dass jede Blutung noch vorhandene Endometrioseherde mitbluten lässt, was dann wieder zu Entzündungsherden und Verwachsungen im Bauchraum führt und mehr Schmerzen verursacht.

Ich habe z.B. seit mehr als 24 Monaten keine Blutung mehr und habe seit  ca. 20 Monaten auch nie mehr eine Schmierblutung gehabt. Ich nehme auch eine Gestagenpille (MPA Gyn 5) und nahm anfangs bei Schmierblutungen immer 2 der Pillen am Tag, die Blutung ging meist nach 2 Tagen Doppeleinnahme schon weg.

Auch raten alle meine Kollegen dazu, grade bei der Visanne, eher 2 Pillen über einen gewissen Zeitraum zu nehmen, als eine Pause zum Abbluten einzulegen. Man bringt seinen Körper damit mehr durcheinander, als mit der Dauereinnahme.

 



Jetzt hab ich's auch getan...
LaCereza

Da ich nun schon zum dritten Mal innerhalb eines Monats trotz Einnahme der Visanne eine plötzliche, starke Blutung habe, hab ich mich nun auch dazu entschlossen, es mal für kurze Zeit mit zwei Pillen am Tag zu probieren.

Mein Körper scheint sich einfach nicht "reinlegen" lassen zu wollen. Beim ersten Mal vor ca. 1 Monat und gestern kam die Blutung so, wie sie ohne Pille eigentlich kommen sollte. Zwischendrin hatte ich nochmal eine Blutung, die mit der Zeit weniger wurde... aber eine Schmierblutung blieb bis heute. Frown

Beim ersten Mal hat mir mein FA noch gesagt, ich soll abbluten lassen, aber so langsam denk ich auch nicht mehr, dass das die richtige Methode ist. Wie du schon sagst, Edelweiß, könnte das ja bewirken dass die Endo wieder kommt.

 Ich hoffe jetzt nur, dass diese Vorgehensweise mit den 2 Pillen am Tag auch bei einer starken Blutung noch hilft? Hab nämlich Bedenken, dass ich jetzt zu spät damit angefangen habe und die Blutung nicht mehr weggeht.

Falls nein, soll ich dann lieber doch abbluten lassen? Ach menno, ich weiß zurzeit echt nicht mehr was ich tun soll Cry Bin mit dem ganzen Mist total überfordert.

Grüße von Coco



Hallo Coco, kann dir nur
Edelweiß

Hallo Coco,

kann dir nur raten, halte dich an die Einnahme von 2 Pillen am Tag und halte das auch einige Tage durch.

Es bringt, wie gesagt, den Körper mehr durcheinander, wenn man immer wieder Pillenpausen einlegt und somit eine Blutung herbeizwingt, als wenn man dem Körper kurze Zeit die doppelte Dosis Gestagen gibt.

Das Absetzen, anschließende Abbluten und dann wieder Einnehmen birgt immer wieder die Gefahr, dass die Endometriose sich weiter verbreiten kann.



Danke! Dann werd ich das so
LaCereza

Danke! Dann werd ich das so machen und das Beste hoffen. Smile

LG Coco



Hallo, also bei mir gings
Hope123

Hallo,

also bei mir gings mit der Visanne ca. 3 Wochen nach der Pause und Abbluten 3 Wochen gut - dann gings wieder los :-( Schmerzen hatte ich dabei auch. Einfach nur noch ätzend! Als ich meinem Kinderwunscharzt davon berichtete, hat er mir kurzerhand Enantone verabreicht. Also habe ich nun innerhalb von 5 Monaten 3 verschiedene Medikamente gegen die Endo: Zoladex, Visanne und nun Enantone. Komm mir langsam vor wie ein Versuchskaninchen. Aber er meint, das wäre die beste Vorbereitung für den nächsten Versuch. Was tut man nicht alles...

Liebe Grüße Hope



hallo ihr, ich habe auch
Ola

hallo ihr,

ich habe auch gute erfahrungen damit gemacht, die pille mal für 5 tage 2mal am tag zu schlucken! ich hatte schon am 2.tag der doppeleinnahme keine blutung mehr. auch denke ich nicht, das ich nebenwirkungen von der visanne habe. mir geht es ganz gut. endlich! diese woche hätte ich theoretisch die regel. aber durch die visanne wird sie ja unterdrückt. nehme sie jetzt ca 2 monate durch. mal sehen, wann ich sie wieder absetzen soll, um unseren letzten Versuch zu starten, schwanger zu werden mit einer ICSI.

Alles gute, eure Ola



Hallo Ola,  danke für
LaCereza

Hallo Ola,

 danke für deine aufmunternden Worte, das baut echt auf!

Es freut mich sehr, dass du das mit der Visanne jetzt im Griff hast! Smile

Heute ist der zweite Tag meiner Doppeleinnahme und die Blutung ist schon etwas schwächer geworden. Hoffentlich läuft's bei mir dann genauso gut wie bei dir!!

Viele liebe Grüße und noch einen schönen Abend wünscht

Coco



wird bestimmt klappen!!!
Ola

wird bestimmt klappen!!! drück dir die daumen.

ola



also ich verstehe das immer noch nicht...
waldläuferin

Hallo Ihrs, erstmal vielen Dank für den regen Chat hier... aber ...also ich verstehe den Tipp mit der Doppeleinnahme immer noch nicht. Das Prinzip ist doch: Gebärmutter baut sich auf, es kommt zum Eisprung, Ei wird nicht befruchtet und nistet sich also nicht ein, Gelbkörperhormon-produktion sinkt, die Gebärmutterschleimhaut baut sich ab = Regelblutung. Der Aufbau der Gebärmutterschleimhaut soll doch schon von der Pille verhindert werden, richtig? meiner Ansicht nach schon. d.h. wenn ich schon blute, dann hat sich doch die Gebärmutter doch schon fälschlicher weise aufgebaut, d.h. DA drin in mir ist sie! Ich will doch nicht die Blutung unterdrücken, sondern schon den Auslöser, nämlich die aufgebaute Schleimhaut! d.h. warum bei Blutungen doppelt nehmen, dann ist doch der "Fehler" (Gebärmutterschleimhaut hat sich aufgebaut) passiert ! so lass ich den kram doch in mir drin. das scheint mir nicht sinnvoll. ja für die Herde irgendwo vielleicht, vielleicht aber auch nicht, denn da sind sie ja, sie bluten nur nicht ab! versteht ihr mein Problem? danke!! Schönen Gruß Waldläuferin



noch meine Theorie
waldläuferin

Hi, hab noch was vergessen: ich hab noch so meine eigene Theorie. ich glaub, das mit der Valette die letzten 3 Monate durchnehmen, war total schlecht für mich. die Gebärmutterschleimhaut hat sich trotzdem aufgebaut, durfte aber nie abbluten. jetzt nehme ich ja gerade erst einen Monate die Visanne und hatte jetzt eine Regelblutung trotz Weiternehmen, also die möchte ich hier nicht beschreiben, mir ist selbst fast schlecht geworden, so viel Blut und Gerinnsel :-( (tschuldigung). vielleicht ist das alles noch Valette nachwirkungen?! vielleicht konnte da die Visanne noch gar nicht regulieren? wäre das eine Theorie? normalerweise würde ich ja einen Spezialisten fragen, aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, die FÄ hat eh keinen Plan. ich werde jetzt mal den nächsten monat abwarten, wenn das auch so verläuft, mach ich einen termin in einem Endozentrum. Waldläuferin



Hallo Waldläuferin, ich
Edelweiß

Hallo Waldläuferin,

ich denke, das Problem, was du momentan hast, liegt bei dir an der vorherigen Einnahme der Valette (hatte ja schon was dazu geschrieben hier bzgl. Östrogen in der Valette, auch zu der aufgebauten Schleimhaut) und die Visanne, die du ja erst einen Monat nimmst, hatte bisher noch keine richtige Chance, zu wirken.

Grade dann wäre es sinnvoll, mal für einige Tage die Doppeleinnahme zu machen.

Hast du mal die Doppeleinnahme der Visanne ausprobiert?

Es kann bis zu 3 Monaten dauern, bis der Körper sich auf eine neue Pille eingestellt hat - daher kann es in dieser Zeit auch zu regelblutungsähnlichen Blutungen kommen.

 



Hallo Waldläuferin, genau
LaCereza

Hallo Waldläuferin,

genau dieselbe Frage hab ich mir auch gestellt. Mir erschien die Doppeleinnahme zuerst auch unlogisch, da die aufgebaute Gebärmutterschleimhaut ja bereits da ist und somit nicht die Ursache, sondern lediglich die Symptome bekämpft werden.

Hatte bereits eine sehr starke Blutung mit Gerinnsel, genau wie bei dir. Fakt ist, Edelweiß hatte Recht: Seit 4 Tagen nehme ich nun die Visanne doppelt und die Blutung ist auf wundersame Weise verschwunden. Meine Theorie ist, dass mein Körper vermutlich sehr viel Östrogen produziert und die zusätzliche Gabe von Gestagen dies unterdrückt hat bzw. ein Gleichgewicht hergestellt hat.

Ich werde die Visanne nur noch morgen doppelt nehmen und hoffe sehr, dass danach die Blutung ausbleibt. Wir fahren Freitag fast 9 Stunden mit dem Bus nach Berlin, und da käme mir eine so starke Blutung ziemlich ungelegen... Frown

Probier die Doppeleinnahme einfach aus, schaden kann's ja nicht.

Viele Grüße und alles Gute dir!!

Coco



kenn ich :(
Spätzle

Hi Hope,

ich habe von restlos allen Präparaten geblutet.

ich hatte (bis zur Ausschabung November 2012) 18 Monate lang fast durchgehend Blutungen. Pause max 7 Tage/Monat. Sobald ich irgendwelche Hormone bekommen habe (Visanne, Cerazette, Dreimonatsspritze,....) wurde es nur noch schlimmer, särker und die Pausen blieben ganz aus :(

Deswegen verweigere ich mittlerweile alle Hormon-Experimente

alles Liebe



Danke!
waldläuferin

hallo,

danke für die Antworten. ich  werde mal den nächsten Zeitpunkt, wo meine Regel anstünde abwarten und ja, vielleicht wirklich mal Eure doppelteinnahme probieren... aber logisch ist das alles nicht. ;-)

melde mich, Waldläuferin



hey waldläuferin, egal ob
Ola

hey waldläuferin,

egal ob es logisch ist oder nicht. ich hab es auch gemacht. 1 tag die pille visanne doppelt genommen u nächsten tag war die regel schon verschwunden. toll !!!! hab sie trotzdem noch weitere 4 tage doppelt genommen. sicher ist sicher :-). tja, jetzt nehme ich sie natürlich wieder normal. und das seit fast 10 wochen. werde sie aber bestimmt bald absetzen müssen, denn ich muss ja wenigstens einmal die regelblutung gehabt haben, bevor es mit der künstl befruchtung weiter geht. und wer weiss, wann sich der körper wieder umstellt. ist ja doch ein ganz schönes durcheinander für meinen körper. 

LG und viel erfolg.

Ola



Hey Ola, das hört sich ja
LaCereza

Hey Ola,

das hört sich ja super an!! Laughing

Bei mir ist bisher auch alles gut, hab die Visanne ebenfalls 5 Tage lang doppelt eingenommen und seit einigen Tagen nun wieder normal.

Bisher ist auch keine Blutung wiedergekehrt... hoffen wir das Beste!!!

Dir wünsch ich natürlich auch für die Zeit nach der Visanne alles Gute und dass es mit dem Mama werden klappt! *ganz fest Daumen drück* Smile

Viele liebe Grüße,

Coco



hey La cereza, toll, das es
Ola

hey La cereza,

toll, das es bei dir mit der visanne auch so toll funktioniert !!! freut mich wirklich !!! würde das allen endofrauen wünschen. danke für die lieben wünsche!!! ja, das wäre so toll, wenn ich endlich mal mama werden würde !!!! ein traum, der sich vielleicht nie erfüllt... .

LG; Ola



Hey ich wollte auch ganz
lexi83

Hey Smile

ich wollte auch ganz kurz was positives zur visanne schreiben ...

habe sie heute genau 9 monate genommen...periode blieb direkt weg und nebenwirkungen hatte ich auch keine ausser anfangs ab und zu eine leichte schmierblutung und etwas wassereinlagerungen ...leider muss ich jetzt eine zeit auf die antibabypille finic wechseln weil die visanne ja nicht länger als 9 monate genommen werden darf...

wünsche euch allen kein/wenig nebenwirkungen und ein schönes wochenendo...ach ne....wochenende Wink



Visanne
Betroffene_87

Hallo

Ich nehme die Visanne jetzt seit circa 8 Monaten. Bin überhaupt nicht zufrieden. Habe ständig Blutungen und somit auch Schmerzen. Werde die Visanne demnächst nicht mehr nehmen. Ps. meine Ärztin hat mir gesagt die Visanne sei eine normale Minipille, das heisst man darf sie so lange nehmen bis man in den Wechseljahren ist.... Lg



Hallo Lexi! Wieso sollst Du
ittip

Hallo Lexi!

Wieso sollst Du sie nicht weiter nehmen können?Eine Verwandte meiner Freundin nimmt die Visanne jetzt ca. 1 1/2 Jahre durch und auch jetzt kommt keiner auf die Idee,dass sie damit aufhören soll.Zumal,wenn Du sie gut verträgst,was doch toll ist!Ich würde da nochmal nachfragen.

Alles Gute!

ittip



hallo betroffene 87, da
Ola

hallo betroffene 87,

da nimmst du die visanne ja schon eine ganze weile. also ich erst 2 1/2 monate. und mir gehts gut damit. ausser das ich ab und zu kopfweh habe u depris. hab ne freundin, welche die visanne schon einige jahre nimmt. sie ist auch zufrieden. hat nur ab und zu schmierbluten.

ich würde sie an deiner stelle weiter nehmen.

LG, Ola



Hallo Edelweiss, vielleicht
Ola

Hallo Edelweiss,

vielleicht kannst du mir helfen:

wie kann es sein, das ich nach 10wöchiger Visanne-Einnahme auf einmal Bauchschmerzen u Schmierblutungen (nur ganz gering) bekomme? Wirkt die Pille nicht mehr? Werde jetzt wieder erstmal 2 Pillen am Tag nehmen. Mal sehen, ob sich was ändert. Muss sie ja bestimmt sowieso bald absetzen. Aber das nervt mich. Mit PIlle dürfte man doch keine Blutung haben ! 

LG, Ola



Erfahrung mit Einnahme der Visahne
Maus69

Hallo,

ich habe Visahne  8 Monate eingenohmen und hate davon 4 Monate Schmierblutungen.Diese haben dann nach 4 Monaten aufgehört.Die schlimsten Nebenwirkungen die ich hate war Haarausfall und veränderung meines Körpers.Mein Frauenarzt hat mir damals erklärt,das man an den Blutungen erkennen kann,daß das Medikament wirkt.Dies hat es auch getan,mein Restherd der nicht entfernt werden konnte,ist von14mm auf 2mm geschrumpft.Ich habe das Medikament immer zur selben Zeit genohmen,1X am Tag.

Liebe Grüsse 

 

 



Hallo Ola, tut mir leid,
Edelweiß

Hallo Ola,

tut mir leid, dass du wieder Bauchschmerzen und Blutungen hast - aber nimm dann wieder für einige Tage die doppelte Dosis der Visanne, dürfte damit wieder weggehen.

Hättest du jetzt normalerweise deinen Eisprung oder deine Periode?

Es kann durchaus in den ersten 3 Monaten immer wieder zu Schmierblutungen und Bauchschmerzen kommen.

Beobachte das mal weiterhin.

Ich wünsche dir alles Gute!

 



Maus69: "Mein Frauenarzt hat
Meike

Maus69: "Mein Frauenarzt hat mir damals erklärt,das man an den Blutungen erkennen kann,daß das Medikament wirkt. Dies hat es auch getan,mein Restherd der nicht entfernt werden konnte,ist von14mm auf 2mm geschrumpft."

Ersteres halte ich für Quatsch. Als Hauptrisikofaktor für Endo gilt die Menstruation selbst. Alle hormonellen Behandlungsmethoden zielen darauf ab, den Zyklus zu unterdrücken. Dass das funktioniert erkennt man an der ausbleibenden Blutung. Bis dahin kann es aber ein paar Monate dauern, steht glaube ich auch so in der Packungsbeilage.

Ich habe drei Monate Visanne genommen. In der Zeit habe ich keine Blutung gehabt. Mir ging es tatsächlich besser, denn die mit der Regel verbundenen Schmerzen blieben aus. Aber seit der ersten Regel danach habe ich zyklische Darmblutungen (Darmendo inzwischen durch Darmspiegelung bestätigt). Daraus kann ich nur schließen, dass die Endo unter Visanne weiter gewachsen ist.

Habe auch mal beim Expertenrat gelesen, meine ich, dass es vorkommen kann, dass Visanne zwar Beschwerden verbessert, aber das Wachstum nicht verhindert. Fies, wenn man das Fortschreiten noch nicht mal selber merkt.

Wie wurde denn festgestellt, dass dein Herd geschrumpft ist?



hallo edelweiss, danke für
Ola

hallo edelweiss,

danke für deinen Tipp. nehme seit 2 tagen nicht nur abends, sondern auch noch früh die pille. und schwups die wups wirkt es !! :-) Toll, ne? Ich habe keine Bauchweh mehr u die minimale Schmierblutung ist auch gestoppt.

Es könnte tatsächlich hinkommen, das jetzt mein Eisprung wäre. Seit ich die Pille durchweg nehme, rechne ich nicht mehr. Ausserdem hat man dann ja auch keinen Zyklus mehr. Ich glaube, Anfang/MItte des Monats wäre ich mit der Regel dran.

Ich werde es weiter beobachten.

Danke noch mal. Ola



Ich musste vor einigen Tagen
LaCereza

Ich musste auch vor einigen Tagen wieder die Doppeneinnahme starten, weil wieder eine Schmierblutung eingesetzt hat Frown Frag mich echt, ob dieser Mist überhaupt mal ein Ende nimmt...

Könnte es evtl. sein, dass die Visanne zu schwach ist? Hab unter der Doppeleinnahme zwar nach kürzester Zeit schon keine Blutung mehr, aber immer noch leichte Schmerzen, so wie es sich anfühlt bevor man seine Tage kriegt.

War gestern beim Arzt und da wurde auch Blut abgenommen, wahrscheinlich um wieder diesen CA125-Wert zu messen, der ja meines Wissens jetzt nicht sooo aussagekräftig ist... ansonsten ist aber alles unauffällig.

Nebenwirkungen habe ich (zum Glück!!!) auch keine mit der Visanne, nur eben diese immer wiederkehrende Blutung. So langsam nervt das wirklich. Ich kann doch nicht ständig zwei Tabletten am Tag einnehmen, oder?? Frown

Naja mal abwarten, Montag soll ich nochmal in der Praxis wg. Blutwerte anrufen, dann besprechen wir auch das weitere Vorgehen.



Ich hatte letzte Woche auch
Teufelchen

Ich hatte letzte Woche auch mal wieder einen Tag leichte Schmierblutung. 2 Visanne eingeschissen und gut war es.

@Lacereza ich persönlich glaube, dass der Körper sich doch irgendwie gegen die künstlichen Hormone von außen wehrt. Der Körper hat ja seinen eigenen Fluss und Rhytmus und durch die Visanne oder andere Pillen wird ja doch massiv in die Hormone und den Rhytmus/Zyklus eingegriffen. Und er wehrt sich mit Schmierbluten, so sehe ich das.



Hallo Edelweiss, ich habe
grueni1970

Hallo Edelweiss, ich habe die Visanne jetzt eine Woche genommen zweimal täglich, eine morgens, eine abends. Leider sind die Blutungen immer noch da. Zwar nicht mehr so stark, aber Schmierblutungen immer noch. Habe nun im Mai einen Termin beim FA, mal sehen, wie es weitergeht. LG Bettina

 



Starke Blutungen
Honey565

Ich habe die Visanne eine Woche lang eingenommen und nach 4 Tagen habe ich so starke Schmerzen inkl Blutungen mit großen "Stücken" bekommen. Habe dann gestoppt, dachte s müsse abgeblutwt werden. Nach 3 Tagen war alles gut und ich hatte nichts mehr, alles normal. Ich nehme also die Visanne ein und hane wieder nun seit 4 tagen Schmerzen mit großen "Stücken" wie ich es noch nie in meinem Leben erlebt habe. Kann das normal sein? Soll ich sie weiter nehmen?