Visanne - vaginale Anwendung
biosna

Hallo,

hier im Forum hatte ich gelesen, dass einige von euch die Visanne vaginal anwenden. Da mir mein Gynäkologe im Endometriosezentrum dazu keine Informationen geben konnte, habe ich mal direkt bei Jenapharm angefragt. Hier die Antwort für euch zur Information:

Hinsichtlich der vaginalen Anwendung von Visanne®  liegen uns keinerlei Erfahrungen und Informationen vor, so dass wir Ihnen in diesem Fall nicht mit konkreten Informationen dazu dienen können. Wir wissen nicht, warum wie von Ihnen erwähnt, manche Frauen von der oralen Einnahme abweichen, denn bedenken muss man dabei, dass die meisten Sexualsteroide sehr gut im Bereich des Vaginal­epithels resorbiert werden und eine relativ geringe Metabolisierung vorliegt, so dass dies bei der geeigneten Dosisfindung berücksichtigt werden müsste. Dazu liegen aber keine Untersuchungen und Studien vor, so dass wir dies nicht empfehlen können.        

Wir hoffen, Ihnen damit weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
JENAPHARM GmbH & Co. KG                                           

Ich werde es deshalb doch mit der oralen Einnahme versuchen und hoffe, dass ich von den Nebenwirkungen verschont bleibe.

Herzliche Grüße

Bianca

--

Herzliche Grüße

Bianca



Bianca, ich nehme die
Teufelchen

Bianca, ich nehme die Visanne nun seit über einem halben Jahr vaginal und habe seit dem keine Mens mehr. Sprich sie wirkt. Meine FÄ hat mir gesagt, dass es kein Problem sei, die Visanne vaginal zu nehmen. Insofern mache ich mir da keine Gedanken und werde sie auch weiterhin vaginal nehmen. Einige FÄ raten auch bei Magen und Darminfektion mit Durchfall und Erbrechen, die Pille vaginal zu nehmen.

Und ich denke da liegt der Knackepunkt, denn die Visanne ist eigentlich auch eine Antibabypille, die allerdings vaginal nicht unbedingt verhütend wirkt könnte.

Nur mal meine Infos zur Visanne. 



Sry ihr lieben aber Visanne
wind

Sry ihr lieben aber Visanne ist kein Verhütungsmittel.

Was sollte dazu beachtet werden?

Visanne ist KEIN Verhütungsmittel. Wenn Sie während der Einnahme von Visanne nicht schwanger werden wollen, sollten Sie Kondome oder andere nicht-hormonale Verhütungsmittel verwenden. Hormonale Verhütungsmittel jeglicher Art (Tabletten, Pflaster, Intrauterine Systeme) dürfen Sie während der Anwendung von Visanne nicht einnehmen, bzw. anwenden.

 Das steht so im Kompendium von Visanne.....



Das steht da drin, weil
Meike

Das steht da drin, weil Visanne nicht als Verhütungsmittel zugelassen ist. Das wiederum hat ganz praktische Gründe: die Kassen bezahlen keine Verhütungsmittel. Schwanger werden funktioniert mit Visanne aber trotzdem nicht. Die legt den Zyklus lahm.



Jepp Meike hat Recht und so
Teufelchen

Jepp Meike hat Recht und so hat mir das auch meine FÄ erklärt. Es gibt ja auch andere östrogenfreie "Antibabypillen" und die Visanne ist nichts anderes, außer das sie zur Behandlung von Endometriose verschrieben wird, auf Kassenkosten.



Mein FA hatte damals auch
Simonski

Mein FA hatte damals auch gemeint, dass er die Visanne eigentlich nicht als Verhütungsmittel bezeichnen dürfte (da vom Hersteller vorgeschrieben aus kassenrechtlichen Gründen, wie bereits erwähnt), sie enthält aber die gleichen Hormone die zur Verhütung beitragen wie jede östrogenfreie Antibabypille auch - sprich, die Wirkung ist die gleiche.. Natürlich darf der Hersteller dir dann auch keine widersprüchliche Antwort geben. Würde er die Visanne als Verhütungsmittel testen, würde sie nicht mehr kostenfrei als Medikament gegen Endo laufen, sondern als östrogenfreie Antibabypille wie die Desirett (kostenpflichtig). Wir können also eigentlich dankbar sein..



Visanne vaginal
SilkeH

Teufelchen, nimmst du dann ganz normal die Visanne die eigentlich oral eingenommen wird vaginal ein oder? Geht das wirklich?



Also ich nehme die Visanne
Moonshadow

Also ich nehme die Visanne auch vaginal ein und es funktioniert genauso wie bei der oralen Einnahme. Die vaginale Einnahme funktioniert auch mit allen anderen Pillen, die kein Dragee  bzw. die nicht mit einer Glasur überzogen sind.



Also jetzt mal ganz blöd
SilkeH

Also jetzt mal ganz blöd gesagt, einfach reinschieben und gut ist. Sorry, dass ich so blöd frag aber ich hab das noch nie gehört. Wie ist es dann mit der Periode? Bekommst Du die? Ich nehme ja seit Oktober Visanne oral und hab keine Blutungen mehr...Gott sei Dank Smile. Weißt du zufällig ob der Verhütungsschutz der gleiche ist oder geringer?



Nein, ich habe seitdem
Moonshadow

Nein, ich habe seitdem keinerlei Blutungen mehr. Ob der Verhütungsschutz gewährleistet ist, konnte meine FÄ auch nicht genau sagen. Aber viele FÄ empfehlen beispielsweise bei einer Magen/Darmgrippe die Pille vaginal zunehmen, damit der Verhütungsschutz nicht komplett weg ist.



Das hab ich noch nie
SilkeH

Das hab ich noch nie gehört, dass sowas geht. Dann probier ich das mal. Wie machst Du das dann wegen der Verhütung? Zusätzlich oder?



Ähmm die Visanne ist
Moonshadow

Ähmm die Visanne ist offiziell ja sowie so nicht als Verhütungsmittel zugelassen. Da spielt es eigentlich keine Rolle ob man sie oral oder vaginal einnimmt. Zusätzlich verhüten sollte man da schon. Also ist deine Frage eigentlich irrelevant.



Offiziell ja aber nur weil
SilkeH

Offiziell ja aber nur weil die Krankenkasse keine Verhütung bezahlt und Visanne ja ein Medikament ist. Aber den Sinn und Zweck erfüllt sie den gleichen, wie eine andere Pille. Aber wie auch immer, ich probier das mal aus Smile



Visanne - vaginale Anwendung
G.F.

Ich habe die Visanne zuerst fünf Monate oral genommen und nun seit Februar vaginal, immer Abends/Nachts vorm Schlafengehen.
Klappt prima, habe - zumindest bewusst - keine Nebenwirkungen zu beklagen.



Hey Ihr Lieben
Serenity

habe heute auch mal wieder seit Monaten hier mitgelesen und wollte Euch nur wegen der Visanne etwas berichten. Ich nehme sie seit der letzten OP bei Prof. Keckstein vor einem Jahr und mir geht es damit echt endlich gut. Ich habe schon Angst es laut zu sagen ;). Nehme sie auch oral ein. Wollte nur mal berichten, dass mir vor ein paar Monaten ein kleines Malheur passiert ist und vor lauter Verzweiflung, dass ich schwanger sein könnte (mitten im Studium) habe ich mit zwei Frauenärzten telefoniert und die Apothekerin hat extra bei Jenapharm angerufen. Es kam sowohl von den Frauenärzten als auch von Jenapharm die Antwort, dass ich unbedingt die Pille danach einnehmen sollte. Also von Jenapharm würde ich es ja noch verstehen, aber wenn zwei Frauenärzte unabhängig voneinander danach nicht locker sagen können, machen Sie sich keine Sorgen, weiß ich nicht so recht was die verhütende Wirkung von Visanne betrifft.  Also wäre echt super, dann könnte man sich das zusätzliche Verhüten sparen aber wie gesagt ich wäre da etwas vorsichtig. Lg S.



Serenity sachon mal daran
Moonshadow

Serenity sachon mal daran gedacht, dass die Ärzte sowas sagen müssen! Visanne ist offiziell nicht als Verhütungsmittel zugelassen, obwohl sie nichts anderes ist als die Cerazette. Allerdings steht das nicht auf der Visanne drauf, weil sie sonst nicht auf Kosten der KK für Endometriose eingesetzt werden darf. Ggf könnte es am Dienogest  in der Visanne liegen, aber Dienogest ist ein synthetisches Gestagen , das als hormonelles Kontrazeptivum zur Empfängnisverhütung sowie zur Behandlung von Regelproblemen, Akne undEndometriose  bei Frauen verwendet wird. Dienogest hat eine antiandrogene Wirkung und gehört somit zu den Rezeptorblockern. In der Cerazette sind beispielsweise 75 Mikrogramm Desogestrel enthalten. In der Visanne 2 mg Dienogest. Umgerechnet sind 75 Mikrogramm - 0,075 mg und somit viel weniger Gestagene als in der Visanne. Dehalb nehme ich wirklich an, dass es an den unterschiedlichen Gestagenen liegt, die in diesen beiden Pillen wirken. Drauf anlegen würde ich es wirklich nicht.

 

 



Visage Vaginal??
Endobiene

Hallo ich soll diesen Monat erstmal die Visanne nehmen, nun lese ich das es auch Vaginal geht und das man dann weniger benötigt.

 

Wie macht Ihr das ?? Nehmt Ihr gleichzeitig was zum Schleimhautschutz innerlich?? Also etwas damit es keine Lasion gibt oder wie.

Ab wann waren die Schmerzen besser??

Ich habe zur Zeit 2 Eierstockzysten 6 x4 cm und 3 x5 cm und dadurch Schmerzen und Verdauungsstörungen.

 

LG Simone