künstliche Befruchtung wg Endo
Scully1985

Huhu,

 mein Mann und ich waren heute zur Befundbesprechung im Kinderwunschzentrum. Die Ärztin dort rät uns zur künstlichen Befruchtung, da mein AMH- Wert für mein Alter  (30) zu niedrig ist u das Spermiogramm war auch nicht sonderlich gut.  Das ist natürlich ein Schock für uns und wissen nicht so recht wie wir damit umgehen sollen.  

Naja wir fahren erstmal in den Urlaub und versuchen an etwas anderes zu denken!  

 Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir davon berichten wie du mit der Situation umgegangen bist?

 

LG  



Den Schock kenne ich...
Nickie2012

Hallo Scully1985,

was ihr gerade durchmacht, haben mein Mann und ich schon hinter uns. Also zumindest die Schockverarbeitung...wir befinden uns gerade mitten in der dritten ICSI und ich kann nur sagen, dass man sich an den Schock gewöhnt, es sind ganz " Normale" Leute in einer Kindwunschpraxis und man verliert schnell die Scheu. Trotzdem braucht man unendlich viel Kraft und Optimismus, das ist das Schwerste...und gelingt nicht immer. so richtig kann ich nicht sagen, wie wir damit umgegangen sind. Man muss sich der Sache halt irgendwie stellen. Am Anfang haben wir versucht, die Behandlung komplett zu verheimlichen, das klappt allerdings nie und es tut auch gut, sich mal mit einer Freundin oder anderen Betroffenen auszutauschen. Mir persönlich hat die Reha nach der letzten Endo- OP sehr geholfen, da ich dort Frauen kennengelernt habe, die leider Kinderlos geblieben sind, aber dennoch ein schönes Leben haben. Man darf nicht sein ganzes Lebensglück von einer Schwangerschaft abhängig machen. Die gelingt mir allerdings auch nicht immer und man durchlebt viele harte Zeiten, besonders nach negativem Versuch...

wenn Du magst, schreib mir eine PN.

ansonsten wünsche ich Euch ganz viel Kraft und Optimismus!

Nickie



Hallo Nickie, ich danke dir
Scully1985

Hallo Nickie,

ich danke dir für deine Antwort! 

Uns wurde zu einer IVF geraten, da meine Endometriose wahrscheinlich schnell wiederkommt und eine ICSI da eher nicht angeraten wäre.

Am Freitag fahren wir erstmal für 2 Wochen in den Urlaub und überlegen uns dann wie es weitergehen soll.

 Wünsche dir und deinem Mann jedenfalls noch viel Kraft und Durchhaltevermögen! :-)

LG