Uniklinik Münster
Oilily24

Hallo ihr lieben habe vorhin in Münster angerufen da ich unerträglich starke schmerzen habe. Hab am Mittwoch einen Termin und wollte mal fragen wie es für euch dort war?? 

Ein wenig zu meiner Geschichte. Ich bin 25 Jahre alt und habe seit 2 Jahren Endometriose. In dieser Zeit wurde ich bereits 5 mal operiert und mir gehts trotzdem total schlecht. Habe vieles probiert. Maxim bzw Valette hat am anfang geholfen danach das gleiche wieder. Starke Schmerzen und blutungen ohne ende. Daraufhin war ich in Westerstede und bekam Visanne der pure horror die blutungen wurden noch schlimmer und so ziemlich alles an Nebenwirkungen die dort stehen. Dann hab ich die Jubrele genommen davon wurde es auch nicht besser. Irgendwann an den Punkt angelangt meinen Gyn zu wechseln. Gesagt getan zu einem anderen Gyn der sich ein wenig damit auskennt da er die GnrH Analoga Therapie von Dr. Hippach gelernt hat. Die hab ich nun ein halbes Jahr bekommen in begleitung mit Presomen 0.3 anfangs total super schmerzen anfangs besser nach einiger Zeit auch wieder blutungen und schmerzen plus Starke Hitzewallungen Depressionen etc. Nun hat er mir wieder Visanne empfohlen nur weiß echt nicht was ich noch tun soll. Seit die Spritzen abgesetzt sind hab ich unerträgliche schmerzen.  Bekomme tropfer und tramal. 

Lg  



 Hallo Oilily24,  tut mir
penny_

 Hallo Oilily24,

 tut mir leid zu hören, dass es dir so schlecht geht.

Wahrscheinlich ist mein Post nun auch zu spät, aber falls nochmal jemand bzgl der Uniklinik Münster sucht: Ich bin dort absolut zufrieden und alle Ärzte die ich dort bisher kennen gelernt habe sind sehr kompetent! Sie nehmen sich viel Zeit, sowohl bei dem Gespräch als auch bei der Untersuchung.

Von der Betreuung durch die Schwestern nach der OP, war ich deutlich weniger begeistert! Für das gute Ärzteteam kann man das aber in Kauf nehmen.

Ich hoffe du hast auch positive Erfahrungen gemacht und sie konnten dir helfen :-)

 

Liebe Grüße



Danke dir penny. War am
Oilily24

Danke dir penny. War am Mittwoch dort und ich muss sagen sie sind wirklich super dort. Nehmen sich super viel Zeit sowohl beim Gespräch und der Untersuchung. Werde in 3 Monaten noch einmal zur Kontrolle dort hingehen. Bekomme nun erstmal eine Schnerztherapie da ich mit 25 nicht mehr ohne starke Schmerzmittel (Naproxen, Novalgin und Tramal) auskomme. Und ein Gespräch mit einem psychologen wäre vll hilfreich. 

Hoffe das die Wirkung der GnrH Analoga bald ein Ende hat das ist nicht mehr schön.