Endometriose oder doch nur histaminbedingte Dymenorrhoe?
Kim93

Hallo liebe Mitglieder,

Ich habe  mich hier neu angemeldet da ich aus meinen Ärzte nicht schlau werde und Rat suche bei denen die ähnliches durchgemacht haben. Ich fange mal an mit meiner Geschichte:

Mit 10 habe ich meine Menstruation bekommen. Allerdings sehr unregelmäßig. Mit 14 Jahren blieb sie bei mir ein halbes Jahr ganz aus. Als ich dann 17 kam meine Periode regekmäßig aber es kamen heftige Afterschmerzen und Unterleibskrämpfe dazu. Von meinem 19. - 21 Lebensjahr musste ich Antidepressiva nehmen. Die Schmerzen waren in der Zeit verschwunden. Als ich die Medis vor 4 Moanten absetzen musste kamen sie mit vollerIntensität zurück (Ich bin jetzt 22).

Ich muss dazu sagen das ich eine genetisch bedingte Histaminintoleranz habe, dh mein DAO-Wert liegt bei unter 1. Davon wusste ich aber erst seit vorletzten Monat. In den Jahren wo ich die starken Periodenschmerzen hatte half bei mir nur Ibuprofen 400. Buscopan hat bei mir die Schmerzen verschlimmert, ich denke weil es ein DAO-Hemmer ist. Nun ja letzten Monat habe ich streng Histamin gemieden und brav Fenistil genommen und siehe da ich hatte letzte Wochen kaum Schmerzen. Ich kam mit nur einer Tablette Ibu aus :)

Die letzten Jahren war ich bei zahlreichen Gynäkologen. Die hatten das alles auf meine Psyche geschoben, weil die Ultraschalluntersuchung unauffällig war, bis dann mein Hausarzt auf die Idee kam es könnte eine Histaminintoleranz sein, da ich außer meinen Menstruationsbeschwerden noch andere Symptome hatte wie Hautausschlag, Migräne usw. In meiner familie haben ganz viele diese Unverträglichkeit.

Meine Frage ist nun könnte bei mir eine Endometriose vorliegen? Ich habe gelesen das Histaminitoleranz wohl eine Rolle spielen würde bei Endometriose. Viele Endometriosebetroffene würden wohl eine starke Symptomverbesserung spüren von einer histaminarmen Diät.

Vielleicht weiß jemand näheres. Ich bin am überlegen ob ich aus Vorsicht nicht doch eine Bauchspiegelung machen sollte. Danke schon mal im Vorraus.

Lieben Gruß

Kimberly