Zwischenblutungen und Schmerzen trotz 2 Jahre Pille Durchwegeinnahme
Endola

Hallo,

 

ich habe schon zwei OP's aufgrund von Endometriose hinter mir. Die Letzte war nun vor zwei Jahren.

Seitdem nehme ich die Maxim durchweg und seit einigen Wochen schleichen sich nun wieder fast jeden Abend/Nacht Unterleibsschmerzen ein. Es sind wieder die gleichen Schmerzen wie damals bei den Regelblutungen und fast jedes Mal folgen nun kurze Zwischenblutungen - mal ein Tag, mal zwei...oder einige Tage Schmierblutungen.

Meine Ärztin ist mit dem Thema Endometriose völlig überfragt; sie lässt sich von mir darüber aufklären. Die Untersuchungen sind in Ordnung.

Kann es sein, dass sich bei mir wieder Herde gebildet haben, also das Leid von vorn beginnt? Habt ihr Erfahrungen damit?

Wäre bald wieder eine Bauchspiegelung nötig und wann hört das mal auf, wenn ich die Pille schon durchweg nehme?

 

Danke und viele Grüße.



Heydu warst also schon beim
Rinidoitsu

Hey

du warst also schon beim Arzt und keine neuen Zysten? Kann durchaus sein, dass wieder Verwachsungen sind. Mein Arzt meinte letzte Woche gerade erst zu mir, dass die Hormone keine Sicherheit sind.

Vllt hattest du ja auch einen mageninfekt? Oder etwas anderes? Das verringert die Hormonmenge, die dein Körper bekommt und Vllt ist so etwas aus dem Gleichgewicht gekommen ist..

wenn du dich nicht so gut aufgehoben fühlst bei deiner Ärztin, hast du eine Möglichkeit zu wechseln? (Weiß ja nicht wo du wohnst und ich wohne in einer Kleinstadt und da gib's nur 2 daher)

durch die BS hattest du Sicherheit..  

 

Ich. hoffe dir geht es bald wieder besser und du findest raus, was genau los ist.