Mit Kind in Reha/AHB - hat hier jemand Erfahrung?
Tine_76

Hallo,

mir steht in nächster Zeit eine Sanierung mit Darmteilresektion bevor (habe dazu schon ein eigenes Thema aufgemacht "2. Sanierung mit Darmteilresektion") und im Moment beschäftige ich mich auch mit der Frage, ob ich danach eine AHB / Reha machen will (unabhängig davon, ob ich von den Ärzten dazu geraten bekomme oder nicht.

Wir haben einen 5jährigen Sohn und ich bin etwas ratlos, wie ich das handhaben sollte. Ich weiß dass es Kliniken gibt, die Kinderbetreuung mit anbieten, wenn die Kosten vom Kostenträger übernommen werden, aber werden die Kinder da den ganzen Tag betreut oder nur dann, wenn ich Anwendungen habe? Ich stelle es mir heftig vor, den restlichen Tag den Bespaßer machen zu müssen, wo man doch gerade eine OP hinter sich hat. Dann wäre es sehr praktisch eine Klinik in der Nähe zu haben (Bad Schwalbach ist z.B. nicht so weit weg), da könnte mein Mann am WE wenigstens mal kommen, aber wie ist es da mit der Betreuung?! Fragen über Fragen die da in meinem Kopf rumschwirren.

Die andere Variante wäre, ohne Kind zu fahren, aber halte ich das aus? Da hätte ich zwar viiieeeel Ruhe, aber würde meine Familie wohl schrecklich vermissen. Gut, ich könnte sie am WE sehen, wenigstens das, aber dann wäre da noch die Frage, wie das hier zu Hause funktioniert. Wir haben zwar die Schwiegereltern im Haus die da bestimmt aushelfen könnten, trotzdem weiß ich nicht, ob das alles so klappen würde mit Kiga etc. (man hält sich ja immer für unersetztlich *hust*).

 Ist hier jemand unter uns, die eine Reha / AHB mit Kind gemacht hat? Falls ja, wo und wie lief es da mit der Betreuung? Und wie schätzt ihr den Erholungseffekt mit Kind ein? 

 Liebe Grüße und schönen 1. Advent,

 Tine



*schieb*  wirklich niemand
Tine_76

*schieb*

 wirklich niemand hier, der mit Kind Reha gemacht hat? Oder ohne Kind in Reha war und andere Mütter mit Kindern dabei hatte und so mitgekriegt hat, wie es mit der Betreuung abläuft?

 :-(



Reha mit Kind
endoela76

Hallo Tine

meine Freundin war im August mit ihrer Tochter in der Reha. Die Kleine wurde morgens abgeholt und gegen Abend zurückgebracht. Dann haben sie noch ein bisschen Zeit zusammen gehabt. Wenn du mehr wissen möchtest dann melde Dich, ich werde sie dann alles fragen was du wissen willst, ok? 

LG Ela 



Hey Tine, also als ich zur
Ola

Hey Tine,

also als ich zur Reha war, da war eine Mutti mit einem 3 jährigen Kind. Dieses wurde vom Auto der Rehaklinik abgeholt u zur Kita gebracht. Nachmittags konnte die Mama sie wieder abholen. Aber das Mädchen fühlte sich dort nicht wohl. Wollte bei der Mama bleiben. Die konnte dadurch natürlich nicht viele Anwendungen bekommen. Das war schade. 

LG, Ola



Das Thema interessiert mich
Spätzle

Das Thema interessiert mich auch sehr... 

Meine Ärtzin hatte auch angesprochen, dass eine Reha hilfreich wäre, auch wenn es bei mir "nur" eine Heyterektomier wird. Vor allem auch um zu lernen mit der Endometriose zu leben usw. Sie sagte, es gebe keine Mutter/Kind Heime für unsere Krankheit.

Aber ich hätte dasselbe Problem mit meinen beiden (3,5 und 1,5). Mein Mann hat zwar behauptet, er würde in der Zeit teilzeit arbeiten solange die Kinder in der Kita sind (so wie ich eben auch) aber daran glaube ich nicht. Er ist selbstständig und schon jetzt nie abkömmlich. wie soll das über mehrere Wochen funktionieren? ausserdem würde ich vor allem die Kinder schwerst vermissen.

Aber aus demselben Grund kann man eine Genesung zuhause fast vergessen. 

 



Hallo,
Bine70

soweit ich weiss kann man in Bad Waldsee Kinder mitbringen aber wie das ist kann ich euch nicht sagen, hab nur als ich das letzte mal dort war gesehen das manche Kinder dabei hatten und die haben ja ein Endo Programm.

LG Bine