Wahsinnige Schmerzen beim Geschlechtsverkehr - Verzweiflung :(
Mausi94

Hallo Leute,

Ich bin neu hier und ich habe mal eine Frage. Wie ich mitbekommen habe, scheinen nur sehr wenige das selbe Problem zu haben wie ich. Ich glaube langsam ich bin die einzige der es so geht. Ich habe schon seit einigen Jahren starke Schmerzen beim GV. Anfangs war es noch halbwegs erträglich und dann wurde es immer schlimmer und jetzt geht es mitlerweile gar nciht mehr. Ich wurde 2 Jahre lang nur von Arzt zu Arzt geschickt und jeder hat mich nur für psychisch krank erklärt bis dann vor einem jahr eine Bauchspieglung gemacht wurde und Endometriose entdeckt. hatt vor ein paar Monaten bereits meine zweite. Leider ohne jeglichen Erfolg. Ich nehme auch die Visanne und das geht ganz gut. Aber diese Schmerzen beim GV machen mich einfach kaputt. ich weiß nicht mehr was ich noch tun soll bin total verzweifelt. Habe schon so viel ausprobiert sämtliche Tabletten und Homöpathie ... aber ohne Erfolg. Hat irgendjemand das selbe problem ? Kann mir irgendjemand weiter helfen ??? Bitte antwortet !!!!



Hallo Mausi94
Katuxa

Hallo Mausi94,

ich habe dasselbe Problem wie du..

Bei mir hats vor 2 Jahren plötzlich angefangen beim GV weh zu tun und es wurde immer schlimmer, ich bin dann auch mehrmals beim Gyn gewesen, hab mehrere Pillen ausprobiert, aber besser wurde gar nichts. 

Bin dann durch Zufall im Internet auf das Thema "Endometriose" gekommen und hab dann meine Gyn gleich drauf angesprochen und um eine Überweisung ins Endo Zentrum gebeten.

Bekam dann auch meine erste Bauchspiegelung im Februar 2013 und es wurde Endo an der Gebärmutter entdeckt und viele Verwachsungen.. Nach der OP war ich so glücklich, keine Schmerzen beim GV mehr, alles supi gewesen.. Vor paar Monaten hats leider wieder angefangen :(

Ich war dann nochmal im Endo Zentrum, die Ärztin vermutet dass ich wieder Endo habe, die Untersuchung war auch sehr schmerzhaft, wir haben uns aber entschieden es nochmal mit Pillenwechsel zu versuchen. Jetzt nehm ich seit ca. 2 Monaten die Visanne, merke aber keinen großen Unterschied als zu meiner vorherigen (Maxim).

Ich versuch mal demnächst mein Glück bei einem Homöopath, mal schauen inwiefern der mir helfen kann. 

Ich möchte mich nicht alle paar Monate unters Messer legen da ich schon so ein Risikopatient bin mit einer zusätzlichen chronischen Darmerkrankung mit langer Vorgeschichte (große Darm-OP mit 30cm Längsschnitt über den Bauch usw.)

Wäre auch sehr dankbar für irgendwelche Tipps..

Liebe Grüße



Selbe Problem
Mausi94

Ok das klingt ähnlich wie bei mir aber bei mri war es ja auch nach den Ops nie besser also cih habe keinerlei unterscheid nach einer Op gemerkt drum will ich auch keine Op mehr und glaube ebend auch langsam nciht mehr das es von der Endometriose ist oder so. Seit einer Weile nachdem ich eine Blasenentzündung mal wieder hatte was bei mir auch sehr häufig vorkommt habe ich beim GV wahnsinnigees Brennen was mitlerweile so schlimm ist das ich es nciht merh aushalte. Der Frauenarzt meinte es wäre ein leichter Pilz und ich bekam Tabletten die wieder nix halfen bin wieder hin und bekam wieder Tabletten und ne Creme die hundertprozentig helfen sollten udn wieer nichts. Schlucke jetzta uch shcon die ganze Zeit sone Milchsäure tabletten die ich mir selebr besorgt habe aber es hilft irgendwie nix. Ach und zur Homöphatie kann ich dir nur sagen das ich es nicht machen würde bei mri jedenfalls war es totals innlos. Ich war bei einer die meinte sie kennt sich damit aus habe übelst viel geld bei ihr gelassen und es hat rein gar nichts gebracht dann ahb ich damit aufgehört weil sie immer mehr geld wollte. So jetzt fällt mir leider auch ncihts mehr ein was ich noch vrsuchen könnte aber langsam geht es mir ziemlicha uf die Psyche. Wenn du ncoh irgendeinen Rat hast wäre ich dir sehr dankbar.



Hallo
Mausi94

Ach und ich nehme auch die Visanne nun schon seit 1 1/2 Jahren und mittlerweile merke ich wenn ich die mal einen Tag vergesse bekomme ich richtige bauchschmerzen aber ansonsten hatte ich außer der heftigen Schmerzen beim GV nie wirklich sone typischen Endo-Schmerzen



Hast du Lust dich näher mit
Mausi94

Hast du Lust dich näher mit mir auszutauschen ?? Ich finde es gut mit jemand reden zu können der das selbe fühlt und somit nachvolziehen kann was ich fühle



Ich denke,
mjuka

es gibt mehr Menschen mit deinem Problem, als du denkst. Aber bestimmt schreibt nicht jeder sofort freizügig über diesen intimen Bereich. 

 Ich bin ebenfalls betroffen, bei weitem nicht so schlimm wie du, aber ich überlege mir schon jeweils, wie wichtig mir Sex in dem Moment wirklich ist. Es ist eine Lebenseinschränkung und ich lese aus deinem Post einen sehr großen Leidensdruck heraus.

Ich wünsche dir sehr, dass du einen gangbaren Weg für dich findest. Mein Weg führte mich z.B. in eine Behandlung bei einer Osteopathin, die sich wirklich gut mit Endometriose auskennt. Seit sie z.B. meinen Beckenboden gelockert hat und an der beginnenden Verklebung zwischen Darm und Gebärmutter "herumgeschafft" hat, geht es mir beim Sex besser. 

Leider ist der Weg etwas kostspielig, aber vielleicht beteiligt sich ja deine Krankenkasse an den Kosten? 

Für dich alles Gute, mjuka 



jaaa es ist ein wahnsinniger
Mausi94

jaaa es ist ein wahnsinniger Leidensdruck für mich und ich bin schon am überlegen ob es bessere wäre gar keine Freund zu haben weil ich mich psychsich damit sehr kaputt mache aber auch so froh bin ihn zu haben und das er mich unterstützt. Also ich war schon bei einer Heilpraktikerin und die war richtig schlecht habe sehr viel bezahlt und gebracht hats null. Kannst du mir sagen wo deine Ostheopatin ist ? oder mir eine gute empfehlen



hey, tut mir sehr leid dies
thiara

hey, tut mir sehr leid dies zu lesen...

du bist wahrlich nicht alleine damit, ich lebe seit dem 16lj mit diesen schmerzen und bin jetzt 35 jahre alt...

mir erging es mit den ärzten wie dir 14 lange jahre, bis ich mal wegen endo behandelt wurde... leider löste dies die schmerzen beim GV nicht...

ich fand hilfe....

es ist zwar nicht ganz gut, aber ich wurde endlich mal angehört und fand sachen im internet, bei denen ich nachlesen kann.....

vielleicht auch etwas für dich um mal bissel zu verstehen was da alles im zusammenhang stehen könnte....

im google :

pelvic congestion syndrom

nervus pudendus

sakralnerven

dyspareunie

 

www.possover.ch

www.neuropelveologie.ch

 

da ist alles gaz gut erklärt ...

ich wünsche dir ganz viel kraft, eine starke partnerschaft und das du einen superguten neurologen findest, der sich bald deises problemes annehmen kann und will

lg



ein neurologe hilft dabei
Mausi94

ein neurologe hilft dabei ???



es gibt mittlerweile gute
thiara

es gibt mittlerweile gute neurologen, die sich damit auseinandersetzen... es ist aber immer ein nachfragen und suchen bis man jemanden hat, der weiss wie, was, wo.... der pudendusblocker wird zb auch bei geburtsschmerzen angewendet, auch anästisisten und schmerztherapeuten können eine anaufstelle sein...

ich suchte lange, doch hier in der schweiz ist es sehr schwierig überheupt einen guten endospezi zu finden, der sich dann noch mit nervenschmerzen auskennt und weiss, welcher zusammenhang es auch sein könnte, wichtig merkte ich, das die ärzte zusammenarbeiten und nicht jeder für sich wurstelt......

 



Ich hatte es...
bibi84

Hallo,

 

ich hatte das auch 2 Jahre lang und war ein nervliches Wrack, verstehe euch total. Allen Mist ausprobiert, geholfen hat mir Osteopathie (schon nach dem 1. Mal deutliche Besserung) und die Einnahme von Utrogest anstelle Pillen.... Bei mir entstand es nach der 1. OP, Prof. mendling diagnostizierte Vestibuitis. Vielleicht st das ein Ansatz für euch. Alles Gute!



Hallo Mausi
mjuka

ich hatte dir eine mail geschrieben, ist sie angekommen? Aber deswegen antworte ich nicht in erster Linie, sondern mir ist noch etwas eingefallen.

Lass dich doch auch mal untersuchen, ob mit dem Scheideneingang alles gut ist. Ich hatte als Schülerin auch unglaublich üble Schmerzen, die einmal mit den "Richtigen" besser wurden und dann nochmal nach einer üblen Geburtsverletzung, wo der Scheideneingang letztendlich erweitert werden musste. (Ich erspare dir Details Foot in mouth). 

Jetzt habe ich immer noch Schwierigkeiten wegen Endo an der damaligen OP-Naht, aber alles ist laaaaange nicht mehr so grässlich.

 Und, mein immer noch bester Tipp: Geh wirklich zu einer guten!!!! Osteopathin!

 Liebe Grüße mjuka 



Also erst mal danke ich euch
Mausi94

Also erst mal danke ich euch fur eure antworten sehr. Ne frage Was ist denn ein pudendusblocker ??? Ok nach einem neurologen zu szu suchen hab ich noch gar nicht nachgedacht habe noch nie gehört das der so etwas macht. Uund mit der ostheophatie das hilfr wirklich so gut ?? Is das nicht sowas wie eine Heilpraktikerin ??? Also ich wsr bei einer die auch meinte sie wäre darauf spezialisierr aber das wwar total fürn a..  



Also erst mal danke ich euch
Mausi94

Also erst mal danke ich euch fur eure antworten sehr. Ne frage Was ist denn ein pudendusblocker ??? Ok nach einem neurologen zu szu suchen hab ich noch gar nicht nachgedacht habe noch nie gehört das der so etwas macht. Uund mit der ostheophatie das hilfr wirklich so gut ?? Is das nicht sowas wie eine Heilpraktikerin ??? Also ich wsr bei einer die auch meinte sie wäre darauf spezialisierr aber das wwar total fürn a..  



Es brennt ja bei mir auch so
Mausi94

Es brennt ja bei mir auch so heftig auch noch danach manhmal ne ganze weile. Ich weis echt absolut nicht mehr was ich mschen soll 



ja
bibi84

war bei mir auch so. mindestens ne std danach immernoch brennen wie feuer.... auch beim Fahrrad fahren.... ein osteopath lockert Blockaden und verspannte Strukturen, wie eben den Beckenboden. Wenn der verspannt ist drückt es den nerv ab. daher diese höllischen schmerzen. Heilpraktikerin hatte ich davor auch probiert, schade ums Geld.... also in meinem Fall jedenfalls....



Osteopathie
mjuka

Ohne missionarisch rüberkommen zu wollen:

Google doch mal Osteopathie. Da wird vieles genau erklärt und du kannst alles in Ruhe nachlesen.

Viele Osteopathen sind Heilpraktiker oder Physiotherapeuten. Das liegt daran, dass Osteopathie hier kein eigenes Studienfach ist, wie z.B. in den USA. Wer das lernen will, muss eine Voraussetzung wie Physio mitbringen oder das im Rahmen einer Heilpraktikerausbildung lernen.

Es gibt verschiedene Verbände. Der Verband von der Osteo, die ich dir per mail empfohlen habe, ist z.B. sehr anerkannt. Google mal nach dem und du findest bestimmt auch eine Adresse in deiner Nähe. Aber nochmal: Frage nach - wenn du den Weg wirklich ausprobieren magst-  ob sich die person WIRKLICH auskennt mit dem Thema.

Ich war nach meiner OP bei einer anderen ebenfalls hervorragenden Osteopathin, die supergute Arbeit leistet- aber eben nicht auf das Thema Endo spezialisiert ist und mir "nur" unspezifisch helfen konnte.

Der Unterschied ist, dass meine "jetzige" sehr viele Patientinnen mit dem Thema begleitet, genau weiß, wie behutsam oder nicht sie welche Stellen behandeln muss, usw. Mir hilft es sehr, aber Wunder darfst du natürlich nicht erwarten. 

Ich war jetzt 6x da und müsste eigentlich, damit es mir anhaltend besser geht, einmal monatlich hin. Daskann ich mir nicht leisten, aber immerhin WEIß ich jetzt, was ich tun kann, auch wenn es seltener ist.

Du wirst deinen Weg finden müssen, sehen, ob Ernährung etwas ändert oder Yoga, oder Osteo, oder… Ein gutes Endozentrum macht dir da Vorschläge, wenn du nach Alternativen fragst.

Mir half noch eine Schmerzpraxis, seither bin ich im Akutfall medikamentös super eingestellt. Das hilft schon, weil ich nicht mehr so große Angst vor den Schmerzen habe.

Alles Gute dir! 



Also ist ein Ostheopathe
Mausi94

Also ist ein Ostheopathe doch was anderes wie ein heilpraktiker ? Bei mri war es ebend auch schade ums Geld deswegen will ich jetzt schon gar nirgends mehr hin weilich angst habe das die mich nru abzocken udn eh nix bringt. Und nen o0stheophate muss man ja auch selber bezahlen oder zahlt den deine Krankenkasse ? Und ist denn durch das lockern auch das Brennen weg ? weiß ja nicht wirklich woher das kommt bin ratlos.



Danke für eure Antworten
Mausi94

Danke für eure Antworten bins ehr froh darüber. mjuka könntest du mir noch mal schicken welcher Verband das ist dann könnte ich mal schauen ob es dain meiner Nähe etwas gibt. Also meine Heilpraktikerin meinte damals auch das sie sich damit total auskennt ect und am ende wusste sie gar nichts darüber hat nur dumm gequatscht und mir das geld abgezockt deswegen bin ich da immer vorsichtig und habe bissel angst wieder an ne falsceh zu geraten. Auich mit dem Endozentrum is das sone sache ich wurde in einem in Berlin operiert und die haben mich aber weder beraten oder irgendwas von den ihrer seite kam gar nichts und ich kanna uch nciht imemr bis berlin fahren weil ich sehr weit weg wohne und bis jetzt kein Zentrum in meiner nähe gefunden habe und das eher schlecht aussieht und meine Frauenärztin ist jetzt auch nciht so darauf spezialisiert um mir groß weiter zu helfen von ihr kommen auch nru solche Sprüche wie musst damit leben geht nciht anders das ist für mich natürlich nicht sehr aufbauend sondern imemr wieder niederschlagend weil ichs gefühl ahbe das mich niemand ernst nimmt und versteht.



Hallo,  zur Frage der
Leilaz

Hallo,

 zur Frage der Kostenübernahme der Ostepathie: Manche Krankenkassen übernehmen mittlerweile einen Teil der Kosten; ruf mal an und frag konkret nach!

VG Jasmin



Brennen…
mjuka

Mausi,

das Brennen hatte ich eben auch lange Jahre, bis im Rahmen der Entbindung(bzw. der Sanierung der Entbindungsfolgen) der Scheideneingang geweitet wurde. Der Arzt, der damals die OP durchführte, war im Nachgang erschüttert über die Probklematik und das Problem war dann erstaunlicherweise weg. Bisher brennt auch nichts mehr, die aktuellen Schmerzen sind anders geartet.

Ich will hier nicht deutlicher werden, wenn du wirklich mehr wissen willst, kannst du mich gerne anmailen. Aber vielleicht reicht dir diese Info ja schon, um bei deiner FÄ noch einen anderen Ansatz "abzurufen".

Ansonsten weiß ich natürlich nicht, was deine Heilpraktikerin gemacht hat. Eine Osteopathin wird dich genau ansehen, ob du im Becken gerade bist, wie deine Wirbelsäule abrollt, ob alle Gelenke beweglich sind… dir dann erklären können, wie sich deine Beschwerden im Körper zeigen und dann deinen Körper mittels kleiner oder größerer Bewegungen mit ihren Händen "bearbeiten". 

Meine KK  übernimmt pro Kalenderjahr 80% der Kosten für 6 osteopathische Behandlungen. Frag doch genau nach, wie das bei dir ist!

Liebe Grüße! 

Ich habe noch was vergessen:

In dem Endozentrum, in dem ich operiert wurde, hat mir "von alleine" niemand weiterführende Tipps gegeben. Die kamen erst, als ich erneut in der Sprechstunde saß, desillusioniert über die Nebenwirkungen jeglicher Hormone und ziemlich verzweifelt. Der Arzt (einer von vielen wechselnden, den OA traf ich nie) damals war erst leicht genervt von mir, weil ich so klar wusste, was ich NICHT wollte, aber sonst auch keine Idee hatte. Aber dann, als er merkte, dass ich gar nicht ihn anzweifelte, sondern ernsthaft nach Alternativen suche, hatte er einige Vorschläge. Der Beste war eben die Osteopathie, dann erzählte er über TCM und schlug noch Entspannungstechniken bzw. Therapie vor, um auch mental mit den Folgen besser leben zu können.

Es lohnt sich m.E. schon, in ein Zentrum zu gehen. Wenn es bei dir keines gibt, ist das natürlich extrem blöd. Du könntest dich aber vielleicht nochmals nach Berlin aufmachen, mit allen Fragen und findest da vielleicht doch Gehör und Vorschläge?

 



Hallo, ich kenne das
Leilaz

Hallo,

ich kenne das Problem auch, Schmerzen beim GV und danach tagelang Brennen im gesamten Bauch. Allerdings "erst" seit ca. 5 Jahren, zu dem Zeitpunkt hatten auch die Endomschmerzen angefangen. Seit meiner Diagnose denke ich bzw. weiß ich, dass beides zusammenhängt, ist ja ein typisches Symptom. Eine Lösung habe ich dafür leider auch noch nicht gefunden, ich hoffe, dass es jetzt nach der OP besser sein wird. 

LG Jasmin



Mir hat leider keine einzige
Mausi94

Mir hat leider keine einzige Op irgednwas gebracht und ich hatte auch nur immer wahnsinnige Schmerzen aber seit kurzem habe ich ständige Blasenentzündungen und seit der letzten Blasenentzündung was eine Weile her ist ebend dieses wahnsnige brennen was echt gar nicht mehr geht ich muss jedes mal weinen udn alels das funktioniert so überhaubt nicht aber die Frauenärztin hat mri sämtliche Tabletten gegen Pilz und ales gegeben es hat rein gar nichts gebracht. Habewirklich kein Ahnung was ich da noch machen soll. Werde demnächst wieder zum Frauenarzt was eh wieder nichts bringt



Hallo, bist du sicher, dass
Leilaz

Hallo,

bist du sicher, dass es Blasenentzündung ist bzw. wurde ein Urintest gemacht? 

Ich frage deswegen, weil ich auch immer mal wieder das Gefühl hatte, eine zu haben, obgleich die Tests negativ ausfielen. Heute weiß ich, dass es die Endo auf dem Blasendach war. 

Tatsächliche Blasenentzündungen hatte ich bis vor vier Jahren auch oft nach dem GV.  Geholfen hat, wenn ich danach (innerhalb von zwei Minuten) sofort zur Toilette bin, das spült die Bakterien aus dem Harnleiter, die beim GV leicht "nach oben" geschoben werden können. Und insgesamt viel trinken (v.a. an Tagen mit GV) und regelmäßig Wasserlassen, damit sich nichts aufstaut. Seitdem ich das konsequent mache, habe ich keine mehr gehabt.

Du schreibst, dass du Antipilzmittel bekommen hast. Wurde denn ein Pilz nachgewiesen oder war das auf gut Glück?



ich denke schon das es eine
Mausi94

ich denke schon das es eine Blasenentzündung war ja und habe das gefühl das ich schon wieder eine bekomme habe wieder brennen ohne das überhaubt jemand da unten ran kommt. es wurde ein Abstrich gemacht und Pilz fest gestellt ja und habe dann zwei oder drei mal tabletten bekommen und creme und was weiß ich aber dieses heftige brennen ist ebend nie mehr weg gegangen seitdem :( . Ich gehe auch ejdes mal gleich danach und davor aufs Klo wenn es denn überhaubt noch geht und ich es über mich ergehen lasse ansonsten ist es ja eh so doll das ich es nicht mehr kann. Und gehe auch so ständig aufs Klo weil ich irgendwie eh immer nur ständig auf die Toilette muss das ist auch sehr komisch bei mir. Ich renne manchmal schon in ner halben stunde 3 mal. Wie meinst die Endo war auf dem Blasendach ? Hat man das so festgestellt oder erst bei der Op. Weil ich wurde ja vor kurzem operiert und dann hätten sie das ja gesehen sie haben ja alles raus geholt. Aber habe das Gefühl seit der Op ist das alles auch noch schlimmer und seit dieser Blasenentzündung vorher waren es ja wenigstens noch schmerzen die ich über mich ergehen lassen habe.



Hi, ja genau, die Endo auf
Leilaz

Hi,

ja genau, die Endo auf der Blase wurd bei der OP festgestellt. Ich hatte ein paar Wochen nach der OP auch immer noch Schmerzen beim Wasserlassen, jetzt aber nicht mehr. 

 Also wegen der Blasensymptome macht es sicher nochmal Sinn, zum Gyn zu gehen...zur Not wechseln, wenn deiner nicht hilft. Bei einer ausgeprägten Blasenentzündung braucht man u.U. Antibiotika...wenn keine Bakterien nachgewiesen werden, fällt mir nur noch interstitielle Zystitis (abakterielle Blasenentzündung) ein. Alternativ zum Urologen.

Wegen des Pilzes: Falls nicht gemacht, muss auch der Partner mitbehandelt werden, sonst kann es zu gegenseitigem Wiederanstecken kommen.

 LG Jasmin



Joop und operiert wurde ich
Mausi94

Joop und operiert wurde ich ja da hätten sie es festgestellt. Und zu meiner Gyn geh ich ja ständig nächste woche schon wieder. aber die sagt immer nur is nix. hatte mir halt die tabletten gegen den Pilz gegeben das wars nun sei die sache für sie gegessen und ich müsste einfach mit den schmerzen leben aber die schmerzen sind ja ebend noch schlimmer und heftiger geworden seitdem das war dieses brenne das habe ich nun schon selbst beim spielen mit dem finger und oralen sex. das kapier ich langsam nicht mehr. Ich gehe demnächst noch zu einer anderen Frauenärztin fange da noch mal von vorne an udn hoffe das die mich dann wiklich mal ernst nimmt und nicht auch nur sagt das man damit leben müsste und nix sei. Ich bilde mir diese schmerzen doch nciht ein oder bin ich etwa wirklich bekloppt :(. Und zur Partnerbehandlung wir hatten ja nicht mal sex zu der zeit schon nicht mehr und die Frauenärztin hat auch nix dazu gesagt.

Lg Lydia



Ja, Frauenärzte sagen
Leilaz

Ja, Frauenärzte sagen solche Sachen leider von sich aus auch nicht:/ Also deine Schmerzen sind real und nicht normal, lass dir da nichts einreden. Versuch es vielleicht wirklich nochmal woanders!



Hallo mausi, wie schon
renia

Hallo mausi, wie schon bereits in dem von mir eröffneten thread geschildert hatte ich ja auch diese Wahnsinns schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Auch das Brennen, was du beschreibst, kam im Laufe der Jahre hinzu. Nicht nur beim Geschlechtsverkehr selber, sondern auch schon beim Vorspiel oder nur beim Gedanken an Sex. 

Inzwischen denke ich ist das Brennen psychisch bedingt. Seit meiner op hab ich weder schmerzen, noch dieses Brennen!



Aber ich weis echt nicjt was
Mausi94

Aber ich weis echt nicjt was ich da machen soll ich war famalsnauch schon bei einem psychodok und auch das hat nichts gebracht. Ich versuche immer zu entspannen und alles aber wie gesagt seit der blasenentzundung kam noch dieses heftige brennen welches immee schlimmer wird und auch schon beim vorspiel und allem ist. 



Osteo!!!!
bibi84

Probier doch mal die Osteopathie statt die Psychoschiene anzunehmen und dich mit sonstigen Chemewaffen weiter zu zerstören!!!! Der Nerv wird durch den beckenboden abgedrückt, sonst nix.... Hatte das auch 2 Jahre und seit 3 x Osteo nicht mehr...



Wirklich ? Und hattest du
Mausi94

Wirklich ? Und hattest du auch immer Brennen und so beim Sex ??? Ich habe jetzt einen Termin beim Ostheopathen und hoffe sehr das es was bringt und das meine Kasse einen Teil der Kosten mit übernimmt



...
bibi84

Musst du vorher mit der Kasse klären. Und JA, siehe deinem anderen Thread. 2 Jahre Hölle hab ich selber durch...



Ich war auch über einem
Tamiflu78

Ich war auch über einem jahr beim ostheopathen. Ohh das tat immer sooo gut. Hätte stundenlang hinhalten können. Eine verwachsung mit dem darm konnte sie mir lösen. Aber sie meinte da der schmerz immer noch da ist. Müsse das problem beim eierstock sein. Nun wurde ich ja operiert. Und bin grad in der genesungszeit. Es geht mir relativ gut. Ich weiss nicht wie das bei dir ist. Aber ich hatte dann den frauenarzt gewechselt und kam zum spezialisten. War sehr froh. Aber wenn du solche schmerzen hast solltest du unbedingt was unternehmen. Denn nur medikamente lösen die verkrampfung ja nicht. Probiers aus würde ich dir auch empfehlen. Lg



Ok ich gehe jetzt auch zum
Mausi94

Ok ich gehe jetzt auch zum Ostheopathen habe ja jetzt merhmals raus gehört das das echt gut sein soll dann hoffe ich mal sehr das mir das villeicht auhc hilft wäre meine Erlösung. Das stimmt die Ärzte knallen mich nur mit Medikamenten voll und nehmen mich kaum richtig ernst. War erst letzte Woche wieder beim Gyn wegen dem Brennen undohne irgendeine Untersuchung oder sonst was einfach 3 verschiedene Medikamente raus gesucht die ich nun wieder alle hinteriander nehmen soll. Und dann soll ich in 3 Wochen auch noch 3 Spritzen bekommen die angeblich gegen immer wiederkehrende Entzündungen sind. Dann wurde mir noch Blut abgenommen, welches sie auf Antispermien untersuchen wollen. Mit den ganzen Medis bin ich auch langsam der Meinnung das die nur den Körper zerstören.  Kennt sich jemand mit Vaginalmoor aus ??? Ich habe im Internet nur ganz teures zum bestellen gefunden und meine Frauenärztin meinte nur ich solle die Finger von sowas lassen.



Liebe Mausi , Sag mal
Elhappy

Liebe Mausi ,

Sag mal nimmst Du pille gegen Endo ?  oder sonst irgendein MEdi  gegen Endo?? Den habe /hatte ja ein ähnliches Problem ich nehme ja schon seit fast einen Jahr eine Hormonersatztherapie (Climopax) nach der Eierstockentfernung im April wurden meine Beschwerden wieder SChlimmer , dazu gehören Brennen beim Vorspiel und auch nach dem Sex ,trockeme Scheide etc.  Ich habe heute ein zusätzliches ÖStregenpräperat bekommen , VAginalzäpfchen, weil es wieder so schlimm wurde . Ich las mir eben die PAckungsbeilage durch und alles was ich dort las bei Anwengungsgebiet bzw. bei ÖStrogenmangel passte auch auf deine Beschreibung hier . Lass mal deinen Hormonstatus überprüfen . Vielleicht liegt die Lösung näher als du denkst. Ich wünsch dir alles Gute und hoffe dass bald eine 'Lösung bzw. die  Ursache findest.



Vaginalmoor
bibi84

Ich hab Vaginalmoor genommen. Warum sollst du die finger davon lassen? Mit welcher Begründung? Vagipeat hieß meins, hab mal nachgeschaut. Das wurde mir auch in der Reha so empfohlen und tat gut.



Ja ich hsbe damals auch eine
Mausi94

Ja ich hsbe damals auch eine 3 monatige Hormonbehandlung bekommen und danach die visanne die ich seit 2012 durchgehend nehme. Wie meinst du das genaus das mit meinen hormonen was nicht in ordnung ist ? Und was genau hast du da bekommen ???



Keine Ahnung die konnte
Mausi94

Keine Ahnung die konnte damit gar nix anfangen und hat direkt gesagt ich soll das lassen. Aber wo hast du das denn her ? Ich habe nichts unter 300 euro im Internet gefunden das kann ich mir nicht leisten. 



Ich war gestern auch in der
Mausi94

Ich war gestern auch in der uni klinik im endometriosezentrum in dresden und auch dort hat man mir gesagt man könnte nix finden und nix machen weil man nicjt weiß woher das kommen soll. Angeblich seien meine symptome nicht so sehr endo spezifisch. Also jetzt weis ich auch nicjt mehr was ich noch machen soll. Das einzige was mir nun noch bleibt ist der ostheopath. Kann mir da jemand dagen wie viele behandlungen es ungefähr gedauert hat bevor ihr eine Besserung gespürt habt. Nicht das ich wiwder tonenn geld investiere und hat den falschen gerate. Danke schon mal



Hallo, warst du mal bei
Anni1000

Hallo, warst du mal bei einem endokrinolgen. Weil Östrogenmangel könnte daß auch machen.  Oder Google mal die hormonselbsthilfe, die haben mir bei meinem hormonchaos sehr geholfen. ..musst halt selber zahlen



Endokrinolgie sind die
Anni1000

Endokrinolgie sind die Ärzte die speziell für hormonsachen zuständig sind.  Ivch bin zum beispiel bei einer gyn. Endokrinolgin in Behandlung...



Liebe Mausi Durch die
Elhappy

Liebe Mausi

Durch die Hysterektomie bei mir sind meine Eierstöcke nicht mehr ausreichend durchblutet und deshalb hab ich heftigen Hormonmangel ,größtenteils ÖStrogenmangel. Ich bekomme eine Hormontherapie die man auch bei Endofrauen einsetzt die Wechseljahrestherapie bekommen  das nennt sich Add back . Dies soll bei den Frauen die Nebenwirkunge mildern . Das ist dann nat.Progestreon und nat ÖStrogen ,das ÖStrogen aber in nur  so geringen Mengen das es die Wechseljahrestherapie nicht gefährdet und auch das ÖStrogen in so kleinen Mengen das die Nebenwirkungen gemilldert sind und der mangel behoben wirde aber nicht die die Endo neues Futter bekommt . Auch bei längerer Visane (und andere Pillen duie wenig ÖStrogen enthalten) kommt es zu östrogenmangel ,deswegen auch meist zwischenblutungen . Also ich nehme seit fast einen Jahr Hormone nun ist mir im April ein Eierstock entfernt wurde und die PRoblematik   fing wiederan und ich hab unter andern ein sehr trockende Scheide , und wenn die  solange so trocken ist entzündet sich haut leichter und es kommt zu Rissen, Entzündungen etc. nur habe und hatte ich auch Schmerzen beim GV , auch zum teil beim Vorspiel   und auch brennen . Jetzt empfohl mir Dr, Korell  Viagnialzäpfcheb  OEkolp Fort heißten die . Und mein Gyn hat die verschrieben als ich die PAckungbeilage las musste ich auch an dich denke . Ich kann mir gut vorstellen das das PRoblem bei dir mit so einen Mangel zusammenhängt .  Lies dir im Im Internet die PAckungbeilage durch und frag deinen Gyn ob er sie dir verschreibt  . Ein versuch ist es WErt . Was hast du verlieren ?

 



Aber das hätte doch dann
Mausi94

Aber das hätte doch dann irgendein arzt nal gemerkt wenn ich diesen mangel hätte meinst du nicht ? Ich War ja in letzter zeit bei so vielen verschiedenen Ärzten und alle meinten mir ehlt nix sie wissen nicht weiter. Ansonsten macht mir die visanne nicht zu schaffen und ich hstte noch nie zwischenblutung oder sonst was. Und meine scheide ist such überhaupt nicht trocken im gegenteil und egal wie viel gleitgel oder sonste was es brennt einfach immer seit dieser einen Entzündung so heftig. 



Mausi das mit meinen
Elhappy

Mausi das mit meinen Hormonen was schiefläuft  hat bis letzte Jahr im Juli kein Arzt bemerkt und das bei der Gebärmutterentfernung irgendwas schiefgelaufen sein könnte wollte auch keiner wahr haben . Aber Dr. korell super erfahren hatte bei mir bis jetzt mit allen recht gehabt .  Tja Mausi was du jetzt machst bleibt dir überlassen  :-)  wollte dir nur mal einen Ansatz geben den du vielleicht mal ausprobieren kannst die sogar noch relativ preiswert ist . Ganz ehrlich  ich bin froh das ich jetzt wieder richtig tollen GV habe und sogar wieder einen ORgasmus  und mir geht auch im allegemeinen viel , viel besser und  ich denke irgendwann geht auch eine Beziehung dran kaputt  . Ich hätte auch nie gedacht das meine PRobs daran liegen könnten , sowas einfaches halt .  Wünsch dir trotzdem alles gute .



Also nach was genau soll ich
Mausi94

Also nach was genau soll ich da den arzt jetzt fragen ? Ob es daran liegt das ich zu wenig hormone habe ??? Ja ich habe eben auch angst das meine Beziehung irgendwann daran kaputt geht auch wenn mein partner echt gut zu mir hält wo ich wirklich froh drüber bin. Aber es macht einen schon kaputtirgendwann. Ich danke dir schon mal. Was empfiehlst du mir jetzt zu tun ?



Geh zum Arzt  entweder
Elhappy

Geh zum Arzt  entweder verlang direkt ein REzept über ÖStrogenzäpfchen ( in dem einen Post hab ich  dir den Name gegeben)  da du den starken Verdacht hast einen ÖStrogenmangel zu haben ,  und es zumindest  ausschließen willst in dem du sie für ein paar wochen nimmst  oder  lass ein Hormon status machen . Ich habe für mich erst jetzt  festgestelllt wie wichtig  ÖStrogen vorallem beim GV ist  und fürs allegemeine Wohlbefinden .Ich hätte never ever gedacht  das ein Hormon soviiiiiiel ausmachen kannst . Mein Sexleben war vor der dem mist echt toll  und danach veränderte sich alles . und es war echt frustriend  .Gott sei dank brauch ich mir  um Partnerschaft keine Sorgen zumachen da wir seit über 20 J mehr als glücklich verheiratet sind und wir haben schon ganzzz viel zusammen durchgestanden . Lass dich nicht abwimmeln und ein Versuch ist es  WErt und schadet auch erstmal nicht .  Du musst  ja auch erstmal versuchen und eingrenzen und wenn dir kein Arzt einen Ursache  und eine Problemlösung liefern kann dann musst du dich halt selbst kundig machen und der Arzt sollte dich dann unterstützen !   Wenn du noch Tips brauchst melde dich auch gerne über PN. Wo lebst  du eigetlich ??  Wenn du es nicht offen schreiben willst gerne wie gesagt über PN :-)

Das medikament heißt : Oekolp Forte



oha
sanka

Hallo

Ich bin neu hier und schaue mich gerade etwas um. Von solchen problemen habe ich vorher nie gehört. Es tut mir sehr leid für euch.

Ich habe da eher ein anderes Problem.  Unzwar habe ich teilweise auch schmerzen beim GV  aber das ging bei mir bei meinem ersten mal los. Ich bin 19 jahre alt und hatte mit 16 Jahren mein erstes mal. Es war der horror ich hatte so extreme schmerzen das mir übel wurde und schwindelig ich musste das abbrechen. Ich habe mit meiner FÄ gesprochen hat aber nicht viel gebracht. Wir haben es immer wieder versucht und die schmerzen waren beinahe unerträglich.  Umso öfter wir GV hatten umso weniger wurde nach monaten der schmerz. Allerdings habe ich teilweise immer noch schmerzen nur bei weitem nicht mehr so stark. Und während des GV lässt der schmerz auch langam nach. vielleicht weiß ja auch jemand hier woran das liegen könnte.

 Vielen dank für antworten.



Das kann ich dir leider
Mausi94

Das kann ich dir leider nicht sagen.  Also das ea die ersten mal weh tut is ja ganz normal das lässt wie gesagt ja mit der zeit nach aber bei mir wurde es ja statit schlimmer und kam.immer mehr dazu bis jetzt hin zum wahnsinnigen brennen und das es noch lange danach so weh tut. 



Mal eine frage wie schreib
Mausi94

Mal eine frage wie schreib ich denn pn also wie komme ich an die Internet adresse das bekomm ich irgendwie nicht raus



Sicher ist es normal aber
sanka

Sicher ist es normal aber das war extremst und ist nie ganz weg gegangen. Aber danke für die antwort