Zwischenblutung
hannibunny0606

Hallo ihr Lieben! 

Ich nehme die visanne und Vertrage  sie ganz gut.  Jetzt habe ich eine zwischenblutung und mein Herd bzw eventuell Herde ist aktiv.  Das heißt ich hab Beschwerden.  Weiß von euch jemand,  was man da machen kann? 



Das Problem hatte ich auch
Carnina

Das Problem hatte ich auch gerade.

meine Schleimhaut war extrem hoch aufgebaut. Hatte starke Schmerzen während zwischenblutung. Musste 7 Tage Pause machen und bekam cyklokapron. Tramadol wurde mir verschrieben aber das bringt bei mir garnichts! Mach eine Pause. Mir geht es danach vieeeel besser jetzt. Klar. Beschissene zeit die Pause. Aber besser als wochenlang zwischenblutung und Schmerzen und kein Ende in Sicht. 



Ok, danke für deinen Tipp.
hannibunny0606

Ok, danke für deinen Tipp.  Dann hoffe ich mal,  dass daraus nicht wieder was großes wird :)



Ich bin es nochmal.  Habe
hannibunny0606

Ich bin es nochmal. 

Habe den Rat befolgt und mit der visanne ausgesetzt. Lief auch alles gut. Nun hab iCh aber das Problem,  dass ich nach dreitägiger Einnahme wieder eine zwischenblutung habe.  Nun weiß ich gar nicht so recht,  was ich tun soll,  denn so macht die visanne einfach keinen Sinn...



Liebe Hannibunny,  ich
Miramee

Liebe Hannibunny,

 ich würde das an Deiner Stelle mit Deinem Frauenarzt besprechen, welche Alternativen er Dir vorschlägt etc.  Wenn die Visanne bei Dir immer wieder Zwischenblutungen verursacht (und das ist ja nicht dar erste Mal!) ist es wohl für Dich nicht das richtige Mittel.

Alles Gute!
Mira



Danke für deinen Rat. ich
hannibunny0606

Danke für deinen Rat. ich habe jetzt schon manchmal gehört,  dass manchen Frauen empfohlen wird,  für eine begrenzte Zeit 2 Tabletten täglich zu nehmen. Hast du Erfahrungen damit?



Hallo, ich hatte unter der
Maria94

Hallo,

ich hatte unter der Visanne auch Schmierblutungen, selbst dann, als ich zwei genommen hatte. Dann wurde mir Chlormadinon verschrieben, das ich zweimal am Tag nehme. Auch jetzt habe ich noch ab und zu Schmierblutungen, die kommen und gehen wann sie wollen. Ende Mai werde ich die Hormone nach Absprache einmal absetzen, um zu gucken wie es ohne Hormone so ist.

Viele Grüße, Maria



Hast du Erfahrungen damit?
Miramee

Hast du Erfahrungen damit?

Nein, tut mir leid, da kann ich nichts aus eigener Erfahrung beisteuern. 



Hallo
Carolin

Ich hatte im Dezember auch Zwischenblutungen bei Visanne. Dann hab ich hier Forum gelesen das Vitamin D helfen soll. Hab mir dann Vigantoletten gekauft und drei Tage später waren keine Zwischenblutungen mehr da und kamen auch nicht mehr.  Hab das den ganzen Winter genommen.  Mit Vitamin D muss man allerdings aufpassen. Nicht zuviel.  Aber Vigantoletten sind sogar für Säuglinge geeignet.

Liebe Grüße

Carolin  



Danke für eure antworten,
hannibunny0606

Danke für eure antworten,  dann versuche ich das mal mit Vitamin D,  ddenn ich vertrage die visanne sehr gut



Hey
Carolin

Na geht es dir inzwischen besser oder hast du noch immer Zwischenblutungen? 

Liebe Grüße

Carolin  



Nehme jetzt Vitamin D und
hannibunny0606

Nehme jetzt Vitamin D und zweimal täglich die visanne und hab immer noch Blutungen,  zwar nicht mehr so schlimm aber es ist trotzdem doof. 

Aber danke für die Nachfrage :) 



Blutung
Sissy68

Hallo,

mir hatten die Gyns früher immer gesagt, 5 Tage aussetzen, dann 5 Tage doppelt nehmen. In deinem Fall Visanne 5 Tage doppelt nehmen. Die meisten blutungen habe ich damit gestoppt bekommen. Nimmt man Visanne lnage Zeit zweimal täglich, kommt es zu mehr Nebenwirkungen, lt. der Studien. Ich hatte auch oft Dauerblutungen, wenn ich lange Zeit Gestagene genommen habe. In den Fällen habe ich wieder eine Pille bekommen, denn dann braucht es wieder etwas Östrogen, um die Blutung zu stoppen.  



Ah okay,  das ist ja
hannibunny0606

Ah okay,  das ist ja nochmal gut zu wissen.  Mein Problem ist halt auch., dass meine endo unter Östrogen explodiert ist und das will ich natürlich nicht riskieren :(



Östrogen
Sissy68

Östrogendominanz führt dazu, dass die Endometriose explodiert. Wenn man lange Zeit reine Gestagene nimmt, wird die Produktion des körpereigenen Östrogen deutlich zurückgefahren, so hatte man mir das mal erklärt. Deshalb ist eine Nebenwirkung von Gestagenen Blutungen. Gestagen und Östrogen sind Gegenspieler, die steuern wann es blutet. Wenn nun zu wenig Östrogen da ist, blutet es. deshalb braucht es eine geringe Menge Östrogen, um die Blutung zu beheben. Natürlich nicht soviel, dass die Endometriose wieder explodiert. Auch ist das Östrogen in Pillen chemisch etwas anders als das körpereigene Östrogen, so dass man es vermeiden kann, dass die Endo wieder explodiert - mann brauch eine/n Gyn, der das Verhältnis gut steuert.



Danke für die Erklärung
hannibunny0606

Danke für die Erklärung :)

Dann muss ich doch mal mit meiner doofen gyn reden :D