Kinderwunsch - Erfahrungen Eizellspende im Ausland
Yaya

Hallo zusammen,

da ich gestern leider schlechte Nachrichten von meiner Ärztin im KiWu Zentrum bekommen habe, gibt es wohl nur noch die Chance auf eine Eizellspende im Ausland.

Durch die letzte Sanierung im Sept 2014 wurde wohl einiges an Eierstockgewebe entfernt und somit versucht mein Körper krampfhaft Eier zu produzieren.....Hormonwerte FSH/ LH / Anti Müller etc. sind schlecht. Mein Zyklus hat sich extrem verschlechtert und braucht z.Zt. bis zu 59 Tagen.

Die letzte OP Sanierung Sept 2014  war der absolute Horror!!! Leider hatte ich zwei Tage innere Blutungen und eine Komplikation nach der anderen...
Nach 2 Blutkonserven, kam es zur Not-OP. Während dieser kam es zu einer spastischen Atemlähmung, die mich direkt auf  die Intensivstation brachte. Eileiter sind nicht durchgängig - Endo Grad IV.

Zum Glück alles überstanden und leider nach knapp 6 Monaten im Heilungsprozess und immer wieder einen prallen Bauch und geschwollene Darmschlingen, Schmerzen und schon wieder Verdacht auf eingeblutete Zysten. Jetzt kommt die schlechte Hormonsituation oben drauf. Laut Ärztin stehen die Chancen sehr schlecht und eine Stimulation macht keinen Sinn....kann natürlich probiert werden.....

Das Internet ist voll mit irgendwelchen Kliniken, die die Ware "Baby" vielversprechend anpreisen.

Ich wäre dankbar, falls jemand Erfahrungen und evtl. sogar Empfehlungen hätte....

gerne auch per PN.....

danke vorab schon mal, einfach dafür, meine Gedanke hier teilen zu dürfen :-)

Liebe Grüße Yaya



Mir tut das richtig leid
hannibunny0606

Mir tut das richtig leid für dich/euch :(

Aber eine eizellspende aus dem Ausland würde ich nicht machen.  Das ist mit so vielen Risiken verbunden.  Ich würde dann eher den weg über die Adoption versuchen oder ein Pflegekind aufnehmen und das eventuell adoptieren 



Danke dir ... :-/ Welche
Yaya

Danke dir ... :-/

Welche Risiken meinst du bei einer Eizellspende? Bin ja erst seit gestern mit dem Thema konfrontiert und war völlig naiv zu glauben, dass alles mit ner IVF gut läuft und schon klappen wird....

Mit einer Adoption, ist es leider auch nicht so einfach.....mal abgesehen von den  Kosten.... ist es auch garnicht so einfach. Ich bin mittlerweile auch schon 38 Jahre und habe mit ner Wartezeit im Schnitt von 3-4 Jahren auch keine Chance auf ein Baby.... bin ja leider kein superreicher Popstar.....

Dieses Thema war vor ein paar Jahren leider auch schon präsent innerhalb der Family und heute bin ich stolze Tante von zwei super lieben, aber stark traumatisierten Kindern aus Äthiopien. 

Bin grad völlig vor den Kopf gestoßen und weiß grad garnicht, wie es weiter laufen soll.....

Morgen haben wir nochmal einen Termin bei einem Endo-Spezialist wegen der Zyste, der zufällig noch ein KiWu-Zentrum hat. Dort werden wir nochmal alles durchsprechen....

Denke aber ..... naja.....versuche positiv zu sein!! :-)

 



Also es kommt vor allem
hannibunny0606

Also es kommt vor allem darauf an,  in welchem Land du das machen möchtest,  denn die Hygiene im medizinischen Bereich entspricht nicht der in Deutschland.  Infektionen sind also nicht selten und dein Körper hat ja einiges mitgemacht.  Dann gibt es natürlich noch diepsychischen Aspekte,  die man auch bedenken muss.  Du wärst nicht die genetische Mutter, dein Kind wird wahrscheinlich nach der Mutter suchen.  Die Prozedur für die spenderin ist risikoreich,  was wenn ihr etwas passiert und so weiter. 

Achso okay, ddann wird das mit der Adoption wohl auch nichts

aber Pflegekinder müssen ja nicht aus dEM Ausland kommen,  es gibt einige deutschKinder,  die nicht so traumatisiert sind 



Ich werde wohl mal abwarten,
Yaya

Ich werde wohl mal abwarten, wie es morgen läuft.....

Ich bin noch auf kein Land festgelegt.....diese Kliniken im Internet sind ja alle "Top".....

Ich hätte gerne auch einige Erfahrungen kennengelernt..... 

Keine Ahnung -  je nachdem - muss ich mich wohl auch damit abfinden, dass es jetzt einfach so ist....

Pflegekinder....wären noch eine Option, obwohl ich diesen Weg wohl eher nicht unbedingt gehen möchte....

Das Problem hierbei ist einfach, dass die leibliche Mutter jederzeit ihr Kind zurück bekommen kann..
damit will ich wohl nicht zurecht kommen.....werde mich mal beim Jugendamt darüber erkundigen müssen....

Irgendwie wird es weitergehen und wenn es keine Eizellspende werden sollte.... dann finden wir einen Weg ...auch ohne Kind weiterhin glücklich zu sein....

Fazit aus allem.... Endometriose ist ein "Arschloch!!!" 

Leider bei mir viel zu spät erkannt.........

 



Liebe Yaya,  habe Bekannte
OP.feger

Liebe Yaya, 

habe Bekannte die ihr Pflegekind sogar adoptieren konnten, obwohl sie nicht dem 'Adoptinsalter' mehr entsprachen. Die leibliche Mutter hat der vom Jugendamt empfohlenen Adoption nur unter der Bedingung zugestimmt das die Pflegeeltern das Kind adoptieren. Also manchmal kann man auch Glück haben.

Das wünsche ich dir auch!

LG 



Liebe Yaya , möchte dir
Beth81

Liebe Yaya ,

möchte dir gerne dieses Forum empfehlen ! In diesem Forum gibt es einen geschlossenen Bereich für Eizellspende für den man sich von den Moderatoren freischalten lassen kann.

Dort sind viele Frauen die den Weg der Eizellspende oder Embryonenspende gegangen sind. 

Denke dort wirst du die gewünschten Erfahrungesberichte finden. 

 http://www.klein-putz.net/forum/portal.php

Es gibt auch Kliniken ich meine in Finnland ,wo auch eine offene Eizellspende möglich ist und das Kind später erfahren kann wer die genetische Mutter ist.

 

Zum Thema Ado und Pflege ich kenne einige Menchen auch in der Familie die aus Ado oder Pflege kommen. Diese hatten alle so ab der Pubertät Probleme mit der Indentität auch wenn diese keine Kindheitstrauma hatten.

Der Weg der Pflege und Ado ist kein einfacher Weg und ich ziehe den Hut vor Frauen die diesen Weg gehen !!

Ich hatte diesen Weg aus meinem persönlichen Erfahrungen von Anfang an ausgeschlossen.

 

Ich wünsche dir das du deinen persönlichen Weg für ein glückliches Leben findest !

 Alles Gute ! 

 

 

 



Probleme ab der Pubertät
hannibunny0606

Probleme ab der Pubertät haben aber auch leibliche Kinder ;)



Danke Beth81, für die
Yaya

Danke Beth81, für die Empfehlung des Forums.

Das habe ich die Tage bereits auch schon mal gesehen und werde mich dort registrieren.

Für das Thema Adoption und Pflege bin ich derzeit (noch) nicht bereit..... muss erst mal irgendwie Informationen über all diese Themen sammeln und mir in Ruhe eine Meinung bilden....

Vielleicht entscheiden wir uns ja auch dagegen.....

Mal sehen was noch kommt ....

LG Yaya



Eizellenspende Ausland
Kibris

Liebe Yaya, mein Name ist Monika und ich arbeite fuer das Kinderwunschzentrum Nordzypern. Bei uns werden ganz viele Eizellenspenden durchgefuehrt. Wenn Du Fragen hast, berate ich Dich Dich gerne ganz allgemein. Durch meine Erfahrung weiss ich wie wichtig eine Baratung in der Muttersprache ist.

Lieben Gruss