Wie geht es euch mit endo in der Arbeit im Altag?
Laura1804

Hallo

 habt ihr probleme im Altag oder in der Arbeit  wegen Endometriose  

wie geht es euch damit?  

 

Danke für eure Antworten lg laura1804 



Ich habe Probleme damit,
hannibunny0606

Ich habe Probleme damit, dass mich keiner versteht



Hallo zusammen, ja auf jeden
Sonnenschein88

Hallo zusammen,

ja auf jeden Fall habe ich damit Probleme, sowohl im Alltag als auch auf der Arbeit (V.a. Adenomyose, bei einer BS wurden einige Endoherde im Bauchraum entfernt, jetzt nehm ich Visanne). Ich habe chronische Unterbauchschmerzen , bei denen mir noch nichts so richtig gut geholfen hat und langsam verzweifle ich etwas, weil mir keiner sagen kann, welche Ursache die Schmerzen haben und was man noch machen kann, fühle mich echt nur selten ernstgenommen. Das ist dann eher so nach dem Motto "damit müssen Sie halt leben".

 Ich habe mich schon oft gefragt, ob ich das Thema auf der Arbeit ansprechen soll, aber ich bin mir extrem sicher, dass man dann der Meinung sein wird, ich würde mich halt anstellen und es wird einem als Schwäche ausgelegt. Man bietet dann ja auch einen Angriffspunkt. Grundsätzlich würde ich es gerne sagen, weil die chronischen Schmerzen einfach so wahnsinnig viel Kraft kosten, die mir woanders fehlt, aber dass man Rücksicht nimmt, bezweifle ich ernsthaft. 

Was mich so stört und aufregt ist, dass automatisch angenommen wird, dass man, wenn man jung ist, schließlich gesund und fit und leistungsfähig sein muss, Krankheit ist erst erlaubt, wenn man älter ist.

Und dass man es einem ja nicht ansieht, dass man leidet, wenn man ein gebrochenes Bein hat, hat jeder Verständnis. Sieht man ja auch von außen, dass man was hat. Chronische Schmerzen sieht man nicht. 

Ich weiß noch nicht, was ich sagen soll, wenn ich irgendwann bald meine nächste BS habe. Die Wahrheit möchte ich eigentlich nicht sagen.

  



Freunde und Familie
Miau

Freunde und Familie verstehen mich zum Glück soweit. Momentan studiere ich noch und habe nur einen Nebenjob, da weiß meine Chefin bescheid. Sie akzeptiert das so, aber vor der diagnostischen OP hat sie sich aufgeregt wenn ich mich krank gemeldet habe, ich hatte schon das Gefühl dass da alle denken ich würde mich anstellen. Jetzt nach der BS denken viele alles wäre ok und ich hätte keine Probleme mehr, aber immerhin nehmen die ganzen Leute die gesagt haben das wäre meine Psyche, mich jetzt ernst. 

Ich starte,wenn alles gut geht, dieses Jahr jns  Berufsleben. Bin mal.gegespannt wie das wird. 

 

ICh  leide auch oft darunter dass ich denke viele qürden mich nicht verstehen. Ich versuche viel für mich selbst zu machen und mein Selbstwertgefühl zu steigern um damit besser umgehen zu können aber das ist gar nicht so einfach und geht nur schrittchenweise. 



Was für eine Frage!!! Ich
albea

Was für eine Frage!!!

Ich habe jeden Tag den ganzen Tag Schmerzen.  Die sind inzwischen nicht mehr nur von der Endo sondern auch von den Verwachsungen, die durch die Endo und/ oder OPs entstanden sind.

Berufstätig bin ich schon seit 2007 nicht mehr.

Wie es mir damit geht?  Ich halte durch ...

 

albea

 



Hallo. Ich bin auch schon
vikabta

Hallo.

Ich bin auch schon seit über einem Jahr arbeitslos. Habe wegen Endo drei Arbeitsstellen verloren. Es ist deprimierend! Mich haben die meisten Kollegen nicht verstanden, dass ich nur wegen meinen "Tagen " zu Hause bleibe. Ich habe extremste Schmerzen mit Erbrechen und Kreislaufproblemen. 

 

LG Viktoria