Endometriose und ihre Begleiter
Ninni

Hallo,

ich bin neu hier und weiß gar nciht so recht wie schlimm meine Endo wirklich ist...

Ich wurde letztes Jahr im August operiert und dannach sollte es wieder gut sein, naja im Januar diesen Jahres hat der Doc natürlich einen neuen Befund festgestellt. Er sagte zwar es könne jederzeit wieder kommen, jedoch glaubte ich nicht, dass es sooo schnell geht. Bei der OP wurden diverse Herde im Bauchraum entfernt, der Darm war schon an ich glaube meinem linken Eierstock festgewachsen, das wurde auch behoben und außerdem eine große blutige Endozyste die beim anschneiden sofort an fing zu triefen und  aufgrund dessen mein Bauchraum etliche mal ausgespült wurde und ich mit einer Drainage wach wurde. Bis zur eigentlichen Diagnose Endometriose wurden etliche andere Dinge vermutet, z.B. Fibrome oder Dermoidzyste oder andere Teratome, es war also schon letztes Jahr ein Wechselbad der Gefühle. Ich hab mir keine großartigen Gedanken dazu gemacht bis zum 20.01.15, da ich ja dachte ok OP und dann ist gut. Mit dem neuen Befund geht es mir überhaupt nicht gut... Ich bin 27 Jahre alt und habe Angst die Diagnose Unfruchtbar zu bekommen... Erst letztes Jahr habe ich mich von meinem damaligen Partner getrennt weil ich auf Unverstädnis seinerseits gestoßen bin... Sprüche wie stell dich nciht so an, oder ach das sind Kinkerlitzchen oder ich hab jetzt keine Zeit mit dir über deine psychotischen Gedanken zu sprechen... Naja ich habe nciht nur Endometriose sondern auch Depressionen, cih war inbehandlung und bin stabil was zweiteres angeht, keine Medikamente etc, aber der erneute Befund hat mich schon tief getroffen... Am Montag habe ich ein Gespräch mit meinem FA und ich weiß gar nciht was ich ihn alles fragen soll... Mein Hauptproblem besteht darin dass ich meine Periode immer so um die 14 Tage habe und immer mal wieder ien stechen und ziehen verspüre... Positiv ist dass ih im großen und ganzen keine bis wenige Schmerzen hab, liegt aber auch daran dass meine Schmerzgrenze wohl überdurchschnittlich hoch liegt. Als Beispiel hatte ich zu dem ganzen Krams letztes Jahr eine ziemliche fiese Magenschleimhautentzündung von der ich aber keine Schmerzen, sondern nur Übelkeit, Erbrechen und Druckgefühl erleiden musste. Ich fühle mich momentan etwas überfordert und weiß nciht wie ich mit der ganzen Sache umgehen soll... 

Vielleicht habt ihr ein paar Interessante Fragen für mich und könnt mich unterstützen?

Vielen Dank im Voraus!

Ninni



Also mein linker Eileiter
susann301087

Also mein linker Eileiter ist auch zu zwar nicht entfernt aber undurchlässig. Hab mit 18 erfahren das ich keine Chance habe kinder zugekommen  denn meine Eileiter sind zu durch die endometriose. Das war  2006 habe dann die Pille im Langzeit Zyklus genommen wurde dann 2007 mit einer grossen op alles gesäubert und gereinigt bis auf der linke Eileiter der konnte nicht gerettet werden der rechte wurde gesäubert. Habe dann bis Oktober 2008 meine Pille wieder genommen aber im lzz wieder. Oktober abgesetzt im November schwanger geworden. Ich konnte nur durch die grosse op wieder schwanger werden hatte gut 1,5 Jahre zeit. Ich hatte endometriose an der Gebärmutter Eileiter Dickdarm Dünndarm und es hat alles geklappt. 2009 Kaiserschnitt und 2010 erneute bs dann 2012 wieder bs. Seit letztes jahr Herbst fängt alles wieder langsam an und ich werde mal schauen was man machen Kann. Das dich keiner versteht ist normal da es viele einfach nicht kennen und.nicht wissen was es ist. 

 



Hallo Susann, vielen Dank
Ninni

Hallo Susann,

vielen Dank für deie Aufmerksamkeit, am 22.05.2015 wir mir die Spirale entnommen und auf alternativ Verhütung sprich Nuvaring umgestellt um erstmal meine Periode in den Griff zu bekommen. Ich versuche nach wie vor positiv an all dem ran zu gehen. Der FA meinte, dass die Spirale eben auch ihren Teil zur langen Periode beitragen könnte. Im gleichen Zug wird scih dann die Zyste beguckt, ob sie wächst etc. Ich habe zum Glück einen Partner gefunden der das alles verstehen möchte und mir zur Seite steht egal was ist. Ich werde dieses Jahr einen meiner Knoten in der rechten Brust entfernen lassen, weil er sehr störend ist und ich ihn fast immer spüre. Es macht natürlich keinen Spaß immer halb auf dem OP-Tisch zu liegen... Gibt es eigentlich andere Methoden um zu sehen ob erneut Herde in der Bauregion und Darmbereich wachsen außer der BS? Mal sehen was nun alles auf mich zu kommt in nächster Zeit! Nichts desto trotz Kopf hochund weiter machen, nicht immer leicht aber es muss ja weiter gehen. Ich drücke dir die Daumen dass es vielleicht alternativen gibt um nicht wieder unters Messer zu müssen!



Kinderwunsch
Sonnenschein 32

Hallo möchte einmal Mutmachen. Lasst euch bitte nicht immer gleich einreden ihr könntet keine Kinder bekommen kann es keiner genau wissen. Ich war 17 als ich diese Diagnose bekam und hatte da schon einiges an Operationen hinter mir und nur einen Eierstock der halbwegs funktionierte der andere war ständig blockiert. Nu inzwischen bin ich 31, habe unsagbare 18 Ops am Bauch hinter mir und zwei Gesunde Mädchen im Alter von 6 und 8.....also so viel dazu.