5 Wochen nach Eierstockentfernung wieder Schmerzen!?
melli-82

Hallo Ihr Lieben,

ich bräuchte mal dringend Eure Erfahrungen. Bei mir ist wohl das letzte Jahr so einiges Schief gelaufen. Bis auf die Geburt meines Sohnes vor 8 Monaten Smile.... 

Ich hatte vor 8 Monaten einen Kaiserschnitt, der auch gut verlief und es gab auch keine Komplikationen. 6 Wochen später würde bei einer Kontrolle festgestellt, dass ich am linken Eierstock eine Endometriose Zyste habe. Die ging natürlich nicht mehr weg und so qäulte ich mich fast 6 Monate mit Schmerzen auf der linken unteren Bauchseite. Am 31.03 sollte nun eine Bauchspieglung gemacht werden, und die Zyste sollte entfernt werden. Leider gab es bei OP so einige Komlpikationen und es musste wieder ein Bauchschnitt gemacht werden und der Eierstock musste entfernt werden. Also alles nicht so toll nach der Geburt meines Sohnes....

Ich hatte mich eigentlich ganz gut erholt die letzten 6 Wochen, ich hatte laut Bericht auch keine weitere Endometriose, nur die Zyste am linken Eierstock und ein paar Verwachsungen, nur seit  2 Tagen habe ich wieder so ein Druck und ziehen auf der linken Seite, als ob mein Eierstock und die Zyste noch da wären. Ich habe am Donnerstag gleich einen Termin bekommen, nur ich mach mir jetzt total den Kopf, ob ich wieder was in die Richtung habe. Meint Ihr es könnten auch Verwachsungen sein? Oder dass ich vielleicht zu schwer getragen habe? Mein Sohn wiegt 12 KG? Ihn habe ich auf anraten meines Arztes die ersten 4 Wochen gar nicht getragen und habe jetzt erst langsam wieder damit angefangen. Oh man, ich mach mir wirklich total die Gedanken....

Liebe Grüße und Euch einen schönen schmerzfreien Tag 

Melli

 



Liebe Melli, ob nach einem
albea

Liebe Melli,

ob nach einem so großen Eingriff 4 Wochen Erholung wirklich ausreichend waren ...?  Ich habe schon gelesen, man soll sich mds 3 Monate schonen.  Das Gewebe ist an den operierten Stelle noch lange Zeit, vielleicht für immer, sehr empfindlich.  Und auch wenn es eigentlich verheilt ist, können gerade beim Heben kleine Verletzungen entstehen, die dann beim Verheilen wiederum zu Verwachsungen führen können.  Ich denke, weiterhin große Vorsicht walten zu lassen, kann nur gut sein.

Gerade weil Du einen so großen Eingriff hattest, könntest Du schlicht und einfach auch immer noch Wundschmerzen haben.

Alles ist möglich und "von außen" kann man es ja leider nie so genau beurteilen.  In jedem Fall würde ich Dir raten, Dich auch weiterhin möglichst zu schonen.

Alles Gute,

albea