Probleme mit der Maxim
mijo

Hallo zusammen,

bin neu hier und würde mich freuen, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt. Bin letztes Jahr 2 mal operiert worden. Die 1. OP war im September: Endo-Sanierung (Stufe 3) und Verklebungen zur Bauchwand lösen. Die 2. OP war im November: es wurden 22 cm Dickdarm entfernt, weil er durch die vielen Endo-Herde total vernarbt war und nicht mehr richtig arbeitete. Im Anschluss daran nahm ich 6 Monate die Visanne und seitdem die Maxim im Langzyklus. Bin jetzt am Ende des 3. Blisters und habe seit ca. 2 Wochen Brustschmerzen und seit ein paar Tagen wieder Unterleibsschmerzen. Es fühlt sich an, als würde ich meine Periode bekommen. Hat irgendwer schon ähnliche Probleme mit der Maxim gehabt? Und wenn ja, was wurde dagegen unternommen? Eventuell ein Gel, um zumindest die Brustschmerzen wieder in den Griff zu bekommen?

Vielen Dank schon mal euch allen.

LG mijo



ich hatte unter der Maxim
Hockeyspielerin

ich hatte unter der Maxim (aber auch unter einer anderen Pille) Brustschmerzen, aber auch Unterbauchschmerzen wie Regelschmerzen (trotz Schmerzmittel vom Schmerztherapeuten). Da ich auch noch Dauerschmierblutungen hatte (aber nie Abbruchblutungen beim Absetzten), war mir das ganze zu doof und ich habe die Pille abgesetzt.

Mir konnte meiner mit den Nebenwirkungen helfen.

Du selber must entscheiden, was Dir lieber ist. Ich habe aber auch Schmerzen und kaum Herde.



Hallo Hockeyspielerin,
mijo

vielen Dank für deine Antwort. Ich werde wohl erstmal das nächste Blister abwarten. Vielleicht wird es ja wieder besser. Bin immer noch auf der Suche nach einem qualifizierten Gynäkologen. Das Endozentrum, in dem ich operiert wurde ist leider 2 1/2 Stunden entfernt. Hier im Umkreis gibt es scheinbar niemanden, der sich mit Endo auskennt.

LG mijo