Gebärmutterschleimhaut stark aufgebaut + Polyp, visanne ??
waldläuferin

Hallo, ich war einige Zeit hier nicht aktiv, was meist ja heisst, es geht einem etwas besser.
das traf bis gerade auch zu, aber jetzt habe ich wieder mal eine Frage (und Frust...).
Seit meiner OP im Juli (Endo im Douglasraum, Blinddarm raus) habe ich die Valette durchgängig genommen. 2x verspätet, einfach im wahrsten Sinne des Wortes verpennt. Ich hatte Spannungen in der Brust und ständig Schmierblutungen. aber nicht mehr diese heftigen Schmerzen, die ich vorher immer während der Periode hatte. nur noch ganz, ganz leichte, so dass ich nur, wenn volle Konzentration notwendig war, schmerzmittel genommen habe.

Jetzt war ich für ein Nachfolge Rezept bei meiner FÄ, die sagt: ständig Schmierblutungen kann nicht richtig sein.
sie sieht im Ultraschall auch eine kräftig aufgebaute Gebärmutter und :-( vermutlich auch einen Polypen.
wobei sie mich jetzt erstmal "abbluten" lassen will.
Kennt das jemand: baut sich Gebärmutter trotzdem start auf, trotz Pille, passt die Valette also nicht zu mir, sozusagen?
wenn ich so im Internet stöbere sind Polypen wohl immer harmlos, und können durch einen ambulanten Eingriff
(Ausschabung) entfernt werden, oder ?

Danke!
eine neulich frustrierte Waldläuferin

PS: ach ja, statt Valette soll ich dann die Visanne nehmen, ist das nicht die, über die es hier so viel negatives zu lesen gibt??



Hallo Waldläuferin, erstmal
Cassie33

Hallo Waldläuferin,

erstmal schade zu hören, dass es dir nicht gut geht. Ich hatte gehofft, dass du nach der OP etwas Ruhe bekommst.

Dauernde Schmierblutungen sind wirklich nicht so toll. Warum du jetzt abbluten sollst, verstehe ich aber nicht. Sollten wir Endo-Frauen das nicht vermeiden?

Bezüglich der Visanne kann ich dir nur sagen, dass ich diese seit April 2012 nehme bzw. jetzt genommen habe. Ab morgen gibt es die Maxim. Bei mir allerdings hauptsächlich wegen der Laktose in der Visanne, die mir arge Magen-Darm-Probleme gemacht hat. Ansonsten habe ich sie gut vertragen. Brustschmerzen, etwas Haarausfall und 4-5 Kilo mehr waren die einzigen NW. Jedenfalls bei mir. Aber da ist ja jede Frau anders.

Leider habe ich seit August wieder starke zyklische Schmerzen trotz Visanne und ohne Blutung.

Bezüglich der aufgebauten Gebärmutterschleimhaut und den Polyp kann ich auch nichts sagen. Da bin ich überfragt. Frag doch mal im Expertenrat nach.

LG Cassie 

 



Hallo
Teufelchen

Hallo waldläuferin,

Schmierblutungen unter Einnahme der Antibabypille
Solche Blutungen kommen häufiger dann vor, wenn die Pille einen niedrigen Östrogenanteil hat. Und da in der Valette ein niedriger Östrogenanteil ist, kann es durchaus sein, das du  Zwischenblutungen hast.

 Hatte ich während der Einnahme von Pillen mit niedrigem Östrogenanteil auch.

Ich habe seit ich die Visanne nehme keine Beschwerden mehr, bzw. merke keine Nebenwirkungen. Nehme sie allerdings vaginal. Ich hatte 2x eine Zwischenblutung aber aus eigenem Verschulden. Hatte sie einmal "verloren" und  einmal vergessen.



Hallo waldläuferin, ich
LaCereza

Hallo waldläuferin,

 

ich hatte letzten Monat auch das Problem, dass trotz der Einnahme der Visanne meine Gebärmutterschleimhaut viel zu hoch aufgebaut war.

Bei mir ist das so gewesen, dass ich diese Pille direkt nach der OP eingenommen hab, ohne eine erneute Regelblutung abzuwarten, wie es ja von vielen FÄ empfohlen wird. Die Folge war, dass sich schon relativ viel Schleimhaut aufgebaut hatte und mein Körper wohl ziemlich durcheinander gekommen ist. Ich hatte ständig Schmierblutungen, die immer stärker wurden. Fast so, als wollte der Körper alles loswerden, was sich an Schleimhaut angesammelt hatte.

Deshalb riet mir mein FA auch dazu, "abzubluten", d.h. er verschrieb mir für 21 Tage eine andere, östrogenhaltige Pille, um wieder in den normalen Zyklus zu kommen. Diesbezüglich müsst ihr wegen der Endo keine Angst haben. Ich hatte zuerst auch Bedenken, dass durch die Regelblutung oder eben schon davor durch die Gabe von Östrogen die Endo wieder aufflammen könnte. Hab deshalb auch eine Nachricht ins Expertenforum gestellt, und wurde dort beruhigt dass die Pille bzw. das Bluten danach keine negative Wirkung auf die Krankheit haben würde.

Letzte Woche hatte ich dann meine Tage, die etwas stärker ausfielen als normal. Danach ging's mir aber sehr gut und ich fühlte mich im wahrsten Sinne des Wortes "ausgeleert" (bitte nicht lachen! Mir ist kein besseres Wort eingefallen. Wink)

Seit Donnerstag darf ich nun wieder die Visanne nehmen, und bisher sind keine Schmierblutungen mehr da. Hoffentlich bleibt das auch so!! Wegen der Visanne solltest du dir nicht schon von vornherein einen Kopf machen - jede Frau reagiert da anders! Ich persönlich hatte keine starken Nebenwirkungen, außer ein bisschen Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten. Und eben den Schmierblutungen, aber ich bezweifel ehrlich gesagt, dass das wegen der Visanne war, sondern eher wegen meiner chaotischen Einnahme zu Beginn.

Zu dem Polypen kann ich nichts sagen, weiß ehrlich gesagt gar nicht so genau was das ist... Embarassed Hört sich aber nicht so toll an. Hat deine FÄ dir denn nicht gesagt, ob bzw. wie sie den entfernen möchte?

Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute und dass du mit der Visanne gut klarkommen wirst!!!

 

Liebe Grüße,

Coco



antwort
waldläuferin

Hallo, vielen Dank erstmal für die Antworten, besonders für die letzte. Ich sitze den ganzen Tag am Rechner, deswegen habe ich abends immer keine Lust mehr, aber ich dachte, ich sollte wirklich mal antworten. Die Empfehlung der FÄ war wohl ganz gut, ich habe sehr starke Blutung gehabt, ist mir immer unangenehm, aber der Verdacht auf Polyp war danach weg... juchhee... war wohl doch nur sehr stark aufgebaute Schleimhaut. ich hatte auch sehr schnell nach der OP ohne richtige regel die Valette angefangen, vielleicht war das gleiche, wie bei Coco... jetzt habe ich die Visanne angefangen, nützt ja nichts, irgendwas muss man ja probieren. keine Schmierblutung nach einer Woche bisher, aber Schmerzen. aber ich glaubt, die sind bei mir auch stress bedingt und bei leichte rVerstopfung stärken. und die letzten Tage waren beruflich grauenvoll und haben mich ziemlich mitgenommen. ich muss es wohl beobachten. ich werde mich mal wieder melden. schönen 3. Advent, Waldläuferin



Hallo Coco und
Ola

Hallo Coco und Waldläuferin,

ich nehme auch ganz neu eine Pille. Und zwar die Visanne. Wirkt die eigentlich genauso wie die Valette ?

Nehme sie jetzt genau 5 Wochen. Bin auch oft müde und habe Kopfschmerzen, was ich vorher nicht kannte. Außer ich habe mal zu wenig getrunken.  Was ich nur doof finde ist, das ich vor 8 Tagen (wo eigentl die Regel kommen müsste) Schmierbluten bekam. Und seit 6 Tagen (!!!) blute ich normal. Nicht viel, aber immerhin blute ich. Das hätte ich nichzt gedacht! Ich bin davon ausgegangen, das die Regel schon wegbleibt !! Ich habe am 1.Tag der letzten Regel Mitte November mit der Einnahme begonnen. Bauchschmerzen habe ich seit Mittwoch auch. Leider jeden Tag! Das nervt !! Wann ist die Regel endlich vorbei ?? Und kommt sie da nächsten Monat auch wieder?

LG, Ola 



Antwort Blutung
waldläuferin

Hallo Ola,

ich habe leider keine einzige Antwort. :-( Ich denke, die Visanne wirkt nicht 1:1 wie die Valette, denn die Visanne enthält wohl kein Östrogen und wirkt auch NICHT als Verhütungsmittel! Wann die Regel ausbleibt oder sich normal verhält: keine Ahnung... tut mir leid, ich habe genau die gleichen Fragen mit der Valette gehabt, permanente Schmierblutungen. jetzt seit der einen Regel und 1.5 Woche Visanne nichts mehr, aber schmerzen. ich hole mir jetzt die nächsten 3 packungen und werde mit der nächsten nach dieser auch auf alle Fälle anfangen. ich glaub, der körper braucht auch immer eine WEile, warst du das nicht sogar, die mir  in einem anderen Chat zur Geduld geraten hat ;-)  aber das kostet nerven... dieses nicht zu wissen, was hilft, wann das mal endlich aufhört, wann man mal was findet, was hilft, diese Packungsbeilage mit ihren unschönen Nebenbemerkungen. Haltet alle die Ohren steif! Lg Waldläuferin



Hallo Waldläuferin,ich
Edelweiß

Hallo Waldläuferin,

ich muss dich korrigieren - die Visanne enthält zwar nur das Gestagen Dienogest, welches aber trotzdem verhütend wirkt! Dienogest unterdrückt den Eisprung und macht die Schleimhaut der Gebärmutter undurchlässig für Spermien. Wie man da schwanger werden soll, soll mir erstmal einer erzählen Wink.

Visanne ist nur in Deutschland nicht als Verhütungsmittel über den Hersteller zugelassen worden, es ist ein reines Medikament, um Endometriose zu behandeln. Sonst würden es die Ärzte auch nicht über die Krankenkasse verordnen dürfen.

Jede Pille, die als Verhütungsmittel zugelassen ist, muss man ja meistens selbst zahlen - obwohl man viele auch als Endometriosemedikament einsetzen kann, siehe Cerazette oder Valette.

 

Übrigens kann deine stark aufgebaute Gebärmutterschleimhaut auch von dem Östrogen in der Valette gekommen sein. Das vertragen auch viele Frauen nicht und es kommt daher zu den Schmierblutungen.

Zu deiner anderen Frage schreibe ich dir auch mal hier:

Du meinst sicher die Mirena-Spirale, die das Gestagen Levonorgestrel enthält. Diese Gestagenmenge ist sehr gering, weshalb sie bei Endometriose nicht so gerne empfohlen wird (jedenfalls kenne ich keinen Frauenarzt, der sie empfiehlt bei Endometriose). Außerdem unterbindet die Mirena die Funktion der Eierstöcke nicht ausreichend, d.h., diese funktionieren weiterhin, man hat weiter einen Eisprung und die Eierstöcke können so also auch weiter Hormone ausschütten, die die Endometriose anregen.

Das Gestagen der Visanne ist ja ein anderes (Dienogest), welches die Funktion der Eierstöcke für die Zeit der Einnahme quasi lahmlegt.

Ich denke, die Visanne oder ähnlich wirkende Präpate sind besser geeignet zur Endometriosebehandlung. Sicher meinte deine Frauenärztin das damit.

 



hallo waldläuferin,ja ja,
Ola

hallo waldläuferin,

ja ja, die geduld. die schwerste eigenschaft überhaupt!! habe seit gestern 2 pillen täglich geschluckt. und seit gestern nachmittag hatte ich nicht mehr geblutetschon so auf Sex gefreut). aber nun, vor 10minuten war ich auf dem Klo u habe in der slipeinlage doch wieder ein wenig blut. das könnte aber durch die physiotherapie (12.30uhr) ausgelöst worden sein - denn mir wurde halbe std auf dem unterleib rumgedrückt. mal sehen... . werde weiter 2 pillen am tag schlucken. die bauchschmerzen sind aber auf jeden fall weniger geworden! brauche keine schmerztabletten!!   ja, der körper muss sich auch erstmal umstellen. die zeit muss man ihm wahrscheinlich geben. leider! übrigens, packungsbeilagen lese ich nie! sonst würde ich mich noch viel mehr verrückt machen.

LG, Ola



danke Edelweiss
waldläuferin

hallo Edelweiss,

wieder was gelernt, danke!

die FÄ von mir ritt nur so auf der angeblichen nicht-verhütenden Wirkung rum...

Grüße Waldläuferin



Hallo Waldläuferin, naja,
Edelweiß

Hallo Waldläuferin,

naja, sie hat dir ja auch weismachen wollen, dass die Hormonspirale am Eierstock wirkt...tut sie aber nicht...sie verdickt nur die Gebärmutterschleimhaut und macht sie daher undurchlässiger für Spermien und schaltet die Eierstöcke fast nicht aus in ihrer Wirkung.

Aber ich erlebe das - leider - sehr oft, dass solche Sachen, die einfach nicht stimmen, von Fachärzten und Fachpersonal vehement verbreitet werden.

Da kann man nur froh sein, wenn man selbst einigermaßen Bescheid weiß.