2. “EndoMarch” 28. März 2015 – Flashmob Weltrekord Anleitung
Tilia

Der “EndoMarch” ist eine weltweite Kampagne um das Bewusstsein für Endometriose, Adenomyose, Myome und andere verwandte chronische Unterbauchschmerzen sowie Störungen bei Frauen, nun auch in unserer Gesellschaft zu erhöhen.

Insgesamt leben auf der ganzen Welt 200 Millionen Frauen und Mädchen mit diesen verheerenden Erkrankungen, daher glauben wir, dass diese Kampagne absolut notwendig ist, um Veränderungen zu bewirken.

Endometriose z. B.: ist keine Erkrankung unserer heutigen Wohlstandsgesellschaft, sondern existiert schon jahrtausendelang. Dennoch wird Endometriose und deren Folgen eher bagatellisiert und ist in der Öffentlichkeit nicht präsent.

Endometriose ist eine Erkrankung ohne Lobby. Kaum in der Gesellschaft bekannt, die Auswirkungen und Symptome der Erkrankung noch immer relativ unbekannt – obwohl Endometriose eine der häufigsten, chronischen Frauenkrankheiten ist und vom Altersspektrum breitgefächert betrifft Frauen von ca. 8 – ca. 65 Jahren. Die Zeit vom Auftreten der ersten Symptome bis zur Diagnosestellung beträgt durchschnittlich 6 – 10 Jahren, bei Schmerzpatientinnen noch länger. In dieser Zeit laufen die Frauen von Arzt zu Arzt mit Schmerzen und anderen Beschwerden bis endlich die Diagnose gestellt wird. Zumeist sind bis dahin schon mehrere falsch Diagnosen gestellt worden. (...) 

http://www.netzwerk-endometriose.de/2-endomarch-flashmob-anleitung/