Schmerzen nach BS und Angts vor später
Nudelbiene

Hallo alle zusammen :)

Erstmal möchte ich sagen, dass ich es toll finde, das es so ein Forum gibt, in dem Betroffene sprechen können. 

Ich (24) hatte am 09.03.15 meine erste BS und es wurden mehrere Endo-Herde und Verwachsungen gelöst. Seit Samstag tut mir beim Wasserlassen mein Unterbauch weh (aber nicht Blase) und mittlerweile tut der Bauch um den Nabel rum auch ständig weh. Als ob es die ganze Zeit zwickt und entzündet ist. War heute beim FA und der meinte, dass alles in Ordnung sei (keine Entzündung) und sich dort drin "Schorf bildet der jetzt abgestoßen wird". Ich konnte dazu im Internet nichts finden und wollte Fragen, ob ihr die stärker werdenden Schmerzen auch kennt.  Es wird von Stunde zu Stunde schlimmer. Er meinte ich soll mich melden wenn es schlimmer wird. Könnt ihr mir sagen, ob es normal ist?

Vielen Dank im Voraus!

LG 

Nadine 



Hi Nadine,   ich kann Dir
laluma

Hi Nadine,

 

ich kann Dir leider nicht helfen, da ich keine Erfahrungen habe damit, aber ich hoffe, dass es Dir schnell besser geht.

LG

 



Hallo  Ich hatte meine bs
bailey88

Hallo 

Ich hatte meine bs am 11.03

Habe auch ständig Schmerzen mehr ein zwicken ist sehr unangenehm und dazu kommt noch Übelkeit

Dachte eigentlich nach der entfernung der Endoherde sollten die beschwerden besser sein

Leider ist dem nicht so

HAbe MOntag wieder einen FA Termin hoffe das er mir helfen kann 



Hallo bailey88,  wie lief
Nudelbiene

Hallo bailey88,

 wie lief esbeim FA?

Meiner meinte nach der 2. Untersuchung, dass es noch normal ist.

Und deiner?

Ist dein OP Bericht schon da? Meiner istnach 2 Wochen immer noch nicht bei meinem FA angekommen.

Freue mich auf eine Antwort!

 

LG



HAllo Nudelbiene, Mein FA
bailey88

HAllo Nudelbiene,

Mein FA meinte auch das es noch etwas dauern könnte und da ich keine langzeitpille nehmen möchte da ich schwanger werden will es länger dauern kann es sei denn ich werde schnell schwanger denn da verschwinden die beschwerden ganz.

Jetzt hoffe ich natürlich das es sehr schnell klappt.

Der Bericht vom KH war da er hat mir das alles nochmal genau erklärt viel besser wie der Arzt im Kankenhaus.

Habe mir trotzdem einen Termin im Endo Zentrum In Erlangen gemacht um einfach auf der sicheren Seite zu sein. Dieser ist aber erst im Juli war sehr geschockt über diese lange Wartezeit. 



Hallo Nudelbiene.  Ich
Miau

Hallo Nudelbiene. 

Ich hatte Mitte Februar meine BS und habe seit einigen Tagen auch Schmerzen/Zwicken um den Bauchnabel. Ich denke dass das irgendwie zum Heilungsprozessgehört, Wenn es schlimmer wird oder nicht weg geht würde ich das auch noch mal abklären lassen. 

Ich dachte der Körper erholt sich schneller, habe auch die drei wochen gewartet bis ich wieder sport gemacht habe, aber danach ging  es mir gar nicht gut. Gib deinem Körper einfach Zeit. Ich hoffe deine Schmerzen verschwinden trotzdem bald! 



Vielen Dank ihr Beide
Nudelbiene

Vielen Dank ihr Beide :)

Mein OP Bericht mit Therapieplan ist nun auch endlich mal bei meinem FA angekommen und er meinte telefonisch, dass eine langzeit Pille empfohlen wird. Da ich Pillen sehr schlecht vertrage, hatte ich ihm nach anderen Möglichkeiten gefragt und er meinte nur, dass ich einfach abwarten soll, ob es wiederkommt -.- Werde mir jetzt jemand neuen suchen.

Hatte ihm am Telefon nochmal nach den Schmerzen gefragt, und er meinte, dass es nicht mehr von der BS kommen kann. Er nimmt an, dass es Regelschmerzen sind, da ich Ende dieser Woche meine Tage kriege. Bin dann ja mal gespannt^^

Mein Körper hat auch sehr lange gebraucht sich zu erholen. Ich traue mich bisher auch immer noch nicht wirklich etwas aktiver zu werden und auch noch kein ...äh Sex...

 Habe das Gefühl, dass mir irgendwie so eine richtige Betreuung fehlt oder so eine Art Ratgeber, die einem sagt, ab wann ungefähr was nach einer BS von Endo zu erwarten ist und ab wann man was wieder machen kann (Sport, Baden, Schwimmen, Sex, Narbenfäden, etc). Ich fühe mich da sehr alleingelassen :( Zeitlich wegen Arbeit und Wochenendstudium habe ich auch leider nicht die Zeit, mich durch alle Websites zu klicken und jeden Kram nachzuforschen.Vorallendingen die ständige Angst, dass es wiederkommen könnte...

Geht euch das auch so?

 LG

Nadine

 

 



Guten Morgen =) Also meine
bailey88

Guten Morgen =)

Also meine Schmerzen sin d so gut wie weg, nur leichte Übelkeit plagt mich noch. Fühl mich auch immer sehr schnell erschöpft und müde. Verkrieche mich eigentlich nur zu hause da ich echt irgendwie angst habe was zu unternehemen da ich wirklich angst vor dieser extremen Übelkeit habe das sie wieder plötzlich zurück kommt. Das hat sich über die vielen Monate mit diesen Beschwerden so in meinem KOpf gebrannt denk schon ich bin verrückt. =(

Bin jetzt noch 2 Wochen krank geschrieben aber wenn ich an arbeit denke wird mir ganz komisch ich möchte nicht gleich wieder ausfallen oder das es mir während der arbeit schlecht geht. Hört sich das für euch verrückt an?

Von meinem HA fühle ich mich auch allein gelassen und nicht verstanden er sagt so schlimm ist das alles ja nicht. Mein FA ist da etwas verständnissvoller meint aber auch nur schnell schwanger werden dann wird alles besser. (ist ja so einfach mal schnell schwanger zu werden)

Finde dieses Forum echt super wenigstens hier wird man ernst genommen. Danke dafür =) 



Hallo bailey, es gibt auch
Anni1000

Hallo bailey, es gibt auch die Möglichkeit über Wiedereingliederung stundenweise mit der Arbeit zu beginnen. Grüße



Hallo bailey88, ne das mit
Nudelbiene

Hallo bailey88,

ne das mit der Arbeit klingt für mich nicht verrückt. Hat mich auch Überwindung gekostet wieder zur Arbeit zu gehen. Habe mir alle möglichen Tabletten eingepackt, für alle Eventualitäten. Verschiedene Schmerztabletten, Übelkeit, Durchfall, etc. Mache mir innerlich auch immer Stress, wegen der Angst, dass ich schon wieder ausfallen könnte bei der Arbeit.

Hattest du vor der Endo OP auch schon solche Übelkeit?

LG

Nadine



Es hatte im Oktober
bailey88

Es hatte im Oktober angefangen als ich die pille abgesetzt habe. Monat für Monat ging es mir schlechter teilweise lag ich ganzen Tag nur im Bett weil ich mich nicht rühren konnte vor Übelkeit begleitet von Schwindel und Kreislaufproblemen. Übergeben musste ich mich aber nie.

(hab es aber bis vor kurzem nie mit der pille in verbindung gebracht) 

Hab so viele Ärzte durch vom Internisten,Heilpraktiker und Neurologen auch HNO war ich. Wurde von oben bis unten durch gecheckt nichts gefunden angeblich kern gesund.

Hab mich selbst schon als verrückt gesehen. Bin dann komplett zusammen gebrochen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert da ich auch nur noch 41 kilo wog da ich kaum noch gegessen hab seit Monaten. Da ging es alles von vorne los sämtliche Untersuchungen wurden gemacht und wieder nichts gefunden. Erst eine Krankenschwester fragte mich was für eine Pille ich denn nehme das ich diese vielleicht nicht vertrage als ich ihr gesagt habe das ich diese eben abgesetzt habe und ab da die beschwerden anfingen hab ich erst eine Verbindung gesehen. Diese Krankenschwester veranlasste dann das ich auf die Gyn Station kam und dort Untersucht wurde. Der Arzt tippte sofort auf Endometriose und nach der BS am nächsen Tag war es dann wirklich so.

Und jetzt nach der op wird es wirklich besser aber ich hab eben diese Angst und stress mich dann auch sehr rein dadurch wird es natürlich wieder schlimmer. Ein Teufelskreis

Tut mir leid das es so ein Roman wurde

Kommst du jetzt besser klar arbeiten zu gehen?