Frage an alle von Primar Keckstein operierten
efeu

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob ihr weiterhin zur Kontrolle zu Primar Keckstein geht oder nicht? Gerade aus Deutschland ist es ja schon ein weiterer Weg. Oder steht ihr noch in anderer Weise mit ihm in Kontakt?

LG
efeu



Hallo Efeu,
Bine70

ich wurde vor 10 Jahren zweimal von Prof. Keckstein operiert war aber nie in seiner Sprechstunde. War immer bei meinem Gyn hier vor Ort zur Nachsorge und auch zu den normalen Kontrollen.

LG Bine



Hallo Bine,
efeu

aber hast du weiter mit ihm Kontakt gehalten oder lief/läuft das über deine Gyn? Habe zum Glück mittlerweile eine sehr nette und kompetente Gynäkologin gefunden, wo ich aber nicht weiß, wieweit Sie sich wirklich mit Endo auskennt. Naja, mehr als abwarten kann man wohl eh nicht :)

LG
efeu



Hallo Efeu
Serenity

Ich wurde vor einem Jahr von Prof. Keckstein operiert und toi toi toi bis jetzt habe ich keine Endo-Schmerzen mehr gehabt. Ich war auch nicht mehr zur Kontrolle dort, bin hier bei seinen Kollegen aus Deutschland weiter in Behandlung. Sollte ich aber wieder Beschwerden bekommen würde ich nirgendwo anders mehr hingehen. Er ist ein unglaublich guter Operateur, hoffe dass er mindestens noch so lange praktiziert bis ich in den Wechseljahren bin ;). Lg S. 



also,
Bine70

wenn irgendwelche Probleme waren bin ich hier zu meinem Doc und wenn er nicht weiter gewusst hätte, hätte er mit Villach Kontakt aufgenommen. Er war ja auch derjenige der mich nach Villach geschickt hat.

LG Bine



Ich habe in dem
jacki

Ich habe in dem Entlassungsbericht vom letzten Jahr die Empfehlung mich einmal im Jahr in Villach vorzustellen. Das werde ich dieses Jahr im Herbst auch machen. Ich habe hier in Deutschland immer noch keinen Arzt gefunden, dem ich so sehr vertraue wie Prof. Keckstein, leider :( Da fühle ich mich nach x operationen auf der sicheren Seite...



Hey,
efeu

danke für eure Antworten. Muss ich gleich mal auf meinen Entlassungsbericht schauen was da steht ;) Hatte wie gesagt auch darüber nachgedacht einmal im Jahr mich vorzustellen, allerdings ist es notwendig wenn ich eigentlich keine richtigen heftigen Schmerzen habe? Und es ist ausserdem auch eine Frage des Geldes. Meiner Ärztin vertraue ich schon, aber bezüglich Endometriose ist Prof. Keckstein nunmal der Einzige dem ich so richtig vertraue. Es ist schon irgendwie ein Teufelskreis :/



Ja, wenn es nicht so ein
jacki

Ja, wenn es nicht so ein teures Vergnügen wäre. Aber ich werde einfach einen Kurzurlaub draus machen. Und wenn er sagt, alles Ok, dann weiß ich auch das alles Ok ist.



Ja, wenn dann auch nur mit
efeu

Ja, wenn dann auch nur mit Kurzurlaub, ist ja zum Glück eine schöne Gegend :) Na mal schauen wie überhaupt die Terminlage bei ihm ist und dann werd ich mich für oder gegen eine Untersuchung entscheiden :)



Hallo Zahlt ihr die Ops und
Chelsea1

Hallo

Zahlt ihr die Ops und die Untersuchungen dort komplett ??? 



Hallo Chelsea, also meine
efeu

Hallo Chelsea,

also meine Krankenkassen haben die OP´s übernommen, aber Sprechstunde musste ich selber zahlen.



Ok. Gut zu wissen! Aber das
Chelsea1

Ok. Gut zu wissen!

Aber das ist nicht die Regel, oder?

habe hier schon von einigen Frauen gelesen, die ihre OP bei dr. Possover in der schweiz zb selbst zahlen mussten 



Prof. Possover ist in der
blackdays

Prof. Possover ist in der Schweiz und die Schweiz gehört nicht zur EU, daher werden dort die Kosten nicht übernommen. Österreich gehört zur EU und man hat bei den gesetzlichen Krankenkassen ein EU weites Krankenhauswahlrecht. Das hören sie zwar nicht gerne, ist aber so. Die Privatuntersuchung muss man selber zahlen. Eine "normale" OP nicht in Villach. Allerdings muss man die Chefarztbehandlung selbst bezahlen wenn man keine Zusatzversicherung hat, die das abdeckt.

 

LG BLack