Endometriose zwischen Scheide und Darm
Tulpe

Hallo Ihr Lieben

Ich habe eine Frage zur Endometriose im Septum Rectovaginale.

Bei mir wurden im Sommer 2008 Herde im Septum Rectovaginale ertastet und gesehen. Daraufhin habe ich die Pille im LZZ durchgenommen und seither sind keine Herde mehr zu sehen/tasten. Die Schmerzen im Anus sind auch weg. Anscheinend ist dies aber sehr unüblich, dass diese Art von Endo durch Hormone zurückgehen kann. Das haben mir mehrere Endospezis bestätigt. Hatte vergangene Wo eine Bauchspiegelung und es besteht weiterhin keinen Hinweis auf Endometriose im Septum. Gefunden wurden kleine Herde an den Gebärmutterbändern, im Douglas und an der Blasenumschlagsfalte. Nun zu meiner Frage:

Wer hat schon Ähnliches erlebt, also, dass EM im Septum durch Hormontherapie zurückgehen kann? Ich habe die Pille abgesetzt und möchte schwanger werden. Habe grosse Angst, dass die EM dort wieder kommt. Wer ist trotz EM im Septum Rectovaginale schwanger geworden und kann mit Mut machen? Ich mache mich völlig verrückt...

Danke und liebe Grüsse