mal wieder Visanne. Nebenwirkungen?
Audrey

Hallo, ihr Lieben.

Ich habe mich vor ein paar Tagen dazu durchgerungen, mit Einnahme der Visanne zu beginnen. Ich fühle mich zwar ohne künstliche Hormone wohler, die Beschwerden haben jedoch zugenommen...

Hatte schon nach der ersten Tablette Kopfdruck, dann kamen noch schwere, schmerzende Beine hinzu (habe gestern abend erst die vierte Tablette genommen). Gestern als ich im Bett lag bekam ich noch sowas wie Ohrensausen dazu. Ein Gefühl von Panik stieg auf, so dass ich dachte , dass ich gar nicht schlafen kann, was dann aber doch klappte.

Ich weiß nun einfach nicht was ich machen soll. Wenn ich wüsste, dass das alles in ein paar Tagen abklingt, würde ich noch durchhalten, aber ich bin verunsichert. Ich hatte früher mal die Cerazette, welche ich besser vertragen habe



sorry, wollte das noch gar
Audrey

sorry, wollte das noch gar nicht abschicken...

Heute morgen sind Kopfdruck und Beinschmerzen noch da.

Auf jeden Fall bin ich mir sicher, dass es sich um Nebenwirkungen handelt (mein Freund sieht das anders und hält mich wohl für hysterisch) und überlege, wieder auf Cerazette umzusteigen.

Möchte meine Gyn gar nicht anrufen, da ich mir von ihr keine Hilfe erwarte....

Kennt ihr auch solche NW?

Tut mir leid, dass das alles so durcheinander ist, aber ich bin selber ganz verwirrt.



Hallo Audrey, ja das kenne
Narina

Hallo Audrey,

ja das kenne ich. Habe gestern auch über meine Nebenwirkungen der Visanne berichtet (Du kannst ja mal nachschauen... ).

Die ersten 3 Wochen ging es mir ganz gut mit der Visanne, dann fing der Schwindel und Ohrendruck usw. an.

 Schwindel hat sich nach einer Woche einigermaßen wieder gelegt, die Ohren sind immer noch wie "zu". Bekomme dadurch auch manchmal leichte Panik.

Seit ein paar Tagen habe ich jetzt auch noch Schmerzen in den Beinen (Schienbeine, Waden) und in den Händen und Armen.

Es ist wirklich zum wahnsinnig werden. Meine Frauenärztin meinte nur ich solle weiter durchhalten. Toll, ich bin echt eingeschränkt durch diese ganzen NW.

Lies mal meine Geschichte von gestern, vielleicht können wir uns etwas austauschen....

Liebe Grüße & alles Gute,

Narina



Und warum nehmt ihr die
Teufelchen

Und warum nehmt ihr die Visanne nicht vaginal?



Danke Narina. Habe deinen
Audrey

Danke Narina. Habe deinen Beitrag gelesen. Es tut gut, sich auszutauschen, weil niemand das so nachvollziehen kann wie wir als Betroffene.

Ich bin da ganz schlimm und möchte immer schon schnell das Handtuch werfen - wahrscheinlich weil ich am liebsten gar nix nehmen würde. ;-)

Teufelchen, das wäre vielleicht einen Versuch wert. Bin da aber bisschen skeptisch bzgl. der Wirksamkeit, weil die Tablette ja zur oralen Einnahme bestimmt ist. Habe aber hier auch schon gelesen, dass die Experten es als Option sehen... hast du selber Erfahrung damit?

 

 



Ich kann das gut verstehen,
Narina

Ich kann das gut verstehen, ich würde am liebsten auch gar keine Hormone nehmen. Ich habe jahrelang keine mehr eingenommen, aber letztes Jahr wurden die Schmerzen so schlimm das es ohne einfach nicht mehr geht.

Ich habe ja auch schon ein bisschen rumexperimentiert, vaginal oder eine 1/2 oral eingenommen.

Gestern Abend habe ich sogar nur 1/2 vaginal genommen, heute merke ich wieder einen leichten Schmerz, dafür sind die NW auch etwas besser. Aber eine 1/2 wird bei mir auf Dauer auch nicht ausreichen, musste nur erst mal ein bisschen zur Ruhe kommen - das macht einen schon ganz schön fertig alles.

Werde es jetzt noch etwas weiter vaginal versuchen, wenn die NW dann nicht besser werden, werde ich es wohl mit der Cerazette probieren müssen. 

Berichte mal wie Du es weiterhin machst und wie es Dir dann ergeht...

Ich drücke die Daumen!!!



Ja und vertrage sie sehr
Teufelchen

Ja und vertrage sie sehr gut. Keinerlei Probleme oder NW.



hallo in die runde,   ich
Sonne72

hallo in die runde,

 

ich habe mich auch sehr schwer getan, mit der visanne zu starten. hatte mir dann aber überlegt, vaginal ist es einen versuch wert. ich nehme sie jetzt seit 14 tagen vaginal. bisher hab' ich noch keine NW verspürt, außer seit gestern etwas brustspannen. wenn es nur dabei bleibt (ich hoffe es so sehr), dann kann ich es durchziehen. mal sehen, wie es weitergeht. denn die meisten berichten ja, dass die NW erst ca. nach 2 bis 3 wochen auftreten... aber ich bin der überzeugung, dass man durch vaginal doch einiges davon abfedern kann.

 

LG



habe es gestern mit der
Audrey

habe es gestern mit der vaginalen Einnahme versucht und leichte Unterleibsbeschwerden bekommen. Dann habe ich hier im Fragenarchiv an die Ärzte gelesen, dass es keine Studien zur vag. Einnahme der Visanne gibt und die Wirkung evtl. so nicht so gut ist. Das hat mich so stark verunsichert, dass ich sie heute abend wieder oral eingenommen habe. Vorhin im Bett bekam ich starkes unrgelmäßiges Herzklopfen und Panikgefühle.

Ich möchte niemanden mit meinen Schilderungen verunsichern, aber leider geht´s mir gerade mit Vis. echt nicht gut und ich kann und will nicht mehr mit ihr weitermachen.

Glaube schon manchmal, dass ich spinne... aber das vorhin war wirklich für mich nicht tolerierbar.

Morgen werde ich wohl mit Cerazette, von der noch ein Blister hier ist, wieder anfangen und meine Gyn anrufen. Hatte während der Einnahme der Ceraz. damals auch z.T. einen unregelmäßigen Puls, aber nicht so stark ohne diese Panikgefühle.

Es tut mir leid, dass ich nichts Positives schreiben kann. :-(



Audrey bezüglich der Ärzte
Teufelchen

Audrey bezüglich der Ärzte hier im Fragenarchiv, würde ich nicht soviel drauf geben. Bin ich ganz ehrlich. Meine Frauenärztin hat mir gesagt, dass es kein Problem sei, die Visanne vaginal einzunehmen und ich nehme sie jetzt seit 10 Monaten vaginal, ohne irgendwelche Probleme. Okay hatte 2 x Schmierblutungen, aber auch nur, weil ich vergessen hatte sie zu nehmen. Habe dann einen Tag 2 Stück genommen und alles war wieder gut. Einige Frauenärzte raten sogar dazu, die normale Antibabaypille, bei einer Magendarminfektion, vaginal einzunehmen. Dies geht allerdings nur, wenn die Pille kein Dragee ist.

Wie lange nimmst du die Visanne denn schon? Der Körper benötigt natürlich auch Zeit, um sich an die Hormonumstellung zu gewöhnen. 

Ich bin jedenfalls im Großen und Ganzen zufrieden mit der Visanne. Klar wäre es mir auch lieber keine Hormone nehmen zu müssen, aber leider hat mein Körper sich entschieden, diese Scheiß Endo zu bekommen. Vermute allerdings immer noch, dass es bei mir erblich bedingt ist! 

 



Hallo Audrey, ich wollte mal
Narina

Hallo Audrey,

ich wollte mal fragen wie es dir jetzt geht?

Hast du den Versuch mit der Visanne abgebrochen und bist zur Cerazette gewechselt?

Liebe Grüße

Narina

 



Hallo!   Hab die Visanne 10
amy79

Hallo!

 

Hab die Visanne 10 Tage genommen und dann abgesetzt. Hatte täglich mit starker Übelkeit zu kämpfen und war sowas von hormonell...ganz nah am Wasser gebautCry.

Ich nehme die Visanne seit 7 Tagen nicht mehr( OP war am 16.5.) und habe immer noch starke Gliederschmerzen. Wie lange dauert sowas?

Liebe Grüsse die Amy

 

 



Hallo Narina, ja ich habe
Audrey

Hallo Narina,

ja ich habe Visanne abgesetzt und nehme wieder Cerazette. Wie geht es dir?

Die Nebenwirkungen haben bei mir am nächsten Tag bereits aufgehört.

Habe nun den 6. Tag Blutungen und leichte Schmerzen (hat unter Einnahme der Visanne angefangen). Hoffe, dass das bald aufhört.

LG

 

 

 



Hi Mädels!  Habe die
Simonski

Hi Mädels! 

Habe die Visanne 5 Monate lang genommen und ich wollte sie schon nach 2 Wochen wieder absetzen, hab dann aber durchgehalten um einer weiteren OP zu entkommen (was trotzdem nicht geglückt ist :-( aber egal).

Jedenfalls waren die ersten 4-5 Wochen auch bei mir die Hölle.. Mein Kreislauf war immer am Boden, ständig war mir Übel und Schwindelig, schlimme Depressionen und Schmierblutumgen hatte ich auch. Allerdings wurde es im Laufe der Zeit immer besser bis ich sie zum Schluss einigermaßen gut vertragen hatte.. Als Langzeitlösung war sie aber nichts :-/ Ich hoffe dass du bald damit zurecht kommst... Lg



Hallo Audrey, danke für
Narina

Hallo Audrey,

danke für Deine Antwort. Ich drücke Dir die Daumen das die Blutungen und Schmerzen bald nachlassen!!!!

Ich habe jetzt auch die Nase voll und werde heute Abend mit der Cerazette beginnen.

Habe jetzt über 5 Wochen die Zähne zusammen gebissen, habe seit 3 Tagen wieder Schmerzen und die NW waren heute wieder richtig schlimm. Diesen Schwindel und die Schmerzen in den Händen, Beinen und Füßen mag ich nicht mehr aushalten. Das Kribbeln ist zwar etwas besser geworden und das Ohrenrauschen auch... bin aber weit davon entfernt mich wohl zu fühlen.

Also ich hoffe das es mit der Cerazette besser wird!!

Berichte mal wieder wie es Dir so ergeht.

Liebe Grüße,

Narina

 

 



Hallo Simonski, das hört
Narina

Hallo Simonski,

das hört sich ja auch nicht so toll an. Warum war die Visanne im Endeffekt dann doch keine Langzeitlösung? Hat sie nicht ausreichend angeschlagen um eine erneute OP zu verhindern?

LG Narina



Hallo Amy, bei mir sind die
Audrey

Hallo Amy,

bei mir sind die Nebenwirkungen immer schnell wieder weg. Auch damals als ich die Valette eingenomen habe. Habe sie drei Monate genommen und unter anderem starke Stimmungsschwankungen und Brustspannen gehabt. Aber ich denke, dass es bei jedem anders ist. Bei mir ist es wohl so, dass ich Dienogest nicht vertrage, das ist ja in der Visanne und Valette enthalten.

Habe es ja echt nicht lange mit Visanne ausgehalten, aber solche angstmachenden NW möchte ich nicht tolererieren.

Mit Cerazette geht´s mir gerade ganz gut, aber mal sehen was so kommt. ;-)



Hi
Simonski

Hi Narnia, genau :-( Nach der Bauchspiegelung hatte ich ununterbrochen Schmerzen, davor hab ich die Endo kaum bemerkt wenn ich nicht meine Tage hatte. Visanne half auch nicht und da blieb nur die Totalsanierung.. lg 



Hi Simonski, man das tut mir
Narina

Hi Simonski,

man das tut mir leid. Bei mir ging es auch nach der Bauchspiegelung erst richtig los, vorher hatte ich auch "nur" Schmerzen während meiner Tage.

Ich habe allerdings noch keine Sanierung hinter mir, versuche es noch weiter mit den Hormonen, habe aber auch wahnsinnig Angst vor einer solch großen OP.

Ich wünsche Dir alles, alles Gute und hoffe das Du jetzt schmerzfrei(er) bist!!

LG Narina



Hallo Audrey Nam auch
floerli79

Hallo Audrey

Nam auch Visanne.

Allerdings kann es nicht sein, dass die Nebenwirkungen bereits nach ein paar Tagen eintreten, der Körper muss sich zuerst darauf einstellen. Man sollte sich bis 6 Monate Zeit geben.

Falls es aber nicht besser wird sondern noch schlimmer würde ich mit dem FA reden, dies mache ich jetzt auch.

Habe aber seit 3 Monaten die Cerazette . . .

Hoffe das hilft Dir etwas weiter. Meine Nebenwirkungen von Visanne kamen erst nach ca. 4 Wochen.



es ist nicht
Audrey

es ist nicht auszuschließen, dass Nebenwirkungen sich sehr schnell einstellen; habe es so ja selbst erlebt. Andersrum treten bei einigen die NW erst nach langer Zeit auf. Ich weiß, dass man dem Körper bis zu 6 Monaten Zeit geben soll. In dem Fall hätte ich das mit der Visanne aber niemals gemacht. Einstellungsphase hin oder her. Ich möchte schließlich auch noch leben und mich nicht monatelang quälen. Vielleicht wären die NW auch schon schneller verschwunden, aber ich bin froh über die Entscheidung.

Jetzt nehm ich wieder Cerazette und fühl mich besser. Toll find ich die ganze Hormoneinnehmerei nicht, aber was soll´s, es geht momentan für mich nicht anders.



Audrey keiner findet es
Teufelchen

Audrey keiner findet es toll, Hormone nehmen zu müssen. Ich habe vor 5 Jahren die Pille nach jahrelanger Einnahme abgesetzt und da hat sich dann die Endo gebildet. Jetzt muss ich wieder die Hormonsheiße nehmen. Toll finde ich das wirklich nicht. Aber was soll Frau machen...



ja, so sieht´s aus. Ich
Audrey

ja, so sieht´s aus. Ich denke immer Wenn ich wenigstens verhüten müsste. Dann wäre das Ganze nicht so widersprüchlich, denn ich möchte ja in naher Zukunft schwanger werden. Undecided



pro Visanne
Berg

Liebe Frauen,

als stille Mitleserin: ich nehme die Visanne seit ca. 4 Monaten und habe mehr Pickel und ein bisschen fettiger Haare dazu bekommen. Wegen des Gewichtes hat es sich jetzt mit strenger Diät und viel Sport ein gependelt und ich muss sagen: ich bin sehr zufrieden mit der Visanne! Ich habe mir den waschzettel über die Nebenwirkungen auch nicht durch gelesen , sondern bin einfach froh, jetzt beschwerdefrei durchs Leben gehen zu könnenSmile . Ich nehme die Visann wie teufelchen übrigens auch vaginal....



hallo ihr! ich benutze
Audrey

hallo ihr!

ich benutze diesen thread weil ich keinen neuen aufmachen wollte.

Mir geht es aber jetzt um die Cerazette. Ich bin ja wieder umgestiegen, nachdem ich sie früher schon mal recht gut vertragen habe. Nehme sie jetzt seit ca. dreieinhalb Wochen und meine Stimmung verdunkelt sich immer mehr. :-/

Ich kann gar nicht beurteilen, ob das mit der Pille zusammenhängt, denn ich ich glaube, dass ich zu depressiven Verstimmungen neige. Aber so wie jetzt ging es mir noch nie. Ich sehe gar nicht Positives mehr im Leben und bin total verunsichert. Am liebsten würde ich die Cerazette absetzen, um rauszufinden ob es an ihr liegt, aber dieses An- und Absetzen was ich immer mal wieder gemacht habe in den letzten Jahren hat mir meine Gyn (natürlich zu Recht) scharf ausgeredet. 

Hat jemand einen Rat für mich? Ich versuche bis Mitte August durchzuhalten, da ich dann einen Kontrolltermin meiner Zyste habe, aber momentan bin ich so verzweifelt und mir fehlt der Mut...



Villeicht könnte dir ein
Moonshadow

Villeicht könnte dir ein Heilpraktiker was pflanzliches geben gegen die Depris!?! Oder Johanniskraut, aber da ist ja wieder die Wechselwirkung zu beachten. Ich würde ggf. mal mit dem HA sprechen ob es da was gibt. Ein ständiger Pillenwechsel ist meines Erachtens auch nicht sehr sinnvoll.



hallo, ich nehme schon eine
Ola

hallo,

ich nehme schon eine ganze weile LASEA. hilft ganz gut.

LG, Ola



Cerazette
elang58

Hallo Audrey, hatte die Cerazette auch drei Wochen genommen und mir ging es immer schlechter. Starke Stimmungsschwankungen sowie Panikgefühle mit Herzrasen. Dazu kamen auch noch Magen/Darmprobleme. Aber mit denen hätte ich ja noch leben können. Morgens war es am schlimmsten. Da fing einfach mein Herz zu rasen an und Panik kam dazu. Konnte einfach nur abwarten bis es nach einiger Zeit wieder ging. Hätte am liebsten manches Mal den Notarzt gerufen. Wahrscheinlich verschlimmert die Pille die Stimmung noch, die man vielleicht eh vor der Periode hat. Wer damit nie Probleme hatte, hat die vielleicht auch nicht mit der Pille. Was haben denn früher die Endo-Frauen gemacht als es noch keine Hormone gab? 



Kinder bekommen. Als es noch
Meike

Kinder bekommen. Als es noch keine sichere Verhütung gab hatten die Frauen viel früher das erste Kind und auch insgesamt mehr Kinder in ihrem Leben. Schwangerschaft schafft eine Hormonsituation, die ebenfalls der Endo entgegenwirkt. Deshalb hat man früher auch gedacht, eine Schwangerschaft würde die Endo heilen. Nur ist der Effekt leider nicht dauerhaft.



hallo Ola, Lasea habe ich
Audrey

hallo Ola, Lasea habe ich vor längerem mal eingenommen, leider ohne spürbare Wirkung. Aber das Aufstoßen nach Lavendel war witzig. Wink

 

hallo elang58, nimmst du Cerazette aktuell noch? Huch, hab gerade nochmal nachgelesen. Nimmst du denn jetzt ein anderes Hormonpräparat?

 



Audrey geh doch einfach mal
Teufelchen

Audrey geh doch einfach mal in die Apotheke und lass dich da beraten. Es gibt mittlerweile viele Apotheken, die mit Schüssler Salzen und/oder Bachblüten arbeiten, vielleicht besteht da ja die Möglichkeit, dass sich deine NW bessern.



Ich habe auch mal Lasea
Moonshadow

Ich habe auch mal Lasea genommen und das Aufstossen fand ich ekelig. Aber geholfen haben sie mir...



Nach einem jahr...
dada

Fangen bei mir nun extreme nebenwirkungen an.

Habe plötzliche Panik Attacken mit Herzrasen und hohem Puls. War bei allen möglichen Ärzten- organisch ist wohl alles i.O. Davor hatte ich nie solche Probleme. Bin ängstlich und habe Lust auf nichts. Das Gegenteil von meinem Wesen eigentlich.

Kann es denn sein das die nw so stark erst nach einem jahr zuschlagen? Davor hatte ich eher Muskelschmerzen, hitzewallungen und war launisch. Damit könnte ich noch leben...

Aber so? Geht für mich überhaupt nicht mehr. Möchte mit der visanne abbrechen.

Ich Weiss der Thread ist alt- wollte aber keinen neuen aufmachen.

Würde mich freuen wenn jemand über seine Erfahrungen in der Richtung erzählen könnte  



Visanne unterdrückt die
Elhappy

Visanne unterdrückt die eierstöcke und damit wird kein Östrogen mehr produziert. Östrogen hat auch schützende Wirkung und die Beschwerde die Du schilderst sind typische wechseljahres Beschwerden. Ich weiss jetzt nicht wie schwer deine Endo . Oder wie dein gyn drauf ist. Ansonsten würde ich sagen visanne weg und es mit progeron etc probieren. Da braucht man auch ein gyn der bisschen weiter denkt . Oder du nimmst zusätzlich Östrogen in kleiner dosis. Damit es dir besser geht. Denn ein Östrogen mamgel kann auch verheerende folgen haben. .

 

 

Z.B. Hoher Blutdruck Tachykardie bis hin zu erhöhten Herzinfarktrisiko oder Osteoporose. Empfehle dir Vitamin D aus der Apotheke zuholen. Und je nachdem wielange Du die Visanne schon nimmst eine knochendichte Untersuchung oder mal den knochenstoffwwechsel kontrollieren zulassen. Habe das alles auf Grund von Hormonmangel bzw. Vorzeitigen wechseljahren hinter mir. Es gibt halt Frauen die extreme auf die visanne reagieren.

 

 

LG Happy Aber hier gibt es bestimmt mädels die Visanne Erfahrung haben . Und dir bestimmt auch brauchbare tips geben kann. Dies ist meine Erfahrung mit Hormonen

 

 

LG Happy sorry schreib mit dem Handy



Vielen Dank für deine Rückmeldung
dada

Ich wusste bis letztes Jahr nicht mal das ich endo habe. Einzig die endo zyste war es. Wurde mir letztes Jahr entfernt und nach der OP fing es dann mit der visanne an. Werde morgen bei FA anrufen und um einen Termin bitten. Dann breche ich ab.

Der Zustand isf unerträglich für mich. Aber generell habe ich nie unter der endo gelitten. Hatte ein Tag vor der Menstruation schmerzen - mehr nicht. Da sind andere hier viel viel schlimmer dran wenn ich so lese... :( mein FA meint so lange wie möglich visanne nehmen....Warum auch  immer  



Also ich denke sobald die
Elhappy

Also ich denke sobald die Lebensqualität leidet würde ich versuchen alternativen zu finden. Es bringt ja nix die Medikamente zu nehmen um eine Krankheit einzudämmen aber man nix mehr vom Leben das steht in keinem Verhältnis. Warst Du in einem Endo Zentrum?

 

 

LG Happy



Nicht direkt
dada

Nicht direkt. Ich wurde zwar in einem endo Zentrum beim Prof hornung in Karlsruhe operiert aber danach nicht mehr.

Bei der Entlassung letztes Jahr wurde mir gesagt ich soll zum FA. Da war die Empfehlung gestagen oder Östrogen gestagen Kombi. Ich hatte mein Leben lang keine Pille genommen. Visanne erstmalig. Kann es denn sein das die nw erst nach einem jahr so einbrechen?  



Jaaa desto länger man dem
Elhappy

Jaaa desto länger man dem Körper Östrogen entzieht. Ich kann mir gut vorstellen dass es auch sehr individuell ist.

 

 

LG Happy



Ich danke dir
dada

Für deine Worte! Hab mich entschieden werde abbrechen