Und wieder einmal... Nebenwirkungen Visanne.
Patty4

Hallo ihr Lieben,

erst kurz meine Geschichte. Bei mir wurde im November 2014 bei einer Bauchspiegelung Endo festgestellt und laut Bericht " vollständig saniert".

Ich hatte vor der BS über Jahre immer wieder mal Schmerzen im rechten Unterbauch, zyklusunabhängig, mal mehr mal weniger auch mal Monate gar nicht. Mal hatte ich eine Zyste am Eierstock, mal hieß es leichte Colitis, Blinddarmreizung, Reizdarm....

Bis meine neue Frauenärztin mich zur Bauchspiegelung schickte. Dort wurde ein Myom entfernt, einige Endoherde, hauptsächlich an der Bauchdecke und kleinere Verwachsungen gelöst.

Nach der OP waren die Schmerzen wie zuvor. Meine FÄ verschrieb mir die Maxim, die ich nicht vertragen habe, ich sah im Gesicht und auf der Brust aus wie ein gekochter Hummer. In den nächsten Wochen und Monaten wurden die Schmerzen immer schlimmer, zum ersten Mal nun mit deutlichem Höhepunkt um die Blutung, ca. 6 Tage auch mit Buscopan/ Novalginkombi kaum zu ertragen. Um den Eisprung etwas gemäßigter ca. 4 Tage. Sonst leichter - mäßiger Dauerschmerz über den ganzen Monat, Bauchschmerzen, Rückenschmerzen mit Ausstrahlungen bis in die Beine und die Rippen.

Dr. Krentel in Herne möchte mich nochmal operieren, aber nach der ersten BS ist ja alles um ein vielfaches schlimmer geworden, so das ich dazu ( noch ) nicht bereit bin. 

Nun nehme ich seit einer Woche die Visanne. Meine Schmerzen sind schon ein klein wenig besser geworden, bin aber auch grad in der Woche nach dem Eisprung, das ist eh immer die erträglichste. Seit 2 Tagen hab ich aber üble Magenprobleme, der Magen ist aufgebläht, ich hab leichtes Sodbrennen mir ist übel und ich muss den ganzen Tag aufstoßen. Der Magen drückt so sehr nach oben, dass ich nicht durchatmen kann und das Herz pocht.

Kennt jemand von Euch diese Magenprobleme mit der Visanne?

Nehmt Ihr einen Magenschutz dazu ?

Kann sich so eine Nebenwirkung mit der Zeit geben?

Liebe Grüße

Patty 

--

Liebe Grüße

Patty